Jump to content

tempo 30 / spielstrassen für die katz?

tempo30 / spielstrassen beachten wichtig ?  

21 Stimmen

  1. 1. tempo30 / spielstrassen beachten wichtig ?

    • ja sicher keine frage es hat ja seinen grund
    • ja schon aber ich neige dazu es zu übersehen
    • die sind nur schikane und ich achte nur drauf wenn ich kontrolle bemerke
      0
    • wenn ich es eilig hab ist es mir egal
    • nee da achte ich nie drauf...is eh nur schikane und abzoke wenn die blitzen
      0


Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

guom zusammen...

ich war gestern mal wieder in der stadt unterwegs..und musste auch durch spielstrassen und auch tempo 30 zonen fahren...
und durfte festellen das sich fast niemand dran halten tut...

ich kann zwar nur für osnabrück sprechen aber ich finde es echt daneben.. um nicht zu sagen für den arsch das sich das fast keiner dran halten tut...
ich bin ja auch nicht sooo braf ..fahre selber immer im fluss abr nur auf normalen strassen da wo man 50 fahren soll aber nicht in spielstrasse oder tempo 30.

... sind die autofahrer alle soo blöde im kopf oder ist dennen zb ein mögliches spielendes kind egal...
was ist wenn da plötzlich eins auf die strasse läuft...?


dann ist mal wieder keiner schuld und der fahrer sagte dann ahh ich war doch garnicht zu schnell bla bla bla...

wenns nach mir ginge sollte man jedem der tempo 30 /spielstrasen nicht beachtet gleich die pappe wech nehmen.

was denkt ihr darüber ?

kleiner nachtrag... die umfrage ist anonüm..also kann sich jede(r)trauen


bearbeitet von harry1688
Geschrieben

ist dort nicht sogar nur 7km/h gefordert???
zumindest ist es mir so bekannt...


Geschrieben

meine erste umfrage... und schon ne antwort bevor ich die umfrage fertig hab..


hmmm jaa in spielstrassen ist es so das man schritttempo fahren soll...


Engelschen_72
Geschrieben


Fahrzeuge, die diesen Bereich befahren dürfen dies nur in Schrittgeschwindigkeit (4 bis 7 km/h) tun.

Und bei der Tempo 30 Zone gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30km/h , wie der Name schon sagt .


Leider ist es immer wieder zu beobachten , egal wo , daß sich Verkehrsteilnehmer nicht an die entsprechenden Geschwindigkeiten halten und ich möchte mir nicht ausmalen , was passiert , wenn man mit nicht angepasstem Tempo durch eine Spielstrasse fährt und sich dort ein Kind befindet .

Ich wäre in diesen beiden Fällen ganz klar für mehr Kontrolle und rigorose Strafen !


Geschrieben

ganz explizit war es gestern so... ich komm aus nem geschäft in einer 30 zone und da rasst...anders kann ihc es nicht sagen ...so ein vollpfosten da her und ich dachte ... schade das jetzt nicht geblitzt wird.. der wäre seine pappe für immer los gewessen.. ganz sicher.. der hatte gut und gern 70 drauf...das wirklich schlimme ist in der strasse ich auch noch ne schule.....was für ein arsch....kotz

aber leider wird in solchen strassen viel zu selten geblitzt und wenn dann nicht sehr lang da es schnell von anderen autofahrern veraten wird....


Geschrieben

Ich wäre in diesen beiden Fällen ganz klar für mehr Kontrolle und rigorose Strafen !



Ich habe in Göttingen knapp 20 Jahre lang in einer Anwohner- und Tempo-30-Straße gewohnt/gearbeitet.
Im ersten Jahr wurden meinem Nachbarn drei Katzen plattgefahren (ich war's nicht!), dann hatte er keine mehr.
Ein paar Jahre später hat sich ein Motorroller-Fahrer auf die Fresse gelegt, weil er ein Schlagloch zu schnell überfahren hat.
Als ich ein paar fussgehende Bullizisten auf das Durchfahrtsverbot aufmerksam machte, hielten sie die nächsten zwei Autofahrer an, die nach einer freundlichen Belehrung mit einem Blitzstart das Weite suchten.
Zum Thema "Geschwindigkeitsbeschränkung" erklärten sich die Herren für nicht zuständig, das sei Sache der Stadt.
Die hat auf zwei Hinweise bis heute nicht reagiert, obwohl sie dort Kohle ohne Ende verdienen könnte.
Soviel zum Thema Kontrollen und Strafen...


popcorn69
Geschrieben (bearbeitet)

.....stimmt, viele halten sich nicht dran...
aber: schonmal aufgefallen, dass die meisten fahrzeuge nicht für diese geschwindigkeiten ausgelegt sind? 1 gang standgas in einer spielstr: zu schnell, bei 30er zone zu langsam bzw drehzahl zu hoch. 2. gang 30er zone zu schnell... dann die bekloppten rechts-vor-links regelungen....
die müssten ersetzt werden durch: wer einmündet, hält. durchgang hat vorfahrt. ver einmündet, muss nämlich sowieso halten, bzw abbremsen.

aber allen recht getan...unmöglich.

und: wir leben so langsam in der absoluten überreglementierung. da bekommen viele eben fruststau...und geben gas, wie sie wollen.

abstimmung unmöglich:
es fehlt ein punkt:
ja, ich nehme die beschränkung zu kenntnis. halte mich daran, aber richte in dem rahmen meine geschwindigkeit nach den situationen.

viel schlimmer finde ich: Parkplatzraser! dabei sehe ich häufig frauen am steuer


bearbeitet von popcorn69
Geschrieben

Früher konnte man als Kind noch mit seiner Ritterburg mitten auf der Strasse spielen, weil es eine Spielstrasse war.
Heutzutage würde ich meine Kinder erschlagen, wenn die auf die Idee kommen, auf der Strasse spielen zu wollen.
Wir haben in einer Spielstrasse gewohnt und jeden Tag gesehen: "Schilder? Scheiß drauf, ich geb Gas.
Vollkommen egal, ob ich an dem Fußgängerübergang anhalten muss oder nicht - soll die Alte mit ihrem Kinderwagen doch stehenbleiben...."

Aber gerade die sind es dann, die am lautesten brüllen, wenn was passiert


Geschrieben

viel schlimmer finde ich: Parkplatzraser! dabei sehe ich häufig frauen am steuer
jeep klar,einkaufen,kochen ,kind vom kindergarten oder schule abholen,
zuhause sein wenn der gestresste ehemann von der arbeit kommt nee


ich wohne auch in einer 30 ziger zonen strasse und musss sagen es ist ok alle halten sich daran,hängt vielleicht damit zusammen das es auch eine sehr kleine strasse ist,da passen 2 fahrzeuge nicht neben einander.
ansonsten finde ich auch das die RASER zu wenig bestraft werden , aber wie immer die gerechtigkeit in deutsachland ist eben unegerecht verteilt.
typisch DEUTSCH


Geschrieben (bearbeitet)

Daß die Spielstraßen für die Katz sind, das glaube ich auch.

kann´s von meinem Elternhaus aus beobachten, die Nachbarstraße ist da eine sog. "Spielstraße".
Das interessiert keine Sau.

Auch sonst wird wenig Rücksicht genommen, egal, ob man als Fußgänger oder als Radfahrer unterwegs ist.

Erst vorige Woche ist mir Folgendes passiert:
Ich war mit dem Rennrad auf einer längeren Gefällestrecke unterwegs.
Da hörte ich, daß sich mir von hinten ein Fahrzeug näherte. Gleichzeitig kamen von vorne 2 Fahrzeuge entgegen.
Ich merkte dann, daß mich der hinter mir Fahrende überholen wollte, er setzte an dazu.
Doch war der Gegenverkehr schon so weit herangekommen, daß er sein Überholmanöver mit einer Vollbremsung abbrechen mußte, weil er schlicht und einfach das Tempo, das ich fuhr, unterschätzt hatte.
Ich bin ja mit dem Rennrad auf einer Gefällestrecke auch nicht grad langsam.
Ich kriegte einen Riesenschreck wegen der Vollbremsung mit quietschenden Reifen hinter mir, fuhr jedoch am alleräußersten rechten Fahrbahnrand mein Tempo weiter, ohne zu bremsen, die beiden Entgegenkommenden waren ebenso erschrocken. Aus den Augenwinkeln sah ich das noch.
Nur gesetzt den Fall, daß was passiert wäre, so müßte man auch noch davon ausgehen, daß sich der Verursacher schleunigst aus dem Staub macht.
Man kann auf den Straßen heutzutage jederzeit "weg" sein vom Fenster, weil man durch andere gefährdet wird.


bearbeitet von Silbersternchen
Geschrieben


zuhause sein wenn der gestresste ehemann von der arbeit kommt nee


und zwar möglichst schon feucht und in Reizwäsche...


popcorn69
Geschrieben

Früher konnte man als Kind noch mit seiner Ritterburg mitten auf der Strasse spielen, weil es eine Spielstrasse war.



daran kann ich mich beim besten willen nicht erinnern, dass ich je gesehen hätte wie ein kind auf der strasse´ne ritterburg aufbaut... das gab es nichtmal 1953. und da war die verkehrsdichte sehr viel geringer...trotzdem gab es mehr unfälle gerade mit kindern....naja, gab auch mehr kinder...

es wurde einem aber auch mehr respekt vor "der strasse" eingebläut..

alles keine entschuldigung für raser.
die tempo-30 seuche ist allerdings schon etwas an den haaren herbei... alles was wegen übertreibung im sinn nicht mehr nachvollziehbar ist, wird irgendwann ignoriert.

und dann lautet auch die frage: warum gibt es sooo viele fahrzeuge mit weit über der 70PS- marke(eigentlich würden wie einst 30-40 reichen). die wollen und sollen doch gekauft werden...warum wohl.


Geschrieben

und zwar möglichst schon feucht und in Reizwäsche...


Geschrieben (bearbeitet)

ich bin zwar auch nicht bibelfest in einer 30 zone..was mit PUNKT 30 gemeint ist,zumal ich noch in einer bergauf,bergab-stadt lebe, jedoch wohne ich selber in einer solchen Zone, die auch sinn macht (zufaelligerweise).
Jedoch an lauwarmen Sommerabenden,.,sehe ich auch oefter diverse Porsche , Ferraris und Hummer neben sonstigen Kleinstvehicel ( die muessen ja auch mal auf grosse Hose machen), die das bis pro Achse und in manchen Faellen auch pro Reifen rechnen. Das ist mir absolut nicht im Verstaendnismuster behaftet. Lappen weg fuer 5 Jahre und pro Jahr 1000 € strafe,darf da ruhig sein.
Moppedfahrer machen das auch in gleicher Reinkultur.

Spielstrasse lass ich eh nur mit standgas rollen.

Zur PS Frage, da gibt es keine Frage;auch mit einem PS starken Auto kann ich schnell und langsam fahren.

gruss xirix


bearbeitet von xirix
quincy
Geschrieben

[...] ich möchte mir nicht ausmalen , was passiert , wenn man mit nicht angepasstem Tempo durch eine Spielstrasse fährt und sich dort ein Kind befindet .



Meine Nachbarin ist vor einigen Jahren in einer Spielstraße wohl ein bisschen zu schnell gewesen - so jedenfalls ihre Darstellung. Ein Kind war nicht unterwegs, aber ein Pflanzenkübel stellte sich in ihren Weg. Was dann passiert sein könnte, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Gesichert ist aber, dass das Auto am Ende auf dem Dach lag.

Ich habe keine Ahnung, wie schnell man sein muss, um ein Auto auf ebener Straße aufs Dach zu legen. Ich weiß aber, dass mir unwohl ist, wenn ich sehe, wie diese Frau in ihr Auto steigt.


Geschrieben (bearbeitet)

daran kann ich mich beim besten willen nicht erinnern, dass ich je gesehen hätte wie ein kind auf der strasse´ne ritterburg aufbaut...


Das muss auch vor meiner Zeit gewesen sein, wann auch immer sie kommen mag...


alles keine entschuldigung für raser.
die tempo-30 seuche ist allerdings schon etwas an den haaren herbei... alles was wegen übertreibung im sinn nicht mehr nachvollziehbar ist, wird irgendwann ignoriert.


Da stellt sich mir die Frage: für wen sind Städte bzw Wohngebiete eigentlich gedacht?
Es muss ja nicht alles autogerecht ausgebaut sein.


Ein Kind war nicht unterwegs, aber ein Pflanzenkübel stellte sich in ihren Weg. Was dann passiert sein könnte, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Gesichert ist aber, dass das Auto am Ende auf dem Dach lag.


Pflanzkübel, die Dir plötzlich in den Weg springen, sind aber auch sowas von gemein..


bearbeitet von kuschelmut
Geschrieben


aber: schonmal aufgefallen, dass die meisten fahrzeuge nicht für diese geschwindigkeiten ausgelegt sind? 1 gang standgas in einer spielstr: zu schnell, bei 30er zone zu langsam bzw drehzahl zu hoch. 2. gang 30er zone zu schnell...



Ein Argument, das ich für ziemlich daneben halte...

Spielstraßen oder 30er-Zonen sind ja nicht zig Kilometer lang - und da sollte ich mein Fahrzeug schon so gut beherrschen, dass ich da langsam genug durchfahren kann. Davon, dass ich ab und an mal 500mtr. zur Not eben mit erhöhter Drehzahl fahre, nimmt mein Wagen keinen Schaden^^

Besonders schlimm finde ich es, wenn Leute, die selber Kinder haben, in solchen Zonen rasen - gerade die müssten es doch besser wissen


Frau lucky


Geschrieben

Besonders schlimm finde ich es, wenn Leute, die selber Kinder haben, in solchen Zonen rasen - gerade die müssten es doch besser wissen


Ähnliches Beispiel: Ich kenne Eltern, die mit ihren Knirpsen immer sauber an der roten Ampel stehen bleiben, aber alleine seelenruhig bei "Rot" drüberlatschen, ohne sich um andere Kids zu scheren...


blulagoon
Geschrieben (bearbeitet)

Ich halte mich immer dran. Mir ist schon einmal ein Kind in so einer verkehrsberuhigten Zone vor's Auto gelaufen und da war ich froh, dass ich mich an die Limitierung gehalten habe. Man macht sich keine Vorstellung davon, wie weit ein Auto mit voll blockierten Bremsen noch rutscht. Da ist einfach alles zu spät. Wie Kinder so sind-sie rennen einfach los und laufen auch in sichtbar herannahende Fahrzeuge, nur weil Pappa und Mamma dahinter laufen und glauben, sie könnten noch vor ihnen auf der anderen Strassenseite ankommen. Es kam zur Kollision. Dank meiner vorausschauenden Fahrweise sind wir alle mit einem Schrecken davongekommen, aber wer weis, wie es ausgegangen wäre, wenn ich nur etwas schneller gewesen wäre.


bearbeitet von blulagoon
Geschrieben

Ein Argument, das ich für ziemlich daneben halte...

Nee, ist absolut überhaupt nicht daneben, im Gegenteil ist es nämlich wirklich nicht einfach, 30km/h zu halten!

Genau so, wie @popcorn69 das meint, weil die Autos darauf gar nicht eingestellt sind.
40km/h wären da angemessener oder die Übersetzung muss geändert werden...
(In Ungarn zum Beispiel hat es tatsächlich diese 40er Zonen, was bei uns 30er sind)

Ich kann jedenfalls unbedingt bestätigen, dass mit unseren üblichen Fahrzeugen das Einhalten von Tempo30 (oft nur im zweiten oder gar ersten Gang) eher sogar gefährlich ist!!!

Zwar gehe ich da jetzt nur von mir selber aus (28 Jahre Fahrpraxis) und stelle fest, dass ich in 30er-Zonen oft völlig abgelenkt bin, weil ich immer auf den Tacho schauen muss um keine Knolle zu riskieren.
Die Umgebung bekomme ich deswegen oft kaum mit, erst recht nicht ein Kind, dass da plötzlich auf die Straße laufen könnte!


Geschrieben

ohh wooow war ja einige zu lessen....

@popcorn69... hmm also was diese parkplatzrasser angeht..das kann ich nicht wirklich bestätigen ...sprich ist mir noch nicht unter gekommen.. aber es mag durch aus vorkommen.. und ich seh da nun echt keine tempo 30 seuche bei weitem nicht...auch wen so manche zone irgen wie nicht wirklich sinn macht so haben doch 95% ihre berechtigung.....auf die sachen mit der drehzahl geh nun garnicht ein.. weil die passt echt nicht.

ich finde grad spielstrassen sehr sinnvoll.... sie sollen ja grad dafür sein das kinder auch wieder wie früher auf der strasse spielen können.. die sind ja auch meist in reinen wohngebieten angelegt... traurigerweise ist es aber so wie Silbersternchen sagte es wird wenig rücksicht drauf genommen offt sind es sogar die anwohner die sich nicht dran halten...und wenn man die fragt warum...kommt da so ein dummer spruch wie " ich wohne ja hier und kenn mich aus da passiert schon nix"... grrrrrr.


@ quincy um ein auto aufs dach zu legen muss man nur sehr dumm die lenkung verreissen.. das geht schneller als man denkt.
.. vielleicht war deine bekannte ja telephonieren...( nur so eine theorie von mir ) wundern würde es mich nicht.

@ blulagoon,,, ja du hast recht.


mir ist es auch mal passiert und es war eine normale strasse..und zum glück passierte es in einer kurve wo ich eh langsamer fahren musste hatte aber immer noch gut 30 sachen drauf
das einzige an was ich mich erinnere war ein lauter schrei...der von mir kamm und das kreischen der reifen auf der strasse...und ja wemm sowas mal pasiert ist der schaut alles mit anderen augen an..das kind und ich kammen zum glück mit einem schreck davon..in dem moment bin ich 5 jahre auf einen schlag gealtert..echt..

und erlich gesagt würde ich jemals ein kind überfahren sei es aus dumheit oder unglück (ohne schuld )ich würde sofort meine pappe abgeben und nie wieder auto fahren wollen.


Geschrieben


und erlich gesagt würde ich jemals ein kind überfahren sei es aus dumheit oder unglück (ohne schuld )ich würde sofort meine pappe abgeben und nie wieder auto fahren wollen.


Auch, wenn es nur deswegen passiert ist, weil Du im falschen Moment auf den Tacho geguckt hast und deswegen das Kind nicht gesehen hast?


Geschrieben

Zwar gehe ich da jetzt nur von mir selber aus (28 Jahre Fahrpraxis) und stelle fest, dass ich in 30er-Zonen oft völlig abgelenkt bin, weil ich immer auf den Tacho schauen muss um keine Knolle zu riskieren.
Die Umgebung bekomme ich deswegen oft kaum mit, erst recht nicht ein Kind, dass da plötzlich auf die Straße laufen könnte!


Das schreit nach freiwilliger FS-Abgabe...


Geschrieben

Warum?


Geschrieben (bearbeitet)

Auch, wenn es nur deswegen passiert ist, weil Du im falschen Moment auf den Tacho geguckt hast und deswegen das Kind nicht gesehen hast?




Ja

auch dann.... ich würde es mir nie verzeihen können... kinder sind kinder und man kann von ihnen nicht erwarten wie ein erwachsener zu denken oder handeln grad in bereichen wo viele kinder sind.. zb schulen oder kindergärten oder wohngebieten..


bearbeitet von harry1688
×