Jump to content

Freundin teilt Vorlieben nicht (Lack & Leder)

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich bin mit meiner Freundin nun seit etwa 3 Jahren zusammen; aber unser Sexleben ist zum einen schon sehr eingeschlafen (wenn überhaupt, dann kommt es einmal pro Monat dazu). Außerdem ist es für sie unvorstellbar sich z.B. etwas aus Latex oder Lack anzuziehen, weil sie es "eklig" findet und diese Vorliebe als "krank" abstempelt. Dass das keine Krankheit ist, sollte glaub ich jeder wissen. Habt ihr vielleicht Vorschläge, was ich machen kann, um sie vielleicht doch noch dazu zu kriegen, dass sie es wenigstens mal ausprobiert, oder wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten?


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Da Du das Thema wohl ernsthaft diskutieren willst, solltest Du einen Moderator bitten, das Thema in den Bereich "Diskussion und Fragen" zu verschieben.

[PR]**** EDIT BY MOD, somit erledigt ****[/PR]

Dieser Bereich hier ist auch zum Spammen freigegeben und das könnte sehr leicht dazu führen, dass Dein Thema darin untergeht.

Einfach unten rechts auf "Beitrag melden" drücken und dann bitten, den Thread zu verschieben, falls Du das willst.


bearbeitet von Prickel
ständiggeil
Geschrieben (bearbeitet)

na erzwingen kannste garnix, wer net will der hat schon.
rede mit Ihr normal drüber und schau was passiert
Kommunikation ist alles....ansonsten musste es so hinnehmen, oder aber wenn du es garnicht verstehst(ihre Meinung) trenn dich wenns dir hilft....also wenn es dir so wichtig ist das sie Lack+Leder trägt....denke es gibt schlimmeres


bearbeitet von vx09
Geschrieben

Daran habe ich ehrlichgesagt auch schon gedacht, denn ich habe nicht wirklich Lust zum einen immer wochen- oder monatelang darauf zu verzichten, und dann auch nur "08/15-Sex" zu bekommen.


Schlüppadieb
Geschrieben


@Shinytight, bei jemanden zu versuchen, ein Interesse zu wecken, erscheint mir o.k., jemanden unbedingt überzeugen zu wollen, den falschen Weg.

Versuch erst einmal herauszufinden, weshalb Eurer Liebesleben eingeschlafen ist, einfach andere Sachen auszuprobieren löst den Grund nicht unbedingt.

Im nächsten Schritt kannst Du versuchen, ihr zu entlocken, wo ihre Interessen lägen, die könnten aber ggf. recht banal für Dich sein.

Versuch ihr zu entlocken, was sie konkret krank daran findet. Vielleicht kann sie ihre Vorurteile auch etwas ablegen, wenn sie nicht das Gefühl hat, aktiv Deine Vorlieben mitzuleben, vielleicht hilft ein Film, eine Veranstaltung, ein Mottoabend in einem Club.


Geschrieben

hör mal ...ich kannte jemand, dessen Frau fand es schon hurenhaft sexy dessous anzuziehen... das finde ich viel schlimmer


Geschrieben (bearbeitet)



Im nächsten Schritt kannst Du versuchen, ihr zu entlocken, wo ihre Interessen lägen, die könnten aber ggf. recht banal für Dich sein.

Versuch ihr zu entlocken, was sie konkret krank daran findet. Vielleicht kann sie ihre Vorurteile auch etwas ablegen, wenn sie nicht das Gefühl hat, aktiv Deine Vorlieben mitzuleben, vielleicht hilft ein Film, eine Veranstaltung, ein Mottoabend in einem Club.



Sie hat überhaupt keine Vorlieben; das ist ja grade das Problem. Ich war mal mit ihr im Sexshop, und sie fand alles "Doof". Bis auf ein paar Dessous vielleicht, aber das mag ja jede Frau denk ich mal. Mir kommt's ehrlichgesagt irgendwie so vor, als wäre sie in Bezug auf Sexpraktiken total zurückgeblieben. Hört sich jetzt vielleicht hart an, aber so kommt es mir eben vor.

Und bei den Lack-Klamotten meinte sie nur, dass sie niemals so was anziehen würde, weil es sich schon eklig anfühlt. :s


hör mal ...ich kannte jemand, dessen Frau fand es schon hurenhaft sexy dessous anzuziehen... das finde ich viel schlimmer



Da kann ich dir nur zustimmen.


bearbeitet von Shinytight
Schlüppadieb
Geschrieben


vielleicht hat sie einfach keine Vorlieben, weil sie außer 0815 nix anderes kennt.

Empfehle ihr, sich hier anzumelden, ich vermute, sie wird recht schnell entspannt.


Geschrieben

Das möchte ich stark bezweifeln. Aber trotzdem Danke für den Tipp. Ich weiß nicht, aber so eine prüde Frau wie meine Freundin habe ich noch nie erlebt.


bernd310
Geschrieben

Na dann passt ihr wohl nicht zusammen!


Geschrieben

Wäre so was für euch ein Trennungsgrund?


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

das problem dürfte wohl eher sein das es einen anfangs durch die rosa brille weniger stört
die Problematik tritt erst dann auf wenn das rosa verblasst ist

sowas verklemmtes würd ich auch net haben wollen
Es gibt zwar abstriche die ich machen würde, aber auf alles verzichten was mir spaß macht und nur noch blümchensex ( den womoglich nur im dunkeln)


bearbeitet von mausi2603
Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)


@Shinytight , nein, weil ich den Eindruck habe, das Du die Ursachen nicht kennst.

und nein, weil Prüderie allein kein Trennungsgrund sein muss. Wenn der Rest stimmt und es beim Sex hapert, denk über eine offene Beziehung nach, möglicherweise nimmst Du ihr damit auch einen gewissen Druck.


bearbeitet von Prickel
samaris2603
Geschrieben

Wenn der Rest stimmt und es beim Sex hapert, denk über eine offene Beziehung nach, möglicherweise nimmst Du ihr damit auch einen gewissen Druck.


Die chance das sich jemand der dermassen prüde ist auf ne offene beziehung einläßt halte ich für gering
Die fragestellung wäre für mich eher: liebe ich denjenigen genug um damit klarzukommen oder bin ich nur noch aus gewohnheit mit demjenigen zusammen


Geschrieben

@ shinytight

ich vermute, deine freundin wirst du nicht überreden können, mal etwas aus lack oder latex anzuziehen.. sie mag eben nicht wie sich das material anfühlt, und anziehen will sie es wohl erst recht nicht.. ist ja aber auch nicht ungewöhnlich, manches mag man eben und manches nicht.. sie muss ja nicht drauf stehen, aber wenn sie solche fetische tatsächlich "krank" findet, ist ihr weltbild aber ziemlich eingeschränkt..

ob das ein grund ist um sich zu trennen, muss jeder für sich entscheiden.. das kommt zb darauf an ob du deine freundin genug liebst, wieviel dir eure beziehung bedeutet, ob du darunter leiden würdest wenn du deine vorliebe nicht ausleben kannst, oder ob du auch gut darauf verzichten könntest.. wenn es hart auf hart kommt, müsstest du dich vllt entscheiden, für deine vorliebe oder deine freundin..

sex ist nicht alles in einer beziehung, aber immerhin ein teil davon, für die einen mehr, für die anderen weniger.. und wenn es im bett nicht so läuft wie gewünscht kann es die beziehung extrem belasten.. mir scheint, deine freundin ist allgemein nicht (mehr) besonders leidenschaftlich wenn es um sex geht.. vllt passt ihr da einfach nicht (mehr) zusammen


saavik62
Geschrieben

Immerhin war deine Freundin schon mal in einem Sexshop!Ich kenne eine Menge Frauen, die da freiwillig nie reingehen würden....
Aber ich glaube, dass wenn dir es so wichtig ist, dass sie solche Klamotten trägt, ihr vielleicht wirklich nicht so gut zusammen passt!


Geschrieben (bearbeitet)

http://www.poppen.de/forum/t-1646067-Latex-Lack-Leder-Stiefelfetischist-aus-dem-Ruhrgebiet-RELOADED-p (30),
ist sie jünger oder älter als du?
Ich frage das, weil sich die Leserschaft dann eher ein
Bild von der Dame machen kann. Mit 20 wäre sie mitunter
(nicht generell!) leichter zu bewegen als mit 58, zumal
ihr ja schon seit drei Jahren zusammen seit und sich bei
ihr in sexueller Hinsicht wenig bis gar nichts bezüglich
sexueller Entwicklung getan haben soll.


Was ist denn mit anderen Gefühlen, wie Liebe zum Beispiel?
Ich meine, Trennung wurde hier ja bereits angesprochen ...

Was sagte denn dein Gewissen ihr gegenüber, falls du
mit diesem Account hier Erfolg haben solltest?

weil sie es "eklig" findet und diese Vorliebe als "krank" abstempelt.


Okay, dass diese Vorliebe nicht "krank" ist, kann man
ihr vielleicht noch vermitteln. Wenn sie aber etwas als
"eklig" bezeichnet, dann wird das aus meiner Sicht mit
IHR und deinen Vorlieben nichts, da sie generell Fremdem
gegenüber relativ unaufgeschlossen zu sein scheint.

Darf man denn erfahren, wie alt deine Freundin ist? Ist
sie eher in deinem Alter laut Profil (40), eher in deinem Alter laut


bearbeitet von Lustverlierer
Ixforqu
Geschrieben

@ Shinytight:

DU hast eine Vorliebe für Latex und Lack - SIE will so etwas nicht tragen. Du möchtest sie dazu bringen, es auszuprobieren.

Der logische erste Schritt in die gewünschte Richtung wäre, daß DU damit anfängst, Accessoires aus diesen Materialien im Schlafzimmer zu tragen. So von wegen beispielgebendes Vorbild. Und vielleicht fände sie es an Dir sogar ganz reizvoll...?
.


CarolinTV
Geschrieben

Hmmmm Schocktherapie. Ich würde mal sagen entweder es funzt, oder Sie zieht aus.

So wie es beschrieben ist, denke ich aber, daß da nichts geht, zumindest nicht ohne professionelle Hilfe. Hast Du mal versucht, sie zu einem Besuch bei einer Sexualtherapeutin zu überreden? Muss ja nicht grade die im Fernsehen sein. Eine Aussprache in neutraler Atmosphäre mit Schlichter kann Wunder wirken.

Es kann ja durchaus sein, dass ein Trauma in der Vergangenheit der tiefere Grund für ihre Interesselosigkeit ist.

Nur einmal Sex im Monat ist -unabhängig vom Lack-Leder tragen oder nicht tragen- schon arg extrem, da liegt irgendwas im Argen. Vielleicht hast Du Sie auch schon zu sehr bedrängt und Sie hat sich deswegen komplett verkapselt.

Es gibt durchaus Frauen, für die ist alles auser Feinripp weiss "pervers", ich hatte auch mal eine für die ein schwarzes Unterhemdchen schon krankhaft war, also das ist durchaus kein Einzelfall.


Geschrieben

wenn ihr das material als solches nicht gefällt,wird sie es auch an ihm ablehnen..logisch oder?


Geschrieben (bearbeitet)

Hmmmm Schocktherapie. Ich würde mal sagen entweder es funzt, oder Sie zieht aus.


Also ich stehe ja auch nicht auf Lack, habe aber auch
nicht wirklich das Gefühl, mir sei etwas entgangen, das
mein Leben gewaltig bereichert oder durch meine nicht
vorhandene Vorliebe sei meine Lebensqualität erheblich
reduziert.

Schocktherapien kommen zum Einsatz, wenn eben jene ganz
stark gemindert oder arg gefährdet ist.

Wenn ein Mensch deine Neigungen nicht teilt, diese
aber so wichtig sind und sie nur in Kooperation mit
einem Partner erfüllbar sind, sollte man nicht den
Partner verbiegen ...

... auch nicht schockieren!


Ich ekle mich auch vor manchen Dingen und möchte ganz
bestimmt nicht ungefragt gewaltsam mit ihnen konfrontiert
werden.


bearbeitet von Lustverlierer
Geschrieben

du bist ein weiser mann,lustverlierer und das ist nicht sarkastisch gemeint!

zu oft wird hier empfohlen,zu versuchen,den partner zu der ihm ungeliebten variante zu überreden.

ich finde,man sollte einen deutlichen unterschied machen,ob der andere skeptisch ist,ber eine gewisse grundneugier und somit offenheit der sache gegenüber mit sich bringt oder das ganze eklig findet und damit nichts zu tun haben will.

ich für meinen teil habe im leben noch nie versucht..egal um was es ging..jemanden "umzukrempeln"..denn..auch ich selbst habe meine grenzen,von denen ich darauf bestehe,das sie nicht überschritten werden..
soviel achtung vor den grenzen des anderen sollte man jedem menschen,um so mehr jemandem,den man liebt,entgegenbringen...


Geschrieben (bearbeitet)

Ehrlichgesagt, es gibt da noch eine Menge anderer Sachen, die mir sauer aufstoßen, die ich aber anfangs wegen der rosaroten Brille ignoriert habe und mittlerweile damit mehr oder weniger zurechtkomme, bzw. es einfach so dabei belasse.
Zum einen fing es schon kurz nachdem wir zusammen gekommen sind damit an, dass sie mir den Kontakt zu meinem "besten Kumpel", der "leider" weiblich ist (war) abbrechen sollte, weil ich nach ihrer Meinung auch was mit ihr gehabt haben soll, was aber nicht stimmt. Ich war natürlich so doof, und habe mich damals darauf eingelassen, vermutlich auch in der Hoffnung, dass sich das irgendwann einspielen würde. Das ist aber bis heute nicht der Fall.
Als nächstes wollte sie mir das Rauchen austreiben; auch das hat sie geschafft (zumindest in ihrer Gegenwart rauche ich nicht mehr).
Nachdem wir etwa 3 Monate zusammen waren, wollte sie sich dann auch schon mit mir verloben (ist auch geschehen), kurz darauf kam das Thema Kinder kriegen auf den Tisch, das sich aber mittlerweile auch wieder erledigt hat, weil ich definitiv keine will - seitdem ist unser Sexleben eigentlich immer weiter eingeschlafen.
Vor ein paar Monaten wollte sie dann endlich wissen, wann wir heiraten; sie wollte das von da an innerhalb von einem Jahr gemacht haben. Ist aber mittlerweile auch "auf Eis gelegt". Da gab es einen von insgesamt 4 größeren Streitigkeiten. Nachdem dieser Streit dann ausgestanden war, hat sie aber nie weider den Verlobungsring getragen (Warum?).
Bei jedem der vorhergegangenen Streits, wollte ich mich von ihr trennen; aber sie wollte mich immer und immer wieder "zurück haben". Beim ersten Mal hat sie versucht Vorhänge und Wäsche anzuzünden; beim zweiten Mal hat sie Tabletten geschluckt.
Ich weiß, dass wir quasi zwei Welten sind, die aufeinander prallen, aber trotzdem will sie mich nicht verlieren und ich habe mir oft gedacht: "wenn sie dich wirklich liebt, dann sollte sie dich doch so nehmen, wie du bist; warum versucht sie dann dich so zu verdrehen, dass du zu ihr passt? Oder warum lässt sie es nicht einfach gut sein - sie sollte das ja auch erkennen, dass es (vielleicht zu viele) Aspekte gibt, in denen wir gar nicht harmonieren".
Sie ist zwei Jahre älter als ich, also 32.

Vielen Dank erstmal für die große Beteiligung an diesem Thema. Ich hoffe das geht so weiter.

P.S.: wenn sich hier was ergeben würde, würde ich mit gemischten Gefühlen an die Sache heran gehen. Zum einen hätte ich schon möglicherweise ein schlechtes Gewissen, aber zum anderen denke ich mir: sie weiß worauf du stehst, und wenn sie es nicht machen will, dann sollte sie evtl. damit rechnen, dass das jemand anders macht.

Ich hoffe ich habe alle Fragen von euch soweit erstmal beantwortet.


bearbeitet von Shinytight
Geschrieben

hm, also nach kurzem durchlesen klingt das für mich so, als hättest du eh schon keinen bock mehr auf die beziehung, und das ablehnen von lack&leder ist eigentlich nur noch das i-tüpfelchen. sie hat ja schon mal mit selbstmord gedroht, in dem sie nach einem trennungsversuch von dir tabletten genommen hat. hast du jetzt angst davor, dass sie das noch mal versuchen könnte? fänd ich verständlich, bringt aber nix. denn so läuft ne glückliche beziehung schon mal nicht. und von liebe les ich in keinem deiner postings was, eher von resignation. für mich liest sich das, als hättest du dich innerlich längst getrennt, kriegst aber die kurve zum äußeren schlussstrich nicht. kann das sein?
zum thema lack&leder: ich bin sicher alles andere als prüde und auch der BDSM-szene nicht abgeneigt, wo vor allem lack&latex ja weit verbreitet sind. es ist null mein kink, und ich hätte keine böcke, lack/latex-sachen anzuziehen - weil mich der geruch abtörnt, weil ich mir das schwitzen unter den sachen widerlich (!) vorstelle, weil ich mir einbilde, nicht die figur dafür zu haben. es gibt also mannigfache gründe, lack/latex nicht zu mögen, und nicht alle haben was mit prüderie zu tun...


Geschrieben

Hmmm, das ist aber eine ganze Menge, was Dir noch zusätzlich sauer aufgestoßen ist, wenn ich das mal so anmerken darf.

Umkrempeln oder Schocktherapie sind sicherlich nicht die Mittel der Wahl hier. Latex z.B. ist wie Leben in Berlin, man mag es oder man mag es nicht, da gibt es keine Mittelzone. Zu Lack kann ich wenig sagen, aber Leder sollte eigentlich neutral besetzt sein. Wie auch immer, das Problem liegt nicht bei den Vorlieben, sondern ganz woanders. Ihr solltet Euch professionelle Hilfe suchen. Sei es Paarberatung oder Mediation.


×