Jump to content
bdsm-plz30890

Sex-Krankheiten wegen Dating-Portalen

Empfohlener Beitrag

bdsm-plz30890
Geschrieben (bearbeitet)

Gestern 21.04. in der Bild-Zeitung:

Regierung warnt !

Gefährliche Liebschaften im Internet !

Die Bundesregierung warnt vor einer Zunahme von Infektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten durch Internet-Datingportale. Die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke und Datingportale "verändern und erleichtern die Kontaktaufnahme", heißt es in einem Regierungsbericht über die Strategie zur Eindämmung sexuell übertragbarer Infektionen: "Dies hat Einfluss auf das Sexualverhalten."

 

Laut Regierung hat sich die Zahl der Syphilis-Infektionen von 2009 bis 2014 (5700 Fälle) mehr als verdoppelt.

2014 habe es zudem

3200 Neuinfektionen mit HIV 

sowie 2300 mit Hepatitis B

und 5800 mit Hepatitis C gegeben.

 

bearbeitet von bdsm-plz30890
schwandorfer01
Geschrieben

das kommt daher weil viele ohne Gummi ficken!

Daher gibt es welche die können sich nichts mehr einfangen- nur noch verteilen!!

Geschrieben (bearbeitet)

schlimm wenn erst die regierung warnen muss und man selber nicht auf die idee kommt dass man sich anstecken könnte.

aber so ist es halt, manche sind beim denken einfach etwas eingeschränkt dann muss das einfach von anderen übernommen werden.

bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben

Den Artikel veröffentlich mal weiter oben im AO-Thread, auf die Reaktionen wär ich mal gespannt.9_9

sinful_dreams
Geschrieben (bearbeitet)

Das Argument wird kommen: bei 80 Mio Einwohnern sind ein paar Tausend ein geringer %-Satz. Die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken ist demnach gering.

bearbeitet von sinful_dreams
Geschrieben

Und wie viele von den 80 Mio. bleiben übrig wenn man alle die nicht relevant sind aus der Rechnung streicht?

Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt sehr viele Wege, sich mit diesen Infektionen anzustecken.

Natürlich ist die ungeschütze, sexuelle Variante die weit verbreitetste und bekannteste.

 

Aber auch weitgehende und unbekannte Infektionswege tragen dazu bei.

Meist steigen z.Bsp. auch nach der Urlaubszeit die Infektionen mit Hepatitis der verschiedensten Kategorien, sehr stark an.

Sei es durch Nahrungsaufnahme vom Buffet, was stundenlang und unsachgemäß (meist bei all inclusive), angeboten wird, o.ä....

Leider gibt es in vielen südlichen Ländern auch keine Vorschriften (so wie wie uns), wie Lebensmittel sachgemäß gelagert werden müssen und oftmals sind auch Unwissenheit ein "Garant" für solche Infektionen und tragen dazu bei.

 

Auch bei den sehr gefährlichen und unsichtbaren "Tröpfcheninfektionen" sind die Symptome erst nach einiger Zeit zu erkennen...und viele wissen dann nicht mehr, wo sie es sich "eingefangen" haben.

(Wie z. Bsp.: ...Niesen...mit verschwitzten Händen, die Hände zur Begrüßung schütteln....verschwitzte Körper aneinander reiben, etc...)

 

Aber auch unsichtbare Atemwegsinfektionen können sehr schnell zum "Ende" führen, wie z.Bsp.: die Übertragung vom "Fuchsbandwurm", die von Ratten oder Mäusen ausgeschieden werden und durch "Laubbläser" in die Atemluft verwirbelt und somit, eingeatmet werden.....aber das alles hier zu schreiben, würde jedoch den Rahmen sprengen.

 

Allerdings möchte ich nur mal andeuten, dass man sich auch so und ohne Sex, mit Aids anstecken kann...wie z.Bsp.: bei einem innigen Zungenkuss, bei dem man nicht sieht, dass beide Partner z.Bsp. sehr starkes Zahnfleischbluten haben und einer der Partner infiziert ist....

(Auch hier, gibt es noch sehr viele Beispiele, wie man sich ohne "sexuelles Vergnügen", auch ungewollt anstecken kann).

 

Jedoch ist wie am Anfang schon geschrieben, die ungeschützte und sexuelle Varainte die "weltweit", weit verbreiteste und bekannteste.

Aber auch hierbei liegt es an jedem selber, wie man mit etwas "gesunden Menschenverstand" damit umgeht, oder eben auch nicht...

bearbeitet von ImBeichtstuhl
MrsZicke
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb ImBeichtstuhl:

wie z.Bsp.: bei einem innigen Zungenkuss, bei dem man nicht sieht, dass beide Partner z.Bsp. sehr starkes Zahnfleischbluten haben und einer der Partner infiziert ist....

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der sehr starkes Zahnfleischbluten hat, das Bedürfnis nach innigen Zungeküssen hat.

SilentHill_
Geschrieben (bearbeitet)

kommt eben darauf an, was man für ein Mensch ist. Es gibt Risikogruppen, in meinen Augen sind das Swinger.

Damit meine ich nicht ab und zu, sondern solche, die jedes WE oder mehrmals die Woche wahllos mit irgendwelchen Leuten,

die auch Swinger sind, Sex haben, und somit auch ein hohes Risiko haben.

*** edit by mod ***

So finde ich, ist das Risiko schon erhöht, denn es braucht nur einmal einer, den man auf so einer Seite trifft,

Kontakt gehabt zu haben, zu Kreisen mit hoher Infektions- oder Seuchengefahr!   

 

aber in der Bildzeitung ist doch alles nicht ganz sauber... 

bearbeitet von MOD-Brisanz
unterstellenden Satz entfernt!
Geschrieben

Das die Neuansteckungen steigen ist ja bekannt, ob das in der Bild steht tut ja nichts zur Sache. Und die Risikogruppe sind jawohl nicht die Swinger an sich, sondern diejenigen die ihrem "Hobby" ohne Schutz nachgehen.

mondkusss
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb FingerTanz:

Naja, was die BILD so schreibt....wenn man sich mal die "Mühe" oder das Vergnügen machte ein paar wochen BildBlog zu lesen, fällt einem schnell auf, das dieses Blatt zu einem Drittel aus Lügen und zu zwei Drittel aus geziehlt aufgeblasenen Halbwahrheiten besteht.

du siehst aber hier immer wieder recht deutlich, dass es leider genügend doofe gibt, die diesen mist glauben...:crazy:

Geschrieben

Ich möchte doch bitten "diese Diskussion" nicht weiter zu führen!

Dazu möchte ich sagen; es gibt immer nur ein einziges Land, in dem jeder Mensch kein Ausländer ist!

Die Diskussion und vor allem den Satz der Diese angefochten hat, habe ich entfernt!

 

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

SinnlicheXXL
Geschrieben

Es ist vollkommen egal, ob man sein Date von einer Dating-Plattform, aus dem Swingerclub, aus der Disko oder von sonstwo her kennt. Gefährlich ist nicht die Art der Kontaktaufnahme,  sondern die Frage, wie man sich vor Infektionen schützt. In den meisten Fällen helfen Kondome, leider nicht bei allen.

 

Dass die Zahlen von sexuell übertragbaren Krankheiten ansteigen, berichtet leider nicht nur die Bild, sondern auch seriöse Medien und ein mir bekannter Urologe aus eigener Beobachtung (und aus medizinischen Fachzeitschriften). Sollte die Tendenz zu AO weiter zunehmen, wird sich das Problem sicherlich verstärken.

Geschrieben

Davon ist ganz stark auszugehen. Und ehrlich gesagt kann ich mit denjenigen die sich dann was wegholen keinerlei Mitleid haben.

Topi
Geschrieben

Mir fallen da spontan die 70er und 80er ein oder gar noch davor ... Millionen Menschen hatten ungeschützten Sex ... aber eventuell nur keinen, der aus jeder Kleinigkeit eine Zählung und Volkswissenschaft startet?

Na klar haben wir AIDS ... in den Jahrhunderten davor sind 1000nde Menschen an Syphillis und anderen ansteckenden Krankenheiten dieser Art gestorben.

 

Ich möchte damit weder sagen, dass ich ein AO-Verfechter bin, noch gar, dass ich das Problem herunter spielen wollte. Aber mir ist es manchmal zuwider, wie in der heutigen Zeit alles ausgewertet, gezählt und dann monatelang hochgepusht wird.

 

Nehmen wir mal ein Beispiel, obwohl das gewiss keine Aufforderung sein soll, hier darüber zu diskutieren: Die Bienen sterben aus. Gibt es keine Bienen mehr, hat auch die Menschheit keine Überlebenschancen laut Wissenschaftler. Überlegt mal .. wie oft und wo liest man davon?

LG Topi

Geschrieben

Da geb ich dir teilweise recht ! Ja bloss vor Jahrhunderten wussten die Menschen nicht mit welchen Mitteln (Hygiene/ Medikamente/impfschutz usw. ) sie diesen Seuchen / Krankheiten ( meine jetzt lnfektionskrankheiten allgemein) begegnen konnten ! 

Heute kann man gezielt gegen viele Infektonskrankheiten etwas tun , bloss viele wollen es nicht oder vergessen es ! Wie sieht es denn mit eurem aktuellen lmpfschutz aus ? Ja und wenn dann wieder z.B. Masern vermehrt auftreten , durch mangelnden lmpfschutz , ist das fuer die Presse natuerlich ein gefundenes Fressen !

Geschrieben

Aber der Unterschied ist das es die Leute damals halt nicht besser wussten. Und in der heutigen Zeit besonders auf einer Seite wie dieser gibt es wohl genug Leute die sagen ich weiß zwar was passieren kann, aber es ist mir scheißegal. Und solange das so bleibt, werden auch die Diskussionen darüber bleiben. Ob das jetzt einzelne hier zuwider finden oder nicht.

Geschrieben (bearbeitet)

Und was noch dabei vergessen wird, dass Viren und Bakterien sich weiter entwickeln bzw. mutieren. Auch immer mehr Antibiotikaresistenzen auftreten und somit bakterielle Infektionskrankheiten immer schwieriger zu bekämpfen sind. Die kleinen "Viecher" sind nämlich gar nicht so "dumm" und passen sich verdammt gut an, wenn man ihnen an den Kragen will. Ganz abgesehen mal von den chemischen Kampfwaffen, die künstlich hochgezüchtet werden...

bearbeitet von Wallabybaby
magnetism24340
Geschrieben

Viele Jahre war ich in der AIDS-Hilfe tätig und habe Aufgeklärt und Beraten. Als ich angefangen habe, gab es nur zwei Mittel, um Geschlechtskrankheiten zu verhindern bzw. zu vermeiden: 1. Verzicht und 2. Kondome. Diese zwei Mittel haben sich bis heute durchgesetzt. Selbst habe ich immer Kondome dabei und benutze sie auch. 

Sicher, mittlerweile gibt es effiziente Medikamente um HIV zu behandeln, die Virenlast unter den messbaren Bereich zu drücken, aber das ist meiner Meinung nach kein Freifahrschein für Sex ohne Schutz. Auch der vorgelegte, neue AIDS-Test, ist mit riesengroßer Vorsicht zu genießen, denn zwischen der Blutabnahme und dem Testergebnis liegt mindestens eine Woche. Wer weiß schon, was der/die Gegenüber in dieser Woche mit wem getrieben hat? Keine/r! 

Trotz aller Warnungen, es wird seit geraumer Zeit wieder hemmungslos ohne Schutz gepoppt. Daran ist auch die AIDS-Hilfe nicht ganz unschuldig. Seit geraumer Zeit (Februar 2016) unterstützt die AIDS-Hilfe den latexfreien  Verkehr, denn nach deren Einschätzung sind eben diese Medikamente so gut, das eine Ansteckung quasi auf ein Minimum reduziert ist. Nur wer möchte sich schon auf das Gegenüber verlassen und glauben das er/sie täglich brav seine Medikamente nimmt? Und wer will schon wissen, was der/die Sexualpartner/In nicht hat? Ich für meinen Teil schütze mich und meine/n Partner immer mit Tüte. Nur wenn ich mit einem Partner/einer Partnerin fest zusammen bin, erübrigt sich die Lümmeltüte. Da ich seit über einem Jahr nur noch Sex an und für mich habe, trotz Partner (der Grund steht auf einem anderen Blatt), benötige ich keine Präser. 

Ein Mittel gegen HIV wird es, trotz enormer Forschungsergebnisse, so bald nicht geben. 

Präser schützen auch vor anderen, sexuell übertragbaren, Krankheiten. Ein Präser kostet nicht die Welt, Sex ohne manchmal das Leben.

Geschrieben
Am 04/22/2016 at 12:31, schrieb Collossus:

Und wie viele von den 80 Mio. bleiben übrig wenn man alle die nicht relevant sind aus der Rechnung streicht?

dann gehen wir doch mal von nur 40 mio. sexuell aktiven aus:

- poppt jede(r) zur zeit nur eine(n) ergeben sich daraus 20 Mio. ficks.

- beschränken sich die sexuell aktiven darauf, es nur 2 x wöchemtlich zu treiben,

so macht das für die BRD im Jahr über 2 Milliarden! ficks.

vor diesem hintergrund gibts dann immerhin! 3.000 oder 6.000 mal nebenwirkungen - praktisch etwa so relevant wie die kleine waldameise, die täglich an meinem gartenzaun ihr bein hebt.

doch wieso veröffentlicht die bundesregierung sowas?

soziale netzwerke und datingportale erleichern vielen wählern die kontaktaufnahme. nur die bundesregierung darf davon nicht profitieren. man stelle sich nur einmal vor, ein regierungsmitglied hätte sex, ein date oder gar einen ONS!  bild würde eine sonderausgabe auflegen und der schöne regierungsposten wäre dahin.so bemühen sich die ausgeschlossenen dann wenigstens um gleichstellung, indem sie versuchen, dem rest den spass wenigstens ein wenig verderben.

dann wäre da ja auch noch regierungs liebling. gehen wir davon aus, soziale netzwerke und datingportale hätten die zahl der ficks um nur 10% gesteigert. das macht dann nach obriger rechnung rund 200 mio. ficks, die mit rahmenprogramm mindestens 1 std. dauern. das wären 200 mio. stunden, in denen nix gekauft wird (die paar cent für´n gummi lassen wir jetzt mal aussen vor) und noch nicht mal die werbebotschaften ankommen, was man denn als nächstes kaufen sollte. ein ordentlicher staat braucht schliesslich keine steigerung der ficks sondern eine steigerung des wirtschaftswachstums.

 

 

 

Geschrieben

Dann streich mal noch die aus deiner Rechnung die entweder zu jung oder zu alt für Geschlechtsverkehr sind und dann noch die, die monogam leben, die ungeschützten Verkehr praktizieren oder ungetestet unterwegs sind. Wie  viele bleiben dann übrig? Und den Rest des Beitrags meinst du jetzt nicht tatsächlich ernst.

Geschrieben (bearbeitet)

Selbst wenn er ihn ernst meinte , ist er wohl sowas von schlecht durchdacht, mal freundlich gesagt ! 9_9

Am 1.5.2016 at 20:21, schrieb Thorshammer59:

ein ordentlicher staat braucht schliesslich keine steigerung der ficks sondern eine steigerung des wirtschaftswachstums.

Mmh irgendwie hast du wohl vergessen in deine Betrachtungen mit einzubeziehen wieviel Cash der Staat mit der Porno - und was sonst noch alles dazu gehoert - macht ! Und das ist nicht wenig ! 

 

bearbeitet von linguafabulosa
Überflüssige Leerzeilen der besseren Lesbarkeit halber entfernt
Geschrieben

Und die Mehrwertsteuer auf Kondome, Reizwäsche, Gleitmittel, usw. nicht vergessen. Vom Geld das durch das mehr an Benzinverbrauch um zum Club oder dem einladenden Paar zu kommen ganz zu schweigen.:smirk:

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Collossus:

Dann streich mal noch die aus deiner Rechnung die entweder zu jung oder zu alt für Geschlechtsverkehr sind und dann noch die, die monogam leben, die ungeschützten Verkehr praktizieren oder ungetestet unterwegs sind. Wie  viele bleiben dann übrig? Und den Rest des Beitrags meinst du jetzt nicht tatsächlich ernst.

die jungen und alten hab ich doch schon gestrichen; ebenso, diejenigen, die trotz entsprechendem alters grad mal keinen sex haben.

wozu bitte muss man  "die, die monogam leben, die ungeschützten Verkehr praktizieren oder ungetestet unterwegs sind" herausrechnen? die machen auch alle mit!

monogam von 15 bis dass der tod euch scheidet gibts heut übrigens gar nicht mehr. "nur 5 partner im leben sind auch HWG. denn nicht nur die partner selbst, sondern auch deren vorgeschichte zählen.

so bleiben 2 milliarden ficks im Jahr nun mal 2 milliarden ficks. und 5.800 von 2 milliarden bleibt nun mal eine verschwindend kleine quote.

was denkst du denn, warum die bild solche "horrormeldungen" der regierung verlauten lässt?

 

 

Geschrieben

Naja, wenn bei deiner Streichliste immer noch 40Milionen übrigbleiben, dann würde ich nochmal scharf nachrechnen.:smirk:

×