Jump to content

probleme mittelalterlicher männer auf poppen.de

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo poppgemeinde,

ich bin wohl mit meinen 45 jahren ein mittellalterlicher user hier.
und ich habe da mal eine frage an die cm-orientierten frauen oder paare und männer.

es steht ja jedem frei seine suchkriterien zu definieren, doch
wie geht ihr damit um, wenn euer potentieller kandidat die masse nicht aufweist, oder ihr abgewiesen worden seid?

ich fand über die suchfunktion ein nettes paar, doch die legten eine bestimmte messlatte an. ob ich die erfüllen könnte kann ich gar nicht sagen, da ich mein teil noch nicht vermessen habe.

also nochmal, wieviel abweichung toleriert die einzelne frau/ paar und wie sagt ihr es dem kandidat?


schönes wochenende alex


Geschrieben (bearbeitet)

ich persönlich lehne es ab,einen menschen nach cm..egal ob körpergrösse oder schwanzlänge..zu bewerten!

wenn ich das gefühl habe,das die wellenlänge stimmt,mach ichs nicht von maßen abhängig...auch wenn mir ein kleiner lieber ist..

p.s.sollte das mit den maßen wirklich von der mehrheit so genau genommen werden,was ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen kann...wird das aber nicht nur ein problem der männer ab 45 sein,sondern altersunabhängig...denn..schmunzel..das gute stück beginnt ja nicht mit 40 rum plötzlich zu schrumpfen...


bearbeitet von blaselfchen
Geschrieben

ich persönlich lehne es ab,einen menschen nach cm..egal ob körpergrösse oder schwanzlänge..zu bewerten!

wenn ich das gefühl habe,das die wellenlänge stimmt,mach ichs nicht von maßen abhängig...auch wenn mir ein kleiner lieber ist..



Also doch!!!


Geschrieben

lach!gut gekontert,schmunzel..!!


Geschrieben

Die Schwanzlänge/größe kann bei mir durchaus zum Problem werden. Mehr als 18 cm sind absolut nicht unterzubringen, und selbst das ist teilweise schon ziemlich schwer.
das hat weniger etwas mit dem Alter zu tun als mit den Erfahrungen die ich bisher sammeln durfte. Andersrum sehe ich in meinem "Suchraster" eher +-7 Jahren Altersunterschied, was so die Wohlfühlzone ist, aber Ausnahmen bestätigen die Regel und werden individuell auch mal "gedehnt".

Was ich hier eigentlich schwierig finde ist, als Frau muss man den Filter irgendwie setzen, sonst hat man ein mail-problem und dementsprechend stellt sich die Frage, wie jung bzw alt soll er denn jetzt sein? Für mich ist bei 40 die imaginäre Linie gezogen, aber sie ist halt nicht starr sondern eher ein Richtwert.


quincy
Geschrieben

Diese Frage kann nicht generell beantwortet werden. Es gibt Frauen, die schreiben, dass sie neugierig auf einen wirklich großen Schwanz seien. Die werden den Wunsch bereitwillig opfern, wenn ihnen der charismatische Traummann begegnet, der aber eben nur durchschnittlich ausgestattet ist. Hat sich dagegen jemand in den Kopf gesetzt, einen ONS mit einem Riesenprügel zu haben, ist es respekt- und sicher auch fruchtlos, ihr zu schreiben, dass man mangelnde Größe doch durch andere Qualitäten ausgleichen könne. Da will jemand genau das, was im Profil steht, und keine Diskussion über die Probleme mittelalter Männer.

Es ist eigentlich nicht schwer, beide Fälle auseinander zu halten. Im Zweifelsfall schreibt man nicht...


mundspieler
Geschrieben

Ich halte nichts von der Messlattenerotik und habe auch noch nie meinen Schwanz vermessen. Man braucht weder ein Lineal, noch einen Wert mit Dezimalstellen hinter dem Komma (am besten noch mit Hunderstel wie in den einschlägigen Studien, was ich da noch verstehen kann), um die Größe abschätzen zu können. Es ist überdies keine Frage des Alters, sondern eher dem Zeitgeist geschuldet.

Und warum sollten die 19,5 statt 20 cm und mehr (wonach oft gesucht und danach auch rigoros ausselektiert wird) z.B. weniger ihre Lustfunktion erfüllen? Interessant wäre die Frage, welche Rolle die Pornoindustrie bei diesen Wünschen seitens der Frauen spielt, ihren Sex pornolike "besonders hart" zu gestalten?

Die Partnerwahl - für was auch immer - an (fantasierten) Normgrößen auszurichten, zählt zu den Absurditäten eines Lustmarkts der Eitelkeiten, die immer mehr um sich greifen, obwohl doch sonst in den Profilen auf das Individuelle so großer Wert gelegt wird und bloßes Rein-und-Raus-Geschiebe abgelehnt wird.

Wenn eine Frau im Bett vorher mit dem Zollstock hantieren würde, wäre das für mich ein Lustkiller und die Sache damit gegessen.


Ferkel007
Geschrieben

Wenn eine Frau/Paar einen Wunsch äußert werden sie wohl auch Gründe haben warum sie dieses oder jenes wollen oder nicht, warum sollten sie davon abweichen? Solange sie nicht jammern das sie nicht bekommen was sie sich wünschen ist es doch völlig ok........

Vielleicht einfach akzeptieren das es Menschen gibt die anderes wollen als einfach nur "die unkomplizierte Nummer" und wenn man durchs Ratser fällt, Schade.....



Allerdings scheint es hier nicht um "Mittelalterliche" Männer zu gehen sondern wieder nur um diese Schwanzgrößendiskusion und die Frage warum nicht alle das gleiche wollen/suchen........


Dropje
Geschrieben

Aha... es geht also weniger um "mittelalterlich" sondern um Schwanzgröße und wieder eine Diskussion mehr dazu... *gähn*


Geschrieben

sorry,aber mal ehrlich..wieviel threads zu dem thema schwanzgrösse eigentlich noch????????????????????????????????


Geschrieben

ich muss ihn wenigstens sehen, wenn die Hose unten ist es gibt ja Fleischpenis und Blutpenis, bitte kein Aufschrei...der gute bleibt "dran"
und messen war noch nie meine Stärke, weder Länge , Breite noch Umfang
was das aber mit dem MITTELALTER zu tun hat, weiß ich nicht


Geschrieben


was das aber mit dem MITTELALTER zu tun hat, weiß ich nicht



Als spätmittelalterlicher Popper kann ich dir das auch nicht sagen. Aber vielleicht hängt das ja mit dem "spät" zusammen.


LG xray666


BinUeberall
Geschrieben

was das aber mit dem MITTELALTER zu tun hat,



Im 9 Jahrhundert zb, hatten die genau die selben Probleme wie die Männer bei poppen.de heute haben.
Zu der Zeit waren 95% der Männer Analphabeten!


.


Geschrieben

Was denn für Anal fa Beten?

LG xray666


Geschrieben

ich kenne nur spätpubertierende.. das sind die kleinen Jungs U30, die einem ungefragt Schwanzmails schicken...


nick999999
Geschrieben (bearbeitet)

Probleme mit Mittelalterlicher Männern, kann ich zu hauf sehen.

Schonn allein, das Frau immer denn passenden Dosenöffner mitdabei haben muss, um denn Angebeteten aus seiner Üstung zu pellen.

So Mettalklamotten sind schwer und Quitschen. Wenn ich mir das so vorstelle, Stoß rein "quitsch" und wieder Raus "quitsch".....................

Das Ölkänchen wird wohl neben demm Bett einen Stamplatz bekommen.

Und das Alter der mittelalterlichen Herren!

Erstaunlich das die Herren mit 700 bis 800 Jahren noch etwas anderes auser ihre Gelenke Steif bekommen.


bearbeitet von nick999999
Geschrieben

Alles Highlanders oder so........


LG xray666


Geschrieben

Was hat jetzt das Alter mit der Penisgröße zu tun

Kapiere es immer nocht nicht...


Geschrieben

Vielleicht hoffen einige, daß "er" mit zunehmendem Alter noch wächst?... lach
Ich muß gestehen, ich habe den Thread nur wegen dem Begriff "mittelalterlich" aufgerufen (dabei dachte ich aber nicht an Männer um die 45, sondern an welche, deren Gedankengut mittelalterlich ist)...
wär vielleicht ein Thema für einen anderen Thread... lach


terradelfuego
Geschrieben

Vielleicht hoffen einige, daß "er" mit zunehmendem Alter noch wächst?... lach



Na klar, die Nase wächst doch auch im Alter! ...


ompul
Geschrieben

Kleine Anekdote:

Ich witzelte mal vor einem ersten Date mit dem Objekt der Begierde über die Frage der Auswahl der passenden Kleidung (die es generell oft beschäftigte).

Da mein Abstraktionsvermögen ausgesprochen gut gebaut ist, schlug ich ihr "Zieh doch die rosa Jogginghose an und krempele die Hosenbeine hoch" vor.

Damit begann eine anregende Debatte über den Zusammenhang von Kleidung, Balz und geschlechtsspezifischen Einflüssen.
In deren Verlauf kam auch ihre Abneigung für kurze Hosen ohne (Betonung auf "ohne") Innenslip an Mannsleuten auf.

Ich versprach hoch und heilig ein Beinkleid auszuwählen, wo nichts heraushängt. *

Warum erzähle ich diese Geschichte?
Nun, da einigen Mitpostern das Anlegen von Meßlatten Unbehagen bereitet, weil es so eine technisch-kühle unerotische Angelegenheit ist, schlage ich eine Auflage von Poppen-De-Buxen mit verschiedener Beinlänge vor. Die braucht Mann dann nur noch überwerfen, gucken, ob nix raushängt und ab geht's zum Date.

* Wie gut, dass die Caprihose gerade nicht in der Wäsche war!


cuthein
Geschrieben

Gab's denn im Mittalalter schon P.de...? *staun*


Geschrieben

Klar wurde im Mittelalter auch gepoppt, cuthein. Das funktionierte auch ohne diese Seite... lach!
Aber das sog. "niedere Gesinde"
oder die Mägde wurden von der Herrschaft bestimmt nicht lang nach ihrer Meinung gefragt,
aber das steht auf einem anderen Blatt.
Mit Rangniedrigeren ging man wohl nicht zimperlich um.


Geschrieben

...(dabei dachte ich aber nicht an Männer um die 45, sondern an welche, deren Gedankengut mittelalterlich ist)...



Wenn du uns jetzt noch verrätst, was du unter mittelalterlichem Gedankengut verstehst, könnten wir anderen vielleicht mitreden.

Kannst du uns bitte aufklären?


LG xray666


cuthein
Geschrieben

Mittelalterliches Gedankengut besteht z.B. in der Minne. Da geht es - kurzgesagt - darum, daß man eine Frau anbetet, die man sowieso nicht kriegen kann und dann Ritterturniere aufführt, wobei man vonPferd gestoßen wird.


×