Jump to content

Ich möchte meine Frau mit anderen Teilen...

Empfohlener Beitrag

mondkusss
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Basti-Secret:

aber das es die Gefahr das sie einen anderen entdeckt wo sich was anbahnt dadurch erhöht, da hast du wohl wahrscheinlich leider recht! 

das beantwortet jedoch nicht meine frage...hast du keine angst, wo ja in euerer ehe sexuell der wurm drin ist, dass sie sich ganz von dir abwendet, wenn sie durch dich einen mann findet, mit dem der sex passt?

Geschrieben (bearbeitet)

@mondkusss

Natürlich habe ich davor Angst... aber ich weiß auch nicht wie lange das so, mit fast keinem Sex gut geht, also ich dachte zeit meines Lebens Sex ist nicht so wichtig... das änderte sich aber als er so langsam ausblieb.

Klar Optimum aus der Sicht "Ehesicher" wäre natürlich den ehelichen Sex erhöht bekommen ohne andere Männer!

bearbeitet von Basti-Secret
K_Blomquist
Geschrieben

Du solltest es wenigstens mal versuchen, dich in die Lage deiner Frau reinzuversetzen. Und du solltest dir die Frage stellen, ob sie nicht nur noch Mittel zum Zweck für dich ist, an Männer ranzukommen. Wenn du Männerschwänze sehen willst, kannst du in jedes Pornokino gehen ohne deine Frau zu beleidigen.

Geschrieben

@K_Blomquist

Die Meinung (1. Teil deiner Nachricht) teile ich mit dir, bemühe mich auch darum mich in ihre Lage zu versetzen, daher aber auch einer meiner Beiträge von Gestern in dem ich hierzu an Frauen und Paare, die in einer ähnlichen Lage waren, Fragen stelle bezüglich ihr Empfindungen, Gedanken und Entwicklung. Mir ist natürlich bewusst das man das nicht 1:1 gleichsetzen kann, aber ich denke hier und da kann es doch mal passen oder Anregungen geben um drüber nachzudenken.

Aber zu dem Punkt ich möchte an die Männer an sich und deren Schwänze ran kommen sei dir gesagt ich habe keinerlei direktes verlangen nach Männern und deren Schwänzen... Nur finde ich den Akt bzw. Mann samt Schwanz in Interaktion mit einer Frau so einiges erotischer und anregender als eine Frau für sich.

Und für mich ist meine Frau niemals "nur noch Mittel zum Zweck" ...

Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Stunden, schrieb Basti-Secret:

Natürlich habe ich davor Angst... aber ich weiß auch nicht wie lange das so, mit fast keinem Sex gut geht, also ich dachte zeit meines Lebens Sex ist nicht so wichtig... das änderte sich aber als er so langsam ausblieb.

 

wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist es dir zu wenig sex.

wenn deine frau aber mit anderen männern sex hat, hast du ja nicht mehr sex sondern sie.

danach willst du auch mit anderen frauen sex ? soll sie den anfang machen, ist es das was du willst ?

 

bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben (bearbeitet)

Klar klingt schon irgendwie paradox... aber ich erhoffe mir hierdurch schon ein wiedererwachen der Lust bei ihr und dadurch auch wieder mehr Sex mit mir und ihr... ob nun als Dritter im Bunde... oder auch nur zu Zweit einfach weil es wieder ihre Lust entfacht hat.
Hier und habe ich das nämlich auch gelesen das bei den Frauen auch die Lust auf den eigenen Mann wieder zurückgekommen ist. Mir geht es hierbei nicht darum sie vorzuschieben um hinterher sagen zu können "ich jetzt aber auch".

bearbeitet von Basti-Secret
K_Blomquist
Geschrieben

Das klingt nicht nur paradox, es ist paradox. Und da sich deine Frau solche Aktivitäten nicht wünscht, wird das Ganze auch nur dein Kopfkino bleiben. Wenn es im Bett nicht mehr so klappt, würde ich eher mal nen gemeinsamen Tantrakurs oder eine Sexualtherapie vorschlagen. Viele langjährige Paare haben ähnliche Schwierigkeiten. Oft hilft auch ein gemeinsamer Urlaub ohne die Kinder...

Geschrieben

Was natürlich auch passieren kann, Sie hat viel Sex mit anderen Männern und er hat gar keinen Sex mehr mit seiner Frau. Ob es dazu dann auch wohl etwas hier zu lesen gibt?

K_Blomquist
Geschrieben

Falls sie Sex mit anderen Männern haben sollte, dann ganz sicher nicht im Zusammenhang mit dem Kopfkino des Threadstarters. Sie wird sich ihre Liebhaber schon selbst suchen.

  • Gefällt mir 1
binMann123
Geschrieben

Fackt ist, ihr habt zu wenig Sex bzw deine Frau möchte kein Sex.

Es ist egal wo was steht, such dir eine Freundin oder gehe in Bordel.

So machen es die meisten Männer, die zu Hause kein Sex bekommen. (Punkt)

Geschrieben

MEINE Erfahrung - subjektiv und rein informativ: Während an einer Frau in der rush hour des Lebens alles hängt, der Haushalt (Wäscheberge, Fenster putzen,Klo putzen.., ) das Kind, der Beruf, die Finanzen, der Einkauf das komplette Versorgungsprogramm und Verantwortung, ist purer Sex einfach zu viel. Noch einer, der was von ihr will..der Partner, der zwar auch in seine Arbeit geht aber bei weitem nicht diesem Zeitdruck und Gezerre des  Alltags ausgesetzt ist.. das alles fühlt sich halt für eine Frau und Mutter so an und reduziert die Sexualität auf Null. Und je weniger Sex, umso weniger will sie.. das ist natürlich bei Frauen und nur in den 2 - 3 Tagen vor und um den Eisprung etwas "besser". Andererseits, wenn du im Zenit deiner Männlichkeit mehr Sex willst oder brauchst, auch das ist Natur gewollt.. Monogamie ist nicht natürlich. Zivilisation regelt vieles Natürliche und in unserer Zivilisation ist halt nach der Eheschliessung die gängige Praxis die sexuelle Treue. Sie kann vermutlich dem swingern wenig abgewinnen und in der Mutterphase is das auch heikel, wenn du das anfängst. Denn wenn sie dann Sex mit anderen Männern wirklich geil findet.. sitzt du evtl. danach alleine da ;D. Frauen brauchen in der Zeit extrem lange zum Abschalten.. nur dann kann und will ne Frau mehr Sex, wenn sie relaxed ist und außer diesen/ihren Mann nix anderes mehr im Sinn hat.  Je mehr du in sie dringst, umso größer wird ihre Belastung werden. Mit Gewalt bekommst du garantiert noch weniger Sex von und mit ihr. Du liebst sie? Dann beweise es, In deinem Alter trifft man seine Entscheidung nach fundierter Information und steht dann dazu. Natur mit allen Vor-und Nachteilen? Zivilisation mit allen Vor- und Nachteilen :D. Falls du ein Bordell aufsuchst, schweig darüber unbedingt! 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Am 12.2.2016 at 16:50, schrieb Collossus:

Was natürlich auch passieren kann, Sie hat viel Sex mit anderen Männern und er hat gar keinen Sex mehr mit seiner Frau. Ob es dazu dann auch wohl etwas hier zu lesen gibt?

Wenn es sich so entwickeln sollte sehe ich aus aktueller Sicht bei jetzt 1-2 mal im Halbjahr zu kein mal kaum eine wirklich Verschlechterung... weil Beides ist Mist!
Wobei ich mir kaum vorstellen kann das es weiniger wie diese 1-2 mal wir auch wenn sie sich woanders auf dollste austoben sollte... und wenn doch gilt es dann auf jeden Fall darüber zu reden.

Geschrieben

@Gwendoline_Ufr

Ich gebe dir da zu großen Teilen recht, ich denke der Alltagswahnsinn hält uns Beide in seinen Klauen...
...jedoch bin ich keiner dieser klassischen Männer die der Frau Zuhause alles überlassen.

Sie geht fast genauso viel arbeiten wie ich und genauso intensiv bringe ich mich in den Haushalt ein, soweit sie es mir zulässt (manchmal hat sie einen Putzwahn wo es ihr Nichtmals Frauen recht machen können und dann darf niemand anderes was anrühren). Wäsche, spülen, putzen, Kind usw. sind mir nicht fremd.

Aber sie setzt sich selber doch mehr unter Stress als nötig, und Frauen im Stress tun sich leider wirklich nicht so gut :(

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Basti-Secret:

Ich gebe dir da zu großen Teilen recht, ich denke der Alltagswahnsinn hält uns beide in seinen Klauen ...


  > Yesss, und das ist nun mal so, kann frau nicht ändern, es ist unromantisch und sexuell abtörnend. Mädels sind oft am Limit und haben eben in diesen Jahren.. JAHA.. Jahren!! .. weniger SexLust als ihr Kerle.. Nimms hin. Die Multibelastung reduziert die Libido. Und immer vor der Regel ham alle Weibchen nen Putzwahn, sogar ich :D....hormonelle Geschichte denke ich..aber is halt so. By the way: sexy Kleidchen machen ne Frau nicht geil sondern eher umgekehrt..wenn wir geil werden/sind, ziehen wir auch gerne mal sexy Wäsche an.. die wir aber selbst kaufen, denn nur wir kennen unsere Problemzonen, die damit kaschiert werden sollten.. 

  • Gefällt mir 2
binMann123
Geschrieben

Ich finde so ist es nun mal, der Altag raubt die Liebe.

Man sollte nicht nur aus Liebe und Sex, sondern auch aus  vernünftigen Dinge zusammen leben.

  • Gefällt mir 1
molligundreif
Geschrieben

wir mögen es sehr-war am anfang ungewohnt -aber bei  jedem date wird es besser

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

liegt wirklich die sexuelle befriedigung.. der ehemänner.. in den händen der frau.. die.. was weiß ich nicht alles.. erdulden und treiben soll.. weil ihr mann das.. einfach geil findet ? :stuck_out_tongue_closed_eyes:

"wie bringe ich meine frau zum... bla bla bla.. ???"

das fängt bei riesenschwänzen an (sehr gängiger wunsch der ehemänner).. geht über alle möglichen und unmöglichen fetische.. bis zum fremdgehen.. fremdschwängern.. gangbangs.. cuckoldspinnereien und weiß der teufel.. was noch alles :flushed:  jungs.. kommt mal zur besinnung !!!  geht ins pornokino.. erzählt euch gegenseitig.. war ihr alles auf lager habt .. holt euch einen runter.. und gut is`.

viele frauen tun mir.. wirklich.. leid !

es sollten.. deutlich.. mehr männer zu psychotherapien gehen.. und nicht die frauen ;)

  • Gefällt mir 4
Toysforgirls
Geschrieben

Hallo Basti, das Problem nach dem Kind hast warscheinlich nicht nur du. Ich kenne das zu genüge, wenn du ihr mit deinem Wunsch kommst wird es warscheinlich nur noch schlimmer.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mittlerweile gibt es doch eine kleine Neuigkeit, nachdem das Thema lange ruhte... vor 1 1/2 Monaten als es bei uns mal wieder etwas wilder wurde... und sie mich fast zu beginn fragte was ich den mal Neues probieren möchte.
Da sagte ich jedoch "es gibt nichts" ... vielleicht auch um die Stimmung nicht kaputt zu machen... wollte ja genießen nachdem es zuletzt öfter mal ruhiger war!

Aber dann nach einer Weile als sie schon einen hohen Lustlevel erreicht hatte habe ich ihr in Ohr geflüstert "Ich habe eben gelogen mit dem es gibt nix Neues, es gibt immer noch was was ich ausprobieren möchte und du weißt es da ich es dir schon hin und wieder gesagt habe" Hier kam leider wenig Reaktion... aber auch keine Empörung und keine "negativen" Mimik...
...ich sehe es mal als einen kleinen Baustein um es in Erinnerung und in ihrem Kopf zu halten.

Gestern hatte sie auch wieder Lust, und dies mal drehte ich den Spieß um und fragte sie leise ins Ohr, als sie gerade immer mehr abging "möchtest du den etwas Neues erleben"...
... Sie "Wenn ich den Mut dazu finde möchte ich gerne immer noch in den Swingerclub, aber halt ohne Partnertausch"

Das macht mir doch Hoffnung das sie diese nun doch noch auf ihrer Wunschliste hat nachdem sie es lange Zeit gestrichen hatte 


Nun wechseln wir zu dieser Woche. Wo wie ich Oben schrieb nun wieder der Swingerclub (zum zuschauen) auf der Liste meiner Frau steht und wir demnächst nach Ewigkeiten eine kindfreie Nacht haben (Es macht mit Oma und Opa einen Kurzurlaub)...

...Habe ich mich mal umgesehen ob ich was für den Abend finde und habe einen vernünftigen Swingerclub (wie man so liest) gefunden der sogar eine passende Veranstaltung hat... Ein Paarabend  das solle doch zum Anfang ganz nett sein, auch bezüglich ihren Beweggrund nämlich zuzuschauen.

Ich habe sie dann Gestern gefragt... Ihre Antwort: "Ich bin noch nicht so weit" :(

Es war zumindest kein konsequentes (auf Zukunft ausgelegtes) "Nein", das ziehe ich erst mal als positiv heraus!

Werde mal sehen vielleicht kann ich ihr in den nächsten 10 Tagen bis dahin noch etwas Mut machen :)

Frivolchen
Geschrieben

Das ist ein reizvolles Thema. Es gibt nun mal die Neigung, dass es für den Mann geil ist, wenn sich die Lady anderen Männern aus rein sexuellen Gründen hingibt. Ich genieße es auch sehr, wenn  es dazu kommt. Das geschieht nicht oft, aber feuert das Sexualleben an. Gezwungen darf dazu niemand,  das versteht sich wohl von selbst. Es bedarf auch nicht der kritischen Betrachtung durch verirrte Frauenrechtlerinnen.

Das ist eine Spielart und Gleichgesinnte sollten sich hier enbringen.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Nachdem meine Frau nun Gestern Abend (ohne Bezug auf meine Idee) sagte "letzte Pille" ... hat sich der Plan wohl für Samstag erledigt. Wirklich Schade zumal alles andere passte, Kinderfrei & Paarabend als Veranstaltung in einen guten SC ... :(

Geschrieben

...zunächst finde ich es eigenartig, dass hier einfach eingedroschen werden darf(???)

Dann wird fast nie auf die Fragestellung des TE eingegangen. Vielmehr wird er auseinandergepflückt, so, als wenn es der/dem einen/m oder anderen/m Spaß macht jemanden zu zerfleddern.

Abartig finde ich, dass der TE wegen seinem Vorbringen fertig gemacht wird und gleichzeitig die Empfehlung bekommt sich doch in einem PK mit Schwänzen zu vergügen und so seine Frau unbehelligt zu lassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass seiner Frau das richtig reinfegen würde (wenn sie davon wüßte).

Andererseits beantwortet/geht der gute TE auf alles ein, nur nicht auf die Frage, warum er hier bei poppen ist, bzw. ob seine Frau davon Kenntnis hat. Das sehe ich bei dem ganzen rumgeangele doch als interessant, sprich wichtig an...    Antwort?

Wenn ich die Beiträge in den einzelnen Beiträgen bei poppen lese wundere ich mich oft darüber was für Vorstellungen bestehen und bin überzeugt, dass davon ein/e mögliche/r Partner/in keine Ahnung hat. Die Mitgliederliste wäre nach meiner Überzeugung sehr übersichtlich, sprich erfolglos.

Die Welt wird von Phantasieen angetrieben und bislang immer mehr der Vernichtung zugetrieben. Das macht sich in Partnerschaften wohl auch immer mehr bemerkbar. Der Trend geht scheinbar auch hier dazu das Machbare zu tun und manchesmal scheint das auch besser als nur das Nötige. Denn sonst geht es wirklich nur noch, wenn das Licht aus geht.*grins.

Nun zum Thema... meiner Meinung nach sollte in einer Beziehung alles phantasiert werden können. Wemn man  die Profile liest findet man oft den Ärger, dass sich User zu irgend was melden und dann das bezeichnete Körperteil einzieen.

Wenn Deine Frau auf Deine Vorstellungen nicht eingeht, nehme ich an, dass Du auch andere Dinge aufleben läßt, wie: lesbische Wünsche, Erotik (nicht unbedingt GV in der Öffentlichkeit, sich zurecht machen >frivoles Ausgehen usw. usf..

Davon ausgehend, dass Du nicht nur dieses Thema hast, ist es wichtig Verständnis dazu aufzubringen, dass sich eine Frau oftmals nicht öffnen möchte, weil sie sich nicht "ausgeliefert" erleben möchte  Eine Umsetzung von Phantasieen in reales Handeln ist so weit auseinander wie Europa zu Amerika. Nun kannste im Jet rüber fliegen oder genüsslich mit dem Schiff reisen. Ich kann mir vorstellen, dass eine Frau nicht nach Amerkia möchte, wenn sie Flugangst hat.

Es wäre wirklich erträglicher, lesbarer, wenn man mal beim Thema bliebe als zu beschimpfen, lächerlich zu machen.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo und danke für deinen Beistand @borislov
 

ja stimmt auf die Frage bin ich nicht eingegangen aber hatte sie für das Thema nicht so wichtig gehalten. Also nein davon weiß sie nicht, aber ich habe da aktuell auch Skrupel vor... wenn sie sich bei dem einen Thema ziert wie meinst du wäre ihre Reaktion wenn ich ihr erzähle das ich auf einer so plakativ benannten Seite wie poppen.de angemeldet bin? Ich denke das wäre momentan eher Kontraproduktiv... wäre aber froh darüber wenn sie sich dem Thema weiter öffnet sie an dem Informationsaustausch heranzuführen in dem ich ihr diese Möglichkeit der Netztes zeige :)

 

kyter
Geschrieben

Wenn ich das alles so Lese hier!Bin ich Froh eine Frau zu haben mit der ich schon 40 Jahre eine offene Ehe führe in dem jeder das machen darf was ihm Spaß macht.

×