Jump to content

Frage bezügl. Dehnung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

ich hab schon öfter gelesen, dass es ja durchaus immer wieder Frauen gibt, die auf Dehnungsspielchen/Fisten usw. stehen. Was mir dabei immer wieder durch den Kopf geht... Wird das gezielt trainiert? Ist das für Frauen die von Natur aus einfach weiter sind und die auch mal das Gefühl haben wollen, sich ausgefüllt zu fühlen, oder sind es auch Frauen, die normal durchaus auch eng sind? Die sich manchmal aber so hingeben können und wollen und danach trotzdem wieder eng werden, weil sie einen gut trainierten Beckenbodenmuskel haben? Hat das mit der ursprünglichen Größe was zu tun oder ist das dabei völlig egal? Oder wird gedehnt und parallel dazu auch der Beckenbodenmuskel gezielt trainiert, damit danach alles wieder zusammen geht?

Sorry, wenn jemand die Frage vielleicht doof findet. Ich hab mir nur schon öfter darüber Gedanken gemacht, wenn ich darüber gelesen habe und wenn ich nicht hier fragen kann, wo dann sonst? Hier gibt es ja bestimmt welche, die Erfahrung diesbezüglich gemacht haben.


Ballou1957
Geschrieben

Nach meiner Erfahrung hat es nichts mit der ursprünglichen Weite zu tun (wobei klar ist, dass eine weitere Öffnung von Anfang an mehr aufnehmen kann) Aber die eigentliche Dehnbarkeit ist letztlich das Ergebnis von Geduld, Geilheit und Entspannung.
Wenn es ein langsames Aufbauen ist und für sie ohne Schmerzerfahrung abläuft, kommt im Laufe des Fistpiels und nach einigen Orgasmen die Entspannung so stark werden, dass eine komplette Hand passt.
Vorschnelle Versuche, das mit Gewalt zu erzwingen können aber genauso zu dauerhaften Blockaden führen.
Sehr förderlich sind Unterleibsmassagen mit handwarmen Öl, möglichst mit vitalisierenden Beigaben, die die Durchblutung fördern.


wirbeiden6069
Geschrieben

huhu hexchen.......
also erstmal.....weißte doch "doofe fragen gibt es nicht...nur doofe antworten"
gezielt trainiert wird bei uns nix......immer nur aus der laune/spaß heraus
und ich bin sehr klein......und auch eigentlich enger gebaut.trotzdem mag ich diese spielchen ab und an mal...mag es dann wenn wirklich viel drin ist ...okay die ganze faust war auch erst wirklich n paar mal mal drin...aber ohne daumen öfter..is natürlich auch immer von der größe der hand abhängig...
aber wie gesagt....bin sonst eng gebaut ...da is nix ausgeleiert oder so....hab ich schon öfter mal zu hören bekommen...das es da frauen gibt die durchaus weiter sind von natur aus und die überhaupt gar nicht fisten...
ich denke also ...die körpergröße und häufigkeit des fistens tut nichts zur sache ob jemand eher eng oder weit ist...


Geschrieben

Vielen Dank für eure informativen Antworten.

Und ja, bei der Größe der Männerhand gibt's ja doch massive Unterschiede. *gg*


Geschrieben

Also gerade der weibliche Beckenboden ist gut dehnfähig. Muss ja auch sein, schließlich soo man da ja n Kind rausquetschen können. Und auch danach ist Frau wieder so eng, dass sie sich auch um einen kleinen Penis schließen kann... Mir einer gewissen Erregung in einer bequemen Stellung und vielleicht auch einem guten Ül als Gleitmittel, ist es nicht so schwer eine Hand in die Vagina einzuführen. die schwierigste Stelle ist, die Fingerknöchel an den Beckenknochen vorbei zu bekommen. Wenn man da vorbei ist, ist es eigendlich nur noch geil. Aber ich glaube es ist ein Irrtum, dass man eine geballte Faust nehmen sollte. Innen kann man die Finger einbiegen, aber auch wieder öffnen, Es ist ja gerade die Bewegung, die es interessant macht... Nur, wenn es ihr mehr weh tut, als erregt, sollte man es beenden...


×