Jump to content

Penis bleibt nicht hart

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

hoffe mein Thema ist hier richtig.

Folgendes, seit geraumer Zeit habe ich eine Freundin, besser gesagt Sexbeziehung. Schon beim ersten Mal mit ihr wollte mein guter Freund nicht so richtig, er wurde zwar steif, aber nach einer Zeit hab ich bemerkt, dass er leicht schlaff wurde und das zieht sich bis jetzt so. Ok es hat sich schon gebessert, wir beide kommen zum höhepunkt und er bleibt länger hart, aber mich macht das trz etwas "fertig". 

Sie sagt mir immer alles gut, mach dir keinen Gedanken darüber, leichter gesagt als getan :( 

War auch mal beim Urologen, er meinte Untersuchen muss er nicht, bei mir ist alles gut, da es mein erstes Mal war, sagte er nur ich mache mir zuviele Gedanken, das wäre das Problem - 4 - Tabletten Viagra bekommen.

 

Dann hab ich mal etwas gegoolt und habe gelesen, dass zuviel Pornokonsum "schädlich" ist, da dachte ich mir ok wtf, ich habe sehr viel Pornos geschaut, bevor ich sie kennengelernt habe, deshalb habe ich mich entscheiden komplett auf Pornos zu verzichten, mit der Hoffnung dass das Problem daran liegt.

 

Jaa muss aber auch sagen ich mache mir wirklich viele Gedanken, will sie nicht enttäuschen, kann ich sie befriedigen und mitm im Sex ist der Gedanke was wenn der wieder schlaff wird 😅

 

Vllt kennt das ja jmd oder hat bzw hatte das Problem auch und kann mir Ratschläge geben ?

 

Danke im Voraus

 

Oh etwas viel Text🙈

 

Lg

bearbeitet von 19Virgin93
DickeElfeBln
Geschrieben

Leider ist es eine spirale

 

Deine Gedanken und dein schlaffer Penis

 

 

Die Spirale kannst nur du durchbrechen

 

Eisberg25
Geschrieben

Es gibt aber technische Hilfsmittel, um das Zurückfließen des Blutes zu behindern. (z.B. Penisring) Dadurch bleibt er bei vielen Männern härter. Klappt aber wohl nicht bei jedem. 

Gruß der Berg 

Geschrieben

Ich denke der TE ist ganz einfach nur etwas zu aufgeregt. Er schreibt ja das sich seine "Lage" mittlerweile schon etwas gebessert hat. Vielleicht setzt er sich selbst einfach nur unter Erfolgsdruck oder denkt er kann ihren Erwartungen nicht gerecht werden.

Geschrieben

ich glaube es liegt , wie schon von @Collossus erwähnt , an Deinem Erfolgsdruck . Du schreibst ja , das Deine Freundin sehr verständnisvoll 

reagiert . Redet weiter miteinander über das Problem und einfach nur genießen und versuchen den Kopf auszuschalten

Dann klappt das schon . Toi - Toi

Geschrieben

Du hast kein ''mechanisches'' Problem...Du hast ein psychisches! Versagensangst kann beim Mann dazu führen dass er zwar erregt ist, aber man sich selbst

so einen Druck macht um ja nicht zu versagen. Du endest dann irgendwann in einer Spirale weil Du Dir so den Druck mehr und mehr hochfährst was dann bewirkt, dass

dann erstrecht nix geht. Diese Phase haben viele Männer und damit bist Du nicht alleine!!!

Hilfsmittel mögen das Problem mechanisch kurzfristig beheben.....eine Lösung ist es nicht. Ein Freund von mir ist mit seinem Problem zum Psychologen, nachdem ich es ihm geraten hatte....und nach einer gewissen Zeit lief es dann wieder wie am Schnürchen.

Ja, es ist mir bekannt dass dieser Gang ein sehr schwerer ist und es ist auch immer ein ''Problem'' den richtigen zu finden mit dem man ''kann'' aber....Du kannst das nur Kopfmässig lösen.

Alles Verständnis der Partnerin hilft Dir nicht. Der Druck den Du Dir machst wird von Dir aus immer höher.

Viagra an sich ist bei der Frau nicht sooooooooooo der Hit weil es zwar auch nur funktioniert wenn man GEIL ist....aber das feeling des dauersteifen Gliedes empfinden viele als unnatürlich.

Das ein Arzt sowas verschreibt ohne dass es Potenzprobleme gibt (Alter /Lebenswandel..Testospiegel..Bypässe etc) ist selten. Meist rät auch der zum Pysycholgen! Überlege Dir das einfach mal....

Geschrieben

Ist bei mir genauso gewesen dann hab ich mal eine  andere Dame befglückt wo es mir scheiß egal war ob sie zu Frieden ist das war nen Knackpunkt seitdem läuft es wieder mit der freundin also sozusagen medizinisches fremdgehen

mondkusss
Geschrieben
Am 4.3.2016 at 09:59, schrieb 19Virgin93:

War auch mal beim Urologen, er meinte Untersuchen muss er nicht, bei mir ist alles gut, da es mein erstes Mal war, sagte er nur ich mache mir zuviele Gedanken, das wäre das Problem - 4 - Tabletten Viagra bekommen.

das glaubst du doch wohl selbst nicht...kein mediziner, der auch nur einigermaßen bei verstand ist, verschreibt einem 22-jährigen, den er noch nicht mal untersucht hat viagra :crazy:

Geschrieben
Am 4.3.2016 at 09:59, schrieb 19Virgin93:

Dann hab ich mal etwas gegoolt und habe gelesen, dass zuviel Pornokonsum "schädlich" ist, da dachte ich mir ok wtf, ich habe sehr viel Pornos geschaut, bevor ich sie kennengelernt habe, deshalb habe ich mich entscheiden komplett auf Pornos zu verzichten, mit der Hoffnung dass das Problem daran liegt.

 

 

Guter Anfang. Einfach mal ne ganze Woche auf Selbstbefriedigung verzichten. Wirkt Wunder.

K_Blomquist
Geschrieben

Mit der Richtigen wird es nie Potenzprobleme geben, sofern keine medizinische Indikation vorliegt.

Der Penis des Threadstarters war schlauer als er selbst, sagte sich: "wozu sinnlos Energie verschwenden, nur damit der Rest da oben seinen Spaß hat? - Ich bin dazu da, um Kinder zu zeugen! Ich warte auf die Richtige!"

Passend dazu auch der köstliche Film von Doris Dörrie "Ich und Er".

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb K_Blomquist:

Mit der Richtigen wird es nie Potenzprobleme geben, sofern keine medizinische Indikation vorliegt.

Ach Kalle - was ist denn das für ein Humbug?

Die Frau ist verantwortlich für die Erektion des Mannes?
"Er" kann immer- wenn die Frau nur "stimmt" und er nicht krank ist?

Ich nehm mal schwer an, mit 30 Sekunden nachdenken willst du es SO dann auch nicht gemeint haben, oder?

 

Ich als Mann ohne medizinische Probleme hatte auch schon Erektionsschwierigkeiten - wenn ich nciht bei der Sache war, müde, kein Bock, Sorgen. Oder tatsächlich "die Frau nicht stimmte" bzw in der Bezihung was schief lag - sprich, wenn ich eigentlich im Grunde grad keinen Sex wollte, wiso auch immer.


Wenn ich dann trotzdem auf Avancen meiner Partnerin eingegangen bin und mitgespielt habe, konnte es sein, ich lass mich mitreißen - schön -
Oder der Körper verweigert halt mehr oder minder, weil der Kopf ein anderes Programm fährt.

Und weist du was?
Ich habe damit noch nicht einmal ein Ego-Problem oder Sorgen, meine Männlichkeit stehe in Frage *g*

 

@TE
Erregung und damit die Erektion sind hochgradig psychoreaktiv. Wir haben in unserem Hirn lustfördernde und lusthemmende Programme. Lust "geht" nicht immer, egal was alberne Archtypen von Männlichkeit so behaupten.
Wenn die hemmenden Umstände/Zustände die lustfördernden überwiegen, dann geht die Lust und ihre körperlichen Begleitfunktionen flöten.
Frauen sind dann gern mal trocken oder ihre Scheide dehnt sich nur wiederwillig auf, Männer bekommen halt keinen hoch bzw verlieren die Erektion.
Das kommt einfach vor und ist nicht schlimm.
Finde heraus welche Lusthemmer-Programme bei dir wirken - Stress, sorgen, mangelnde Zuneigenung, Ängste, Langeweile ect.

Medizinisch abgeklärt sollte es freilich trotzdem werden.
Und was das Viagra angeht .... gehe ich mit Mondkuss:
Entweder der Arzt ist ein völlig unverantwortlicher Vollpfosten und eine Schande für seinen Beruf  ...... oder du bindest uns einen Bären auf.

LG
FT

bearbeitet von FingerTanz
Geschrieben

keine Bange ..ich denke es ist nur die Unerfahrenheit oder auch Versagensangst.. also reine Kopfsache....das gibt sich...Viagra brauchst du nicht..

 

K_Blomquist
Geschrieben

@Fingertanz

Mit der Richtigen vergißt der Schwanz Müdigkeit und Sorgen. ;) Solche Frauen gibts nur nicht an jeder Straßenecke.

Geschrieben

Und woher willst du wissen das die aktuelle Frau im Moment nicht genau die Richtige für ihn ist?

K_Blomquist
Geschrieben

Wenn er ständig Potenzprobleme hat ist sie eben nicht die Richtige.

Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb K_Blomquist:

@Fingertanz

Mit der Richtigen vergißt der Schwanz Müdigkeit und Sorgen. ;) Solche Frauen gibts nur nicht an jeder Straßenecke.

Oookay - du bleibst dabei...

Hmm, naja, ok - ich hatte dich für reflektierter gehalten.
Aber gut - wenn du das so behaupten musst, dann tu halt.
Ich sag immer noch - halte ich für völligen pseudo-männlichkeitwahnigen Unsinn

Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb K_Blomquist:

Wenn er ständig Potenzprobleme hat ist sie eben nicht die Richtige.

Wenn du seinen Eröffnungsbeitrag mal richtig gelesen hättest dann hättest du mitbekommen das sich sein "Problem" schon gebessert hat. Er setzt sich halt ganz einfach nur zu viel unter Druck.

kissingdragon
Geschrieben

aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen, was schon gesagt wurde.

Kickt mich die Frau, kenne ich keine Sorgen und Probleme.

Hatte ich sie mir schön geredet - oder weitaus schlimmer - aber sehr selten - schön gesoffen, traten manchmal oben geschilderte "Spannungsprobleme" auf.

Und bevor mir unterstellt wird, ich würde der Frau die 'Schuld' geben und ich wälze Probleme auf andere ab, mache ich auf den Fett gedruckten Text aufmerksam. Ihre Wirkung auf mich oder wie ich ihre Wirkung auf mich interpretiert habe, haben zu der schwachen Erektion geführt. Und trotzdem - ich wollte ich sie in dem Moment ficken - und muss dann auch mit dem Rest klar kommen und beizeiten ehrlich zu mir selbst sein. Es war nicht die, die ICH MIR vorgestellt hatte.

Geschrieben

Ist doch n ganz normales Problem beim casual Sex. Passiert mir auch hin und wieder, vor allem wenns dann ums Kondom überziehen geht (was ich nicht gewöhnt bin). Das kann schon auch dran liegen dass es eben die "falsche" Frau ist, bzw. manchmal dauerts halt bis man sich aufeinander eingestellt hat. Mach dir keinen Kopf, das wird besser von ganz alleine...

 

K_Blomquist
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb FingerTanz:

Oookay - du bleibst dabei...

Hmm, naja, ok - ich hatte dich für reflektierter gehalten.
Aber gut - wenn du das so behaupten musst, dann tu halt.
Ich sag immer noch - halte ich für völligen pseudo-männlichkeitwahnigen Unsinn

Das sind einfach Erfahrungswerte. Mit Mitte 40 hatte ich die blitzartigste Erketion meines Lebens. Mit Männlichkeitswahn hat das gar nichts zu tun. Ich denfiniere mich nicht über meinen Schwanz, was dir sicher beim Lesen meiner anderen Beiträge hier schon aufgefallen ist.

Hier wurde genannt, daß sich der Threadstarter selbst unter Druck setzt. Richtig, aber fragt euch doch mal WARUM. Auch hier gehören zwei dazu...

Geschrieben
Am ‎04‎.‎03‎.‎2016 at 09:59, schrieb 19Virgin93:

Dann hab ich mal etwas gegoolt und habe gelesen, dass zuviel Pornokonsum "schädlich" ist, da dachte ich mir ok wtf, ich habe sehr viel Pornos geschaut, bevor ich sie kennengelernt habe, deshalb habe ich mich entscheiden komplett auf Pornos zu verzichten, mit der Hoffnung dass das Problem daran liegt.

 

Jaa muss aber auch sagen ich mache mir wirklich viele Gedanken, will sie nicht enttäuschen, kann ich sie befriedigen und mitm im Sex ist der Gedanke was wenn der wieder schlaff wird 😅

Wahrscheinlich setzt er sich aus den zwei Gründen selbst unter Druck. Hast du dir eigentlich den Eröffnungsbeitrag mal durchgelesen?

binMann123
Geschrieben

Nun mal eine Frage, wie lange soll  denn der Penis hart bleiben ?

Gibt es da Zeiten ?

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb binMann123:

Nun mal eine Frage, wie lange soll  denn der Penis hart bleiben ?

vielleicht richtet sich das auch nach der dauer des sex. wenn der in 5 min erledigt ist bleibt er eher hart als wie wenn das über stunden geht. dann darf er zwischendurch ruhig mal "ausruhen"... was ich auch nur als völlig normal sehen würde.

bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben
Am ‎15‎.‎03‎.‎2016 at 23:01, schrieb FingerTanz:

Entweder der Arzt ist ein völlig unverantwortlicher Vollpfosten und eine Schande für seinen Beruf  ...... oder du bindest uns einen Bären auf.

LG
FT

Nein ich binde euch kein Bären auf, wozu auch, lügen bringt mir nichts ;)
Hatte eh den Eindruck das der Arzt etwas komisch ist, er benutzte sogar das Wort Schwanz, für mich eher "unprofessionell", aber najaa egal .

 

Zum Thema die richtige, das halte ich eher für unwahrscheinlich, wie schon gesagt, wir haben keine Beziehung sondern einfach nur Freundschaft+, ob es mehr wird, sei dahin gestellt.
Aber dass das einer der Gründe sein soll, halte ich, wie schon gesagt, eher unwahrscheinlich ;)

 

Also wir haben in der Regel immer so 1h Sex, da wird dann so nach gefühlten 30min schlaff.

Es liegt an meinen Leistungsdruck bzw. Versagungsängste, wie auch schon viele hier geschrieben haben, und auch daran das ich Probleme habe, mich richtig fallen zulassen, bei Menschen allgemein, aber seit 1 Woche läuft der Sex besser, zwar wird es noch schlaff, aber das überbrücken wir damit, in dem wir uns dann einfach Oral verwöhnen oder einfach nur Küssen, im großen und ganzen man merkt Fortschritte ;)

An einen Psychologen habe ich Anfangs auch gedacht, aber der Gedanke ist schon wieder verschwunden, es verbessert sich ja von mal zu mal.

 

Deshalb erstmal Danke an die Leute die versucht haben zu helfen und mir Mut zugesprochen haben ;)

binMann123
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb 19Virgin93:

es verbessert sich ja von mal zu mal

Dann halte durch, der eiserne wille wird es bringen.

×