Jump to content

Ich möchte meine Frau mit anderen Teilen...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Bin mir nicht sicher ob ich damit eher beim Bereich "Partnerschaft" oder "Swinger" richtig bin... nun habe ich mich aber für Letzteren entschieden da hier wahrscheinlich mehr Erfahrene sind :)

Also ich fände es Geil und sehr erregend wenn meine Frau mit anderen Männern schlafen/poppen würde! Gerne würde ich meiner Frau beim Sex mit anderen Männern zuzusehen oder hören zu dürfen. Aber auch "nur" zu wissen sie ist deshalb gerade unterwegs und sie erzählt mir hinterher davon!

Ich bin 36 und jetzt seit etwas mehr als 5 Jahren mit ihr verheiratet. Meine Frau ist 32 und wir haben ein kleines Kind zusammen.
Wir Beide hatten außer mit uns noch kaum andere Erfahrungen da wir beide Spätzünder waren! Wir sind jetzt seid ca. 13 Jahren ein Paar, also wie man so schön sagt, eine Jugendliebe (wie gesagt Spätzünder).

Wir hatten lange Zeit in unserer Beziehung guten Sex und ausreichend aber seit einiger Zeit nimmt dieser erheblich ab und das auch schon vor dem Kind.

Somit kommt es nun mal häufiger vor das ich mich selbst befriedige (und auch schon mal wenn auch erfolglos nach rechts und links schauen, aber das ist ein anderes Thema)... unter anderem habe ich hierzu oft erotische Geschichten aus dem Internet gelesen und habe mit der Zeit doch einen gewissen Fokus auf Storys gelegt in dehnen die Frau mit "anderen" Männern schläft und somit entdeckt das ich dafür wahrscheinlich eine Vorliebe habe!

Einmal habe ich dies ihr schon angedeutet das mir das gefallen würde, jedoch war ihre Reaktion nicht gerade mit Freude zu vergleichen...

Ich weiß nun nicht was ich machen soll!?


Auch da ich irgendwie die Hoffnung habe, dass so wieder ihre Leidenschaft an ihrer Sexualität erwacht, sie merkt das sie begehrenswert ist und auch begehrt wird! Denn sie ist auf jeden Fall eine Klasse Frau und das auch optisch... nur wenn ihr Ehemann das sagt ist das in ihren Augen scheinbar nicht so viel Wert den er "muss" das ja sagen...

 

bearbeitet von CaraVirt
Formatierung angepasst
Geschrieben

Hi. Ich verstehe dein problem gut. Hab meine ex auch gut zureden müssen damit sie sich für begeistert.

Wichtig ist das du das thema ansprichstvund mit ihr drüber redest. Du musst auch sagen das du immer dabei bist damit sie sich auch sicher fühlen kann und beschützt. Sollte sie sich für die idee erwärmen können sollte sie schon n kerl aussuchen können. Und ihr beide solltet n erstes treffen auf n neutralen boden machen um sich zu beschnuppern. Alles weitere solltet ihr dann bereden. Aufjedefall solltest du gedult einfühlungsvermögen und respekt und verständniss für ihr ängste und sorgen haben. Alles weitere liegt dann in deinen händen. Hoffe das ich n bissel helfen konnt. Mfg r.

schwandorfer01
Geschrieben

wieder mal ein Thema das es schon x-mal gibt aber jede Woche neu erscheint!

Geschrieben

Ja wenn die Frau sich ja auch erdreistet keinen Sex mehr mit ihrem Göttergatten zu haben, muss man ja auch gleich mit einer Herrenrunde gegensteuern. Nicht dass das noch zur Gewohnheit wird. Schließlich hat er das ja oft in Erotischen Geschichten gelesen.:smirk:

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb Collossus:

Ja wenn die Frau sich ja auch erdreistet keinen Sex mehr mit ihrem Göttergatten zu haben, muss man ja auch gleich mit einer Herrenrunde gegensteuern. Nicht dass das noch zur Gewohnheit wird. Schließlich hat er das ja oft in Erotischen Geschichten gelesen.:smirk:

Was heist den hier erdreistet...

...zudem haben wir vorher auch schon viel darüber gesprochen das wir zu wenig intim werden und in dem Punkt sind wir uns sogar einig! Nur irgendwie schafft sie es nicht "lust zu bekommen"... ich habe auch schon einiges anderes vorher mit ihr ausprobiert. Sei es nun ihr sexy Wäsche zu kaufen was sie sich öfter schon gewünscht hatte... romantische Abende ohne Kind... Massagen.... und und und

Wer hat den sofort von einer Herrenrunde gesprochen!? Nur weil ich von "Männern" geschrieben habe heist das doch nicht das ich gleich einen einen ganzen Haufen auf einmal auf sie springen lassen möchte, um es mal so salopp zu sagen!

Und was ist so verkehrt daran wenn man etwas gelesen hat und dabei feststellt das man sich dem hingezogen fühlt!? Man kann natürlich auch wie die drei Äffchen Augen, Mund und Ohren zuhalten... dann hat man auch keine Problem!
Also bitte ich denke das man sich von "außen" "inspirieren" lässt ist bestimmt keine Seltenheit!

Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Stunden, schrieb mondkusss:

ich begreife nicht, warum manche einfach nicht begreifen können, dass der partner ihre vorlieben nicht teilt und meinen er musste davon überzeugt, dazu überredet werden...noch dazu, wenn die abneigung ganz klar geäußert wurde

bei mir würde da keine leidenschaft wiedererwachen, sondern der letzte rest von leidenschaft und zuneigung die ich vielleicht noch für den partner empfinde auch noch absterben

Woher soll man den wissen ob sie die Vorliebe nicht wirklich mit einem teilt!? Erst mal ist es doch ein großer Tabubruch und für jemanden der an sowas bisher nicht gedacht hat eine total andere Welt!

Ist es da nicht "normal" wenn die meisten erst mal ablehnend reagieren!?

Muss man das Thema deswegen sofort begraben? Oder darf man dem auch etwas Zeit geben? So das der Eine dem Anderen sein Wunsch weiter näher bringen kann... sowie der Andere natürlich auch seine bedenken?

Und natürlich ist mir klar das irgendwann ein Punkt ist an dem es heist das Thema ist durch... ob nun so oder so!

Zu deinem Satz "würde da keine Leidenschaft wiedererwachen" wie ich eben oben schon schrieb haben wir auch schon einiges Anderes probiert... da muss ich sagen "Ich" suche zu mindestens nach einer Lösung im Gegensatz zu meiner Frau ;)
Und zu "letzte rest von leidenschaft .... noch absterben", schon bevor ich das vorgeschlagen habe hatten wir meist nur noch alle 2 bis 6 Monate einmal Sex!!! Was soll da noch an Leidenschaft verschwinden... wir sind 36 und 32 Jahre Alt! :(

bearbeitet von Basti-Secret
fehlende Buchstaben ;)
mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)
vor 36 Minuten, schrieb Basti-Secret:

Woher soll man den wissen ob sie die Vorliebe nicht wirklich mit einem teilt!? Erst mal ist es doch ein großer Tabubruch und für jemanden der an sowas bisher nicht Gedacht hat eine total ander Welt!

nun...du schreibst in deinem profil:

Zitieren

Ich habe sogar meiner Frau von dieser Fantasie erzählt (vor 4 Monaten) leider hält sich ihrer Begeisterung in Grenzen oder wie sie sagt "der Gedanke mit mit anderen xxx sei ekelhaft"

 

ich denke dieses aussage ist recht eindeutig

und es ist so gut wie nie nur einer alleine dran schuld, wenn das sexleben in einer beziehung einschläft, bzw brachliegt.....vielleicht fühlt sie sich nicht nur von dieser phantasie von dir angeekelt...vielleicht bist du ihr auch nur einfach zu langweilig im bett...vielleicht herrscht in ihrem körper auch nur ein hormonelles ungleichgewicht, durch das sie einfach keine lust verspürt...

was auch immer...das letzte was eine frau in einer solchen phase der lustlosigkeit braucht, ist ein mann der ihr fortwährend andere sexpraktiken vorschlägt

bearbeitet von mondkusss
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb mondkusss:

du schreibst in deinem profil

Geschrieben

Ach so, okay seit dem ich das in mein Profil geschrieben hatte hat sie das schon etwas relativiert... mit ekelhaft bezeichnete sie überhaupt andere Männer im sexuellen sinn und auf meine Nachfrage wie sie darauf kommt da Männer vom Grundprinzip doch sehr ähnlich Physisch aufgebaut sind... und ich demnach ja auch ekelhaft sein müsste!

Da meinte sie sie habe in der Situation einfach kein besseres Wort gewusst, sie könne es sich einfach nicht vorstellen!

Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb mondkusss:

und es ist so gut wie nie nur einer alleine dran schuld, wenn das sexleben in einer beziehung einschläft, bzw brachliegt.....vielleicht fühlt sie sich nicht nur von dieser phantasie von dir angeekelt...vielleicht bist du ihr auch nur einfach zu langweilig im bett...vielleicht herrscht in ihrem körper auch nur ein hormonelles ungleichgewicht, durch das sie einfach keine lust verspürt...

was auch immer...das letzte was eine frau in einer solchen phase der lustlosigkeit braucht, ist ein mann der ihr fortwährend andere sexpraktiken vorschlägt

Schuldfrage hört sich echt blöd an! Und natürlich kann auch einer der "Auslöser" sein sogar ich... aber es ist doch wohl sinnvoll wenn man (am besten Beide) daran arbeitet.
Aber wie ich eben oben schon schrieb, dies lag schon vorher brach bevor ich ihr von der Fantasie erzählte!
Einfach mal vor dem Beissreflex und der Schnappatmung lesen! ;)

Und zu dem angeekelt wegen der Phantasie... den meisten Sex in der letzten Zeit hatte ich mit meiner Frau nachdem wir uns darüber unterhalten hatten!

mondkusss
Geschrieben

ähm...du musst mich übrigens jetzt nicht im 10-min-takt zitieren:smirk:

K_Blomquist
Geschrieben

Wer Kinder in die Welt setzt trägt für sie Verantwortung bis sie erwachsen sind, da haben eigene (eingebildete) Bedürfnisse PAUSE. Daß die sexuelle Leidenschaft mit den Jahren nachläßt ist völlig normal. Und wenn du auch nur einen Funken Empathie hättest, würdest du begreifen, daß dein "toller Vorschlag", deine Partnerin für andere Männer zum Freiwild zu erklären und dabei auch noch zusehen zu wollen, nur Ekel hervorrufen kann. Mir kommts auch schon hoch.

Geschrieben (bearbeitet)

@mondkusss

Da hast du recht, aber beim ersten Zitat konnte ich nichts mehr ändern, da hatte ich wohl zuviel gelöscht hatte und konnte dann dort nicht mehr richtig schreiben... da scheint das neue Forum einen defekt zu haben ;)

bearbeitet von Basti-Secret
K_Blomquist
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb Basti-Secret:


Und zu dem angeekelt wegen der Phantasie... den meisten Sex in der letzten Zeit hatte ich mit meiner Frau nachdem wir uns darüber unterhalten hatten!

Und wieder ein Beweis deiner Egozentrik: DU glaubst, deine "Phantasie" hat deine Frau "angemacht". Dabei wollte sie dich nur befriedigen, damit du endlich das Thema abhakst. Wenn DU sexuelle Probleme hast, mach ne Sexualtherapie, aber laß deine Partnerin mit dem Scheiß in Ruhe.

Geschrieben

Oh tut mir leid das ich aufgrund ihrer Reaktion samt nasser Muschi ohne Vorspiel so einem Trugschluss erliegen konnte! 

Aber davon abgesehen frage ich mich eher wenn es so wäre wie du es schreibst, wieso ihr meine Befriedigung sonst nicht wichtig ist... Und ich schon ohne einen Versuch zu starten höre "ich weiß das du jetzt gerne möchtest... Aber tut mir leid bitte nicht böse sein" 

Wenn Sie so drauf ist wie du annimmst könnte/würde sie das ja dann auch gelegentlich "ertragen" und ruhe wäre doch vor dem "scheiß"  Mann ! 

Wobei ich mich hiervon distanziere, das ist nicht was ich möchte, wäre nur die Konsequenz aua deiner Aussage! Mir ist ihre Lust dabei ebenso wichtig. 

K_Blomquist
Geschrieben

Weiß deine Partnerin auch, daß du dich hier auf poppen.de herumtreibst? Sie hat sich EINDEUTIG zu deinen "Pantasien" geäußert: Sie ekelt sich davor. Würde ich an ihrer Stelle auch machen. Mit Liebe haben deine "Phantasien" ja wohl nichts mehr zu tun. Es geht nur um DEINE Triebbefriedigung. Nehmen wir mal an, sie würde sich darauf einlassen. Bald schon würde dir auch diese Sexpraktik stinklangweilig und du suchst dir die nächste "Phantasie" aus... WO bleibt da IHRE Lust? Richtig, wie schon seit Jahren: völlig auf der Strecke.

ICUM
Geschrieben

Schade daß dieses Thema so niedergemacht wird! Denn es gibt sehr viele Männer die diesen Wunsch haben. (so auch ich) Allerdings halte ich nichts von "Überreden", sondern es sollte offen und ehrlich darüber geredet werden (dürfen - ohne gleich negativ abgestempelt zu werden)

Mit Sicherheit hat jeder Mann und jede Frau heimliche Wünsche und Vorstellungen! Auch manchmal solche, die sich eben nicht verwirklichen lassen und daher Träume bleiben werden - nur - warum nicht versuchen und darüber reden? Wenn man mit seiner Partnerin / Partner nicht auch über sexuelle Dinge zumindest reden kann, stimmt doch die ganze Beziehung nicht! Natürlich treffen dabei auch unterschiedliche Meinungen aufeinander. Das ist zu akzeptieren.

Ohne darüber zu reden seine Wünsche heimlich "woanders" zu erfüllen, ist doch aber auch nicht besser! Genauso wenig, wie die Wünsche unausgesprochen zu begraben!

Oft reagiert die Partnerin /Partner sogar völlig anders (und positiver) als erwartet!   

Das wünsche ich euch allen!

Geschrieben (bearbeitet)

 

@K_Blomquist

Hallo... wer sagt den das sie nicht über ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge reden darf, wenn diesbezüglich was kommt tue ich dies ihr zuliebe liebend gerne... sogar auch Dinge die ich nicht so mag (Und stelle dir vor meine Lust bleibt in dem Punkt nicht auf der Strecke,wie du es anders herum behauptest... den ich erfreue mich daran das es ihr gefällt!)!

Und wieso sollte das mit liebe nichts zu tun haben? Klar natürlich geht es da momentan um meine Fantasie, aber meinen "Spaß" würde ich durch ihr Vergnügen ihre Lust die ich mir für sie erhoffe gewinnen... wenn sie dies dadurch nicht bekommt ist es für mich auch nicht interessant.

Aber ansonsten denke ich hat das schon auch sehr viel mit Liebe zu tun schließlich müssen sich Beide Partner für sowas auch sehr vertrauen!

Und um ehrlich zu sein wenn es mir stinklangweilig werden sollte und es ihr aber weiterhin gefällt wie du es schreibst, würde ich einen Teufel tun ich würde ihr das nicht mehr ausreden! Ich würde ich darüber freuen das sie zu ihrer Lust wiedergefunden hat und diese auch auslebt :) 

bearbeitet von Basti-Secret
Geschrieben (bearbeitet)

Ich wäre wirklich froh wenn wir vielleicht konstruktiv zum Thema kommen!

Eigentlich habe ich mir erhofft von Frauen oder deren Männern zu hören die dem ursprünglich auch skeptisch oder sogar verschrocken gegenüberstanden als der Mann sie damit konfrontierte, und die es nun vielleicht doch praktizieren.

Was waren eure Bedenken? Was hat euch die Ängste/die Hemmungen genommen? Wie denkt ihr nun rückbildend darüber? Wie ist es eurem Mann ergangen... echt ist ja dann doch oft anders wie im Kopf? 

Ich möchte meine Frau nicht gegen ihren Willen überreden! Mich würde einfach interessieren wie ich mit ihr am besten umgehe wenn sie dem Thema vielleicht doch "nur" gehemmt gegenüber ist :)

bearbeitet von Basti-Secret
Geschrieben

Dann wollen wir mal konstruktiv werden. Weiß deine Frau eigentlich das du dich hier angemeldet hast und nach Mitteln und Wegen suchst sie mit anderen Männern zu verkuppeln damit du dein Kopfkino befriedigen kannst?

mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten, schrieb Basti-Secret:

Eigentlich habe ich mir erhofft von Frauen oder deren Männern zu hören die dem ursprünglich auch skeptisch oder sogar verschrocken gegenüberstanden als der Mann sie damit konfrontierte, und die es nun vielleicht doch praktizieren.

ich frage mich immer wieder, wie männer wie du damit klarkommen würden, wenn frau ihnen zuliebe dieses spiel mitspielt...dabei schnell entdeckt, dass der ersatzlover es weitaus mehr bringt, als das was daheim im bett liegt und den langweiligen ehemann in die wüste schicken...soll ja schon vorgekommen sein...und sicher nicht nur einmal...B|

bearbeitet von mondkusss
Geschrieben

@Collossus

Sehr konstruktiv :(

Zumal wenn man darüber "etwas" nachdenkt sie das bestimmt nicht unter druck setzen würde... der auch bestimmt super förderlich wäre!

Was ich gerade hier(!) mache ist Erfahrungsaustausch... zumindest war das mein Versuch!

Geschrieben (bearbeitet)

@mondkusss

Da ist natürlich was dran... aber Liebe und Sex sind letztlich doch zwei paar Schuhe und zum Sex mit anderen hat sie ja somit die Erlaubnis!

Und wenn unsere Liebe es nicht bringt.... birgt das Ganze Leben die Gefahr das sie sich wo anders verliebt... ob nun beim Hobby, auf der Arbeit oder sonst wo...

...aber das es die Gefahr das sie einen anderen entdeckt wo sich was anbahnt dadurch erhöht, da hast du wohl wahrscheinlich leider recht! 

bearbeitet von Basti-Secret
Geschrieben

Mit anderen Worten also Nein. Und von Sie unter Druck setzen habe ich nirgendwo etwas geschrieben.

×