Jump to content

der Xte liebeskummer Thread

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Was mach ich mit dieser Frau nur?

Ein hin und her.
Ich habe vor ein paar Monaten, auf ner anderen Seite für Singles, eine Frau kennengelernt. Sie ist, genauso wie ich, alleinerziehend. Wir haben erst mal zwei bis drei Monate lang geschrieben, bevor wir uns das erste mal Live getroffen haben, mit Kinder natürlich.
Ich muss sagen, als sie dann damals aus ihrem Auto ausstieg, blieb mir fast das Herz stehen, weil sie mir gut gefiel, und ich das Gefühl hatte, das wir beide wirklich gut zusammen passen würden, zumindest schonmal rein optisch.
Es bleib nicht nur bei dem einen date, sondern es folgten auch ein paar weitere, nicht nur mit kindern, sondern auch ohne. Aaaaaber bis auf Händschen halten und gegenseitigem Betonen der Gefühle füreinander ist nie was passiert. Mir fiel besonders auf, das die täglichen Mails, welche wir uns gegenseitig schickten, und das reale Treffen sich Meilenweit voneinander unterschieden.
Die Mails waren immer sehr Gefühlvoll bis später sogar Heiss. Aber wenn wir uns Live getroffen haben, war sie mir gegenüber immer sehr zurückhaltend. Sie schaute mir stellenweise noch nichtmals in die Augen.
Mir ist klar, das man nicht direkt übereinander herfallen würde, aber ein klein wenig entgegen kommen, Signale, hier ne Berührung, da ein Blick, hatte ich mir schon erhofft. Seltsamerweise küsste sie mich aber immer zu Begrüssung auf den Mund. Aber ansonsten, ein Eisblock.

Per Mail gestanden wir uns aber schon gegenseitig unser liebe für einander, was mich dazu verleitete, vorschnell, unter anderem hier, meinen Beziehungsstatus auf " vergeben" abzuändern.
Letzte Woche Sonntag, hatten wir ein weiteres Date, mit Kindern, wobei sie mir dann offenbarte, nichts für mich zu empfinden, was über Freundschaft hinausgeht.
Einen Tag Später, letzten montag, schrieb sie mich allerdings wieder an, das sie ihre Entscheidung bereuen würde, woraufhin ich ihr schrieb, das ich ihr allerdings jetzt die Entscheidung abnehmen würde, und ich jetzt nicht mehr will.
Heute schrieb sie mich wieder an. "Gib mir noch ne Chance"
Die Gefühle, bei mir sind stark. Ich war echt verknallt in sie. Aber ich habe, ähnlich wie sie, auch eine beschissene letzte Beziehung hinter mir, und lange gebraucht, mich einer Frau wieder richtig zu öffnen.
Andererseits habe ich keine Lust auf hin und her, und auf eine Frau, die nicht wirklich weiss, was sie will. Ich habe ein Kind, für das ich funktionieren muss.

Ich weiss, das ist hier der x-te Liebeskummerthread, und hier wurden auch schon, in solchen Threads, gute Ratschläge erteilt.

Ich würde mich freuen, von dem ein oder anderen User hier, seine Meinung zu hören, von der ich mich zwar im Endeffekt nicht beeinflussen lasse, aber auf Thesen, die ich bei meiner Entscheidung berücksichtigen möchte.


bearbeitet von Juggalo75
Schlüppadieb
Geschrieben


ich mag mich mit Ratschlägen zurück halten. Ebenso mit Spekulationen.

Was ich nicht heraus lesen kann ist, wenn Du doch so einen tiefen und offenen Draht zu ihr hast, wenn ihr euch "schreibt", könntest Du auf diese Weise etwas mehr aus ihr heraus locken ? Ihr eine Standortbestimmung entlocken ?

Weiß sie um Deine Unsicherheit ( des hin und her ) ?

Was weißt Du von ihr über ihre Zurückhaltung, wenn ihr beieinander seid ?


Geschrieben (bearbeitet)

Ja, Prickel

Also ich habe zumindest in den Mails immer alles angesprochen.
Sie sagte mir, das bei den Live-treffen eine Blockade bei ihr herrscht, die sie nicht überwunden kriegt.
Über das hin und her, haben wir auch schon gesprochen. Sie sagte, ihr würde alles übers schreiben, viel leichter fallen, als wenn sie mich leibhaftig vor sich hat.
Naja, sie war/ist noch verheiratet. Ihr Mann, muss sie zuhause wohl unterdrückt haben. Er ist Moslem. Sie steckt wohl in der Zwickmühle, weil sie kurz vorm Auszug aus der gemeinsamen Wohnung steht. Mehr möchte ich nicht dazu sagen

Also, ich kann hier leider auch nur meine Seite der medaille wiedergeben. Ich versuche ihre Standpunkte, soweit es geht auch darzulegen.


bearbeitet von Juggalo75
salzufler001
Geschrieben (bearbeitet)

ich denke mal da kannste nur mit sehr viel gefühl und vorsicht weiter kommen. weißt du ihre vorgeschichte? man weiß nie was ein mensch vorher so mit gemacht hat. glaube nich das sie es böse meint,sonst würde sie sich garnicht erst mit dir treffen und schreiben. gib ihr zeit.


bearbeitet von salzufler001
Geschrieben (bearbeitet)

sorry was für ein hick hack:


Die Gefühle, bei mir sind stark. Ich war echt verknallt in sie. Aber ich habe, ähnlich wie sie, auch eine beschissene letzte Beziehung hinter mir, und lange gebraucht, mich einer Frau wieder richtig zu öffnen.
Andererseits habe ich keine Lust auf hin und her, und auf eine Frau, die nicht wirklich weiss, was sie will. Ich habe ein Kind, für das ich funktionieren muss.




du warst echt verknalltt ....
junge du bist veknallt dauert bei euch immer was länger
willst es nicht eingestehen
ehrlich wieder typisch KERL
wer hat keine beschiessene beziehung hinter sich
unter schmerzensgeld ablegen kerl nur nach vorne schauen geniesse es dein leben du hast nur das eine immer dises gejammere was die vergangenheit betrifft.klar narben auf der seele , aber neue liebe
neue chance
neues glück
wer nicht wagt ..kann nicht gewinnen
sollst sie ja nicht heiraten sofort.
und nur für das kind funktionieren was bist du denn für ein vater?
sorry eine roboter muss funzen eine maschine aber kein vater niemand ist oder wird perfekt stummsinnige routine
das braucht zeit von beiden seiten , besonderes wenn man sehr schlechte erfahrung gemacht hat die zeit heilt die wunden ja
die narben bleiben auf der seele eingebrannt
und trotzdem alles neue braucht eine chance ...
lg perle

stecke selber im moment in einer sooooo scheiss situation

ihr seit verliebt das muss wachsen ist arbeit viel glück

Liebeskummer ist wie ein Diamant: man sollte ihn mit Fassung tragen.
Marcel Pagnol


bearbeitet von Prickel
das_p
Geschrieben

ich denke mal da kannste nur mit sehr viel gefühl und vorsicht weiter kommen. weißt du ihre vorgeschichte? man weiß nie was ein mensch vorher so mit gemacht hat.


Das würde ich so aus der Ferne betrachtet genauso sehen.
Gib ihr ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, sei einfühlsam, aber gib ihr vielleicht wenn nötig auch mal einen kleinen(!) Stups in die richtige Richtung.
Das wird vermutlich eine lange Gratwanderung und wird nicht einfach, aber wenn ihr beide so verliebt/verknallt seid, dann lohnt es sich bestimmt.
Und wenn du jetzt aufgibst, wirst du dich vielleicht noch jahrelang fragen, wie es wohl gewesen wäre, wenn du doch noch mehr Ausdauer gehabt hättest.
Ich wünsch euch jedenfalls alles Gute


Ferkel007
Geschrieben

Tja, Juggalo, wer kennt solche Situationen nicht....

Aus meiner persönlichen Erfahrung möchte ich sagen, gib ihr die zweite Chance aber mach auch klar das es die letzte ist denn wenn sie nicht aus ihrem Schneckenhaus raus kommt, aus welchen Gründen auch immer, wirst du Zeit und Gefühle für nichts investieren und hinterher beschissener dastehen als allein...........

Partnerschaft ist ein Spiel für zwei und nur dann kann es funktionieren. Bei meiner letzten Beziehung verlor ich 5 Jahre plus die Zeit die du brauchst dich selbst davon zu erholen, auch weil ich ihr glauben wollte. Ich liebte sie wirklich und hab gemacht und getan, geredet, erklärt usw. aber im Endeffekt waren es genau die Haken die von vornherein als Fragezeichen im Raum standen die unser Ende waren. Sie konnte, unter anderem, auch Gefühle nicht zeigen/ausleben und wenn du betteln mußt das sie mal sagt"ich liebe dich" ist das nicht wirklich toll und für mich auf Dauer nicht tragbar,lebens/liebenswert...........

Manchmal machen Gefühle und eigenes Wunschdenken blind, da ist es auch kein Trost wenn ich sehe wie ihr Leben heute aussieht.........

Sie tut mir leid aber das ändert nichts an dem Schmerz den ich empfunden habe als ich einsehen mußte das es vergeblich war.......




Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir das du mit deiner Entscheidung, wie auch immer sie ausfällt, glücklich wirst..........


Nuala
Geschrieben

Ich kenne zwar Euer beider Lebensgeschichte nicht, doch weiß ich aus eigener schmerzlicher Erfahrung, dass manche Dinge einfach Zeit brauchen (leider manchmal sehr viel Zeit).
In den Vorpostings wurden schon einige wichtige Dinge genannt, denen ich mich anschließen möchte.
Versuche Ihr das Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Vetrauen zu geben. Wenn es Dir ernst ist, zeig Ihr, dass Du für Sie da bist. Gib Ihr vielleicht einen Stups in die richtige Richtung, aber bedränge Sie nicht. Manche Menschen, und dazu zähle ich mich selbst auch, neigen dazu, sich zu verschließen, wenn Sie sich eingeengt oder bedrängt fühlen.
Wenn Sie sich wirklich gerade trennt, bedeutet dies wahrscheinlich schon genug Stress für Sie.
Lieber Juggalo, vergiß aber eins dabei nicht - egal was Du tust und wofür Du Dich entscheidest, tu es in erster Linie für Dich und soweit, wie es Dir dabei gut geht.
Ich drücke Dir jedenfalls fest die Daumen und hoffe, Du wirst glücklich.


Black_Dahlia
Geschrieben

Liebe und Gefühle müssen immer auf beiden Seiten vorhanden sein.

Wenn mir jemand sagt, er empfindet für mich nur Freundschaft und ein paar Tage später meint er wieder, äh nee, ich hab mich geirrt, es ist doch mehr... Dann würde ich mir verarscht vorkommen.

Ich bin ein absoluter Wahrheitsfanatiker. Man kann mir ehrlich alles sagen. Aber was ich nicht vertrage ist, wenn man mich (ob nun bewusst oder unbewusst) veräppelt.

Da gibt es bei mir persönlich auch keine zweite Chance.

Und Zeit geben... Das ist immer so ein "schöner" Satz. Zeit ist relativ.

Und jeder ist da auch schmerzbereiter als ich. Wie lang willst Du ihr Zeit geben? Einen Monat, ein halbes Jahr, 5 Jahre?

Jeder Mensch hat Grenzen und wenn Deine (Gedulds- und Belastbarkeits-) Grenze nun erreicht ist... Schütze Dich selbst und mach Dich frei.


Geschrieben

Ich persönlich glaube, dass Jemand, der sich noch in der Trennungsphase befindet, gar nicht vollkommen offen für eine neue Beziehung sein kann, da die "Alte" ja noch nicht abgeschlossen ist!
Manche Menschen können sich schon geistig auf einen neuen Partner einstellen, aber eben nicht körperlich, bevor der neue Singlestatus nicht offiziell ist. Klingt vielleicht altmodisch, aber könnte ihre "Blockade" nicht auch an dem noch existierendem Respekt ihres Noch-Partners gegenüber liegen?

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auch, dass du zur Zeit ihr "Rettungsanker" bist, oder dass sie unter Druck gesetzt wird, etc...

Ich würde dir den Rat geben, einfach noch ein bisschen abzuwarten...für sie da zu sein, aber eben ohne sie unter Druck zu setzen und auf jeglichen "Schubs in die richtige Richtung" zu verzichten, bis sie tatsächlich alleine lebt!


Geschrieben

Ich denke, daß es wahrscheinlich für sie einfach noch zu früh ist.
Die alte Sache ist noch nicht abgeschlossen und verarbeitet.
Es stellt immer ein Problem dar, von einer Sache nahtlos in die nächste zu wanken,
wenngleich die Versuchung groß ist, sowas zu machen, ist es nicht wirklich klug.
Erstmal Abstand, Luft holen und Neupositionierung ist besser.
Ihr Verhalten zeigt, glaube ich, ganz deutlich, wie unsicher sie sich selber ist.
Wenn Du das Gefühl hast, daß Dich diese Sache z u v i e l an Kraft kostet, so ist es gescheiter, es zu lassen,
denn Du würdest Dich vermutlich aufreiben und verfransen dabei,
und letztendlich würde doch nicht das herauskommen, was Du möchtest. Und andere Sachen leiden noch unter dem
Gefühlschaos.
Manchmal ist es im Leben gescheiter, man verzichtet, auch wenn´s schwerfällt.
Die Entscheidung kannst Du letztlich nur alleine fällen, denn niemand von uns kennt Dich und nur Du allein kannst beurteilen, wieviel Du zu tragen imstande und gewillt bist.


DieFotografin77
Geschrieben

Eine solche Situation wie Du sie hast, Juggalo, ist natürlich erst mal alles andere als schön. Wenn man verliebt ist, möchte man natürlich seine Schmetterlinge fliegen lassen ohne Einschränkung, ohne Mauern drum herum.

Ich hab vor etlichen Wochen auch einen Mann kennengelernt. Mitten in einer Phase, in der ich gesagt habe: Nie mehr Beziehung, nur noch Affairen. Zu dem Zeitpunkt war ich dann auch in einer Affaire und dort doch etwas emotional gebunden. Und dann läuft mir dieser Mann übern Weg. Bei unserem ersten Date küsste er mich. Ich wurde voll panisch, ob ich das überhaupt will und wo mich dieser Kuss wieder hinführt und ging auf Distanz.

Ich hab ihm alles erklärt, warum ich so distanziert bin. Er hat sich davon nicht abschrecken lassen und wohl für sich bestimmt, dass ich es wert bin, mich zu erobern. Er liess mir Zeit, er überliess mir das Tempo, er war für mich da wenn ich ihn brauchte und er war da, um mit mir Spass zu haben. So hat er es geschafft, mein Herz Stück für Stück zu gewinnen.

Lieber Juggalo, vielleicht hilft Dir meine Erfahrung ja ein bißchen weiter. Ich denke, wichtig wird für Dich sein herauszufinden, wieviel Dir diese Frau bedeutet. Ob es sich lohnt, zu "kämpfen", zu warten, geduldig zu sein, zu erobern.

Natürlich spielt Dein Kind auch eine wichtige Rolle bei Deiner Entscheidungsfindung. Ich war in der gleichen Situation, wollte meiner Tochter - vorallem nach den gemachten Erfahrungen - kein Strohfeuer präsentieren, sondern etwas Ernsthaftes, etwas worauf wir beide bauen können.

Und natürlich wird es bei Deiner Herzensdame auch eine Rolle spielen, welche Ehe sie demnächst hinter sich lässt. Man muss nach vorne sehen, da haben meine Vorposter recht, dennoch braucht jeder Mensch eine gewisse Verarbeitungszeit, bis er die Vergangenheit zurück lassen kann.

Ich ganz persönlich würde in Deiner Situation die Freundschaft annehmen. Im Rahmen dieser Freundschaft kann sie Dich besser kennenlernen und ihr Herz merken, dass Du anders bist als Ihr Ehemann. Was ihr dann hoffentlich auch die Angst vor einer neuen Enttäuschung nehmen wird. Und wenn dies gelingt, dann kann aus der Freundschaft Liebe werden - auf beiden Seiten.

Und egal scheinst Du ihr auf keinen Fall zu sein, sonst würde sie nicht um eine zweite Chance bitten.


hannah65
Geschrieben

off topic:

Könnte bitte mal ein Mod den Fahrstuhl holen und den Thread nach oben schieben?

Es wäre sehr schade, wenn er dem in diesem Bereich üblichen Spam zum Opfer fiele.

Danke.


Geschrieben (bearbeitet)

Danke, für eure lieben Worte.
Also teils wurden hier Sachen gesagt, die ich hören, aber teilweise auch wieder nicht hören wollte

Fakt ist halt, das ich ja schon etwas länger den Kontakt zu ihr hatte, und es gab ja auch schon einige Dates.

Mir war auch bewusst, das wir uns zu einen wirklich blöden zeitpunkt kennengelernt hatte. Aber wie die Fotografin und Ferkel sehr schön beschrieben hatten, wollte ich auch um sie kämpfen, indem ich ihr zeige das ich nicht ihr Ex-Mann bin. Das ich ihr Zeit gebe, war auch klar, und ich hatte es ihr auch gesagt. Mir war auch klar, das es ein langer weg werden würde. ich war ja auch bereit ihn zu gehen.

Nur kam sie halt auf einmal auf die idee, mir zu sagen, das sie nicht will. Am Anfang der Dates, meinte sie auch schon einmal, das wir es eventuell ja bei einer Freundschaft belassen können.
Jetzt regt sich aber Austernperle wieder bestimmt über mich auf, Was diese Freundschaftssache angeht, bin ich ein gebranntmarktes Kind. Ich war 29 Jahre lang immer nur der gute Freund, bis ich mit fast 30 meine erste Freundin dann hatte. Immer wenn ich verliebt war, was von einer Frau wollte, endete es mit diesem "Ich mag dich ja echt gerne, du bedeutest mir auch viel, aber für mich bist du nicht mehr als ein guter Freund"-Spruch. Ein paar mal ist das ja auch in Ordnung, aber wenn man das im laufe von einer sooo langen Zeit, immer wieder so oft zu hören bekommt, fängt man an diesen Spruch zu hassen. Als sie mir damit jetzt kam, brach das alles wieder über mich hinein und ich sah mich schon wieder eine sehr lange zeit allein. Natrürlich kann sie dafür nichts.

Zitat von Black_dahlia
Wenn mir jemand sagt, er empfindet für mich nur Freundschaft und ein paar Tage später meint er wieder, äh nee, ich hab mich geirrt, es ist doch mehr... Dann würde ich mir verarscht vorkommen.


Genau das war es, was ich gestern empfunden habe, als ich diesen Thread eröffnet habe.

@austernperle
einmal danke für den link, ich glaube ich befinde mich momentan in Phase 3.
Und was das angeht, mit der Vergangenheit, ja klar hast du recht, das man nicht zu sehr in der Vergangenheit hängen sollte, und es freut mich für dich, wenn du deine schlechten Erfahrungen besser verarbeiten kannst. Nur, jeder Mensch ist natürlich anders gestrickt.
Ich habe schon bereits ne Therapie hinter mir, sogar Gruppentherapie, und dadurch weiss ich das jeder Mensch Dinge anders verarbeitet, bzw. das mancher Mensch länger dafür braucht.

@sexyrubensbln
Das, sie noch nicht frei ist, und es keine gute Idee ist, jetzt schon mit ihr eine Beziehung einzugehen seh ich auch so. Das habe ich ihr auch gesagt. Am besten ist sie, wenn sie jetzt bald auszieht, erst mal nur für sich und schaut das sie alleine erst mal klar kommt.
Ich habe dieselbe Situation auch mitgemacht. Trennung von der Partnerin, sie wohnte allerdings noch ein paar Monate in meiner Wohnung, und selbst nachdem sie ausgezogen war, habe ich ehrlich gesagt, sehr lange gebraucht um wieder soweit zu sein, das ich mich nochmal richtig auf eine Frau einlassen konnte. Eine Userin, von dieser Seite musste dies auch schmerzlich feststellen, das ich noch nicht soweit war.

PS: danke hannah, ich wusste nicht in welchem Bereich, ich das hier jetzt posten sollte.
Und natürlich auch Danke an Prickel, salzufler, Silbersternchen, Nuala und das_p


bearbeitet von Juggalo75
Geschrieben

Jetzt regt sich aber Austernperle wieder bestimmt über mich auf, Was diese Freundschaftssache angeht, bin ich ein gebranntmarktes Kind.

sind ausser dir viele ANDERE auch und aufregen tue ich mich darüber schon lange nicht mehr.
da ist mir meine zeit zu wertvoll für.

Warum ?
Warum,Warum ?
Warum ist es aus ?
Was hab ich Dir getan ?
Am liebsten würde ich mein Leben wegwerfen
wie ein altes,beschriebenes Blatt Papier.
Aber eine Stimme in mir sagt:
"Gib nicht auf, Du schaffst das schon !"
Mein Leben muß weitergehen-
auch ohne Dich.
Jetzt tut es noch unwahrscheinlich weh,,
aber irgendwann werde ich darüber hinweg sein.
Wieder muß ich an Dich denken,
an die wenigen Wochen mit Dir.
Mir scheint alles so trostlos.
Ich weiß auch das dich meine Tränen nicht zurückholen können.
Aber ich werde nicht aufhören
ein klein wenig zu hoffen.



Geschrieben

Danke fürs verschieben


Geschrieben

Hi Jugg,

verzeih mir bitte, wenn ich nachfolgendes schreibe.

Du machst einen ganz großen Fehler, indem Du sofort eine neue Beziehung suchst !

Gut Ding will Weile haben.

Ich spreche aus Erfahrung.

Als meine Frau mich vor 10 Jahren mit unseren kleinen Kinder sitzen lies, weil sie sich neu verliebt hat (gabs noch kein WOW)....war ich auch gefrustet und auch in meiner Ehre geknickt (nicht auf Dich bezogen).

Ich habe mich am Anfang nur auf meine Kinder konzentriert, dann habe ich Kontaktanzeigen in den örtlichen Zeitungen aufgegebe...zwecks neuer Beziehung. Fazit: *Ich* war noch nicht bereit für eine neue Beziehung. Das gleiche dürfte auch für die Frau gelten, die noch ihr Leben verarbeiten muss.

Mein kleiner Tip:

Take it easy, sprich mach langsam.

Genieße Dein Leben mit Deinem Sohn. Er braucht Dich.

Eine neue Beziehung entwickelt sich wieder, vorallem gerade bei so einem Typ Kerl wie Dir !

Auch wenn ich mich wiederhole, die Zeit mit Deinem Sohn kann Dir/Euch niemand nehmen.


wirbeiden6069
Geschrieben

oh...@jugg
tips und ratschläge sind hier wohl nun schon genug gepostet worden....daher wollt ich nur schnell sagen...tut mir echt leid für dich ..die ganze sache..
ich hoffe das sich bald alles klärt natürlich zugunsten deines herzens...wünsche dir viel kraft und alles glück und der welt


×