Jump to content
LKuschelmaus

Wie gelingt der Einstieg in den bezahlten Sex?

Empfohlener Beitrag

LKuschelmaus
Geschrieben

Habe mit mal Gedanken gemacht, wie kommen Hausfrauen dazu sich für Sex bezahlen zu lassen. Ich meine wie kommen sie an die Männer? Suchen sie sich die aus, oder nehmen sie alles was bezahlt. Wie machen sie das, das ihre Männer nichts davon mit bekommen.
Ich kämpe noch mit mir, ob das was für mich sein könnte, oder ich besser die Finger davon lassen sollte.

Wie sind das so die Erfahrungen und was wird verlangt/gegeben?


NIKO_BOY_BI
Geschrieben (bearbeitet)

Also meine Nachbarin, lässt sich für sex bezahlen, rein hobby mäßig, nun die sucht sich Ihre Männer aus, sie macht es nicht mit jeden, und um die wahrheit die Ehre zu geben, das Auge ißt
wie gewöhnlich auch mit. :-))das mit dem Bezahlen lassen für sex das muss man mit sich selbst vereinbaren können wobei ich persönlich das nicht so schlimm finde, ich sage mir jedem das seine.. lg niko


bearbeitet von NIKO_BOY_BI
Geschrieben

Wie machen sie das, das ihre Männer nichts davon mit bekommen.


Warum soll Dein Mann davon nichts mitbekommen?
Der kann schliesslich auch bei Dir bezahlen statt seine Kohle im Nachbardorf zu vervögeln.
Um die Werbung brauchst Du Dir in einem Ort mit unter 5000 Einwohnern kaum Gedanken zu machen, das spricht sich ganz schnell rum, wenn Du gut bist.
Und die Raucher ziehst Du einfach im Garten an der frischen Luft durch...
Viel Erfolg und lass mal von Dir hören!


Geschrieben

Möchtest du ernsthaft nicht, dass dein Partner etwas davon erfährt?
Dann wäre ein anonymes Foto gewiss etwas, worüber man nachdenken
könnte.

Zwar habe ich noch nie eine Hausfrau für Sex bezahlt, kann mir aber nur
sehr, sehr schwer vorstellen, dass es förderlich ist, nur Nichtraucher zu
bedienen.


Geschrieben (bearbeitet)


Ich kämpe noch mit mir, ob das was für mich sein könnte, oder ich besser die Finger davon lassen sollte.

?



das kann dir hier keiner beantworten. das mußt du selber für dich rausbekommen. geh doch einfach mal in ein privat geführtes haus. dann kannst du das geschehen einfach mal einen tag/oder tage verfolgen. dazu erhälst du reichlich auskunft der anwesenden mädels.entscheide dann nach reiflicher prüfung.vorher solltest du dir aber sicher sein, warum du das tun möchtest. ist es ein finanzieller hintergrund oder weil du bock drauf hast.

in einem gut geführten haus, mußt du nur das geben, was du bereit bist zu geben.


bearbeitet von unsuwe61
Geschrieben

gibt ja auf der Seite genug "Hausfrauen" die Geld nehmen.

gibt dafür ja auch extra Ansprechpartner. Frag doch da mal nach.

Denke grundsätzlich ist die Seite nen guter Ansatz für FI (weil genug willige Kerle und zu wenig Frauen ohne FI).

Kann ja auch erstmal ne FI Mitgliedschaft zur Probe machen. Dann kommst ins FI Forum und Chat und kannst dort problemlos Erfahrungen austauschen.

Kostet natürlich erstmal, aber dafür problemlos von zu Hause machbar.


Geschrieben

Sorry, aber zuerst einmal, warum hast Du denn keinen Sex mehr mit Deinem Mann? So läuft das üblicherweise. Aber von mir aus.

Da Du ja nun aber endlich wieder Sex haben kannst, wie Du in Deinem Profil schreibst, weil Du Dich ja hier im Forum angemeldest hast, obwohl Du sicher auch ohne dieses Forum Sex hättest haben können, warum willst Du Dir dann Deine eigene Not nun in Form von Geld auch noch vergüten lassen? Was hast Du, was Andere nicht haben? OK, Du bist eine Menge Frau, aber eben nicht allein.

Denn Du solltest auch bedenken, daß Männer nicht grundsätzlich "notgeil" sind, und zu Allem bereit sind. Sicher stehen Einige ganz gezielt auf Mollige/Dicke. Ganz bestimmt sogar. Aber wie gesagt, was hast Du, was andere Dicke nicht haben?

Aber eins versteh ich dennoch nicht. Warum darf es Dein Mann nicht erfahren?
Erregt Dich die Situation so sehr, eine (heimliche) Hure zu sein? Klar, ich frage jetzt etwas provokant, obwohl es nichts Neues für mich wäre, das manche Frauen dies sehr mögen, das ist schon bekannt. Oder hat es rein finanzielle Gründe, die Du hiermit gleichermaßen lösen möchtest? Das kann man evtl. ja auch anders lösen.

VG
Seutschnut


Geschrieben

Du willst also das Angenehme mit dem nützlichen verbinden,
warum nicht??

Du bist eine Hübsche und es gibt bestimmt viele Männer, die etwas fülligere Frauen mögen.

Schwierig stelle ich es mir vor, dass Dein Mann nichts davon erfahren darf, vielleicht hätte er garnichts dagegen, wenn die Hauhaltskasse ein bischen aufgefüllt werden würde und vielleicht würde es sogar seine Fantasie anregen.

Und natürlich schwierig, wenn du sooooooo eine Abneigung gegen Raucher hast.


Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Molli,

ich glaube du musst dir erst mal im klaren sein ob es nicht nur mal ein Kopfkino von dir ist. Denke nämlich wenn man als Mann bezahlt läuft der Sex anders ab als wenn man sich einfach mal zum Sex trifft.

Dein Mann
Dein Mann wird es auf alle Fälle erfahren. Ich persönlich finde es auch nicht gut wenn er nichts davon weiß, denn er hat ein recht darauf es zu wissen. Das ist man doch seinen Partner schuldig wenn man das Leben miteinander verbringen will und vielleicht gefällt es ihm.

Poppenseite
lege doch einfach hier ein Profil an und teste es aus oder schreib doch einfach mal die Frauen hier an die Geld verlangen.

Geschäftliches und Privates
Du wirst es nichr vermeinden können das du das Geschäftliche vom privaten trennen kannst ausser du legst dir zwei Wohnungen zu.

bezahlter Sex
ist für mich persönlich nur halb so schön wie richtiger Sex mit einer Frau wo man zuneigungen hat. Also musst du eine gute Schauspielerin sein. Es gibt als Freier nichts langweiligeres wenn einen eine Nutte was schlecht vorspielt oder nur noch ein Routineprogramm abläuft oder wenn sie dich schnell zum spritzen bringen will.

Schwierigkeit
Das schwierigste ist doch ob du es schaffst hier die Emozionen weg zu lassen und hier einen Schalter entwickeln kannst damit du dein normales Leben weiter leben kannst wie jetzt. Es wird sich was ändern viele lösen es dann mit Alkohol oder Drogen.

smarty


bearbeitet von smarter_typ93
Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Trenne dich

  • </p><p>
  • von deiner Selbstachtung
  • dem Gefühl, Sex als Glück und Geschenk zu betrachten
  • von der Unbeschwertheit beim Sex



Dann hast du die besten Voraussetzungen für den Einstieg in den bezahlten Sex


bearbeitet von Topbody
Geschrieben

Frau muss es eben trennen können, es ist nun wirklich kein Grund, die Selbstachtung zu verlieren, im Gegenteil, es gehört Selbstbewussein/achtung dazu.

@Molli,

denk drüber nach, ob du das schaffst ohne Dich selbst zu verlieren und vielleicht solltest du mit Deinem Mann drüber reden.


Geschrieben

uns haben schon viele männer ein angebot gemacht, wollten dafür bezahlen, wir machen aus lust und spaß an der freud, dann würden wir uns wie prostituierte fühlen, nein danke, ohne geld, wenn die symphatie vorhanden ist


Geschrieben (bearbeitet)

Laß Dir gesagt sein es macht in den allermeisten Fällen keinen Unterschied, ob du das als Hobby oder Beruf betrachtest. Du bist vor den Freiern, dem Gesetz und dem Fiskus eine Professionelle, denn wo will man da die Grenze ziehen? Da gilt im Zweifelsfall gegen die Angeklagte.

Zu mir kommen oft eher Frauen, die aus diesem Gewerbe aussteigen wollen und Hilfe suchen. Das verschafft mir aber einen Eindruck über deren Entwicklung und Leiden. Mein Eindruck ist daß es im Hobbybereich oft extremer zugeht, da die Frauen dort ja eher schutzlos sind.

Das ganz normale Dating hier ist schon gefährlich genug. Du mußt Dir drüber im klaren sein, daß wenn Männer zahlen nicht immer alles so läuft wie es abgemacht war. Auch bei normalen Dates muß man als Frau sich ja oft genug seiner Haut wehren und mit schöner Regelmäßigkeit um die Benutzung von Kondomen kämpfen. Wenn Du Geld nimmst wird das schlimmer. Da fragt dann auch keiner, ob du Anal magst oder nicht und ob du schluckst oder nicht...

Frag dich mal warum Männer bereit sind im Hobbyhurenbereich wesentlich mehr Geld zu zahlen als in Bordellen und auf dem Strich. Sicherlich nicht nur wegen der Illusion keinen Profi vor sich zu haben.

Wenn es Dich dennoch interessiert, rate ich Dir erst mal ins Swingermillieu einzusteigen, Clubs zu besuchen und Erfahrungen zu sammeln und Leute kennen zu lernen. So erweiterst Du erst mal Deinen Horizont und gehst nicht so ganz blauäugig da ran. Du wirst Dich mit vielen Themen beschäftigen an die Du gar nicht gedacht hast und unter andere auch feststellen, daß du einen Arzt Deines Vertrauens brauchst.

Die Hobbyhuren die ich kenne und die das aus Spaß machen und auch Spaß haben sind ganz erfahrene gewiefte Frauen die sehr genau wissen was sie tun und wie sie sich schüzten. Mag sein daß man auch einfach nur so ein bischen Geld damit machen kann und Spaß haben kann... das ist aber nach dem was ich von den Mädels so höre eher die Ausnahme.

Als Ehefrau sowas in den eigenen vier Wänden zu machen kannst Du abhaken und anonym bist du ganz sicher jetzt schon nicht mehr.

Was immer Du tust, rede mit Leuten die das schon machen und vermeide unüberlegte Kurzschlußhandlungen.


bearbeitet von Dirty_Lilly
CarolinTV
Geschrieben


Die Hobbyhuren die ich kenne und die das aus Spaß machen und auch Spaß haben sind ganz erfahrene gewiefte Frauen, die sehr genau wissen was sie tun und wie sie sich schützen.



Das kann ich nur unterstreichen. Die wärst nicht die erste "Hobby-Hure" die plötzlich einen als Freier getarnten Zuhälter in der Wohnung hat.

Sehr beliebt im Gewerbe sind übrigens auch Buttersäure-Attacken um unliebsame Konkurrenz auszuschalten.

Und denk dran, das Geld das Du einnimmst ist steuerpflichtig, ob Du dabei Spass hast ist den Behörden egal.

Und hinter dem Rücken deines Partners, das halte ich auch für schwierig, irgendwann kommts raus.

Ein guter Rat ist der von unsuwe61, das wäre eine Überlegung wert.


×