Jump to content

Keine Ausstrahlung, Funke springt nicht rüber

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Du bist sympathisch, nett. ok. Aber es macht halt nicht klick.
Das ist das allgemeine Feedback das ich in den letzten Monaten so bekommen habe.

Nur wenn ich mich verstelle wirke ich unnatürlich, verkrampft.
Führt halt dazu... kein Sex -> keine Ausstrahlung.
Und ohne Ausstrahlung -> kein Sex.


Wenn ich dann früher, zwischen 20-30, mit einer Frau im Bett gelandet bin liefs dann wieder ganz rund, passierte alles wie von selbst. Aber das waren dann immer Frauen die ich eigentlich nicht wirklich begehrt habe aber die auf mich standen oder gerade einfach ne Schulter zum Anlehnen brauchten. Lange her und wirklich glücklich hat es mich eigentlich auch nicht gemacht.

Jetzt in dem Alter hat der Trieb etwas nachgelassen und ich möchte auch emotional mit einer Freundin verschmelzen. In die Augen schauen und mehr als nur Geilheit sehen. Keine Triebbefriedigung.


Habt ihr Vorschläge wie man aus diesem Teufelskreis rauskommen kann ? Also wegen fehlender Ausstrahlung kommt es gar nicht erst zum Sex.

danke und lg


Ferkel007
Geschrieben

Also wegen fehlender Ausstrahlung kommt es gar nicht erst zum Sex.



Du meinst wirklich das es an der Ausstrahlung liegt und nicht an der Tatsache das du gebunden bist?..........

Mädels können da nämlich recht empfindlich sein...



Geschrieben

Mensch du hast es schwer.

Irgendwann holt einen die eigene Realität wieder ein. Ich kannte das allerdings mit um die 20 rum.

Deine Ausstrahlung, ich denke ja und gebe dir recht damit, dass es darin liegen muss.
Du bist in deiner Beziehung nicht zufrieden, deine Erinnerungen sind alt und dennoch "neu": Was glaubst du, wer das im engeren Kreis deiner Wahl wohl nicht schon nach kurzer Zeit mitbekommt?


Geschrieben

Hm, ich weiß auch nicht, wie man mehr Ausstrahlung bekommt. Ich denke, in dem man auch von sich selbst überzeugt ist. Wenn man diese Unsicherheit ausstrahlt, dann wirkt das in der Tat nicht prickelnd und da knistert auch nichts.

Ich hatte auch einmal so ein Treffen, wo ich das Gefühl hatte, dass er total unsicher und verkrampft war und das hat sich irgendwie während dem Date auch nicht geändert. Auch er war sehr nett, aber ich konnte mir absolut keinerlei sexuellen Handlungen mit ihm vorstellen. Auch das Gespräch lief irgendwie sehr schleppend, obwohl ich normalerweise sehr gut mit Leuten ins Gespräch komme... aber da hat dann irgendwie total die Basis gefehlt...

Beim Schreiben war er wesentlich lockerer und entspannter. Das war irgendwie garkein Vergleich.

Du kannst nur irgendwie lernen, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten und selbstsicherer werden.


vauef
Geschrieben

Erst wenn dir dein Problem scheissegal ist wird es keines mehr sein.


Geschrieben

wow, danke für eure Antworten.

Also das was AnnaPa beschreibt könnte ich gewesen sein.

@Ferkel007, Du hast schon recht, das macht es nochmal ne Ecke schwieriger jemanden kennenzulernen.
Nur es gibt Lebenssituationen in denen man sich nicht so einfach aus dem Staub machen kann. "Ehe aus Vernunft" umschreibt es ganz gut.


Selbstbewußter werden, das einem alles Scheißegal ist, wären die Lösungen entnehme ich euren Antworten.
Mir kann nicht alles scheißegal sein wenn man noch für eine Familie zu sorgen hat und zumindest auf absehbare Zeit sich das nicht ändern wird.
Selbstbewußtsein ja... da beißt sich der Fuchs in den Schwanz wie eingangs beschrieben. Jeder Korb zerrt am Selbstbewußtsein.

so gesehen gehts mir gut, denke manchmal sollte ich mich schämen. Fast alle anderen Dinge (z.B. Arbeitsumfeld) in meinem Leben laufen soweit stabil bzw plätschern vor sich hin. Nur das mit meiner Persönlichkeit zerrt an mir und ich kann auch nicht die Hände in den Schoß legen und das so akzeptieren wie es nun mal ist - weil ich dann wieder ohne Hoffnung werde das es je wieder einen besonderen Menschen in meinem Leben gibt.

Schwierig alles.


Geschrieben

Als Frau übersetze ich meinen Eindruck mal so:

Selbstgefälliger, recht knackiger Typ, mit dem Sex ein Abtörner ist, oder überhaupt nicht stattfindet, da der Trieb mit 39 schon nachgelassen hat. Besser wird das in Zukunft auch nicht mehr.
Will emotional verschmelzen, scheint aber nicht zu wissen wie das geht, da er es ja mit seiner Frau auch nicht hin bekommen hat. Also auch nix zum anlehnen.
Sucht "Freundin" (nicht Affäre), die noch gebunden sein kann. Besser, wenn sie sich trennt, dann wartet sie immer schön auf ihn.

Mich wundert es da nicht, dass es nicht klick macht. Was aber nicht zu wörtlich zu nehmen ist. Deutlicher wird es keine sagen.


Geschrieben

@velvetviolence

Danke für deine offenen Worte. Hilft mir am wenigsten wenn um den heißen Brei geredet wird.

Es ist nicht mehr so das ich mehrfach am Tag an Sex denke wie in meinen 20ern, sonst keinerlei Probleme, das Gegenteil ist der Fall. Lebenslang Sport und vernünftige Ernährung und Nichtrauchen halten die Blutgefäße sauber

Das mit der Freundin und besser trennen ist quatsch. Ich kann doch nicht etwas von einem anderen Menschen verlange womit ich selbst meine Probleme habe. Zumal ich eh kein eifersüchtiger Mensch bin und ob meine "Freundin" in ihrer normalen Beziehung bleibt oder nicht wäre ganz allein ihre Entscheidung. Warum sollte ich denn so egoistisch sein ?

ja, ich weiß nicht wie man emotional verschmelzen kann. Ist ein Traum von mir. eine Frau die auch mein Hirn fickt. Nenn es Seelenverwandete, Ying und Yang oder was weiß ich.

"Nix zum anlehnen". Guter Punkt. Frau will einen Mann mit starker Schulter zum Anlehnen. Der sie in den Arm nimmt wenn es ihr schlecht geht, sie tröstet.
In einer Beziehung ohne Respekt will Frau das aber gar nicht vom Mann und der Mann verkümmert zum Ernährer. Alles klar !?


Geschrieben

@decisione

Bitte schön, gern gescheh´n

Da Du von Ying und Yang sprichst: Was denkst Du wohl, was an Ausstrahlung oder Energie rüberkommt, wenn Du all Deine Bedürfnisse blockierst?

Hier bei poppen kannst Du ruhig die Sau rauslassen. Nee, im ernst: Lösch Deinen gesamten Profil-Text und schreib mehr davon, was Du Dir vorstellst und nicht, welche negativen Seiten Du hast. Und bloß nicht jammern in den mails an die Lady´s

Im übrigen degradierst Du Dich selber, auch zum Ernährer.


Manetho
Geschrieben (bearbeitet)


..auch einmal so ein Treffen, wo ich das Gefühl hatte, dass er total unsicher und verkrampft war und das hat sich irgendwie während dem Date auch nicht geändert. Auch er war sehr nett, aber ich konnte mir absolut keinerlei sexuellen Handlungen mit ihm vorstellen.



wenn ich das erlebt hätte an deiner Stelle und der Mann wäre eine Frau gewesen könnte ich mir trotzdem sehr wohl sexuelle Handlungen vorstellen mit ihr, denn wie heisst es so schön "Stille Wasser sind tief". Für mich ist weniger entscheidend wie jemand ist sondern was er/sie sagt oder besser, was sie tut. "Man soll sie nicht nach ihren Worten messen sondern an ihren Taten" Ist schon eigenartig manchmal das Kopfkino der Frauen. Aber erklärbar ist es schon, das evolutionär-archaische Instinktverhalten sich nur dem Alphatier hingeben zu wollen. Willkommen im Neandertal, haha!
In der Konsequenz heisst das doch eigentlich, dass dich ein unterbelichteter Nichtsnutz oder sonstiger Tagedieb rumkriegen könnte nur weil er dich in dem Glauben wiegt bzw. dir vormacht er sei eines dieser Alphatiere.

Du kannst nur irgendwie lernen, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten und selbstsicherer werden.


werde doch das nächste Mal unterstützend tätig und verpasse so einem Mann irgendwo gleich an Ort und Stelle einen Blowjob als erste Therapiemaßnahme. Es wirkt bestimmt Wunder und du wirst ein verwandelten Mann erleben! Kann aber auch sein daß er flüchten wird...hehehe! Vielleicht weil er dich für verrückt hält und glaubt du beisst gleich sein Pipimann ab. Weiß man vorher nie so genau.


bearbeitet von Manetho
Geschrieben

Du schreibst, daß früher "alles wie von selbst passiert ist". Nichts passiert von selbst, was mit/zwischen zwei Menschen geschieht ist immer ein Zusammenspiel von Aktion und Reaktion.

Solange Du nur reagierst, hoffst, abwartest, bräuchtest Du ein Gegenüber das nur agiert, und darauf warten aber die meisten Frauen genau wie Du.

Selbstbewußtsein hat nichts damit zu tun, daß einem alles egal ist oder man Machogehabe an den Tag legt, das zeugt eher vom Gegenteil. Es ist die Fähigkeit sich selbst zu lieben (nicht zu verwechseln mit Selbstverliebtheit) und die Bereitschaft die Dinge in die Hand zu nehmen.

Um einen platten Vergleich zu bemühen: Nur der tote Fisch schwimmt mit dem Strom. Gibt Dir selbst einen Tritt in den Hintern.


Geschrieben

heisst das doch eigentlich, dass dich ein unterbelichteter Nichtsnutz oder sonstiger Tagedieb rumkriegen könnte nur weil er dich in dem Glauben wiegt bzw. dir vormacht er sei eines dieser Alphatiere.




Quatsch! So einen mag ich nämlich auch nicht und mir macht man nicht so schnell was vor.

und verpasse so einem Mann irgendwo gleich an Ort und Stelle einen Blowjob



Ich mag keinen Blowjob machen, wenn mich der Mann nicht anmacht. Da bin ich vielleicht eigen. Und außerdem bin ich nicht seine Therapeutin.


Geschrieben (bearbeitet)


Jetzt in dem Alter hat der Trieb etwas nachgelassen und ich möchte auch emotional mit einer Freundin verschmelzen. In die Augen schauen und mehr als nur Geilheit sehen. Keine Triebbefriedigung.



Wenn das geschieht, wird deine Frau/Familie das sehr schnell bemerken.
Wie und wann soll das passieren? In der Regel bleibt dem arbeiteten Familienvater nur wenige Std. im Monat für sich ganz persl.

Lebenslang Sport und vernünftige Ernährung und Nichtrauchen halten die Blutgefäße sauber


Das ist auch so ein Punkt. Wer lebt schon wirklich so? Wenn mir so eine begegnet und ein Gummibärchen schon ein halbes zu viel ist, macht mir das auch keinen Spaß. Meistens versuchen Menschen die so leben, das auf andere übertragen zu müssen.
Es dreht sich eigentlich alles nur noch um diesen Gesundheitsposten.



In einer Beziehung ohne Respekt will Frau das aber gar nicht vom Mann und der Mann verkümmert zum Ernährer. Alles klar !?



Bedeutet da, du bist nur noch bei deiner Familie, weil du sie ernähren musst?
Tja nach dem Scheidungsrecht bleibt dir nicht wirklich viel zum Leben.


bearbeitet von Jim_bums
Manetho
Geschrieben


Ich mag keinen Blowjob machen, wenn mich der Mann nicht anmacht. Da bin ich vielleicht eigen. Und außerdem bin ich nicht seine Therapeutin.



wie egoistisch! Du könntest nicht nur ihm was gutes tun sondern auch der Solidargemeinschaft, indem ihm bzw. der Gemeinschaft die Kosten für die Therapie erspart bleiben )


×