Jump to content

Sperma Probe in Osnabr.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey...,
ich muß morgen mein Sperma für ein Spermiogramm abgeben... Hat von euch schon einer Erfahrung mit so etwas gemacht?
Wie läuft das in so einer Praxis ab? Man sagte mir ich könnte das auch woanders machen, nur sollte das Sperma eine halbe Stunde nach der Entnahme auch in der Praxis ankommen...
Naja... bin gespannt auf eure Antworten.
LG
Tom


Geschrieben

Wohne in Aachen, kann also wahrscheinlich nicht wirklich helfen?


Geschrieben

Wenn Du Privatpatient bist, wird Dir die Sprechstundenhilfe einen abwichsen. Habe ich zumindes in Frankfurt gehört.


Geschrieben

für die kassenpatienten liegen erotische heftchen aus.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Grins, Du kriegst einen Becher in die Hand gedrückt und wirst mit der Bemerkung "Sie wissen ja, was zu tun ist", auf's stille Örtchen geschickt. Hoffe, Deine Handgelenke sind ok.

Wie heißt ein Herr mit Namen? Edi Fröhlich-Wichser... in dem Sinne, viel Vergnügen!


Geschrieben

bei den hessen ist ja so einiges anders!


Ballou1957
Geschrieben

Pumakaetzchen: Grins, Du kriegst einen Becher in die Hand gedrückt und wirst mit der Bemerkung "Sie wissen ja, was zu tun ist", auf's stille Örtchen geschickt. Hoffe, Deine Handgelenke sind ok.




Schon interessant, wer da so alles beim Urologen war!


Geschrieben

kann verbindlich sagen,zumindest vor 20 jahren wars so in bayern..das man ein kleines behältnis bekommt..je nachdem..was ja vorher in einem gespräch geklärt wurde..um es daheim "zu befüllen"und das becherchen dann einfach in der praxis abzugeben oder aber man wird mit dem döschen in einen abschliessbaren raum geschickt, in denen journale ausliegen mit nackten weibsen..
man "füllt auf"und gibt das ganze vorne an der "rezeption" ab bzw.lässt es stehen und die arzthelferin holt es selbst.

damals dauerte es drei tage,bis man das ergebnis persönlich erfragen konnte..

wie das heutzutage und in anderen bundesländern ist..sorry..kann ich nicht wissen..


Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin mir nicht sicher, ob alle Urologen darauf eingerichtet sind, wenn ein Probengeber keine erotische Fachliteratur, sondern eine kompetente Helferin mitbringt.

Können Speichel oder spermizide Zusätze von Kondomen das Ergebnis der Probe womöglich verfälschen?


bearbeitet von SommerBrise
Dickerhund
Geschrieben

die Sprechstundenhilfe einen abwichsen.




Aber wenn er Pech hat, ist es eine männliche Sprechstundenhilfe.


Ballou1957
Geschrieben

Für manchen ist das aber auch ein Stück Glück!


Geschrieben

Bei mir drückte mir die Ärztin damals ein verschraubbares Becherchen in die Hand und meinte: "In einer Woche gefüllt zurückbringen, nicht älter als eine halbe Stunde. Bis dahin abstinent bleiben."

Ich fragte: "Sie meinen: kein Alkohol?"

Sie antwortete: "Nein. Keinen Sex."

Ich war Anfang zwanzig, da war eine Woche ohne Sex schon ziemlich unerträglich...


RoiDanton
Geschrieben

lol
komisch ärzte meinen nie alkohol wennse was von nüchtern kommen oder irgendwas bleiben erzählen


Geschrieben

Bei meinem Exmann war es so das er in die Praxis kam,wurde in einen stillen abgelegenen Raum geführt und mit den Worten "nehmen sie sich Zeit" alleine gelassen mit einem kleinen Becher mit Deckel

Nachdem er fertig war brauchte er den Becher nicht nach vorne bringen,das hat die Sprechstundenhilfe getan..es lagen auch keine Zeitschriften rum oder es gab ein Animationfilm etc..da war Kopfkino gefragt

Wir hatten dann nach 2 Tagen das Ergebnis


×