Jump to content
DerLecker85

Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen

Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen ?  

67 Stimmen

  1. 1. Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen ?



Empfohlener Beitrag

DerLecker85
Geschrieben

Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen ?

Bitte nur männer, und richtig anworten !


Segramon
Geschrieben

Worauf soll ich antworten?
Ist es zuviel verlangt, richtige Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt zu bilden?


Geschrieben

sorry.. es gibt aber auch Bi-Paare... ansonsten schließe ich mich dem Vorposter an...richtige Sätze machen es leichter..


Geschrieben

Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen ?

Natürlich nicht!

Ist doch viel unterhaltsamer, wenn man sie in die Wüste schickt und dann endlich ohne schlechtes Gewissen alle eigenen Wünsche ausleben kann.

Ein Dreifach Hoch auf einfache Fragen und einfache Lösungen!


Schlüppadieb
Geschrieben


Das Problem fängt eigentlich schon vorher an, beim Fremdpoppen erst "fremdgehen" zu müssen.


Geschrieben (bearbeitet)

Du weißt schon, daß wir hier auf poppen. de sind ?

Nein, im Ernst:
Bei jeder Beziehung redet doch man am Anfang über seine Einstellung zur körperlichen Treue. Und da gibt es 4 Fälle.

1.Beide haben eine lockere Einstellung zur Treue ..also alles kein Problem.
2.+3. Eine der beiden Seiten hat eine andere Einstellung zur Treue als die andere. Das ist böse ....da kann man sich ernsthaft fragen, ob das Ganze Sinn macht, denn die Person, der Treue wichtig ist, wird verletzt werden und nicht nur einmal.Und wie oft soll man bitte schön verzeihen?
4.Beiden ist körperliche Treue wichtig.

Und ich denke diese Verzeihensfrage betrifft Gruppe 4.
Wenn jemand fremdgeht, stimmt oftmals was in der Beziehung nicht. Und da fängt das ganze und auch die Fehler viel früher an ...von beiden Seiten.
Entschuldigungen sind meistens lahm. Alkohol ..wird oft als Ausrede gebraucht. Ärger/Streß in der Beziehung ..zwar nachvollziehabr, aber da ist Fremdgehen suboptimale Lösung.Unerfülle Wünsche ..wozu hat man einen Mund?

Ich halte von Beichten nichts. Wenn man fremdgeht, sollte man das mit sich ausmachen. Beim Beichten erwartet man von seinem Partner Absolution. Und viele beichten und tralala soll alles wieder ok sein ....ist es aber nicht. Wenn man einen Fehler gemacht hat, sollte man sich das mit sich selber ausmachen ...da ist der Lerneffekt auch höher. Beichten ist meistens sogar kontraproduktiv, das Vertrauensbasis ist weg ...Vertrauen ist leicht kapüttgemacht und sehr schwer wieder aufgebaut. Man belastet den Partner noch zusätzlich zu den evtl. Problemen, die man hat.

Meine Erfahrung ist,daß Frauen öfters beichten als Männer .

Ob ich verzeihen würde ..kommt auf die Situation an, aber für mich stellt sich die Frage nach dem Verzeiehn nicht so sehr .... sondern nur nach dem Vertrauen. Ist es weg, ist die Beziehung im Arsch.


bearbeitet von Gawain69
Geschrieben

Die einen können es verzeihen, die anderen nicht.
Eine Pauschalantwort kann man da nie erwarten.


Geschrieben

Nur einen völlig überflüssigen statistischen Wert mehr.


LG xray666


DerLecker85
Geschrieben (bearbeitet)

wieso machen mich hier einige fertig ^^

ist doch eine ganz normale frage !

Eure Frau geht fremd, was würdet ihr machen !

ist scheiss egal was vorher passiert ist, ob die sich neu verliebt hat, ob ihr scheisse zu ihr wart oder ob ihr keine aufmerksamkeit der geschenkt habt, oder ob sie einfach drauf steht !

das spielt überhaupt keine rolle
will nur einfach die antworten von den männer wissen, mehr auch nicht


bearbeitet von DerLecker85
2terFruehling
Geschrieben

@Lecker, Du bist noch ziemlich neu hier im Forum. Wirst schon noch lernen, dass jeder Satz auseinander gefuselt wird und über jedes einzelne Wort diskutiert wird. Wäre doch viel zu unkompliziert, eine Frage einfach zu beantworten. Leg Dir ein dickes Fell zu und gut ist es.


Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

@DerLecker85

Vor 25 Jahren ging meine Frau fremd und das war für mich ein Grund für die Scheidung!

Was du für richtig hältst ist allein deine Sache!


bearbeitet von Cunnix
vidiviciveni
Geschrieben

@lecker: das läßt sich unmöglich pauschal oder für jeden gültig beantworten.

Das ist von vielen Fragen abhängig und das sollte ein(e) jede(r) für sich alleine beantworten.

Frage Dich selber:

1. Wie sehr liebst Du sie (noch) und bist du bereit zu verzeihen? Wenn Du sie liebst, dann wahrscheinlch "ja"

2. Wie oft und offen habt ihr alle Wünsche und Neigungen und Bedürfnisse miteinander diskutiert?

3. War eine einmalige Geschichte, oder was Dauerhaftes?

4. Wenn Sie auf "Abwege" kam, dann frage Dich mal warum. Was könnte Ihr gefehlt haben, was sie dann woanders gesucht hat? Aufmerksamkeit, Zuwendung, geiler Sex? Frage sie einfach mal. Und dann pack Dich auch mal an die eigene Nase und gehe in Dich.

5. Du bist 25. Sie wahrscheinlich in einem ähnlichen Alter. Ihr habt früh geheiratet und jetzt ist Scheidung? Verabschiede Dich von dem Gedanken, daß der Mensch (wie es die Kirche so gerne möchte) sich treu und ergeben ist "bis das der Tod euch scheidet". Das war mal im Mittelalter. Da sind die nicht allzu alt geworden. Die heutige Haltbarkeit von Beziehungen (angetraut oder nicht), ist erschreckend gering. Warum? Weil die Damen heute erheblich unabhängiger sind als im Mittelalter. Da gab es noch keine Verhütung oder Frauen, die sich selbst versorgen konnten. Die mußten, zwangsläufig in der Ehe verweilen, weil sie keine Wahl hatten. Heute, dank Pille und gut ausgebildeter Damenwelt, die sich zumeist selber versorgen können ist die Flukturationsrate einfach höher. Ergo, haben auch die Damen mal die Wahl, sich was Anders, oder was Besseres ins Bett zu holen oder eine Beziehung, welcher Art auch immer, zu beenden. (das sehe ich halt so)

6. Beziehung ist immer eine Baustelle, an der die Beteiligten stetig (und auch an sich) arbeiten müssen, sonst geht das schief.

7. 100 % kriegst Du nie. Weder Du, noch dein Partner ist eben perfekt. Und was fehlt, holt Mann/Frau sich eben woanders. Und wenn das nur der Sport-/Gesprächs- oder eben auch der Sexpartner ist. Aktzeptiere es, dann kannst Du auch leichter "verzeihen"

8. Frage Dich, wie oft Du schon, den andern Damen hinterhergeschaut, mit ihnen geflirtet und sie womöglich auch anderweitig "beglückt" hast. Auch die Damen sind nicht blind und testen Ihre Reize.

9. Frage Dich, was würdest Du, nachdem Du mit Ihr geredet hast, offen und ehrlich und ohne zu Zanken, in einer Beziehung anders mache, damit Sie ihre Wünsche auch erfüllt bekommt.

10. Wenn Dir wirklich an Ihr liegt, dann sprecht offen und ehrlich über alles und hintergeht Euch nicht. Das killt Vertrauen! Aber lebt sonst alle aus. Zusammen oder eben auch getrennt, nach Absprache.

Wenn das nicht geht und zu viel kaputt ist, dann müßt Ihr Euch eben trennen.

Aber wie gesagt, jeder hat eben seine Sicht der Dinge und das ist auch ok so..


BerlinPaar30
Geschrieben

Fremdgehen wird völlig überbewertet. Kleinscheiß mit Besitzansprüchen.


branbay65
Geschrieben

Ganz einfach: frag Dich: warum?

Gibts ne Antwort darauf und Du kommst darauf klar: verzeihen

Wenn nicht: Ciao Bella!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Wenn ich dein Profil richtig verstehe, war der Seitensprung ja schon vor längerer Zeit und du hast die Konsequenz "Trennung" gezogen. Willst du jetzt im Nachhinein wissen, ob das richtig war?

Was mich massiv an deinem Profil stört, ist die Frauenfeindlichkeit ("eine Frau ist wie der Teufel..) und die Frustration, die herauszuhören ist. Du wurdest betrogen - nicht schön, aber das Schicksal teilst du mit der Masse aller Menschen! Nur habt ihr beiden den Fehler gemacht, dass ihr sehr früh geheiratet habt - sonst wäre deine Ehe eben nur eine von mehreren gescheiterten Beziehungen, was heutzutage in Mitteleuropa den Normalfall darstellt. Die wenigsten Menschen haben nur einen Partner in ihrem Leben!

Wieso sollen eigentlich nur Männer antworten? Meinst du, für Frauen ist es weniger schmerzhaft hintergangen zu werden? Und wieso sind dir die Gründe unwichtig? Es macht doch einen großen Unterschied, ob deine Ex vielleicht nur durch einen blöden Zufall fremdgegangen ist, ob sie notorisch untreu ist, ob sie sich in den anderen verliebt hat oder ob es nur Sex war, ob eure Beziehung massive Defizite hatte, u.v.m.


Geschrieben

Da der Mensch ein Säugetier ist und von Natur aus Polygam, sollte man endlich den Quatsch mit der "Körperlichen True" ganz schnell vergessen.

Dieses Prinzip hat nur zu Kriegen, Morden, Scheidungen usw. geführt. Es wird van allen verlangt und niemand ist bereit es einzuhalten.

Befreit endlich die Liebe vom Sex (und umgekehrt).

Treue in der Liebe: JA
Fremd-Gehen: AUCH JA


DerLecker85
Geschrieben

@SinnlicheXXL sag bitte nicht das du in den himmel willst um da kirchenlieder zu singen *oink oink*


cuckoldpaar934
Geschrieben

So ist es....nicht der Sex mit anderen zerstört Beziehungen,der Vertrauensmissbrauch zerstört,wer will den betrogen werden ? Vorher miteinander reden und dann einander gönnen,wenn man einander nicht mehr vertraut....geht nichts mehr denn Vertrauen ist die Basis einer Beziehung.


Geschrieben

Ehefrau --> NEIN!
Freundin --> JA!

Das Erstere ist eine auf stetige Bindung abgesehene Partnerschaft ... das Andere eine partnerschaftliche Bindung nach Gusto ohne Bindungshemmnisse


Delphin18
Geschrieben

Eure Ehefrau geht fremd, verzeihen ?
Bitte nur männer, und richtig anworten !

Ich hätte nichts zu verzeihen, weil meine Frau jederzeit fremdgehen darf und das auch weiß.
War die Antwort jetzt richtig?

P.S. Ist Dein Profiltext ernst gemeint?


wirbeiden6069
Geschrieben

wat hoffst n du hier zu lesen ????
mußt du hier von anderen lesen das deine entscheidung gerechtfertigt war ???
der eine kann schneller verzeiehn ...der andere gar nicht....und nu ???
ups...ich bin ja frau..


Geschrieben

Du müsstest Dir selber Verzeihen weil Du ja Scheinbar was Falschgemacht hast,ansonsten würde die Frau ja keinen Grund haben "fremdzugehen".
Also gib Dir mühe und die Frage stellt sich erst gar nicht.


Geschrieben

Warum nicht?


BinUeberall
Geschrieben

Ich bin seit 15jahren geschieden.
Muß ich ja mit nem "NEIN" antworten.


Geschrieben

Und ich war noch nie verheiratet .. dann muss ich wohl mit JA antworten


×