Jump to content
FFreak88

"Taschengeld" in der Beziehung

Empfohlener Beitrag

LilaBlüte
Geschrieben

Wer lesen kann, ist besser dran!! Er schrieb doch warum ... 5 oder 6 Beiträge über Dir!! :rolleyes: 

Nixe_HRO
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb LilaBlüte:

Du weißt schon das Du in einem Forum bist?? 

Um Deine spezielle Meinungsäußerung hat er doch gar nicht gebeten also warum regst Du Dich auf? 

A) Ja, ist mir bekannt.  Deshalb nehme ich mir auch die Freiheit, mal nachzufragen.  Häufig kommt es nämlich vor, dass jemand sich bezüglich seiner Handlungen nicht ganz sicher ist und sie deswegen zur Diskussion stellt.  Was relativ sinnlos ist, wenn es um sehr private Themen geht - das Liebesleben eines Paares wird weder besser noch schlechter, wenn es in einem Forum von der Mehrheit der Nutzer toll oder scheisse gefunden wird.

Aber vielleicht will der TE auch nur mal berichten, was bei ihm im Bett so läuft. Oder Anregungen für andere Paare geben. Keine Ahnung - deswegen frag ich ja.

 

B) Ich bin absolut unaufgeregt. Habe allerdings auch nicht um Deine off-topic Meinung zu meinem Beitrag gebeten. Aber wenn Du es brauchst, reg Dich ruhig weiter auf ... ;)

  • Gefällt mir 2
mar-kuss
Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb BerthaLou:

Also, ich würde meinem Freund dafür kurz und knapp die Tür zeigen.

Wenn ich mal aktiv keinen Bock habe, dann ist das sein Job mich in Laune zu bringen.

Kann jemand das nicht (mehr), dann dampfe ich sowieso ab...

Das ist in meinen Augen keine Beziehung.... ehrlich nicht.

das ist mal eine gute und ehrliche Antwort !

SinnlicheXXL
Geschrieben

Sorry, aber ist der Sex mit dir so mies, dass deine Partnerin erst gegen Geld Lust darauf hat?
 

Ein wenig pikant wird das Ganze noch dadurch, dass du derzeit sehr wenig Geld hast und deine Eltern euch finanziell unterstützen. Indirekt bezahlen sie nun für den Sex ihres Sohnes... (Ich weiß, sie zahlen nur für Besonderes... aber dieses könntet ihr euch möglicherweise auch alleine leisten... zumindest reicht es Sextoys)

  • Gefällt mir 1
RaisedFistFuck
Geschrieben

die frauen sind raffiniert, die nehmen die kohle an!

 

- asi toni

Engelschen_72
Geschrieben
Am 18.4.2016 at 17:23, schrieb FFreak88:

 was haltet ihr alle davon?

Der letzte Satz im EP ...

Am 19.4.2016 at 15:06, schrieb WasGuckstDu85:

Oh man ihr lieben Motzer, jetzt kriegt euch mal wieder ein. Jeder entscheidet selbst, wie er sein Leben lebt.

Vielleicht hättest du die Frage am Ende des EP`s einfach mal lesen sollen.

Er hat nach Meinungen gefragt, diese wurden hier geäußert.

sommersonne44
Geschrieben
Am 18.4.2016 at 14:53, schrieb FFreak88:

Ich habe mit meiner Freundin ein Tarifsystem zur Motivation eingeführt - 5 für die Verführung, 5 für ein Extra, für den Absch(l)uss 5 wenn ich ihn mir besorgen muss und 10 wenn sie macht und ich entspannt genießen kann. Also in Summe 5, wenn ich sie erst überreden muss mich drüber rutschen zu lassen, und andererseits 20, wenn sie mich überfällt  (5), ausdauernd bläst  (5) und schließlich schluckt (10). Einheit sind keine Bonuspunkte, sondern ganz plump und ehrlich  € in den passenden kleinen Scheinen, die ich ihr dann nach dem Kuscheln zustecke - sie gibt also nie vorher feste Zusage für irgendwas... 

Sie sammelt das Geld in einer speziellen Kasse und gibt es für besondere Herzensangelegenheiten aus - Dinge, die sie nicht über die Haushaltskasse abrechnen, sondern SICH gönnen will.

Wirkliche Prostitution ist das nicht, so billig sind nicht einmal ausländische Fachkräfte - und für sie vom praktischen Ergebniss her besser, als jede Woche welke Rosen wegzuschmeißen 😉

Trotzdem fühlt es sich manchmal ein bisschen schräg an, weil wir noch nie gehört haben dass es noch jemand macht. Hat vielleicht noch jemand einen Tarif für Beziehungssex, und was haltet ihr alle davon?

Wenn ich so von einem Mann motiviert werden muss, dann ist es sicher ein toller Typ, das möchte ich wirklich nicht voreingenommen ausschließen, aber es wäre nicht mein Mann. Aber wenn es passt.....Jeder wie er mag. 

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb RaisedFistFuck:

die frauen sind raffiniert, die nehmen die kohle an!

 

- asi toni

Klar, dann gibt es keine Diskussionen, wenn man bei Zalando oder bei Christ verträumt durch die Welt läuft

Für Eis oder dildoking wuerde ich da nie das Geld ausgeben.....sinnier

Geschrieben
Am 19.4.2016 at 17:48, schrieb Nixe_HRO:

A) Ja, ist mir bekannt.  Deshalb nehme ich mir auch die Freiheit, mal nachzufragen.  Häufig kommt es nämlich vor, dass jemand sich bezüglich seiner Handlungen nicht ganz sicher ist und sie deswegen zur Diskussion stellt.  Was relativ sinnlos ist, wenn es um sehr private Themen geht - das Liebesleben eines Paares wird weder besser noch schlechter, wenn es in einem Forum von der Mehrheit der Nutzer toll oder scheisse gefunden wird.

Aber vielleicht will der TE auch nur mal berichten, was bei ihm im Bett so läuft. Oder Anregungen für andere Paare geben. Keine Ahnung - deswegen frag ich ja.

Spannende Rückfrage, verdient eine Antwort!

Ich bin mir in der Tat meiner Handlungen nicht ganz sicher und versuche die Lebenserfahrung der Gruppe anzuzapfen. Die rein impulsiven Meinungen der einzelnen Nutzer gehen mir dabei allerdings sonstwo vorbei - ich bin höchstens statistisch gesehen froh, dass ich polarisiere und ein breites Meinungsspektrum bekomme.

Viel interessanter finde ich die Argumente, mit denen die Meinungen unterfüttert werden - denn die Grundthesen "Lustiges Spiel!" und "Du Möchtegern-Sugardaddy!!!" hatte ich ja vorher schon im Kopf, sie lassen sich aber im Selbstgespräch wesentlich schlechter erörtern und abwägen als im Feedback des Forums... ;)

  • Gefällt mir 3
Nixe_HRO
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb FFreak88:

Ich bin mir in der Tat meiner Handlungen nicht ganz sicher und versuche die Lebenserfahrung der Gruppe anzuzapfen.

Dann solltest Du m.E. damit beginnen, für Dich die Ursachen Deiner Unsicherheit zu hinterfragen. Nach dem, was ich bisher von Dir so gelesen habe,  ist nicht ganz normgerechtes Handeln Dir ja nicht fremd, und Du lebst recht gut damit. Also, warum die Zweifel in diesem Punkt? Ist das Ganze wirklich noch ein Spiel, oder hat es eine Eigendynamik entwickelt,  an der Du mitunter unsicher bist,  ob sie Dich aus reinem Begehren verwöhnt oder weil ihr noch 5  EUR für die neuen Schuhe fehlen? Oder geht das Spiel Dir noch nicht weit genug ... willst Du eigentlich Deine eigene kleine Hure,  die widerspruchslos alles tut, was Du anordnest? Oder ganz anders: sorgt Deine neue Rolle als Familienvater dafür,  dass Du Deine freakigen Handlungen plötzlich ablehnst, weil sie einfach nicht zu diesem Bild passen?  Oder ist der Geschmack des Spiels schal geworden,  weil der Anblick des ungenutzten Scheinestapels Dich anbrüllt "hey, Du Looser, sie will Dich nicht mal, wenn Du dafür zahlst"?

Ich hab jetzt bewusst paar wilde Theorien in den Raum geworfen. Nachdem Du sie nun gelesen hast: bei welchen hast Du nur gegrinst und gedacht "wie abwegig"? Und welche haben irgendwie ein komisches Gefühl im Magen hervorgerufen? 

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Nixe_HRO:

Also, warum die Zweifel in diesem Punkt?

Ist das Ganze wirklich noch ein Spiel, oder hat es eine Eigendynamik entwickelt,  an der Du mitunter unsicher bist,  ob sie Dich aus reinem Begehren verwöhnt oder weil ihr noch 5  EUR für die neuen Schuhe fehlen?

Oder geht das Spiel Dir noch nicht weit genug ... willst Du eigentlich Deine eigene kleine Hure,  die widerspruchslos alles tut, was Du anordnest?

Oder ganz anders: sorgt Deine neue Rolle als Familienvater dafür,  dass Du Deine freakigen Handlungen plötzlich ablehnst, weil sie einfach nicht zu diesem Bild passen?  

Oder ist der Geschmack des Spiels schal geworden,  weil der Anblick des ungenutzten Scheinestapels Dich anbrüllt "hey, Du Looser, sie will Dich nicht mal, wenn Du dafür zahlst"?

Eine Differentialdiagnose meiner Zweifel? Cooler Ansatz!

Der Familienvater fällt schonmal raus, so empfinde ich meine Rolle nicht. Die Pflege macht sie, die Finanzen macht vorwiegend der Staat, helfend meine Mutter und bei strittiger Notwendigkeit der Anschaffung sie vom privaten Geld - ich bin eher der sehr große Bruder, der auf Augenhöhe mit dem Kleinen quer durch die Wohnung krabbelt und ansonsten strikt dagegen ist, dass sich durch das Baby was ändert... ;)

Anordnen würde ich auch nie wollen, weil es mir die Lust nimmt - hab ich mit echten Huren oft genug peinlich durchlebt. Der Wunsch ist eher, dass sie IN ETWA das macht was ich will, OHNE dass ich es dafür anordnen muss - girlfriendsex eben ;)  Oder um es mit der Metapher eines Topfs auf dem Herd für ihre Libido zu sagen: der Topf bekommt vom Herd immer Hitze, mal mehr mal weniger, und kocht manchmal von alleine über (dann will sie Sex). Da ich mehr will, soll der Topf öfter überkochen - aber ich will nicht zu meinerseits willkürlich gewählten Zeiten einen Flammenwerfer draufhalten, sondern lieber dauerhaft einen Deckel auf den Topf packen der den Dampf drin hält. Dann kocht der Topf nicht abrufbar zu bestimmten Zeiten über, aber die gesamte Temperaturkurve schiebt sich gleichmäßig nach oben - und damit ist statistisch davon auszugehen, dass er häufiger überkocht...

Ob sie mich aus Begehren verwöhnt, ist mir ehrlich gesagt egal. Meine erste sexuelle Beziehung war regelmäßiges gegenseitiges Blasen mit einem guten Kumpel, emotional beide nicht bi - das hat mich stark geprägt. Sex braucht Respekt, und wenn sich Sex und Liebe (oder Freundschaft) mischen ist es natürlich auch mir doppelt wichtig, dass es nicht besonders unangenehm ist mich zu verwöhnen - aber die Befriedigung ziehe ich vorwiegend aus dem körperlichen Feuerwerk und nicht aus der impliziten Schlussfolgerung, dass sie mich und meinen Körper wahnsinnig toll findet :P

Der Scheinestapel trifft einen wunden Punkt - in der Spitze verdient sie 20er, aber in der Masse hätte ich gerne mehr Sex. Ich habe mir fest vorgenommen und ihr auch schon versprochen, den Tarif zu verdoppeln sobald ich einen Job habe - da sie gleichzeitig studieren will, verstärkt das zusammen natürlich deutlich den finanziellen Anreiz, und dann wird das ganze Machtthema relevanter... Es ist also mittelfristig durchaus ein Thema, dass mir bei aktueller Dosis die Wirkung nicht reicht und ich bei Dosiserhöhung Sorge um die Nebenwirkungen habe - aber akut kann ich mir die Dosiserhöhung sowieso noch nicht leisten, kann also in aller Ruhe drüber nachgrübeln. ;)

Geschrieben

Ich finde er muss gar nichts. Sich weder erklären oder gar sich ändern. 

Sol bleiben wie es ist. Es ist sein und ihr Ding. 

Ich finde das sogar irgendwie interessant die Abmachung ;)

 

  • Gefällt mir 2
Nixe_HRO
Geschrieben

@FFreak88:

Wirklich, ich finde diesen Thread hochspannend. Und mich würde echt ein Update interessieren, wenn Du mal zum Punkt "Dosiserhöhung" kommst. Ob es da eher beim Mitnahmeeffekt bleibt, oder ob sie sich tatsächlich öfter uberwindet.

 

Zwei Fragen noch:

Wie lange läuft dieser Deal eigentlich schon?  Insbesondere in Relation zu Schwangerschaft und Geburt ...

 

Und Du schriebst: "... ist es natürlich auch mir doppelt wichtig, dass es nicht besonders unangenehm ist mich zu verwöhnen ..."

Hast Du wirklich die Grundeinstellung, es sei unangenehm, oder auch nur mit Arbeit verbunden, Dich zu verwöhnen? Hast Du je erlebt, dass jemand Dich aus eigener Lust verwöhnt hat? Und wie erlebst Du es - bereitet es Dir Lust, Deine Freundin zu verwöhnen, oder ist es eher ein quid pro quo nach dem Motto "wenn ich geblasen werden will, muss ich wohl auch lecken"?

Geschrieben (bearbeitet)

@Nixe:

Der Deal fing glaube ich im zweiten Trimester an, als sie ins Beschäftigungsverbot ging (quasi vorzeitiger Mutterschutz) und einerseits die Entspannung genossen, aber andererseits die Wertschätzung ihrer Arbeit vermisst hat. Da kam ich spontan auf die Idee, meine Wertschätzung für guten Sex mal sehr plakativ und eindeutig zu zeigen - seitdem hat sich der Brauch erhalten. Einzige Ausnahme: wenn der Sex von Anfang bis Schluss komplett symmetrisch läuft, Umarmung-Küssen-Kuscheln-Fummeln-Poppen-Kommen im Gleichschritt, dann geht der Sex auf's Haus ;)

Ihre Libido hat aber leider zweimal stark abgenommen. Das erste Mal, als sie mit mir ihren ersten festen Freund gefunden hatte - seitdem ist Sex regelmäßig ohne jegliche Schwierigkeiten verfügbar, daher nicht mehr spannend. Die Mutterrolle hat dann für den zweiten Rückgang gesorgt...

Inzwischen ist es daher völlig normal geworden, dass ich ihr mit meinem Sextrieb auf die Nerven gehe und mir eine Frequenz wünsche, die ihr lästig ist. Da meine Jugendliebe jahrelang zu abgöttisch in mich verliebt war, um dem Sex ihren eigenen Stil zu geben, habe ich mit "verwöhnt werden, weil sie das gerade genau so will" in Beziehungen wenig Erfahrung - bei ons eher, aber die sind ja so schnell wieder weg :o

Umgekehrt finde ich es auch eine unnötige Einschränkung im Paarsex, wenn alles impulsiv von Herzen kommen muss. Natürlich sollte eine simple Missionarsstellung erst einmal beiden Spaß machen, aber besondere Verwöhnprogramme würde ich eher in Analogie zu füreinander kochen sehen: es ist verdammt nochmal Arbeit, und zwischendurch kann es sogar richtig stressig und anstrengend werden - aber man macht es trotzdem, teils dem Partner zuliebe und teils im Vertrauen auf Gegenseitigkeit....

 

 

bearbeitet von FFreak88
wurde beim tippen unterbrochen, habe nun Rest hinten angehängt
  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben

Also ich bin immer wieder erstaunt, was es so alles gibt. Ich stelle mir das als Spiel sogar ganz lustig vor, nicht unbedingt als Taschengeld für meine Frau (die nämlich auch ihr eigenes Geld verdient) sondern eher so nach dem Motto: "Das hättest du für unseren Spaß jetzt bei einer Prostituierten bezahlt", das Geld geht dann in eine Kasse und davon machen wir gemeinsam Urlaub in der Karibik. Ich glaube das Problem wäre, ich könnte es mir nicht leisten oder ich müsste auch auf 5-EURO Beträge zurückgreifen. Und das Beste: Die Lust und die gefühle meiner Frau gibt es gratis obendrauf.

Vielleicht schlage ich das meiner Frau mal als Finazierungsmodell für den nächsten Sommerurlaub vor, aber verdammt, die ist ja darauf nicht angewiesen ;-))).

Nixe_HRO
Geschrieben (bearbeitet)
Am 21.4.2016 at 12:58, schrieb FFreak88:

Da kam ich spontan auf die Idee, meine Wertschätzung für guten Sex mal sehr plakativ und eindeutig zu zeigen 

5 bis 20 EUR, um Deine Wertschätzung zu zeigen? Sex mit ihr ist Dir also sooooo unglaublich viel Wert? Ich glaube, dieses Gefühl würde sogar meine Libido abtöten.  Es gibt Dinge, die einfach so wertvoll sind, dass sie als unbezahlbar gelten .... und an eins davon hast Du ein Preisschild geklebt. In fettem Orange  ... mit dem Werbeslogan "... jede Crackhure ist mehr wert". Extrem erotisch.

 

Zitieren

 Einzige Ausnahme: wenn der Sex von Anfang bis Schluss komplett symmetrisch läuft, Umarmung-Küssen-Kuscheln-Fummeln-Poppen-Kommen im Gleichschritt, dann geht der Sex auf's Haus

 

 

Es wird also im Kopf minutiös Buch über jede Gefühlsregung geführt, und hinterher der Preis gedrückt, wenn es ihr tatsächlich gefallen hat? Sprich,, ihr Vergnügen senkt Deine in Geld ausgedrückte Wertschätzung?

Wie oft kommt es denn vor, dass der Sex aufs Haus geht?

 

 

Zitieren

 

.... besondere Verwöhnprogramme würde ich eher in Analogie zu füreinander kochen sehen: es ist verdammt nochmal Arbeit, und zwischendurch kann es sogar richtig stressig und anstrengend werden - aber man macht es trotzdem, teils dem Partner zuliebe und teils im Vertrauen auf Gegenseitigkeit....

 

Ein Computerspiel ist zuweilen auch stressig und anstrengend - trotzdem spielt man es. Einfach weil man Spaß am Spiel hat.

 

Sex kann ähnlich sein. Für mich ist ein Blowjob nix, was ich dem Partner zuliebe tue, oder damit ich hinterher ne Gegenleistung bekomme, sondern ich mache es, weil es mir Freude bereitet. Umgekehrt merke ich auch, ob mich jemand leckt, weil er das einfach geil findet, und weil er es genießt, mich auf's Äußerste zu erregen - oder weil er glaubt, dass es erforderlich ist. In letzterem Fall ist bei mir sofort der Ofen aus. 

bearbeitet von Nixe_HRO
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Nixe_HRO:

Wie oft kommt es denn vor, dass der Sex aufs Haus geht?

Vielleicht hat er ja schon ein Bonusheft eingeführt. 10mal zahlen, das 11mal umsonst. Zur Vorgehensweise würde es passen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Vielleicht sollte uns der TE einmal mitteilen, wie hoch die Tarife sind.

Dann könnten wir uns ein Urteil darüber bilden, ob es ein nettes Spiel ist - oder doch eine raffinierte Form der one customer prostitution.

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Nixe_HRO:

5 bis 20 EUR, um Deine Wertschätzung zu zeigen? Sex mit ihr ist Dir also sooooo unglaublich viel Wert? Ich glaube, dieses Gefühl würde sogar meine Libido abtöten.  Es gibt Dinge, die einfach so wertvoll sind, dass sie als unbezahlbar gelten .... und an eins davon hast Du ein Preisschild geklebt. In fettem Orange  ... mit dem Werbeslogan "... jede Crackhure ist mehr wert". Extrem erotisch.

.........

Es wird also im Kopf minutiös Buch über jede Gefühlsregung geführt, und hinterher der Preis gedrückt, wenn es ihr tatsächlich gefallen hat? Sprich,, ihr Vergnügen senkt Deine in Geld ausgedrückte Wertschätzung?

Es ist eben keine Bezahlung, sondern ein Bonus. Der "Crackhure" geht es ausschließlich ums Geld, die ist vielleicht sogar bereit sich innerlich-seelisch selbst zu vergewaltigen. In der Beziehung darf es ja nicht einmal in die Nähe davon kommen, daher muss der Tarif niedriger sein als mit einer Fremden. Es geht darum, ihr bei "Sex wäre jetzt nett, aber ich bin auch müde" oder "Laaaangweilig! Wie schlagen wir denn die nächste Stunde tot - YouTube? Vögeln? Fernseher?" einen Schubs in die gewünschte Richtung zu geben. 

 

Was ihre Lust angeht: sie hat zwar seit der Geburt keine Orgasmen mehr MIT mir, sondern bringt sich meistens nachträglich zum Höhepunkt, aber sie bekräftigt immer wieder, dass der übliche Sex auch ihr schöne Gefühle beschert.

Kostenlos wegen Symmetrie waren aber in den letzten Monaten höchstens 5%, weil es dafür nicht reicht dass sie AUCH  Spaß hat. Nur wenn die Verführung, das Vorspiel und der Sex sehr romantisch auf Augenhöhe laufen, so dass sich gar nicht mehr sagen lässt wer nun wem einen Gefallen getan hat, wird der Tarif ausgehebelt. 

mondkusss
Geschrieben
Am 21.4.2016 at 13:03, schrieb sveni1971:

nicht unbedingt als Taschengeld für meine Frau (die nämlich auch ihr eigenes Geld verdient) sondern eher so nach dem Motto: "Das hättest du für unseren Spaß jetzt bei einer Prostituierten bezahlt", das Geld geht dann in eine Kasse und davon machen wir gemeinsam Urlaub in der Karibik.

wo genau soll dann bei dem model der "anreiz" für die frau sein, wenn ER zweimal davon profitiert???

gerechterweise sollte sie das geld für einen shoppingtrip mit ihren mädels o.ä. verwenden dürfen

Tristania_
Geschrieben

Ich bin eben hin- und hergerissen. Das dürfte auch an meinen Likes ersichtbar sein.

Einerseits kann ich SIE verstehen, dass sie das Geld für sich allein lockt. Hat man Familie, geht automatisch nahezu jeder Cent in den Haushalt - ist bei mir auch nicht anders.

Andererseits verursacht mir das Ganze ein unbehagliches Gefühl, wenn mit dem "Schubs in die richtige Richtung" Geld verbunden ist. Kleine Geschenke als Aufmerksamkeit zwischendurch, bei denen mein Liebster genau weiß, was ich gern hätte, wären für mich weniger unangenehm, als das Geld auf die Hand. Ich käme mir vor, wie seine private Hure.

 

Verstehe nicht, warum Du nicht weißt, was sie gern hätte? Hörst Du ihr nicht zu? Ich frage mich eben, was genau Du über sie weißt. Im Idealfall weiß ich doch, womit ich meinem Liebsten eine Freude machen kann oder wofür er eben spart.

Warum dann nicht Geld beiseite legen und es ihr als Überraschung mitbringen? OHNE vorherige Gegenleistung in Form von Sex versteht sich.

Mir würde es zumindest zeigen, dass er sich für mich interessiert.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Tristania_:

Ich käme mir vor, wie seine private Hure.

Das ist doch gar nicht schlecht.

Tristania_
Geschrieben

Wenn dies ein Rollenspiel wäre ... ich darauf stehen würde - dann sicher nicht. 

Ist nicht meins.

Und somit wäre das eher eine Demütigung für mich. Stehe ich ebenfalls nicht drauf.

Das dazu.

Mich kicken in einer Partnerschaft andere Dinge, die nicht käuflich sind: Aufmerksamkeit. Respekt. Lust, mir auch ohne Gegenleistung etwas Gutes zu tun.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

tut ihr das weil es sie reizt dafür bezahlt zu werden oder dich dass du für den sex bezahlst  ?

mondkusss
Geschrieben

@magnifica_70 du hast möglichkeit 3 vergessen...tust du das, damit damit sie überhaupt mal lust auf sex mit dir hat?

×