Jump to content

Einige Tage nach dem Date mit haltlosen Beschuldigungen überhäuft

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wer wurde einige Tage nach einem Date schon Ziel von haltlosen und grotesken Beschuldigungen?

Ich meine jetzt nicht irgend eine Form von stalking, mobbing oder dergleichen.

Sondern ein Schwall von Beleidigungen, Unterstellungen und Bösartigkeiten jenseits jeder berechtigten Kritik des Dates?

Das Date war, zumindest für mich, völlig in Ordnung und ich wollte eine wiederholung.

Könnte das eine seltene Form von Sexualität sein?


Eigenwillige
Geschrieben

Nun,scheinbar hat SIE euer Date ganz anders gesehen und bewertet als Du selber.^^ So etwas kommt durchaus vor. Weshalb sie allerdings beleidigend wurde,wirst nur Du beantworten können.


Geschrieben

Könnte das eine seltene Form von Sexualität sein?


Nennt sich Kachelmania; eher eine sexuelle Verirrung, schwer in den Griff zu bekommen...


Geschrieben


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

Wer wurde einige Tage nach einem Date schon Ziel von haltlosen und grotesken Beschuldigungen?


Verständlicherweise können wir hier ohne eine Videoaufzeichnung Eures Dates keine präzise Analyse vornehmen.

An Deiner Stelle würde ich über solche Merkwürdigkeiten nicht lange grübeln.

Menschen, die nicht in der Lage sind (zu feige), in einer Situation direkt etwas aus ihrer Sicht Kritikwürdiges anzusprechen, sondern irgendwann später damit rausrücken, sind es nicht wert, dass man sich mit ihnen weiter abgibt. Punkt.

Ich habe selber etwas entfernt Ähnliches einmal erlebt.
Sie wollte beim ersten Date (wir haben beide die sexuelle Interaktion sehr genossen) bei mir übernachten.
Ich habe ihr, so höflich es mir möglich war, bedeutet, dass ich damit noch warten möchte.
Und das meinte ich aufrichtig. Für mich ist es keineswegs ausgeschlossen, dass sich aus einer Begegnung etwas Längeres und auch Tieferes entwickelt.
Sie reagierte ebenfalls höflich und ließ sich nichts von einer Verärgerung/Enttäuschung anmerken.

Diese offenbarte sie mir erst am nächsten Tag per Mail.


bearbeitet von ompul
jeano2
Geschrieben

.....Könnte das eine seltene Form von Sexualität sein?


Seltene Dingen haben die Angewohnheit, dass sie nur Wenigen bekannt sind. Somit eindeutig "ja". Es "könnte" sein. Ich weis ja auch nicht alles.

Im ersten Ansatz klingt es aber eher nach einer enttäuschten frau. Warum sie enttäuscht ist sei mal dahingestellt.


Geschrieben

vielleicht hat sie den orgasmus nur vorgetäuscht und sich später so richtig über den schlechten sex geärgert?!

sie hatte paar tage später ausschlag, pickelchen und/oder filzläuse und wurd dann sehr sauer auf dich.

ach da gibts viele möglichkeiten......


Geschrieben (bearbeitet)

Besten Dank für die Antworten. Ich bin ganz einfach erstaunt das ein "einfaches Sexdate" eine solche Wirkung entfalten kommte. (4 lange Wut-emails, 2 wütende telefonische Schimpfmonologe, jetzt 4 Wochen "Sendepause")

EDIT: Eine Ansteckung, mit was auch immer, kann ich ausschliessen. Zumindest habe/hatte ich keinerlei Krankheitszeichen. Die Schimpftiraden enthielten auch nichts dergleichen.


bearbeitet von KlarKopf
Summertime777
Geschrieben

Warum sie enttäuscht ist sei mal dahingestellt.



Iwo! Wie kommst du denn darauf dass sie enttäuscht war?
Das ist eine sexuelle Spielart, den Mann einige Tage später mit seinem wohl nicht korrekten Verhalten zu konfrontieren.
Also ich bin normal keine Zicke und lasse jeden leben wie er will, aber wenn ich spüre/merke/rieche, dass ich belogen worden bin, werd ich auch ungemütlich.
Ganz einfach darum, weil wir hier bei poppen.de sind und ich weder belogen werden will noch zugesülzt oder ähnliches.
Es gibt keinen Grund, mich hinters Licht zu führen, denn ich will nur (guten!) Sex, nicht heiraten. Aber wenn einem Tage später Dinge auffallen, die nicht in Relation zu dem stehen, was der Andere mir vorher gesagt hat (ich bekomme dann sogar teilweise Bauchschmerzen), ist es mein gutes Recht, ihm das mitzuteilen.
Manchmal will der andere nicht bewusst täuschen, aber es liegt an jedem selbst, ob er von anderen für voll genommen wird oder nicht.
Und viele hier belügen sich anscheinend gern selbst und damit auch andere.


Geschrieben

Eine Freundin gab mir Büchlein was Sie selbst gut findet von einem Comedy .Er ist nicht ganz mein Fall aber das Buch Teil 2
Deutsch -Frau /Frau -Deutsch hat echt wahrheit in sich.
Wenn Sie(die Frau) sagt ,,trotzdem,, dann bist du auf jeden Fall schuld.
Aber das Phänomen kenn ich von einem Bekannten.
Er wollte gerne verliehene CD`s von der Dame wiederhaben,und er wurde darauf telefonisch und per ESEMES derbe beschimpft.

Obwohl- das war die Offzielle Version,was hinter den Kulissengenau lief (siehe Vorposter)kann nur die Analyse des Videos ergeben.
PS: das Leben geht weiter


jeano2
Geschrieben

Summertime777 du bist also diejenige Welche.


Geschrieben (bearbeitet)

Aber wenn einem Tage später Dinge auffallen, die nicht in Relation zu dem stehen, was der Andere mir vorher gesagt hat (ich bekomme dann sogar teilweise Bauchschmerzen), ist es mein gutes Recht, ihm das mitzuteilen.


Ich habe die emails unter diesem Gesichtspunkt nochmal durchgelesen, wenn eine banale Lüge, welche ich zu meinem Verhältnis zu einer gemeinsamen Bekannten gemacht habe, so etwas auslösen kann, hast du recht.
Ich verschweige/verdunkle grundsätzlich vergangene flüchtige Beziehungen.

Vielen Dank


bearbeitet von KlarKopf
Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)

Summertime777 du bist also diejenige Welche.


Bestimmt nicht. *g*
Aber ich war auch schon in solchen Situationen, wo ich meinem Unmut Luft gemacht habe.


wenn eine banale Lüge, welche ich zu meinem Verhältnis zu einer gemeinsamen Bekannten gemacht habe, so etwas auslösen kann, hast du recht.



Es gibt keine BANALEN Lügen. Lüge ist Lüge.
Merke: Dann halt bei sowas einfach den Mund anstatt zu flunkern. Denn es macht dich unglaubwürdig. Und ich persönlich möchte gern einem Mensch zukünftige Dinge glauben können. Wenn ich das nicht kann, ist der Kontakt für mich überflüssig.


bearbeitet von Summertime777
Geschrieben

Es gibt keine BANALEN Lügen. Lüge ist Lüge.



Solltest Du je den Weg in mein Bett finden, wirst Du 70 Stufen steigen müssen


Summertime777
Geschrieben

Solltest Du je den Weg in mein Bett finden, wirst Du 70 Stufen steigen müssen



Da kann ich mich beruhigen. Den Weg spar ich uns.


Geschrieben

Das ist mal wieder typisch für dieses Emanzen- und Frauenversteher-Forum:
Ein Mann postet,daß er nach einem Date von der Frau übelst beschimpft wird und man sucht mit an den Haaren herbeigezogenen Gründen nach einem "Alibi",die Schuld dafür dem Mann in die Schuhe zu schieben.

Wenn eine Frau sich hier über die nachträglichen Beleidigungen eines Mannes auslassen würde,würde man ihr sofort ohne nachzufragen Mitgefühl entgegenbringen.


Summertime777
Geschrieben

Mitgefühl fürs lügen und das Echo darauf? Bestimmt nicht.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ne, eher ist das ein Beispiel für ein Thema, wo man die Kristallkugel befragen müsste, um eine Antwort zu finden (und wenn nicht mal Summertimes Sterne helfen...)

Wir kennen nicht die Frau, wir kennen KlarKopf nicht persönlich und wir haben keine Ahnung, was sie zu den Beschimpfungen gebracht hat.

Vielleicht hat sie von der gemeinsamen Bekannten etwas erfahren, was sie aufgebracht hat? Keine Ahnung, die ganze Situation liegt im Dunkeln. Hier kann doch jede Frau nur für sich sprechen: Nein, ich beschimpfe niemanden grundlos (ok. zugegebenermaßen evtl. mal meinen Mann)


Geschrieben

wenn es ein einfaches sexdate war, wie der TE bemerkt hat, muss sich die dame nicht wundern, wenn sie angelogen wurde. meiner meinung nach gehts ihr nix an, welche bekannten er hat und in welchem verhältnis er zu ihnen steht.


Geschrieben

Hier kann doch jede Frau nur für sich sprechen: Nein, ich beschimpfe niemanden grundlos



Aus dem Alter,an dem ich an Dinge wie z.B. den Osterhasen,keusche Pfarrer und vernünftig denkende Frauen glaube,bin ich seit Jahrzehnten raus.


Geschrieben (bearbeitet)


EDIT: Eine Ansteckung, mit was auch immer, kann ich ausschliessen. Zumindest habe/hatte ich keinerlei Krankheitszeichen. Die Schimpftiraden enthielten auch nichts dergleichen.



Kannst du nicht! Aus leidiger eigener Erfahrung kann ich das sagen.
Es ist ne ganze Weile her, aber die Schmerzen werde ich niemals vergessen! War nicht hier, sondern mit meinem damaligen "Freund"
dieser ist mir offenbar mit ner Bordsteinschwalbe fremdgegangen und hat mich dann mit Trichomoniasis angesteckt. Diese Krankheit verläuft bei Mann meißtens vollkommen symtomlos (was sie aber nicht weniger ansteckend macht), Frauen dagegen leiden oft die Hölle. Und für alle die, die meinen ich erzähle Mist:
wikipedia

Edith meint: "Ich bin sauber, ich bin gesund!" kann ich nich mehr hören! Nicht nur HIV sieht man einem Menschen NICHT an.


bearbeitet von Prickel
fremdlink
jeano2
Geschrieben

jaja, die gemeinsame Bekannte. das Verhältnis zueinander scheint ja durchaus nicht unkompliziert zu sein.

Ich kann mir regelrecht vorstellen wie die Eine der Anderen vom Date mit Klarkopf erzählt hat und sie dann aber als Retoure die Geschichte von der Bekannten und Klarkopf erfahren hat.

Frauen und das Konkurenzdenken. tststs

Ich finde auch das es niemanden was angeht mit wem man im Vorfeld zu tun hatte.


Geschrieben

konkurrenzdenken?hatt ich nie..warum auch?das setzt eifersucht voraus und eifersucht entspringt der verlustangst.wenn du weisst was du bist und kannst,brauchst du keine verlustängste zu haben...also auch kein konkurrenzdenken..DAS wiederrum..erlebte ich nur andersrum von seiten der männer..

warum kann nicht einfach jeder den anderen geniessen,für die zeit,die man miteinander verbringt?ohne den genuss beschneidende eifersucht und konkurrenzdenken?
das werd ich wohl nie begreifen...

ich meine..mal ehrlich..wenn der andere wirklich irgendwann gehen will,weil ers mit ner anderen schön findet,ok,dann ist das einfach der lauf der dinge..reagiért man dann..oder bereits im vorfeld..mit eifersucht,wird ihn das auch keine minute länger bei einem halten..

wozu also den nervenkrieg???


Geschrieben

will, aber wenn ich spüre/merke/rieche, dass ich belogen worden bin, werd ich auch ungemütlich.



Dann habe ich dich ja in diesem Tröd: Wieso ist der MANN beleidigt, wenn FRAU mal keine Lust hat richtig als schwarze Witwe eingeschätzt.

Warum wirst du ungemütlich?
Und was machst du dann?

Die Frauen anrufen, auch wenn der Sexpartner schon tot ist?


Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)



Warum wirst du ungemütlich?
Und was machst du dann?

Die Frauen anrufen, auch wenn der Sexpartner schon tot ist?


Ma rüschtüsch lesen: ICH bin angerufen worden.
Und ich selbst würde den anderen nur anrufen wenn es abgemacht ist von beiden oder in dringenden Fällen (zb. ich bin schwanger von dir oder du hast mich mit Gonokokken angesteckt etc.)
Das einzige was ich dann mache, ich äußere meine Gefühle und teile ihm mit, dass ich sein Verhalten Schei*e finde.
Bei Nicht Einsicht (oder wenn´s mir da schon langt) gibt es dann von mir den Cut.
Männer kommen und gehen halt. Sie sehen das mit uns Frauen ja ebenso...Bestimmt würde ich da nicht zig SMS schreiben, zwei oder 3 reichen auch.
Und MIR ist es egal, ob es "nur" ein, zwei F*cks waren oder schon eine Affaire oder mehr. Ohne ein Gefühl für jmd.en würde ich keinen Sex haben. Da wäre ich ja sonst eine Maschine die nur ihr Loch gefüllt haben will. Und ich sehe auch keinen Sinn darin, beim Sex jegliche Gefühle abzuschalten, egal ob das hier poppen.de ist oder kuscheln.de. Mögen das andere halten wie sie wollen, ich bin in ALLEM Mensch und wer mit mir zu tun hat, der muss sich darauf einstellen, dass ich bei längerem Kontakt auch größere Gefühle entwickeln kann.


bearbeitet von Summertime777
×