Jump to content
Fuzzyh

Ein traumhafter Badetag......

Empfohlener Beitrag

Fuzzyh

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

Er hatte es gerade an sich entdeckt; vielleicht gerade erst wiederentdeckt, was er all die Jahre insgeheim wusste, sich aber nicht eingestand, weil er doch die Erotik und den Sex mit seiner Ehefrau so sehr mochte: Der Anblick eines schönen Männerkörpers und der Gedanke an schöne, zärtliche, gegenseitige Berührungen mit einem Mann machten ihm innerliche Freude und auch der Gedanke an die anschließende Erotik und den Sex bis zum gegenseitigen Ende. Noch dazu hatte er vor wenigen Minuten bei Poppen.de die Anzeige eines jungen Mannes aus dem Nachbarort gelesen, der eben genau dieses Erlebnis suchte. Er hatte geantwortet, hoffte nun auf Rückantwort und träumte sich in Vorfreude dessen, was vielleicht kommen könnte, in eine andere Welt......

Der Wind streicht noch etwas frisch durch die Bäume des kleinen, abgelegenen Badeteiches. Um diese Jahreszeit ist kaum jemand hier unterwegs, der stören könnte, denn vielen Leuten ist es wirklich noch zu kalt zum Baden, obwohl es in der Sonne richtig angenehm warm ist. Gleich wird er kommen, dieser junge, schlanke, sportliche Jüngling von 23 Jahren, dem es nichts ausmacht, mit ihm, dem 46-Jährigen, etwas molligen Spielgefährten, ein erotisches Abenteuer zu erleben. Sie werden gemeinsam und völlig nackt eine kleine Strecke im Wasser schwimmen, es genießen, wie das Wasser jeden Zentimeter der nackten Haut streichelt und dabei auch im Schritt die Vorfreude auf das Kommende weckt. Durch die Vorfreunde auf das, was bald geschehen wird, wird das Wasser bei beiden Schwimmern kleine Nadelstiche im Schambereich erzeugen......

Der Jüngling lässt es sich nicht nehmen, seinen Erotikpartner zu entkleiden, und so schließt dieser die Augen und lässt ihn gewähren. Er spürt die zarten Streicheleinheiten auf seiner Brust, am Bauch und entlang der Innenseite der Schenkel. Der ältere Mann entkleidet nun auch seinen Sexpartner, streichelt ebenfalls jeden Zentimeter der nackten Haut. Was für ein knackiger Po, welch eine zarte Männerhaut. Und die Brustwarzen des Jünglings werden sofort hart, als er mit seinem fordernden Mund leicht daran saugt. Er bemerkt, dass sich beim Jüngling noch etwas anderes regt und deshalb nimmt er ihn an der Hand und sie laufen zum Rand des Sees und werfen sich ins Wasser......

Und wieder schließt der 46-Jährige die Augen, als der junge Mann zärtlich seinen langgestreckten Körper streichelt, immer wieder scheinbar zufällig und höchst zärtlich genau die Mitte des kahlen Schambereichs findet und für ein sehr erregtes Gefühl sorgt. Er muß sich sehr zusammen nehmen, um nicht sofort in einer explosiven Entladung alle Anspannung los zu werden. Der junge Mann streift ihm ein Kondom über, was er sehr zärtlich und liebevoll tut. Gleich darauf spürt er eine sehr wohltuende Wärme, fühlt die sich schließenden Lippen, bemerkt den sanften Druck der Zunge und den Unterdruck, den der saugende Mund erzeugt. Er atmet schwer, braucht immer mehr Luft. Sieht Minuten lang bei geschlossenen Augen das schöne, abwechslungsreiche, farbenfrohe Prisma der steigenden Erregung, bemerkt zugleich eine sehr gewaltige Anspannung, die sich zu einem leichten, inneren Zucken wandelt, das immer mehr zunimmt und schließlich sein Glied zu sprengen droht, während die warme Flüssigkeit aus der Spitze schießt und das Kondom im Mund des Jünglings füllt. Er schämt sich nicht, dabei zu stöhnen und zu zeigen, was er gerade fühlt. Eine abgrundtiefe Entspannung und ein noch mehrere Minuten anhaltendes Verlangen nach Luft folgen......

Der Schaft des Jünglings mit der empfindlichen Spitze am Ende fühlt sich sehr angenehm an. Es ist ein Freude, daran entlang zu reiben, mal sehr zärtlich, dann wieder schnell mit etwas mehr Druck. Mit jeder Bewegung fühlt der 46-Jährige, wie sich der Penis des jungen Mannes immer mehr aufrichtet, immer härter wird. Seine Zunge und sein Mund küssen zärtlich den enthaarten Schambereich, finden die beiden, erotischen Rundungen am unteren Ende und liebkosen sie. Das übergestreifte Kondom schmeckt in den ersten 10 Sekunden noch nach Südfrüchten, aber bald nur noch nach Latex. Auch er läßt den jungen Mann die wohlige, zugleich fordernde Wärme seines Mundes fühlen. Seine Zunge umkreist die Spitze und vollführt ein richtiges Feuerwerk der schnellen Bewegung, als sie genau die geteile Mitte der Spitze erreicht.  Schnell glaubt der ältere Mann, noch etwas anderes wahrzunehmen: Die Wärme, die sich im Inneren dieses Stabes aufstaut als sein Mund diesen wieder aufnimmt und umschließt. Und jetzt scheint er ein leichtes Zucken zu vernehmen. Seine Zunge umkreist die Schaftspitze des Jünglings erneut. Dieser versucht immer noch, ein lautes Stöhnen zu unterdrücken, kann aber dann nicht mehr inne halten. Er gibt sich schließlich mit einem halblauten Schrei dem Höhepunkt seiner Erregung hin. Die warme, ja fast heisse Flüssigkeit füllt das Kondom völlig aus......

Ja, sie werden sich wieder treffen. Werden sich in anderer Umgebung bei den Liebkosungen des Partners fallen lassen können, weil sie nun gelernt haben, sich gegenseitig zu vertrauen......

Die Haustüre ging auf. Seine Frau kam nach Hause. Er wurde aus seinem unerfüllten Traum gerissen. So machte er die Internetseite zu und den Computer aus, stand auf und erblickte im Flur diese verführerische, nur drei Jahre jüngere Frau, diesen lebenden Traum seiner sexuellen Wünsche. Wie schön sie doch anzusehen war und wie verführerisch die schönen, weiblichen Rundungen unter dem Frühjahrskleid ihn gerade lockten. Sie sah ihm in die Augen, entdeckte darin sein Verlangen und ermutigte ihn, indem sie scheinbar unabsichtlich zwei Knöpfe vor ihrer Brust öffnete, um den Blick auf das pulsierende Leben darunter frei zu geben. Er sah diesen halb durchsichtigen BH und versuchte zu erahnen, wo genau die Spitzen dieser weichen Rundungen gerade sitzen mussten......

Sie ging mit der Einkaufstüte in der Hand in Richtung Küche, nicht ohne einen leichten, viel sagenden Blick über die rechte Schulter zu werfen und ihr Becken dabei sehr aufreizend zu bewegen. Ihm wurde heiß vor Verlangen......

 

bearbeitet von Fuzzyh
  • Gefällt mir 5
JuToNRW
Geschrieben

Eine herrliche Geschichte, ein glühendes Bekenntnis zu lustvollen, bisexuellen Ausflügen aus der Hetero-Partnerschaft.

Wir wünschen dem Protagonisten eine weiter Luststeigerung in der Form, dass er seine Frau in seine Fantasie einweiht, sie diese nicht nur akzeptiert und toleriert, sondern lustvoll mit ihrem Mann auslebt. Vielleicht Gefallen daran findet ihn bei seinen bisexuellen  Abenteuern zu begleiten und zu unterstützen. Sich vielleicht einbeziehen lässt und sich lustvoll auf Spiele zu dritt einlässt.

Ein Hoch auf diese Form der Lust und Liebe senden Julia & Tom.       1.jpg.1ac33388f6a78e3a2fa0c8702eb16a45.j

  

  • Gefällt mir 2
×