Jump to content
FFreak88

"Taschengeld" in der Beziehung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe mit meiner Freundin ein Tarifsystem zur Motivation eingeführt - 5 für die Verführung, 5 für ein Extra, für den Absch(l)uss 5 wenn ich ihn mir besorgen muss und 10 wenn sie macht und ich entspannt genießen kann. Also in Summe 5, wenn ich sie erst überreden muss mich drüber rutschen zu lassen, und andererseits 20, wenn sie mich überfällt  (5), ausdauernd bläst  (5) und schließlich schluckt (10). Einheit sind keine Bonuspunkte, sondern ganz plump und ehrlich  € in den passenden kleinen Scheinen, die ich ihr dann nach dem Kuscheln zustecke - sie gibt also nie vorher feste Zusage für irgendwas... 

Sie sammelt das Geld in einer speziellen Kasse und gibt es für besondere Herzensangelegenheiten aus - Dinge, die sie nicht über die Haushaltskasse abrechnen, sondern SICH gönnen will.

Wirkliche Prostitution ist das nicht, so billig sind nicht einmal ausländische Fachkräfte - und für sie vom praktischen Ergebniss her besser, als jede Woche welke Rosen wegzuschmeißen 😉

Trotzdem fühlt es sich manchmal ein bisschen schräg an, weil wir noch nie gehört haben dass es noch jemand macht. Hat vielleicht noch jemand einen Tarif für Beziehungssex, und was haltet ihr alle davon?

  • Gefällt mir 3
loner1990
Geschrieben

Hört sich echt interessant an, werde ich in der nächsten Beziehung mal ausprobieren :-) 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Merkwürdig ist das schon und ich meine das nicht im Sinne von "des Merkens würdig". Da mein Mann und ich auch beruflich und finanziell auf Augenhöhe sind, sehe ich bei uns auch keinen Sinn darin. Aber wenn es für Euch funktioniert, ist das doch sehr schön.

bearbeitet von Nobelmuellerin
  • Gefällt mir 3
DickeElfeBln
Geschrieben

Das wäre mir zu wenig.......Anreiz

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ganz ehrlich. Die hätte ich übern Jordan geschossen oder mir den Sex wo anders geholt, hätte es ihr aber dann obendrein auf die Nase gebunden, dass ich mich dann andersweitig vergnüge. Das Geld nimm doch lieber und geh in den Puff. Da hast wenigstens was mit klasse für das Geld

Geschrieben

schon schräg,  hat sie kein eigenes Einkommen ?

  • Gefällt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben

Och nun kommt, nicht die Schiene, wie gemein  das der Frau gegenüber wäre... etc.

sie spielt doch mit und ausserdem.......... hatter recht, ob er nur Blumen mitbringt die verwelken...oder sie sich das kauft was SE will......

  • Gefällt mir 4
PlayDoll
Geschrieben

Klingt witzig :-D 

mollig1963
Geschrieben

haben wir auch schon gemacht...jeder Orgasmus 2€...und dann fein Essen gehen...da läppert sich was zusammen..grins

  • Gefällt mir 2
PlayDoll
Geschrieben

Klingt witzig :-D 

 

Und was musst du für FF geben ;-)

cuddly_witch
Geschrieben

Hmmm, da müsste ich aber ganz schön lange sparen für meine Herzensangelegen, wie 6 Wochen Kanada oder einfach mal ein Jahr lang um die Welt reisen......

Die anderen alltäglichen Herzensangelegenheiten kann ich mir zum Glück noch selber von meinem Arbeitsentgelt kaufen und brauche gar keinen Freund dafür. Es bleibt echt immer Taschengeld über, auch nach Abrechnung der Haushaltskasse...

Geschrieben

Du kannst ihn ja hoch handeln    ;)

LilaBlüte
Geschrieben

... oder Überstunden leisten ; )

  • Gefällt mir 1
kismet23
Geschrieben

Interessant wie einige davon ausgehen das seine Partnerin nur über das Motivationsgeld sich etwas leisten könne. Aber genau das wäre meine Frage, seid ihr beide finanziell unabhänig oder besteht ein Einkommensgefälle?

Wenn erstes zutrifft finde ich die Idee kreativ und gut. Besonders wenn es funktioniert :) Bei dem zweiten Fall sehe ich die Gefahr das dies zu Frustrationen führen kann, würde ein anderen Weg wählen.

Einen Tarif habe ich nicht, aber ähnliches gehört beziehungsweise erlebt. Hausarbeit, Massagen, Essen kochen, so eine Tauschvereinbarung gibt es öfter als man denkt. Ich finde es gut das ihr das auch ordentlich in Worte gefasst habt.

Geschrieben

Was hab ich ein Glück das ich kostenlos darf.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Das ist ja nicht mal der MindestLohn    tztztztztztz

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

ich finds auch traurig. was witziges kann ich daran nicht finden

 

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 4
Migu1978
Geschrieben

Ich bügel die Wäsche, da meine Frau das hasst wie die Pest und sie ist als"Gegenleistung " sehr zuvorkommend zu mir. Einen Abend wo es nur um mein Vergnügen geht. 

Mittlerweile bügel ich recht gerne. ..

 

Ich finde da nicht schlimmes dran. 

LilaBlüte
Geschrieben

Ich kann auch nichts Schlimmes daran sehen.

Oh Gott, Leute ... was daran ist denn bitte traurig ??

Wer hat Witze gerissen ??

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Nichts Schlimmes woran?

LilaBlüte
Geschrieben (bearbeitet)

Was der TE schreibt ...

bearbeitet von LilaBlüte
×