Jump to content
andy_de

Deepthroat: Unterwerfung oder Kontrolle?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen viele wenn nicht sogar alle Männer stehen ja auf Deepthroat, ich eingeschlossen.

Meine Frage richtig sich in erster Linie an die Damen, wie empfindet ihr beim tiefen Blasen?

• Ist es der Reiz der Unterwerfung das Mann über euren Mund verfügen kann wie er will?

• Ist es mehr der Kick der Kontrolle wie sehr ihr den Mann an den Rand des Oralen Wahnsinns treiben könnt ?

• Oder gibt es Frauen die auf das etwaige Würgen stehen?

Ich bin gespannt auf eure Empfindungen und Erfahrungen.

Geschrieben

Bei mir ist es einfach der Wunsch, das Ding ganz drin haben zu wollen, also keiner der von dir aufgezählten Punkte

Cunni2069
Geschrieben

Ich bin zwar ein Mann, und demnach hier nicht gefragt, melde mich aber trotzdem zu Wort.

Im Grunde darf sie oral mit mir alles anstellen, wonach ihr ist (solange es nichts mit Schmerzen und/oder Erbrochenem zu tun hat); so gehört auch der sog. Deep Throat dazu. Doch wenn sie das Würgen dabei bekommt, habe ich partout keine Lust mehr (mir ist bewusst, dass das ohne Würgen nur gut geübten gelingt).

Aber wenn, habe auch ich keinerlei dominante Empfindungen dabei

naugthy_saint
Geschrieben

Mich reizt tatsächlich das würgen auch daran.Aber auch das Gefühl der Unterwerfung.Wenn ich dem Mann vertraue darf er meinen Kopf führen und mir tief in den Hals ficken *rrrrrrrrrrr...ich liebe es :crazy:

mariaFundtop
Geschrieben

Ich mache es weil mein Herr es liebt. ....und ich ihm damit geile Momente schenken kann. ....

Auch wenn wir ein BDSM Paar sind.....ist es für mich einfach eine Praktik....ich empfinde es  nicht als besondere Machtdemo seinerseits.....da gibt es für mich anderes.

DerLeibhaftige
Geschrieben

Weder noch! Reine Schwanzgeilheit kommt in meiner Erfahrung häufiger vor! ;)

Char_Lotte
Geschrieben

Nix von beidem ... ich mag das einfach total gerne. 

Sinnliche_Dana
Geschrieben

Ich blase gerne tief und probiere dabei auch immer wieder aus, wie weit ich gehen kann. Dabei reizt es mich auch sehr, wenn ich merke wie der Mann dabei mitgeht und es genießt.... und ich spüre einfach sehr gerne den Schwanz in meinem Mund. 

Es hat nichts mit Devotheit (oder Unterwerfung) zu tun, sondern ist einfach ein Geschenk an den Mann. 

Der Würgereflex gehört dazu, geil empfinde ich ihn wirklich nicht.  Eine kurze Pause - und dann geht es direkt wieder weiter ;-)

Geschrieben

ES ist eig keines der drei Punkte 

1. macht es einfach persönlich spaß, ja auch wir könnnen daran spaß haben

2. den reiz ihn dann wirklich komplett rein zu bekommen 

3. ja ein gewisse freude ihn damit zu befriedigen ist natürlich auch dabei

ThaiGerman95
Geschrieben
Am 9.4.2016 at 08:28, schrieb Sex4u2:

ES ist eig keines der drei Punkte 

1. macht es einfach persönlich spaß, ja auch wir könnnen daran spaß haben

2. den reiz ihn dann wirklich komplett rein zu bekommen 

3. ja ein gewisse freude ihn damit zu befriedigen ist natürlich auch dabei

ich nehme NUR Punkt 2 ;)

 

LG die Thai :stuck_out_tongue:

Geschrieben

Bei mir definitiv der wunsch nach Unterwerfung! 

bdsm-plz30890
Geschrieben

Der Wunsch nach Unterwerfung. Deswegen kommen Frauen zu mir.

geiler21undmehr
Geschrieben
Am 9.3.2016 at 17:02, schrieb naugthy_saint:

Mich reizt tatsächlich das würgen auch daran.Aber auch das Gefühl der Unterwerfung.Wenn ich dem Mann vertraue darf er meinen Kopf führen und mir tief in den Hals ficken *rrrrrrrrrrr...ich liebe es :crazy:

ich denke vertrauen könntest mir und der würgereiz würde sich bestimmt bei 21cm schnell einstellen.

es gibt nichts schöneres und geileres als ne deepthrouth mit abspritzen bwenn erganz tief im mund ist

Tristania_
Geschrieben

Ich genieße es, meinen Körper damit an seine Grenzen zu treiben.

Ich mag es ohnehin sehr, ihn mit meinen Lippen zu verwöhnen und in den Wahnsinn zu treiben, da kommt es darauf auch nicht mehr an. Eine gewisse Schwanzgeilheit kann ich eingestehen - ohne die macht es keinen Sinn.

Als Unterwerfung sehe ich das nicht, da ich dabei noch immer das Sagen habe und er nicht mitspielen -im Sinne von einfach meinen Mund ficken, wie er es gern hätte- darf. Einzig meine Haare darf er halten, zusehen und genießen. ;)

weiche_haende
Geschrieben

Bin zwar männlich und hier nicht gefragt, doch auch ich liebe die Unterwerfung und den Reiz bis an die Grenze zu gehen. Würgereiz und Tränen in den Augen gehören dazu und es gibt Männer,

die legen es auch drauf an das man mehr als nur würgt ...

Geschrieben

Es ist einfach nur Lust und Genuss :stuck_out_tongue_closed_eyes: Und zumSchluss noch :cum:......

Also,nichts spezielles...😉

VollweibLE
Geschrieben
Am 9.3.2016 at 15:56, schrieb Cunni2069:

Doch wenn sie das Würgen dabei bekommt, habe ich partout keine Lust mehr (mir ist bewusst, dass das ohne Würgen nur gut geübten gelingt

Es ist toll, auch mal ne andere Meinung / Empfindung zu lesen.

Erfahrungsgemäß stehen viele Männer ja auf die Geräuschkulisse und die Tränen die sich mit dem Würgereiz einstellen. Und nur die wenigsten können den völlig unterdrücken, auch wenn sie geübt sind. Aber man kann ihn im Griff haben.

Paar01092013
Geschrieben

Es ist eher so das ich das Gefühl habe, das ich in dem Moment die Macht habe, darüber wie weit ich ihn in den Wahnsinn treiben kann. Außerdem gefällt es mir auch einfach so sehr gut ;) 

Geschrieben

naugthy_saint

Mich reizt tatsächlich das würgen auch daran.Aber auch das Gefühl der Unterwerfung.Wenn ich dem Mann vertraue darf er meinen Kopf führen und mir tief in den Hals ficken *rrrrrrrrrrr...ich liebe es

---------------------

Sinnliche_Dana

Ich blase gerne tief und probiere dabei auch immer wieder aus, wie weit ich gehen kann. Dabei reizt es mich auch sehr, wenn ich merke wie der Mann dabei mitgeht und es genießt.... und ich spüre einfach sehr gerne den Schwanz in meinem Mund. 

Es hat nichts mit Devotheit (oder Unterwerfung) zu tun, sondern ist einfach ein Geschenk an den Mann. 

Der Würgereflex gehört dazu, geil empfinde ich ihn wirklich nicht.  Eine kurze Pause - und dann geht es direkt wieder weiter ;-)

---------------------

naugthy_saint

Ich genieße es, meinen Körper damit an seine Grenzen zu treiben.

Ich mag es ohnehin sehr, ihn mit meinen Lippen zu verwöhnen und in den Wahnsinn zu treiben, da kommt es darauf auch nicht mehr an. Eine gewisse Schwanzgeilheit kann ich eingestehen - ohne die macht es keinen Sinn.

Als Unterwerfung sehe ich das nicht, da ich dabei noch immer das Sagen habe und er nicht mitspielen -im Sinne von einfach meinen Mund ficken, wie er es gern hätte- darf. Einzig meine Haare darf er halten, zusehen und genießen

 

 

 

Schön, dass es auch noch ehrliche Frauen gibt, die dazu stehen.

Ich mag es sehr, bin quasi verrückt danach - allerdings als derjenige, der den Kehlenfick in vollen zügen genießt!

 

 

 

weiche_haende
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb DeepThroatFun:

Schön, dass es auch noch ehrliche Frauen gibt, die dazu stehen.

Ich mag es sehr, bin quasi verrückt danach - allerdings als derjenige, der den Kehlenfick in vollen zügen genießt!

Es gibt auch Männer die es genießen so "benutzt" zu werden.

Geschrieben
Am 15.5.2016 at 12:15, schrieb verwoehnt:

Bin zwar männlich und hier nicht gefragt, doch auch ich liebe die Unterwerfung und den Reiz bis an die Grenze zu gehen. Würgereiz und Tränen in den Augen gehören dazu und es gibt Männer,

die legen es auch drauf an das man mehr als nur würgt ...

Kenne das Gefühl meiner lieber ;-) und Ihr Männer steht ja drauf, wenn wir alles geben hihi 

×