Jump to content
demon65

Was gehört bei euch zu einem "BDSM- Abend"?

Empfohlener Beitrag

demon65
Geschrieben

Guten Morgen.

Diese Frage richtet sich mal nicht an die 24/7 Anhänger.

Den/die Sub schon an der Eingangstür überraschen? Oder zum hiesigen SM- Club gehen? Die/dem Sub Zeit geben, sich auf eine "Spielzeit" vorzubereiten und für eine verführerische Stimmung sorgen? Oder aus heiterem Himmel sagen: "Übrigens, ich trink noch aus und dann gehts los!"

Was gehört für euch zu einem spannenden Abend/Spiel (etc.).

Ich hoffe auch eine angeregte Diskussion!

Demon65 aka Frank

bdsm-plz30890
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten, schrieb demon65:

Was gehört für euch zu einem spannenden Abend/Spiel (etc.).
 

Das die / der Sub NICHT weiß was auf ihn zukommt wenn Sie/Paar/Er zu mir kommt um mir zur Verfügung zu stehen. Bei mir sind es allerdings immer BDSM-Vormittage.

bearbeitet von bdsm-plz30890
DomSubWue
Geschrieben

Ich mag es wenn ich sie langsam, über den Tag verteilt, darauf vorbereite.

Sie weiß das wir spielen, aber nicht wie. Ich gebe ihr Anweisungen wie ich sie und das Zimmer

vorfinden möchte. 

Erledigt sie meine Wünsche zu meiner Zufriedenheit wird sie gelobt. Legt sie nur die sanften Spielzeuge zurecht

hole ich die "härteren" dazu. 

Jede Session ist anders und ergibt sich währenddessen. Oft denke ich mir vorher einen Ablauf aus. Aber nur selten ist es

auch genauso dann in der Session.

suessemama39
Geschrieben

Ich mag Überraschungen.  Es sollte keine Routine werden. Möchte mich gut darauf vorbereiten können und in aller ruhe. Hektik ist da fehl am platz. Mein kopf soll vollkommen frei sein um richtig genießen zu können.  

schwob53
Geschrieben (bearbeitet)

seit wann darf sich eine sub auf eine "spielzeit"  vorbereiten tz tz 
wer spielt denn nur am abend??

 

 

bearbeitet von schwob53
DomSubWue
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb schwob53:

seit wann darf sich eine sub auf eine "spielzeit"  vorbereiten tz tz 
wer spielt denn nur am abend??

Arbeitende Menschen...
 

 

DomSubWue
Geschrieben

Wenn man D/s nicht 24/7 lebt ist es normal das Sub sich denken kann wann gespielt wird.

Wenn man dazu auch noch in einer normalen Beziehung ist kann man auch im Vornherein klären ob man
sich einen gemütlichen Pärchenabend mit Kuschelsex oder einen "Spieleabend" mit Peitsche und Handschellen macht.

Wenn ich von einem langen Arbeitstag nach Hause komme möchte ich schon das ihr Halsband anliegt und sie 
ihre Haltung angenommen hat. Dafür muss ich sie vorher informieren. 

Daher finde ich die Aussage, "seit wann darf sich Sub...vorbereiten" etwas unlogisch.

schwob53
Geschrieben

Hause komme möchte ich schon das ihr Halsband anliegt und sie 
ihre Haltung angenommen hat.

bitte was für eine Haltung ? 
was ist denn das für ein Schubladen denken 
wenn eine meiner sub´s bei mir ist, so hat sie ihr halsband an ...auser sie vergisst es dann machts aua :smiley: und das unvorbereitet
sollte sie es darauf angelegt haben  siehe schnu-cki, fällt es aus oder kommt unvorbereitet soviel zum unlogischen..
aber es ist eben verschieden wie jeder seine sub´s behandelt ..bin eben nur "Herrchen in Ausbildung" 
 

Geschrieben

Moin,

meist beginne ich das Spiel, sie darf aber auch. Wenn sie startet läuft das so dass sie mir Zeichen gibt in Form von Verhaltensweisen, in meinem Feld plazierte Gegenstände oder über frivoles Gespräch. ich erkenne daran Ihre Bereitschaft und starte dann. Z.B. über den Weg den sie schon bereitet hat oder über SMS, E-Mail, Verhaltensweisen. Ich starte meistens aus alleinigem Antrieb. Sie findet es aber schön mich dahingehend zu provozieren. Das macht vieles sehr einfach für mich. Wichtig ist Abwechslung, nicht nur in der Art zu Spielen sonder auch in den sexuellen Handlungen, in Länge und Intensität, andere Orte, andere Zeiten. Wiederum sind Rituale auch von ganz wichtiger Bedeutung für uns. Angemessene, also zum Spiel passende, Stimmung über Töne, Stille, Licht oder Dunkelheit, Wärme -  Kälte, Gut- Böse, Reden-  Schweigen, die Wahl der Örtlichkeit. Neugier erzeugen!

Für `ne richtig gute Nummer muß das Gesamtpaket stimmen.

LG

fH

 

Geschrieben

also bei mir ist es so:

Im Normalfall weiß mein Sub wie er sich zu verhalten hat, wenn er bei mir ankommt.

Möchte ich daran im Ausnahmefall etwas geändert haben, informiere ich ihn voher per SMS.

Aber das "Spiel" beginnt mit Eintreten in meine Wohnung. Sobald ein Fuß über die Türschwelle gesetzt ist, gehört er mir, ist voll und ganz Sub und weiß, was zu tun ist.

Geschrieben
vor 58 Minuten, schrieb silknwet:

Aber das "Spiel" beginnt mit Eintreten in meine Wohnung. Sobald ein Fuß über die Türschwelle gesetzt ist, gehört er mir, ist voll und ganz Sub und weiß, was zu tun ist.

So liebe ich es auch, mit einem Schritt die "übrige Welt" aussen vor lassen ...

bdsm-plz30890
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb silknwet:

Aber das "Spiel" beginnt mit Eintreten in meine Wohnung. Sobald ein Fuß über die Türschwelle gesetzt ist, gehört er mir, ist voll und ganz Sub und weiß, was zu tun ist.

Bei mir beginnt das "Spiel" sobald meine Garage, mein Keller, mein Garten oder der Treffpunkt betreten ist. Dann ist die / der Sub mein Lustobjekt.

Geschrieben

Ein gelungener Abend ist, wenn es überraschend schon so spät geworden ist. Keine Diskussion keine Stolperstellen alles so das es beiden gefiel. Und besonders viele geile Momente sind wichtig.

Geschrieben

Also was dazu gehört...

denke ich ist so vielfältig und facettenreich wie das Thema BDSM an sich und hängt von den beteiligten Personen ab.

Natürlich gehört Fantasie dazu damit es nicht langweilig wird aber unsere Sessions sind noch nie langweilig gewesen und verlaufen jedes Mal anders. Etwas wirklich vermisst habe ich noch nicht es sei denn, wenn man aufgrund der mannigfaltigen Möglichkeiten die ein oder andere Spielart nicht so häufig auslebt, dann kommt es vor das die Lust darauf besonders zunimmt... 

Grüße

Rookie04
Geschrieben (bearbeitet)

für mich klingt das alles nach alte geister singen alte lieder wenn ihr versteht. die spiel arten in dem bereich sind sehr groß und vieles wiederholt sich doch immer.

 

Was dazu gehört wechselt immer mit denn spieler ist meine erfahrung. ich / wir haben keinen festenfahrplan tun eher die dinge die mir/uns einfallen.

bearbeitet von Rookie04
Sankt_Chris
Geschrieben

Also für mich ist ein abend gelungen, wenn ich als Sub oder wenn meine Frau als mein Subi schweißüberströmt, wchwer atmend und evtl auch noch etwas zitternt in meinem Armen liegt, bzw. ich von Jener Person aufgefangen wird die mit mir gespielt hat. Spuren.. ja bitte und möglichst auch ein paar durch asu lila farbende Punkte.. so hat man auch die folge Tage noch etwas genüssliches von der Nacht.

×