Jump to content
kismet23

Theorie übers Flirten

Empfohlener Beitrag

kismet23
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

in den letzten Tagen habe ich angestrengt über das Flirten und seine Erfolgswahrscheinlichkeiten im echten Leben nachgedacht. Jetzt würde ich gern meine Gedanken mit anderen teilen, und sehen ob und wie ich diese Umbauen, beziehungsweise besser darstellen kann.

Bedingungen: Das persönliche Aussehen ist nicht relevant. Geschmäcker sind verschieden. Besitzt Man(n) nicht mindesten die gewünschten Attribute (Größe, Breite, Haare, Arsch, Augenfarbe usw.) ist selbst bei besten Umsetzen von Flirttechniken ein Erfolg unwahrscheinlich. Es geht also darum wenn die biologischen Vorraussetzung passen ob man erfolg hat oder nicht. Bis jetzt habe ich es nur für Männer ausgearbeitet. Es handelt sich um eine Theorie die allgemeines Verhalten beleuchtet, und aus diesem Grund pauschalisiert. Mir ist bewusst das es Ausnahmen gibt, Persönlichkeiten und Situationen in denen meine Theorie nicht greift.

 

Theorie:

Dinge die den Erfolg von Flirten erhöhen:

1. Gepflegtes Äusseres - Damit meine ich nicht Herrausgeputzt, sondern von aussen wahrnehmbare Selbstwertschätzung, jemand der sich Zeit nimmt um den eigenen Körper und das Aussehen zu pflegen wirkt attaktiver.

2. Selbstsicherheit - Egal ob man eine introvertierte Persönlichkeit ist oder nicht, selbstbewusst kann man immer wirken, auch ohne Wortführer im Gespräch zu sein. Gerade Schultern, offene Körperhaltung

3. Freundliches Allgemeininteresse - Freundlich sein, aber kein Süßholz rasplen. Ein Gespräch führen, wenn man aber in einer Gruppe ist, oder Club oder ähnliches, sich nicht auf einen Gesprächspartner fixieren. Irgendwann geht das Thema aus, dann freundlich das Thema wechseln, beziehungweise den Gesprächspartner

4. Gruppengröße berücksichten - 3-4 Personen, bei 5 Personen, versuchen diese in eine 2 und eine 3 Personengruppe zu teilen. Wenn sich 5 Personen unterhalten, gleichzeitig und miteinander (min. 2 Männchen dabei) ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das eine oder mehrer Damen aus dem Gespräch ausgegrenzt werden, weil es sie langweilt, oder schlimmstenfalls, die Herren sich im verbalen Schwanzvergleich ergehen.

5. Themen anpassen - Nichts zu seichtes, aber auch keine schweren Themen. Niemand möchte in lockerer Geselschaft über Kant diskutieren, naja, fast niemand :) Ist das Thema zu seicht, wird es zu schnell langweilig.

 

Folgt man allen 5 Punkten, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch am Ende des Abends aktiv von einer Dame angesprochen zu werden hoch, und sehr hoch die Wahrscheinlichkeit bei einem Zweittreffen Erfolg zu haben.

 

Meine 50 Cents dazu, gibt es Unklarheiten, Widersprüche oder Bestätigung?

DickeElfeBln
Geschrieben

Und die Quelle deiner Punkte 1-5...schmunzel......von welcher Partnerbörse/Frauen Seite hast du das???

Nimm Punkt 6dazu...nie mit fremden Federn schmücken

kismet23
Geschrieben

Keiner Partnerbörse, beobachtung von verschieden Männern, die mehr oder weniger Erfolg haben. Dann habe ich Gemeinsamkeiten und Unterschiede verglichen.

Ich finde die Unterstellung etwas ärgerlich.

Zu "nie mit fremden Federn schmücken", in meinem Weltbild eine Selbstverständlichkeit, aber wahrscheinlich sollte ich es wirklich aufnehmen.

BerthaLou
Geschrieben

Ich bin zwar sowieso kein Mensch, der *flirtet*.... aber irgendwie ergeht sich mir der Sinn der Liste nicht in Bezug auf Partnerschau.

Teile sind selbstverständlich, das andere klingt für mich ehrlich gesagt eher nach *Smalltalk für Dummies*.

Ich würde so eine *Labertasche* sicher nicht ansprechen, schonmal überhaupt nicht wenn sich jemand in die Gruppe, mit der ich losziehe, drängt oder sie zu trennen versucht.

Klingt für mich eher belanglos bis lästig.

 

Watches
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Collossus:

Wenn ich das hier lese dann frage ich mich ernsthaft wie unsere Großeltern und Eltern es hinbekommen haben einen Partner zu finden. Immerhin hatten die nicht so tolle "Verhaltensregeln" und Theorien zur Verfügung.

Unser Verhalten dem anderen Geschlecht gegenüber hat sich auch hier durch technische Errungenschaften wie Handy und Internet deutlich gewandelt. Medien, die einen nicht mehr dazu zwingen, sich andere Menschen genauer anzugucken. Da werden dann eben Kriteriensets erstellt, wie die Leute doch bitte zu sein haben. Probleme und Krisen, die die Stärken und Schwächen von Menschen automatisch zum Vorschein brachten, gibt es so auch nicht mehr und generell ist der Umgang der Menschen primitiver geworden. Da vertraut man nicht mehr der eigenen Wahrnehmung, sondern guckt lieber bei google oder fragt in Foren, gegen welchen Paragraph aus dem Dating-Gesetzt er oder sie gerade verstoßen hat oder wie darauf zu reagieren ist. Fürchterlich.

shoshonee
Geschrieben

Ohje, kismet. Die bisherigen Kommentare wurden eindeutig von besonders tiefgründigen Mitmenschen verfasst ;-))) Manchmal wünsche ich mir..... ach egal.

Zu Deiner Theorie: Ich verstehe, was Du meinst und der Community damit sagen willst - zur Abwechslung ist das mal was Sinnvolles, im Gegensatz zu dem sonstigen Dünnschiss ;-) Und auch, wenn es für manche selbstverständlich ist, was Du schreibst, so gibt es zahllose Menschen, die sich mit flirten sehr (sehr) schwer tun. Für diese ist eine 5-Punkte-Liste womöglich hilfreich. Wobei - und das hast Du ja selber schon erkannt - es ist keine "Flirtsituation" wie die andere. Letztlich muss man immer flexibel und kreativ - und vor allem man selbst - bleiben :-) Ich persönlich finde auch, dass man um des Flirtens Willen flirten sollte, nicht um eine bestimmtes Ziel (z.B. Bett) zu erreichen. Allein das Flirten ohne folgendes ONS kann schon sehr lustig und anregend sein.

@Collossus: Dir ist schon klar, wie Partnerwahl bei unseren Großeltern, und teils auch noch bei unseren Eltern, funktioniert hat?!?! Deiner Aussge scheinbar nicht...

Danke für Deinen interessante Beitrag, kismet.

shoshonee
Geschrieben

Achso, noch etwas für die, die denken, sie wüssten alles und noch viel mehr ;-) Was sich kismet hier selbst erdacht hat und was er uns nun in Form einer vereinfachten Theorie dargestellt hat, hat in der Tat einen neurophysiologisch-soziologischen Hintergrund, der durch psychologische oder soziologische Studien belegt wurde. Was da beim Flirtenden passiert ist im Grunde ein uraltes Verhalten, was jeweils nur an die aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen angepasst ist. Jeder, der flirtet, folgt in irgendeiner Form diesen "Regeln", natürlich individualissiert. Aber wenn sich mal einer in diesem Forum darüber Gedanken macht und diese auch noch kundtut.... Oh Mann.

Hey, nutzt doch mal die Suchfunktion diverser Suchmaschinen - ja, man kann im Internet nicht nur auf Dating-Portalen rumhängen oder Games zocken ;-) Man kann auch seinen Horizont erweitern! Krass, gell ;-) Sucht mal nach Prof. Manfred Spitzer - nur einer von vielen.

Nix für ungut ;-)

Geschrieben

Also es gibt Leute die machen sich vorher tiefgründinge Gedanken, schreiben sich Listen, fragen irgendwelche Experten und beachten dann das geschriebene und gesagte. Und es gibt Leute die gehen einfach raus und suchen sich jemand der ihnen gefällt. Rate mal wer die höheren Erfolgschancen hat.
Aber nix für ungut.;)

Geschrieben (bearbeitet)

therorien übers flirten, auweia...

damit kann man vielleicht jemand kennenlernen, aber hätte man es anders gemacht wärens vielleicht gleich 10 gewesen.

leute die solche theorien aufstellen sind doch meistens selber keine meister darin

bearbeitet von magnifica_70
DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

Ich wusste ich hab ne Macke, ich bin nicht tiefgründig genug, ich flirte ohne wissenschaftliche Abhandlungen.....und geniesse mein Leben....gibt es Bllyregale auf Rollen....um wissenschaftliche Abhandlungen mitzunehmen, denn auffm Handy erkennt ja dann keiner, wie toll ich mich auf nen Abend vorbereitet habe........

Wer wirklich dazu Ratgeber benötigt, wird nie Flirterfolge haben, denn das Gefühl des Flirtenwollens entsteht aus der Sekunde heraus....ohne wenn und aber....und ohne den Zwang, das man Erfolg haben muss und jemanden abschleppen kann.......ein Lächeln ist ein wundervoller Erfolg

 

Und die Liste wurde schon mal bei elite-partner  veröffentlicht, konnte man lesen, wenn man gut zahlendes Mitglied war....ja natürlich, auch ich hab die Seite genutzt um zu erkennen, das alle von dort, auch hier bei poppen.de zu finden sind, auch wenn sie es so gerne abstritten

bearbeitet von DickeElfeBln
Geschrieben

jo würde ich so unterschreiben :) 

 

ich denke mit Menschen in Kontakt zu treten ist bei Männern und Frauen nicht viel anders. 

Geschrieben

Deine Tipps oder Theorien - wie auch immer man es nennen möchte - sind im Prinzip das Fundament eines guten Smaltalks. Ich persönlich halte ziemlich wenig von solchen Ratgebern oder Tipps zum flirten. Entscheidend ist, dass man sich nicht verbiegt. Wenn man sich verbiegt oder versucht sich an irgendwelche Regeln zu halten geht's schief. Sowas merkt die blindeste Frau, dass Du schauspielerst. Sei Du selbst, freundlich lächeln und der Rest dann spontan in der Situation. It's that simple! :) Je mehr man drüber nachdenkt, desto verkrampfter wird man.

walterzabel
Geschrieben

sei einfach nur Du selbst und verstell Dich nicht dann lieben auch die anderen Dich .Dann klappt es auch mit dem Flirten.:suckmy::suckmy:

Geschrieben (bearbeitet)

Kismet deine oder diese Thesen find ich vollkommenen Mumpitz ! Geht doch wohl morgens keiner aus dem Haus : so heute werd ich mal flirten ! Ein Flirt ergibt sich doch einfach so ! Ob man was interessantem Mann/Frau im Laden , auf der Strasse einen Blick zuwirft und dieser erwidert wird, man mit dem Hausmeister/ der Putzfrau/ seinem Arzt/ Muellmann/ Automechaniker/ Klofrau oder wer weiss wem flirtet haengt doch einzig und allein von seiner Einstellung , verbiestert , schlecht gelaunt und in sich gekehrt flirtet es sich schlecht , ab ! Und natuerlich muss man auch ein flirtwilliges Gegenueber haben ! Wenn mein 'Opfer ' kein Bock zum Flirten hat , kann ich mir Haende und Fuesse ausreissen und es kommt zu keinem Flirt !

 

 

 

bearbeitet von tina410
Watches
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Nick435:

Entscheidend ist, dass man sich nicht verbiegt. Wenn man sich verbiegt oder versucht sich an irgendwelche Regeln zu halten geht's schief.

Für gewöhnlich richtet man solche Tipps an Leute, bei denen es eben mit dem "man selbst sein" nicht klappt. Und es gibt durchaus sehr viele Tipps über's Flirten, die auf wiederholten Reaktionsmustern der Frauen basieren und somit ihre Daseinsberechtigung haben. Was man von Frauen halten soll, die so "vorprogrammiert" auf Flirtversuche reagieren, sie mal dahingestellt aber Fakt ist, nach gewissen Schemen reagieren alle Menschen. Und selbstredend kann man das analysieren und taktieren.

iphigeny79
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Watches:

Für gewöhnlich richtet man solche Tipps an Leute, bei denen es eben mit dem "man selbst sein" nicht klappt.

Sicher, denn um man selbst zu sein, muss man ja erstmal wissen, wer man ist. Und Persönlichkeit scheint immer seltener zu werden...

mar-kuss
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb walterzabel:

sei einfach nur Du selbst und verstell Dich nicht dann lieben auch die anderen Dich .Dann klappt es auch mit dem Flirten.:suckmy::suckmy:

Das ist mal eine klare Aussage! Wer sich verstellt oder strikt an eine Check-Liste hält, betrügt weil er nicht authentisch ist!

 

shoshonee
Geschrieben

Meine (sehr ernst gemeinten) Glückwünsche an die, die wissen, wer sie sind, die frei, ohne Plan und ohne Hemmungen in die Welt treten können, denen das Flirten in die Wiege gelegt wurde. Ja, in dieser Hinsicht dürft ihr euch als beschenkt betrachten. Aber vielleicht seid ihr in der Lage, nur für einen kurzen Moment euren eigenen Dunstkreis zu verlassen - dann mögt ihr vielleicht erkennen, dass es Mitmenschen gibt, die (warum auch immer) ein Problem damit haben, ohne Hemmungen auf ihre Mitmänner/ -frauen zuzugehen.

Es geht hier ja meiner Meinung nach auch nicht um das Befolgen einer 5-Punkte-Liste auf Lebenszeit!!! Da muss ich meinen Vorrednern recht geben: Diese Art des Flirtens wirkt mit Sicherheit unauthentischer, eventuell sogar gekünstelt. Doch Menschen mit wie auch immer gearteten Hemmungen können durch das Sich-Orientieren an einer, auf psychosozialen Fakten basierenden, "Anleitung" Schritt für Schritt mehr Sicherheit erlangen. Und mit der Sicherheit kommt auch (im besten Falle) Authentizität. Es geht also um's LERNEN.

Naja, ich finde es einfach nur sehr schade, dass einige von euch sehr schnell mit Urteilen bei der Hand sind. Es muss euch nicht gefallen, ihr müsst solche Ideen nicht umsetzen, wenn es bei euch anders funktioniert (nochmal Glückwunsch), ihr könnt auch mitteilen, dass ihr selbst solche "Ratgeber" nicht braucht (und wie es bei euch läuft), aber ihr solltet es stehen lassen!!! Stattdessen wird hier oftmals pauschal geurteilt und wenig Verständnis gezeigt!

cuddly_witch
Geschrieben

Hmm, ich flirte auch ganz gerne. Sei es nun im Netz oder im realen Leben alleine oder im realen Leben in einer Gruppe. Ich male mir allerdings nie Erfolgschancen aus. Für mich ist das Flirten eher ein Grundbedürfnis. Ich fühle mich gut dabei und habe Spaß daran. Wüßte jetzt auch nicht, warum ich das für mich verkomplizieren sollte. Ich denke lieber einfach. :)

Geschrieben

@cuddly_witch das sehe ich sehr ähnlich wie du. Flirten tue ich mehr oder weniger "nebenbei", teilweise nicht einmal bewusst. Angefangen hat das bei mir, indem ich genau darauf geachtet habe was Leute sagen/schreiben und wie sie das tun. Ich habe dann immer versucht, neckende Antworten oder Anspielungen darauf in meine Gespräche einzubauen. 

Auch ich erhoffe mir dabei keine besonders große Erflogschancen. Ich schaue einfach wie die Person reagiert und passe mein Verhalten an. Wenn man ohne Erwartungshaltung an die Sache ran geht ist man automatisch gleich viel lockerer und freut sich bei "Erfolg" gleich viel mehr :)

Geschrieben (bearbeitet)

Erfolg bei Frauen, ist Einstellungssache es fängt in deinem Kopf an !

______________________________________________________________________________

 

Wenn ich als Mann, Frauen kennen lernen möchte, dann gehe ich alleine raus. Du musst nicht, zwingend mit Gesellschaft rausgehen, du kannst dir auch Gespräche draußen suchen und mit reden! Aber das ist wieder rum ein anderes Thema #

Aber es kommt drauf an, was du gerne möchtest. Möchtest du Sex haben mit einer Frau oder Sie in dein Leben ziehen ? Das sind zwei unterschiedliche Dynamiken . 

Modell 1 ( Sex mit einer Frau haben ) Da benötigt es nicht zu viel Aufwand, sondern nur Attraktivität ausstrahlen und mal sexuelle Anspielungen machen. Rein auf natürliches Art, wir können es auch beschleunigen, in dem wir man nennt es in der Flirting Szene, so genannte Pick up Tricks anwenden. Der Frau Bilder in den Kopf setzen, so und so könnte es aussehen und halt wissen zu welcher Frage  welche Antwort . Ist wie Mathematischer Schaltplan. Und das mit dem Bilder in den Kopf setzen, lernt unter anderen auch bei Versicherungsverkäufen ( Einen Mensche davon zu überzeugen, was ein er eigentlich nicht möchte, in die mir nicht Wahrheitsgetreute Bilder schaffen ) Frauen denken dann sofort, du wärst ein cooler Typ, aber bist du ja nicht, du willst ja nur Vögeln !!

 

Modell 2 ( Frau in dein Leben ziehen ) 

Das ist wieder rum eine andere Dynamik, hier kommen deine Eigenschaften ins Spiel und deine Persönlichkeit. Je mehr du eine positive Persönlichkeit hast ( Eigenschaften und Attraktivität aufbauen ) desto höher die Chance, ist es das sich die Frau zu dir hingezogen fühlt. 

_ Vertrauen aufbauen 

_ Sie aus der Gruppe zu isolieren 

_ Attraktivität aufbauen ( Damit meine ich Eigenschaften mal ein Beispiel '' Du bist mit einer Frau unterwegs, stellst dich in eine Ecke hin und plötzlich kommt ein Betrunkener Mann und stellt sich neben der Frau . Er kommt Ihr näher und Sie fühlt sich bedroht . Du kannst ihr jetzt sagen, Ich pass auf dich , du brauchst keine Angst zu haben oder du handelst ! Du stellst dich zwischen Mann und der Frau , dann hat Sie eine Emotionale Mitteilung von dir bekommen '' Hey du, ich verstehe dich du fühlst dich bedroht '' Dann bist du quasi ihr persönlicher Held .

Frauen suchen emotionale Nähe und da kommt es auf die Handlung an. 

Also die Methode wie ich es mache und für mich die beste Art ist eine Frau in mein Leben zu ziehen. 

Ich bin damit sehr zu frieden ( Modell 2 ), Modell 1 habe ich mal gemacht und es klappt, aber irgendwann habe ich mich schlecht gefühlt, weil Frauen wegen mir Rotzt und Wasser geheult haben. 

Ich habe aufgehört, etwas bestimmtes zu machen und angefangen einfach nur da zu sein !

Der Erfolg ist in den letzten 4- 6 Monaten drastisch gesunken, weil ich angefangen habe mich mit meiner Persönlichkeit zu beschäftigen und daran zu arbeiten, aber die Frauen die ich jetzt kennen lerne, die sind viel unkomplizierter und ein stückweit Ehrlicher, weil ich es jetzt auch bin . 

 

Ich interessiere mich schon seit meinem sechszehnten Lebensjahr über das Thema : Flirten, Dating und das Wesen einer Frau. Ich habe viele Online Workshops mit gemacht unter anderem von Datingscoaches wie Darius Kamadeva ( Dating Skills) und Orlando Owens ( Magic Male ), habe Bücher gelesen, obwohl ich echte lese faul bin :D , und habe viel mit Frauen und Männer gesprochen. 

Als Fazit für mich ( Ich kann mit meinem System zufrieden, ich weiß ich bin damit erfolgreich, aber es heißt nicht dass es das beste System ist . Mein System '' Einfach Ich selbst zu sein und mit meiner Persönlichkeit Frauen zu begeistern ohne tricks einfach, weil Ich selbst bin und wie ich auch Privat bin. Smart, Kontaktfreudig, Hilfsbereit, Zielstrebig und und . 

 

 

 

bearbeitet von Sun1995
Geschrieben

Ich flirte aus dem Bauch heraus. Halt, wenn mir danach ist. Überlege dann nicht groß, welche Regeln es gibt. Aber irgendwie beachte ich diese Regeln mal mehr und mal weniger unbewusst oder bewusst.

Und sorry, dass ich mit dieser Aussage vermutlich niemanden groß weiterhelfen kann, der Probleme mit dem Flirten hat.

 

Aber eines weiß ich auch: Selbst beim Flirten gilt: Übung macht den Meister und kein Mensch ist perfekt.

 

Sobald ich vor dem Flirten zu sehr früher nachdenke, was dem anderen gefallen könnte, geht das eh fast immer in die Hose.

 

Schade finde ich, dass schnell, für mich jedenfalls gefühlt, ganz schnell einige einen Threaderöffner nur auseinandernehmen wollen und nicht mal versuchen sich mit ihm wirklich über das Thema zu unterhalten.

 

Sie vom Paar

Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb tina410:

Kismet deine oder diese Thesen find ich vollkommenen Mumpitz ! Geht doch wohl morgens keiner aus dem Haus : so heute werd ich mal flirten ! Ein Flirt ergibt sich doch einfach so ! Ob man was interessantem Mann/Frau im Laden , auf der Strasse einen Blick zuwirft und dieser erwidert wird, man mit dem Hausmeister/ der Putzfrau/ seinem Arzt/ Muellmann/ Automechaniker/ Klofrau oder wer weiss wem flirtet haengt doch einzig und allein von seiner Einstellung , verbiestert , schlecht gelaunt und in sich gekehrt flirtet es sich schlecht , ab ! Und natuerlich muss man auch ein flirtwilliges Gegenueber haben ! Wenn mein 'Opfer ' kein Bock zum Flirten hat , kann ich mir Haende und Fuesse ausreissen und es kommt zu keinem Flirt !

 

 

 

Wenn ich Flirten möchte, dann gehe ich echt raus und flirte dann auch, weil ich einfach Lust dazu habe ;) Lust haben sie alle, nur kommt es darauf, wie du Sie begegnest :)

kissingdragon
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb man_womanausSH:

Schade finde ich, dass schnell, für mich jedenfalls gefühlt, ganz schnell einige einen Threaderöffner nur auseinandernehmen wollen und nicht mal versuchen sich mit ihm wirklich über das Thema zu unterhalten

Dem kann ich nur zustimmen.

 

Ein Mensch der sich und seine Interaktion mit anderen reflektiert, seine Gedanken dazu äußert und eine Diskussion anregen möchte - etwas anderes erkenne ich nicht in dem Eingangsposting.

Weder "Regeln" noch der Anspruch auf Richtigkeit - nur eine Theorie! Ob selber erstellt oder "abgeschrieben" spielt doch keine tragende Rolle.

 

×