Jump to content

War "früher" wirklich alles besser ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Gemeinde,

ich höre immer wieder, daß früher alles besser war.

Ich frage mich, müssen wir wirklich immer mit der Zeit gehen


Geschrieben

Würden wir nicht "mit der Zeit gehen", würden wir aufhören dazu zu lernen.

Ob das dann schlechter oder besser wäre liegt an der Mauer die wir entweder erklimmen, oder als Schutz vor uns tragen.


Geschrieben

Luftzug, dazu zu lernen bedeutet aber auch Werte zu erkennen.

Es gibt sehr viele neue Produkte, die viel versprechen aber keine Qualität beinhalten.

(Lufti....hier ging es jetzt nicht um Deine Person )


Geschrieben

Du Scherzkeks..

Werte verändern sich mit der Zeit und das muss nicht mal nachteilig sein.

Du meinst doch nicht etwa ein Leib Brot und ein Pfund Butter oder


Geschrieben

In der heutigen Zeit haben sich aber absolut wichtige Werte negativ verändert,
wir machen nämlich definitiv Rückschritte in Sachen:

Ehrlichkeit, Moral, Nächstenliebe, Bescheidenheit


Geschrieben

was soll denn früher besser gewesen sein?

mir fällt spontan gar nichts ein.


Schlüppadieb
Geschrieben


das Leben war ohne Handy einfacher


Geschrieben

bei ehrlichkeit moral nächstenliebe und bescheidenheit fällt mir spontan die kath. kirche ein. die war früher ganz sicher nicht besser und mit der politik ist es genauso, die war auch früher schon verlogen.
ich muss nur 60 jahre zurück gucken........was hatten die menschen denn da für werte?


Geschrieben (bearbeitet)

@_sophia_
Dass Dir im Gegensatz zu mir spontan nichts einfällt, das wundert mich, wo wir doch ungefähr gleich alt sind.

Ich registriere jedenfalls extrem, dass die Werte aus meiner Jugendzeit nur noch verfallen.
Heute geht es darum, wie man sich verkauft, jede Lüge ist erlaubt, Macht, Erfolg, Geld regiert die Welt - alles Andere ist nur noch reine Nebensache.

Im Prinzip muss ich da aus meiner Sicht im Moment sagen:

Ja! Früher war alles besser!

Nachtrag:
Wenn Du aus der DDR bist, dann kommen wir natürlich nicht auf einen Nenner.


bearbeitet von PaanTuu
Geschrieben

nein ich bin eben nicht aus der ddr und das ist auch das einzigste was mir zu früher besser einfällt.
ich musste den soli nicht zahlen. das wars aber auch schon :-)

>> wie man sich verkauft, jede Lüge ist erlaubt, Macht, Erfolg, Geld regiert die Welt - alles Andere ist nur noch reine Nebensache.<<

auch zu meiner schulzeit gabs schon mobbing, nur wurde der begriff dafür nicht benutzt.
und der spruch...man gibt dem die tochter lieber, der ne kuh mehr hat, war auch da schon aktuell.


Geschrieben

Wenn ich jetzt wüsste ob Gentlemen damit ethische Massstäbe oder Produkte meinte?

Aus Sicht der Massstäbe, die sehr kulturell verbunden und damit abhängig sind, sind die Aufzählungen von PaanTuu definitiv ein Schritt ins Abseits.

Vielleicht leider ein Produkt unserer Globalisierung und nicht vermeidbar, aber durchaus zu verbessern...


Geschrieben (bearbeitet)

wir machen nämlich definitiv Rückschritte in Sachen:

Ehrlichkeit, Moral, Nächstenliebe, Bescheidenheit

Das wurde in den 60ern auch kritisiert und auch schon davor und davor und davor.

Die Leute vor &gt200 Jahren müssen in Sachen Ehrlichkeit, Moral, Nächstenliebe und Bescheidenheit ja wirklich das Non- Plus- Ultra gewesen sein! *Geschichtsbücher von 1700 bis 1800 aufschlag* Moment , da wurden abertausende Leute geköpft und jeder hat es jubelnd mit angesehen?
In den 1970er Jahren ... erster Wettskandal in der Bundesliga, Vietnamkrieg, Geiseldrama bei Olympia in München, RAF ... wo sind die ganzen Menschen, die uns in Moral, Nächstenliebe, Ehrlichkeit und Bescheidenheit so überlegen sind?


bearbeitet von gambleme
Geschrieben


Aus Sicht der Massstäbe, die sehr kulturell verbunden und damit abhängig sind, sind die Aufzählungen von PaanTuu definitiv ein Schritt ins Abseits.


Wie meinst Du das genau, wieso ein Schritt ins Abseits?

Was @gentlemanfor001 seine Eröffnung für das Thema angeht, das weiß ich jetzt auch nicht, worum es ganz genau gehen soll, denn er hat "früher" ja nicht klar definiert und somit ist Alles möglich.

Für mich ist "früher" ganz persönlich meine Kindheit oder Jugendzeit, ich blicke da erstmal nicht auf 60 oder mehr Jahre zurück.


Geschrieben (bearbeitet)

genau!
ich hab nämlich auch eigentlich die zeit von 39 bis 45 gemeint.
was um himmels willen waren das denn für werte.
sollen das die besseren menschen oder die bessere zeit gewesen sein?


bearbeitet von _sophia_
Geschrieben

PaanTuu, letztendlich gehen Diskussionen unbekannte Wege und geben jedem die Möglichkeit seine Meinung zu äussern. Das ist auch gut so!

Was ich meine mit Abseits ist das nahezu erreichte Aus. Sie sind vielen nicht mehr geläufig, geschweige überhaupt als Wertigkeit bewusst!!


Geschrieben

@Luftzug
Deine Antwort ist leider völlig unbrauchbarer Mumpitz.

@_sophia_

Und ich habe nämlich diese Zeit überhaupt gar nicht gemeint!
Und nu wat nu?


Geschrieben

paan....
wenn du unsere schulzeit meinst!?

zu meiner grundschulzeit kann ich sagen, wenn mir der lehrer eine geschmiert hat, weil ich geschwätzt habe ( und das kam vor ) und ich hätte das mittags der mama erzählt, hätte ich von der grad noch eine bekommen :-)

da hatten es meine kinder doch wesentlich besser. die haben sich sowas nicht bieten lassen müssen.


Geschrieben (bearbeitet)

PaanTuu, gebe dir doch einfach mehr Zeit zum Lesen?


bearbeitet von Luftzug
Geschrieben

In der heutigen Zeit haben sich aber absolut wichtige Werte negativ verändert,
wir machen nämlich definitiv Rückschritte in Sachen:
Ehrlichkeit, Moral, Nächstenliebe, Bescheidenheit



Ich glaube, dass wir nur die Wertigkeit anders setzen.

Im Jahre 2030 werden behaupten, dass 2010 alles besser war. Es sind die Neuerungen, die den ein oder anderen erstmal verunsichern.

LG Mondi,

die ihren Geschirrspüler und Trockner nicht mehr missen möchte


Geschrieben

@monddiamant
Das glaube ich auch, ist ja das Problem an der Sache.
Heute ist der größte Wert der Status, allein begründet auf das Einkommen/Vermögen, was einen Menschen unserer Gesellschaft ausmacht.
Wie er diesen Status erreicht, das spielt nicht mehr die geringste Rolle, ganz im Gegenteil bekommt der Anerkennung, der am intrigantesten lügt, mobbt, abzockt!

DAS war in meiner Jugendzeit anders!

Nicht, dass auch damals schon gelogen, gemobbt, abgezockt wurde, das meine ich nicht.
Aber damals wurden diese Eigenschaften nicht als so positiv anerkannt, wie es heute der Fall ist.

Okay, ich revidiere:
Nicht "Alles" war deswegen damals besser.


Geschrieben (bearbeitet)

@monddiamant
Das glaube ich auch, ist ja das Problem an der Sache.
Heute ist der größte Wert der Status, allein begründet auf das Einkommen/Vermögen, was einen Menschen unserer Gesellschaft ausmacht


Kann ich nicht bestätigen (und mein Einkommen dürfte so ziemlich auf Hartz IV- Niveau liegen). Das es Menschen gibt, die danach urteilen, steht außer Frage. Aber die gab es seit eh und je.


bearbeitet von gambleme
Geschrieben


Heute ist der größte Wert der Status, allein begründet auf das Einkommen/Vermögen, was einen Menschen unserer Gesellschaft ausmacht.
.



PaanTuu, das ist so nicht richtig, so wie du es darstellst, lassen wir es zu bzw. an uns heran.

Das Menschsein hat auch heute noch eine höhere Wertigkeit und das wird auch so bleiben. Alles andere wären ja auch schon Androiden.

LG Mondi,

die übrigens auch nicht auf die Selbstverständlichkeit eines Kühlschrankes verzichten möchte


Geschrieben (bearbeitet)

Frueher war alles besser, meine Antwort dazu..frueher waren wir auch arm.manche auch geistig, das blieb ihnen gott sei dank erhalten.
Ich finde diesen Satz von Hause auch schon erschreckend bloed.


bearbeitet von xirix
Geschrieben

früher und damit meine ich die Zeit der 60-ger - 80-ger Jahre

war schon einiges besser, die Läden waren um 18.30 h zu und wir sind ohne Handies und PC's ausgekommen,
das Arbeitsleben war einfacher. Es gab noch eine Moral den Arbeitnehmern gegenüber, keine Dumpinglöhne. kaum Zeitarbeitsfirmen und noch keine Rente mit 67, kein Harz4, keinen Euro, keine Gesundheitsreform, kein Kopftuchproblem.

Wir haben abends nicht in Foren rumgetipselt, sondern mal ein Buch gelesen oder mit Freunden und Nachbarn zusammengesessen.

Dafür sind wir jetzt dank Handies jederzeit erreichbar
und dank PC können wir mit Menschen aus aller Welt in Verbindung sein und schnell mal googeln, wenn wir was nicht wissen und noch kein Wikipedia.

Und nicht zu vergessen, an HIV hat noch kein Mensch gedacht und Seiten wie Poppen.de gab es noch nicht.

Was jetzt besser oder schlechter ist, ist wohl eine Sache der Bewertung.


Geschrieben

In der heutigen Zeit haben sich aber absolut wichtige Werte negativ verändert,
wir machen nämlich definitiv Rückschritte in Sachen:

Ehrlichkeit, Moral, Nächstenliebe, Bescheidenheit




genau meine gedanken zum thema!!!danke,paantuu,du hast mir aus herz und seele gesprochen..


×