Jump to content

Messenger-Alternative zu Skype

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi Leute,

bisher habe ich zum relativ anonymen Schreiben immer Skype genutzt. Das hängt in letzter Zeit aber ständig und die Nachrichten kommen teilweise um Stunden verzögert an. Hat hier vielleicht jemand eine Alternative? Wichtig ist nur, dass weder Handynummer noch Emailadresse für das Gegenüber ersichtlich sein sollten.

 

Vielen Dank und beste Grüße

MOD-Meier-zwo
Geschrieben

Eine Alternative nutzt Dir ja nur, wenn Du auch ein Gegenüber hast, der es auch nutzt.

Wenn es Dir um Sicherheit und Anonymität geht, würde ich Dir Threema empfehlen. ( ohne Handynummer )

Wenn Du einen großen Personenkreis erreichen willst, wirst Du um WhatsApp nicht umhin kommen. ( mit Handynummer ).

Letzteres bietet mittlerweile zwar keine Anonymität, aber zumindest neuerdings die Möglichkeit der Verschlüsslung.

  • Gefällt mir 1
besharp
Geschrieben

Telegram wäre als kostenfreie Alternative zu Threema noch erwähnenswert...

Geschrieben

Was du jetzt nicht gesagt hast, ist: Wo soll der Messenger genutzt werden? Mobil oder stationär?

Auf dem Rechner wäre Jitsi perfekt. Basiert auf XMPP, kann Audio- und Video-Telefonie und, das beste, ist Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Mobil wäre Threema tatsächlich das beste was geht. Keine Handynummer nötig (man hat eine ID, die man austauschen kann), ebenfalls Ende-zu-Ende verschlüsselt und kann alles, was man von einem modernen Messenger erwartet.

Ansonsten gibt es auch mobile Jabber-Clients (XMPP funktioniert halt überall), da kannste dir dann einen aussuchen.

Und, wie das bei Messengern allgemein so ist: Jeder Teilnehmer muss das gleiche Protokoll nutzen. Sprich: Jeder Messenger funktioniert nur mit dem entsprechend gleichen Gegenstück. Aber, merket auf: Für Jabber/XMPP gibt es "Transports", die das ganze dann beispielsweise mit dem guten alten ICQ verknüpfen und derlei Dinge mehr.

a_mos_
Geschrieben

Mikrosoft liest regelmäßig bei skype mit, da kann man nun wirklich nicht von "anonym" sprechen.

watsapp liest und kopiert dein Adressbuch und deine Fotos und nutzt dein Mikrofon. Das ist also auch nicht installierbar / nutzbar. Leider nutzen das viele Menschen, ohne in die Nutzungsbedingungen geschaut zu haben.

Threema ist ganz nett und wird vor allem von Sozialpädagogen usw. eingesetzt, wo WA aus datenschutzgründen verboten ist. Aber eben "closed source", d.h. nicht auf Fehler und Hintertüren überprüfbar. Man muss der Firma glauben, dass sie es gut macht.

Was bleibt ist ein XMPP Programm, wie mein VP schon schrieb. Da gibt es viele. Unter Android kenne und nutze ich "Conversations" und "Kontalk". Es gibt noch "Xabber" aber das hab ich nicht angeschaut.

Am Besten mit einer ganzen Gruppe von Leuten umziehen! Dann ist man erst mal wieder untereinander vernetzt ....

Geschrieben

Wer sehr an Skype gewöhnt ist, für den wäre Jitsi evtl. auch interessant, ist aber in erster Linie für den PC.

Da keine Handynummer sichtbar sein soll, bleibt wohl nur etwas wie Threema, Telegram oder über XMPP. Für XMPP ist ChatSecure auch ganz praktisch.

LG

Geschrieben

Da kann ich dir Line empfehlen. Erheblich besser als Skype und völlig anonym und kostenlos:crazy:

  • Gefällt mir 1
Mortar90
Geschrieben

Ich empfehle ebenfalls Telegram. Ist plattformübergreifend und bei Bedarf auch end-to-end verschlüsselt.

Whatsapp funktioniert mittlerweile auch im Browser (https://web.whatsapp.com/) und hat auch eine Ende zu Ende Verschlüsselung (wobei ich da auch schon gehört habe, dass es einen Haken gibt). Für Whatsapp im Browser wird aber ein Handy mit der App benötigt.

 

Rhazze
Geschrieben

Wenn du eine echte Skype alternative haben willst, also inkl. Videostream, etc. dann sieh dir https://wire.com/ an. Wire ist ein OpenSource Projekt, dass in der Schweiz gehostet wird. https://wire.com/privacy/ gibt eines eine Übersicht darüber, was die alles für Security und Privacy machen.

Wenn du verschlüsselt chatten willst, nimm https://whispersystems.org/.  

 

 

CeeU
Geschrieben

Hast du schon mal KIK benutzt? Wäre auch noch eine Variante. 

  • Gefällt mir 1
DerHeld44
Geschrieben (bearbeitet)
Am 15.4.2016 at 19:57, schrieb Mortar90:

 Für Whatsapp im Browser wird aber ein Handy mit der App benötigt.     

 

Zitieren

Nö, geht auch ohne!

 

bearbeitet von DerHeld44
falsch
Mark13
Geschrieben

kommt ganz darauf an, was du damit machen willst! pc oder handy

für den pc gibt es zb. den torchat, da ist alles anonym.

handy eventuell der line messenger

Geschrieben

Für das Smartphone würde ich auch Line empfehlen 👍 nur eine ID wird übermittelt. Die Gegenstelle sieht nicht deine Telefonnummer.

Geschrieben

Ich bevorzuge ja xmpp/jabber mit otr. Einfach mal bei google/youtube oder so nach xmpp oder jabber suchen, funktioniert super easy und ohne probleme und isr zudem noch bomben sicher, jedenfalls im Gegensatz zu skype :D

paar_wiesbaden_
Geschrieben

Line,  Gegenstelle sieht nicht tel und wird auch nicht kontaktliste durchsucht.  Gibt auch pcapp

Geschrieben

Ein recht veralteter Messenger allerdings mit Videotelefonie wäre ICQ. Ist im moment wieder auf dem Vormarsch.

 

nick0208
Geschrieben

Ich halte XMPP (bzw. Jabber) eigentlich für das sinnvollste. Ich bin keiner, der sich mit Instant-Messaging viel befasst aber XMPP ist mit email vergleichbar, es ist ein Standard für den es nicht nur einen Anbieter gibt und bei dem man im Endeffekt auf jeder Art von Endgerät auch mehrere Accounts gleichzeitig haben kann und der auch unabhängig von der Telefonnummer arbeitet, d.h. man muss die nicht herausgeben. Theoretisch soll auch Telefonieren und Videoübertragung gehen. Es gibt dafür auch alle möglichen Programme (pigdin, xabber, conversations), man ist nicht auf eines festgelegt, auch mit Verschlüsselung und so. Es hat halt nicht die virale Verbreitung wie Whatsapp weil es nicht ungefragt das ganze Telefonbuch hochlädt und ich wollte auch niemanden nötigen darauf umzusteigen weil Whatsapp bequem und verbreitet ist, von daher habe ich es bisher auch nie genutzt....

Leider sind quasi alle Messaging-Dienste irgendwelche proprietären untereinander inkompatible Anbieter (außer halt XMPP, das ein offener Standard ist und kein konkreter Anbieter).

Ich habe auch nie kapiert, warum als Facebook Whatsapp gekauft hat der Umstieg auf Threema (und damit wieder einen proprietären Anbieter) empfohlen wurde und nicht der auf XMPP. Muss aber im Endeffekt jeder für sich sehen, ist auch stark eine ideologische Frage ob man auf proprietäre Lösungen setzt die untereinander 100% kompatibel sind oder auf offene Standards Wert legt und ggf. manche Schwierigkeiten in Kauf nimmt.

batista4
Geschrieben

skype liene alles gut

Am 14.4.2016 at 21:17, schrieb nina071968:

Da kann ich dir Line empfehlen. Erheblich besser als Skype und völlig anonym und kostenlos:crazy:

:clapping:

DerHeld44
Geschrieben

Immer wieder geil hier... Frage vom April 2016!

×