Jump to content

3 Jahre und sie hat plötzlich einen anderen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

 

Meine EX hatte letzte Woche schluss gemacht. wir waren dann noch zwei Abende gemeinsam in der Wohnung und dann bin ich zu einem Kumpel, da Sie sagte es geht ihr mit mir und ohne mich schlecht und Sie muss sich gedanken machen. AM Wochenende b in ich wieder heimgekommen und Sie wollte eine Freundin besuchen. Naja ich habe per zufall erfahren das Sie nicht dort sondern wo anders ist, bei einem anderen...  Daraufhin habe ich Sie am Sonntag rausgeworfen, fülle mich aber denoch scheisse....

 

Wie seid ihr mit sowas fertig geworden?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo kann es dir nur von der  weiblich Seite sagen.....

Ich kam nach  11 Jahren Beziehung  davon  5 Jahre Ehe ,dahinter dass ER mich betrügt. Es hat verdammt weh getan versuchte auch um die Ehe zu kämpfen  aber habe mir  damit nur selbst weh getan. Es hat lange gedauert bis  darüber weg war , versuch  einfach dich vom Schmerz abzulenken mit Sport oder einem neuen Hobby. Stürtze dich bloss nicht sofort in eine neue Beziehung  erst musst diese verarbeitet haben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
binMann123
Geschrieben

Alles normale Beziehungskriesen. Es wird ein(e) Neue(r) kommen und dann gehts von vorne los.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hey dann war das auch nicht das erste Mal .....weil so schnell sich trösten ....

Kuss

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie es war nicht das erste mal?

 

Ja ich versuche grad mich so gut wie nur möglich abzulenken, würde aber gerne verstehen, was jemanden dazu treibt? Wir haben generell fast alles miteinander unternommen und am Sex konnte es nicht gelegen haben, wir hatte sehr abwechslungsreichen Sex bei dem wir beide des öfteren auf unsere kosten gekommen sind.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Bikerboy002:

Wie seid ihr mit sowas fertig geworden?

Ich hab dann Walnusseis, Eierlikör und ne Standleitung zu meiner Freundin......es dauert, bei jedem eine andere Zeitspanne

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Virginia_JC4L
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Bikerboy002:

Wie es war nicht das erste mal?

 

Ja ich versuche grad mich so gut wie nur möglich abzulenken, würde aber gerne verstehen, was jemanden dazu treibt? Wir haben generell fast alles miteinander unternommen und am Sex konnte es nicht gelegen haben, wir hatte sehr abwechslungsreichen Sex bei dem wir beide des öfteren auf unsere kosten gekommen sind.

Ich denke auch,dass sie den Neuen schon vorher hatte.

Über die Gründe können wir nur spekulieren,wir kennen sie ja nicht....frage sie doch?Vielleicht habt Ihr zusehr aufeinandergehockt?Vielleicht war es ihr ZU eng?Dass es am Sex liegen könnte....ja keine Ahnung....für mich kann ich nur sagen,dass Sex für mich kein Trennungskriterium wäre.Es sei denn er steht auf Dinge,die mir absolut widerstreben....aber das merkt man wohl sehr schnell.Ansonsten ist dieses "zu wenig Sex Problem" (und somit dann keine Lust mehr auf die Beziehung) eher auf der männlichen Seite zu finden.Zumindest höre und lese ich das hier immer wieder.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Boh46395
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Bikerboy002:

Wie es war nicht das erste mal?

 

Ja ich versuche grad mich so gut wie nur möglich abzulenken, würde aber gerne verstehen, was jemanden dazu treibt? Wir haben generell fast alles miteinander unternommen und am Sex konnte es nicht gelegen haben, wir hatte sehr abwechslungsreichen Sex bei dem wir beide des öfteren auf unsere kosten gekommen sind.

Geh arbeiten,das lenkt am besten ab.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Na du,

ich als Escortgirl habe öfters Dates mit Männern die in einer Beziehung sind und ich habe die Erfahrung gemacht ,dass es nicht um Liebe geht, sondern einfach nur um die lüsterne Abwechslung.

Hast du sie angesprochen warum sie das gemacht hat?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden, schrieb Bikerboy002:

Hallo,

 

Meine EX hatte letzte Woche schluss gemacht. wir waren dann noch zwei Abende gemeinsam in der Wohnung und dann bin ich zu einem Kumpel, da Sie sagte es geht ihr mit mir und ohne mich schlecht und Sie muss sich gedanken machen. AM Wochenende b in ich wieder heimgekommen und Sie wollte eine Freundin besuchen. Naja ich habe per zufall erfahren das Sie nicht dort sondern wo anders ist, bei einem anderen...  Daraufhin habe ich Sie am Sonntag rausgeworfen, fülle mich aber denoch scheisse....

 

Wie seid ihr mit sowas fertig geworden?

Hallo,

ich weiß wie du dich fühlst, ich habe das gerade aktuell und es schlägt mir auf die Gesundheit.

Ich auch selber nicht, wie ich das überwinden soll.

Bei mir kam es auch aus plötzlich ohne Vorwarnung. In der Woche davor noch, hat sie immer Schatz gesagt und auch ich liebe dich und dann zieht sie am nächsten Tag aus.  Nach 2 Wochen hat sie mir geschrieben, das sie sich verliebt hat.  Das macht das ganze noch schlimmer.

Jetzt sind wir 3 Wochen getrennt und grad heute, schmerzt es wieder so sehr.

Also deinen Schmerz kann ich nachvollziehen.

Ich wurde das erste Mal betrogen.

 

lg brauchbar

bearbeitet von Brauchbar

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Was ist los mit dir? Du bist doch auch nicht umsonst hier angemeldet ... Sie wird sich ablenken, Gefühle gehen nicht so schnell ;) 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuddly_witch
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Brauchbar:

Bei mir kam es auch aus plötzlich ohne Vorwarnung. In der Woche davor noch, hat sie immer Schatz gesagt und auch ich liebe dich und dann zieht sie am nächsten Tag aus.  Nach 2 Wochen hat sie mir geschrieben, das sie sich verliebt hat.  Das macht das ganze noch schlimmer.

Jetzt sind wir 3 Wochen getrennt und grad heute, schmerzt es wieder so sehr.

Also deinen Schmerz kann ich nachvollziehen.

Ich wurde das erste Mal betrogen.

Aha....und wie oft hast du schon betrogen? Immerhin suchst du schon seit 4 Jahren eine ernsthafte Beziehung hier. Oder hast du gerne mehrere Beziehungen "am laufen"? :astonished:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb Bikerboy002:

 würde aber gerne verstehen, was jemanden dazu treibt?

ich denke auf diese frage kannst die hier viele tausende antworten bekommen

vor 22 Stunden, schrieb Bikerboy002:

und am Sex konnte es nicht gelegen haben, wir hatte sehr abwechslungsreichen Sex bei dem wir beide des öfteren auf unsere kosten gekommen sind.

der meinung sind auch sehr viele andere die nicht wissen was ihre partner sonst noch so nebenher am laufen haben

beziehungen gehen doch häufig ausseinander weil einer der beiden das problem nicht erkennt oder nicht darüber geredet wird.

 

hake sie ab und mach das beste draus

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Es wäre schon ein Zufall, wenn Dir hier jemand die richtige Antwort geben könnte. Um eine mögliche Gewissheit zu bekommen wirst Du sie tatsächlich fragen müssen und ob sie dann die Wahrheit sagt ist auch nicht sicher. Also versuche sie so schnell es geht zu vergessen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb cuddly_witch:

Aha....und wie oft hast du schon betrogen? Immerhin suchst du schon seit 4 Jahren eine ernsthafte Beziehung hier. Oder hast du gerne mehrere Beziehungen "am laufen"? :astonished:

Ich habe sie nie betrogen..suchte hier nur jemanden zum reden, der mich versteht, doch das ist bisher hier auch nicht möglich gewesen. Habe hier niemanden kennen gelernt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da wirst Du hier auch schwerlich jemanden finden. Ein paar stimmen Dir immer zu, da sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben (da wirst Du aber auch keinen zum reden finden), ein paar sind immer anderer Meinung und ein paar schreiben heute so und morgen so. Der Einzige der Dich wirklich verstehen kann bist immer Du selbst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe sie nicht betrogen. Ich hatte mich hier mal angemeldet und wa nie hier online in meiner Beziehung. Ich habe mir einfach gedacht, das ich hier vielleicht jemanden finde, dem es auch so geht und ich etwas an Informationen erhalte

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
spenk
Geschrieben

Hallo,

das passiert jedem mal, auf die eine oder ander Art.

Ich habe für so etwas und auch andere Sachen seit über 10 Jahren eine beste Freundin und seit 1 Jahr eine 2 super Freundin, allerdings kein Sex, Knutschen oder sowas, Nicht weil sie hässlich sind oder nicht meinem Beuteschema entsprechen, es sollen Freundinnen bleiben, so mache ich nichts kaputt und wir verstehen uns super, können über alles reden, auch schlüpfrige Themen.

Solche Beziehungen solltest Du auch mal eingehen, geben Dir mehr als immer gleich flachlegen zu müssen.

Solche Menschen sind auch nach dem Supergau noch da und dann lernst Du auch mal daß nicht alle Frauen gleich sind, aus meinem Umfeld weiß ich, sind wir Männer um einiges schlimmer.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
JanieDoe
Geschrieben

Wenn die Frau sich einem Mann erklären könnte, so daß er versteht, was in ihr vor geht, wäre es niemals zu dieser Situation gekommen. Ich versuche es trotdem Ich werde versuchen das trotzdem zu erklären.

Die Missverständnisse fangen schon am Anfang an, wenn sich ein Paar "findet". Ein Mann findet eine Frau nett und geht eine lockere Freundschaft mit dieser Frau ein. Diese Freundschaft beinhaltet für den Mann zusammen was unternehmen und sehr gerne auch Sex, ohne sich weiter Gedanken machen zu müssen. Viele orientieren sich dann noch, könne ja eine dabei sein, die noch besser ist.  

Eine Frau geht eine lockere Beziehung ein, weil sie sich schon für genau diesen Mann entschieden hat.  Also schon einmal das erste Missverständnis. An dieser Stelle eine Information an alle Männer...... wenn eine Frau nicht nur mit dir ins Bett steigt, sondern sich auch noch öffentlich mit dir sehen lässt, dann will sie mit dir eine feste und sehr enge Beziehung und nichts anderes. 

Natürlich wartet das nächste Missverständnis nicht lange. Man spricht über zusammen ziehen. Für den Mann bedeutet das, er interessiert sich ernsthaft für die Frau, man muss sich näher prüfen. Nebenbei ist es auch angenehm, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und die Freundin ist da. Man muss nicht erst zu ihr nach Hause fahren und man wird auch nicht mitten in der Nacht raus geworfen oder muss umständlich Klamotten mitnehmen, um am nächsten Morgen vernünftig angezogen auf der Arbeit erscheint. Man spart Kosten mit nur einer Wohnung und ansonsten ist es eben schön.

Für eine Frau ist zusammen ziehen wie früher die Verlobung, ein Versprechen. Nein, nicht aufregen, es gibt auch ausnahmen aber die Empfindung der Frau ist..... es gibt nur diesen Einen, er ist der Richtige für mich und mit ihm will ich meine Zeit, mein Leben und so ziemlich alles andere verbringen. 

Und in dieser Phase beginnt das nächste gaaanz große Missverständnis. Man wohnt zusammen, vielleicht schon eine längere Zeit und für den Mann ist alles normal. Er hört nicht mehr hin und richtet sein Augenmerk auf all die kleinen Dinge außerhalb dieser Beziehung, weil für ihn ist ja alles in Ordnung. Er hat das genau so wie er will und seine Freundin ist bei ihm. Geschichte erledigt, Punkt abgehakt. Genau an diesem Punkt beginnt diese leise Trennung, denn es kommt vor, dass die Frau unzufrieden ist. Sie ist rücksichtsvoll und mag vielleicht nicht streiten. Aber sie sagt immer wieder etwas zu dem Mann, Sie sagt, sie findet dies nicht gut, sie mag jenes nicht, sollten wir nicht mal da etwas anderes machen, ich wünschte wir würden......... Es gibt unzählige solcher Satzanfänge. Der Mann empfindet das vielleicht als Vorschlag und nicht als Hinweis, das ihr etwas nicht passt. Mit der Zeit gibt es immer weniger dieser Satzanfänge. Die Frau gibt auf und ihre Gefühle wandeln sich, von Enttäuschung zu Frust, zu Wut und dann zu Gleichgültigkeit. Das ist dann der Zeitpunkt, wo sie sich etwas anderes sucht. Diese Phase dauert so ziemlich bei allen Frauen gleich lang. 6 Monate, danach ist die Liebe weg und sie kann gehen, ohne sich nochmals umzudrehen. Sie hat vielleicht schon jemand neues aber dem Mann kommt es vor, als habe ihn der Schlag getroffen. 

 

Sagt nicht das ist nicht so. Genau so ist es mir ergangen und mein Ex trauert auch immer noch. Er tut mir sehr leid aber alles in mir ist weg. Er hat mich wie ein Buch, was er schon lange haben wollte in das Regal gestellt und vergessen sich mit mir zu beschäftigen. Und nein, Sex ist nicht das wichtigste und beste in einer Beziehung. Es ist die Art, wie man von seinem Partner angelächelt wird. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da magst Du stellenweise richtig liegen, insbesondere die Stelle ich finde dies nicht gut und ich mag jenes nicht. Möglicherweise sollten viele Frauen nicht ständig das Haar in der Suppe suchen (statt sich darüber aufzuregen wie die Spülmaschine eingeräumt ist, sollte Frau sich eher freuen, dass sie eingeräumt ist). Ebenso sollten Probleme auch nicht unterschwellig sondern offen angesprochen werden (und eventuelle Hilfe sollte dann bei einem professionellen und neutralem Menschen gesucht werden und nicht bei der geschiedenen oder betrogenen Freundin/den Eltern oder dem Freund, der auch gerne mal ranmöchte). Kompromiss- und Opferbereitschaft ist hier beiderseits wichtig. Und dieses auf Nummer sicher gehen, in Form eines/einer Anderen, ist schon eine richtig linke Tour.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
swooosh71
Geschrieben

@JanieDoe: interessante und lesenswerte Zusammenfassung - das kann durchaus stimmen. Klar macht der Ton die Musik, aber (viele) Männer können die direkten Botschaften besser verarbeiten als die indirekten (zwischen den Zeilen). Klassisches Geschlechter-Kommunikationsproblem. Auf der Arbeit wird oft mit Floskeln um den heissen Brei geredet, aber in einer Beziehung kann man sich die Befindlichkeiten und Wünsche gern direkt mitteilen, was natürlich Höflichkeit nicht ausschliessen soll.

@Bernd7119: ja, sehe ich auch so. Leider ist in einer solchen Situation die Frau/der Mann zur Aussenwelt hin oftmals toleranter als beim Partner und so wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht und es gibt weitere Schein-Argumente für eine Trennung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da wir ja noch Ostern haben.

Amen, Bruder.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DieSpätzünder
Geschrieben

JanieDo

Sehr gute Zusammenfassung. Doch Mann ist Arbeiter, Klempner, oder Maurer. Aber kein Hellseher. Wenn die Dame des Hause was zu sagen hat, dann soll sie es machen. Und zwar klipp und klar.

Dieser Spruch.

"Du weist ja was ich meine."

 

Im Gegensatz muss Mann dann auch zuhören. Sich Zeit nehmen. Egal ob ein Fußballspiel im Fernsehen läuft oder das Auto gewachst werden muss.

 

Meine letzte Trennung ist schon ein paar Jahrzehnte her, aber ich weis noch wie bescheiden es mir gegangen ist. Habe damals das gemacht was ich wollte. Unter Leute gegangen, oder einfach mal ein Wochenende mit lesen verbracht.  Einfach beschäftigt.

Und natürlich um die Beziehung, die kaputt gegangen ist, getrauert. Ja, getrauert. Denn ohne Abschluss wird man nie damit fertig. Schleppt es immer in eine neue Beziehung und macht die gleichen Fehler noch mal.

 

Achim

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Blackwonder003
Geschrieben

ehrlich nach der trennung versuche ich mich hier ein bischen abzu lenken gelingt aber nicht gedanken drehen sich immer noch sehr oft um sie wie wird man das kos??????

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
JanieDoe
Geschrieben

Bleibt nur zusammenfassend zu sagen, das Verhalten zueinander ist immer noch Erziehungssache. Man lernt es so von den Eltern, Mutti hat immer das gemacht was Vati sagte, hat geschwiegen und ist geflitzt, Vati war zufrieden damit, dass er verbal reinen Tisch gemacht hat und hat sich wieder der Zeitung gewidmet. Ich habe in meinem Text nie behauptet, das dieses Verhalten richtig ist, Bernd, es ist wirklich anerzogen. Klischees lassen sich nicht einfach über Bord werfen, da bedarf es beider Parteien um diese los zu werden und ein vernünftiges schönes miteinander zu finden. Man springe über seinen Schatten und sehe was da kommt......

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×