Jump to content

Cremes & Gleitmittel als Teil der Sexualität?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ist es denkbar das die Verwendung von Cremes & Gleitmittel zu einem Bestandteil der individuellen Sexualität werden können?

Also nicht um Trockenheit oder Wundsein zu kompensieren?

Wendet jemand Cremes & Gleitmittel zur Luststeigerung an? Und wie wäre die Reaktion wenn der Partner die Anwendung unterbinden will?


SinnlicheXXL
Geschrieben

KlarKopf, eines muss man dir lassen: Du stellst komische Fragen!

Nein, ich mag es nicht. Gleitcreme bruach ich nicht mal mehr anal und Öle, die ich beim Massieren ab und an verwende, nerven mich oft. Immer dieses Geglitsche!


CarolinTV
Geschrieben

In welcher Form stellst Du dir das vor? Gleitmittel-Fetischismus? ^^

Na im Ernst: Es gibt natürlich Cremes die die Durchblutung fördern, was beim Mann zu einer gewissen Vergrößerung der Eichel führen kann. Mag im Einzelfall nötig oder sinnvoll sein.

Und es ist natürlich bekannt, dass Gleitmittel eine Hilfe sein kann beim Verkehr den Orgsamus des Mannes hinauszuzögern, weil er einfach weniger spürt, dafür hat frau dann mehr davon.

Es gibt auch spezielle Cremes, die einen Hitzeeffekt erzeugen, aber das habe ich noch nie probiert.

Was natürlich extrem erotisch ist, sind Massagen mit entsprechenden Ölen, aber ich fürchte das hattest Du eher nicht gemeint.

Zu Deiner Frage was ist wenn der Partner sich weigert: Das sollte man immer und bei allem kritiklos akzeptieren. Wenn Du das nicht kannst, wieso auch immer passt es wohl insgesamt nicht.


Geschrieben

Ich selbst mag keinerlei Hilfsmittel beim Sex. Als "Fetisch" würde ich Gleitmittel aber dulden. Daher die Frage.


×