Jump to content
Lichtschimmer

Wieso eigentlich...

Empfohlener Beitrag

Lichtschimmer
Geschrieben

...zeigen die Menschen in der Öffentlichkeit ihre Gesichter und verbergen ihre Geschlechtsorgane? Die zeigt man nur Menschen des Vertrauens.
Hier ist es umgekehrt. Myriaden von Bildern zeigen Schwänze, Brüste und Vaginas, aber Gesichter gibt's nur, wenn man einander vertraut.

Das erinnert mich an einen Film von Bunuel: da saßen die Gäste am Tisch auf Kloschüsseln und zogen sich zum Essen ins Kabuff zurück, wo sie keiner sehen konnte...


Schlüppadieb
Geschrieben


naja, die Frage beantwortet sich aus dem 1. Satz. Da man in der Öffentlichkeit keine Geschlechtsorgane zeigt, will man hier diesen Leuten nicht noch die Gesichter von den Leuten zeigen, sonst müßt man ja permanent Angst haben, diese Leute könnten plötzlich ihre Geschlechtsorgane auch in der Öffentlichkeit zeigen.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Das nicht verbergen der Geschlechtsorgane in der Öffentlichkeit kann zu einem sehr teuren Vergnügen werden

Nina


Geschrieben

"Verbergen von Geschlechtsorganen" halte ich für zu kurz gegriffen, ebenso das Zeigen,
denn hier wird ja meist so richtig "lecker, lecker'" der gesamte Körper gezeigt,
der normalerweise in der Öffentlichkeit mittels "weiter" Kleidung kaschiert wird.


Geschrieben

Nee nee nee!! Ich halte das hier ganz genauso wie in
der Öffentlichkeit! Hatte auch mal Bilder drin, wo
man meinen Po oder meine Brüste sehen konnte, bloß
habe ich NIE meine Vagina hier zur Show gestellt,
das werde ich auch nicht tun, das ist mir zu obszön
und niveaulos!

Natürlich gehe ich auch mal an den FKK Strand, aber
bitte Leute, das kann man nicht mit solch einem
Portal vergleichen! Hier verkauft sich Normalo als
"Hure" oder eine Professionnelle als Normalo
und/oder verdient hier bares Geld! Und die Männer
brauchen nicht ins Bordell, vielleicht ist das hier
günstiger, wer weiß?



Ninas-Sexworld
Geschrieben

Hm....

aus der anderen Seite würde ein freizügiger Umgang mit der Sexualität eventuell einen gesellschaftlichen Ruck verursachen und ggf. auf lange Sicht die Prostitution relativieren

Nur mal so ein Denkansatz....

Nina


Geschrieben (bearbeitet)

@Lichtschimmer

ist gar nicht so schwer herauszufinden. Geschlechtsmerkmale können zu jedem gehören. Ein Gesicht nicht.

@nina

unsere Gesellschaft ist noch lange nicht so gereift wie einzelne Mitmenschen. Der Sprung ist schwierig und als Fau gefährlich

@sammy30

ja ist gut durchdacht


bearbeitet von lorelei002
Geschrieben

Ich denke jeder Mensch hat das Bedürfnis nach einer ganz persönlichen Intimsphäre. Nach einer Art Rückzugsraum oder einem Raum mit besonderer Bedeutung.

In der "normalen" Welt ist es so, dass dieser Bereich auch das beinhaltet, was wir normalerweise unter der Kleidung tragen. Das gilt dann als intim.
Die Bewertung in intim oder nicht, ist wichtig bei der Einordnung unserer Beziehungen zu anderen.

Ein Beispiel: Bei der Begegnung auf einer Party sieht man von seinem Gegenüber als erstes das Gesicht. Man unterhält sich recht früh darüber, was denn das Gegenüber "so macht" (sprich Beruf). Das sind in der normalen Welt alles absolut keine intimen Daten. Wenn man sich dann näher kennen lernt, dann kommt man auch an die privaten und vielleicht sogar intimen Dinge ran. Je privater und intimer eine Beziehung ist, um so größer ihre Wertigkeit.

Wenn man sich nun in einer anderen Umgebung begegnet, wo aus thematischen Gründen vorgegeben, und von den Teilnehmern auch gewollt ist, dass die normalerweise intimen Dinge eher der eigenen Präsentation dienen, dann müssen andere Dinge intim werden, z.B. das Gesicht oder der Beruf. In einer solchen Umgebung wird das intimste, was man zeigen kann: Das Gesicht oder der Beruf. Man kehrt einfach die Reihenfolge des Kennenlernens um.

Poppen.de geht in die Richtung, ist aber kein gutes Modellbeispiel dafür, weil hier die öffentliche Präsentation i.d.R. nicht FSK18 ist.
Deshalb gibt es hier ja auch immer diese Diskussionen: Mal beschweren sich welche, weil sie Genitalbilder als geschmacklos ansehen, mal werden Leute mit Gesichtsbild als naiv dargestellt. Letztlich ist die Häufigkeit solcher Diskussionen ein Zeichen dafür, dass man um ein einheitliches Konzept diskutiert, aber Probleme damit hat geeignete Bezugsgrößen zu finden.

Selbstverständlich gibt es in allen "Welten" Leute, die eher extrovertiert sind und nur einen kurzen Weg vom "öffentlich" zum "intim" haben. Aber es wäre totaler Quatsch anzunehmen, jemand, der auf einer Sex-Seite seine Genitalien zeigt, sei extrovertiert.


Geschrieben (bearbeitet)

Geschlechtsmerkmale können zu jedem gehören. Ein Gesicht nicht.

DAS ist die Musterantwort .. eben weil man in der Öffentlichkeit das Gesicht "frei herumträgt" .. aber nur selten irgendwelche Geschlechtsorgane entblößt

Nachtrag @Sammy
Hatte auch mal Bilder drin, wo
man meinen Po oder meine Brüste sehen konnte, bloß
habe ich NIE meine Vagina hier zur Show gestellt,
das werde ich auch nicht tun, das ist mir zu obszön
und niveaulos!

--&gt Naja, weder Po, noch Brüste, noch Vagina sind an sich obzön oder niveaulos. Es kommt vielmehr darauf an, wie man sich (hier) als gesamter Mensch darstellt.
Entweder NUR auf seine Geschlechtsteile reduziert oder aber diese als lediglich WEITEREN Teil von sich darstellt.


bearbeitet von Consequentius
Nachtrag @ Sammy
Geschrieben

wer weiss denn, wer so alles hier angemeldet ist, und man will ja nicht gleich gesprächsthema bei sich zu hause oder imm ort werden. der körper auf dem foto kann jedem gehören, das gesicht aber nicht.


Geschrieben

..der körper auf dem foto kann jedem gehören, das gesicht aber nicht.


Darauf läuft es hinaus!
Und bei Interesse kann man ein neutrales Gesichtsfoto immer noch unverfänglich etwa per privater E-Mail senden.

Nur ganz bilderlos ist kein Argument...


darklife66
Geschrieben

es scheint sich um ein weitverbreitetes missverständnis HIER zu handeln. sehr viele scheinen sich in einer sexuell orientierten community rein durch ihre geschlechtsorgane definieren zu wollen. dabei ist das doch auch hier eher sekundär interessant.

und die ausrede mit den nachbarn, die einen hier sehen könnten.......na ja, dazu müssten die hier auch angemeldet sein. ich zeige mein gesicht, wer mehr will muss mich schon anschreiben.


hannah65
Geschrieben

Mir fällt dazu folgende "Geschichte" ein:

Ein Rabbi, ein katholischer und ein evangelischer Pfarrer gehen im Wald unfern ihres Städchens spazieren. Sie kommen an einem einsamen und klaren Waldsee vorbei, und es ist sehr heiß. Also beschleißen die drei, baden zu gehen; da sie darauf nicht vorbereitet waren, gehen sie halt so ins Wasser, wie der liebe Herrgott sie erschaffen hat, nämlich nackt.
Als sie aus dem Wasser steigen, stehen da einige Stadtbewohnerin. Die beiden Pfarrer bedecken ihre edlen Teile mit den Händen, der Rabbi schlägt die Hände vor das Gesicht, sie laufen weg.
Als sie weit genug gelaufen sind, verschnaufen sie ein wenig. Verwundert fragt der Rabbi seine "Kollegen": Warum habt Ihr Euren Penis bedeckt? In meiner Gemeinde erkennt man mich am Gesicht..."


ompul
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke jeder Mensch hat das Bedürfnis nach einer ganz persönlichen Intimsphäre.
[...]
Deshalb gibt es hier ja auch immer diese Diskussionen: Mal beschweren sich welche, weil sie Genitalbilder als geschmacklos ansehen, mal werden Leute mit Gesichtsbild als naiv dargestellt. Letztlich ist die Häufigkeit solcher Diskussionen ein Zeichen dafür, dass man um ein einheitliches Konzept diskutiert, aber Probleme damit hat geeignete Bezugsgrößen zu finden.

[...]
Aber es wäre totaler Quatsch anzunehmen, jemand, der auf einer Sex-Seite seine Genitalien zeigt, sei extrovertiert.


Volle Zustimmung zu Deiner Betrachtung.

Vielleicht wird irgendwann mal eine Plattform entstehen, die - neben einem zuverlässigen Fakecheck - diverse Typen von (hochaufgelösten) Nacktbildern zur Pflicht macht.

* Gesicht, ohne Sonnenbrille, ungeschminkt, gut ausgeleuchtet, Zähne sichtbar

* Genitalbereich, Beine gespreizt, Nahaufnahme, von vorne

* Oberkörper, vorgebeugt, von schräg unten

* Beine gespreizt, Oberkörper vorgebeugt, von hinten

* ...

Dazu noch eine Stimmprobe und ein Vorstellungsvideo.
Der Körpereigenduft lässt sich ja zur Zeit noch nicht digitalisieren und vor allem fehlen geeignete olfaktorische Ausgabe-Interfaces.

Naja, weder Po, noch Brüste, noch Vagina sind an sich obzön oder niveaulos.


Genau.


bearbeitet von ompul
Ballou1957
Geschrieben

Der Körpereigenduft lässt sich ja zur Zeit noch nicht digitalisieren und vor allem fehlen geeignete olfaktorische Ausgabe-Interfaces.



Hier könnte provisorisch eine gaschromatographische Auswertung helfen, die über eine ebensolche Auswertung des persönlichen Reizduftes gelegt werden kann und so die Übereinstimmungen zeigt - ähnlich der Vorliebenliste!


ompul
Geschrieben

Hier könnte provisorisch eine gaschromatographische Auswertung helfen, die über eine ebensolche Auswertung des persönlichen Reizduftes gelegt werden kann und so die Übereinstimmungen zeigt - ähnlich der Vorliebenliste!


Moschus (aktiv)
Pfirsich (passiv)
...

Vielleicht ließe sich eine Duftorgel aus einem umfunktionierten Tintenstrahldrucker und eine ganzen Batterie von Basisdüften bosseln?

"Schatz, ich habe hier ein Duftprofil meiner Ex. Also die hatte vielleicht einen tollen Zwischenbrustduft! Frage doch bitte bei Deinem nächsten Besuch beim Gen-Kosmetiker, ob er Dir was in dieser Richtung ergänzen kann?"


Geschrieben

die ausrede mit dem nachbar etc. ist wohl ein aspekt.

jemand zeigt sich in diversen filmen, fotos.... mit allem drum und dran. 37 stellungen von a-z, swingerclubs also alles was so geht.
der andere viel. von seiner arbeit, nachbar... sieht das, der aber ohne fotos oder gesichtfoto angemeldet ist, hat ja nichts besseres zu erzählen, als :" ey du glaubst ja nicht wen ich .... bla bla gesehen habe, hättest du das von dem/ der gedacht?"
naja und was das manchmal für nachwirkung haben kann, ob privat oder beruflich, kann sich dann so mancher ausdenken.....

jeder soll doch mit seinem profil machen was er will!


Geschrieben

Ich weis gar nicht was ihr eigentlich habt um nackte tatsachen zu sehen muß eine fsk18 freischaltung erfolgen die bekommt man aber nur über eine Prem oder Vip mitgliedschaft .
Ergo jeder der hier nackte tatsachen anschauen kann hat aktiv daran gearbeitet dies tun zu können !
Ich kann mir hier nichts anschauen warum auch ,hab gar keinen bock drauf mir die bilder reinzuziehen um mir einen runter zu holen ,für mehr taugen die nähmlich nicht !
Oder ist hier wer der meinung das bilder von nachten menschen in eindeutigen posen auch nur annähernd deren ausstrahlung transportieren können!!

Und weil es hier eine userin erwähnt hat ,prostitution heist zwar wörtlich gesehen sich zur schau stellen aber das heist noch lange nicht das frau die sich zur schau stellt auch anzuheuern ist gegen bezahlung !
Die herabwertung von einer person die der prostitution nachgeht finde ich gerade von einer frau als eine unüberlegte form der förderung der tabuisierung von prostitution !
Genau dieses Tabuiesierung treibt schwache menschen in abhängigkeitsverhältnisse die sie ausbeutbar machen ,die angst for öffentlicher blosstellung und echtung durch die gesellschaft !!
Genau diese ängste sind es auch warum frauen offt lieber auf die auslebung ihrer lust verzichten bevor sie wohmöglich für freizügigen umgang mit ihrer eigenen lust von irgend wehm den schlampen oder hurenstempel aufgedrückt bekommen .
Gleichzeitig bewundert ihr medienstars wie madonna,sibil kekelin um nur zwei zu nennen die aus der prostitution über pornodrehs zum star wurden ,da könnte man wohl eine ganze lieste sowohl männlicher als auch weiblicher stars und sternchen machen die sich mit sexbusines über wasser gehalten haben bis sie ihren durchbruch hatten !
Ist doch etwas chitzo oder ??


ompul
Geschrieben

hab gar keinen bock drauf mir die bilder reinzuziehen um mir einen runter zu holen ,für mehr taugen die nähmlich nicht !


Dein Bock in allen Ehren.

Deine Wahrnehmung von Nacktbildern erscheint mir allerdings sehr einseitig zu sein.

Ich selber empfinde Nacktbilder grundsätzlich schon als eine bereichernde, ergänzende Information zu einer Person, die sich hier vorstellt.


Geschrieben

klar die stars haben damit auch dicke kohle gemacht, und die interessiert es nicht was andere sagen. die haben ihren porsche, haus etc. aber auch um welchen preis... zwar nicht jede(r).

das mit den bilder um sich einen zu kloppen, finde ich jetzt ein bischen weit hergeholt. sicher leben wir in einer schubladengesellschaft, und das wird sich auch vorerst nicht ändern.

nur weil eine, mehrere kerle hatte, ist es doch gleich ne bitch...
was ist mit uns männern?

wenn ich an meine jugend bis zur hochzeit zurück denke, naja da wäre wohl bitch etc gar kein ausdruck für. aber wir kerle prahlen damit, und warum sollten sich frauen dafür schämen?

nene so kann das alles nicht weiter gehen?

jeder mensch ist anders, und jeder geht mit seinem ego anders um.

mir ist es scheiß egal, was andere über mich sagen oder denken. und was ist schon eine bloßstellung? alles doch nur lächerliches gelaber, neid.....

das leben ist nur so hart, wie man es sich macht.... also kopf hoch und einfach nett zurück lächeln.


Geschrieben

Vielleicht wird irgendwann mal eine Plattform entstehen, die - neben einem zuverlässigen Fakecheck - diverse Typen von (hochaufgelösten) Nacktbildern zur Pflicht macht...



Meiner Meinung nach, würden sich dann auf einer solchen Seite in der Community trotzdem neue Eigenschaften etablieren, anhand derer man die Wertigkeit und Intimität einer Beziehung fest machen würde.

Wie schon consequentius meinte (und du auch): Ein Penis oder eine Vagina ist per se nicht obszöner als ein Ohr. Die Obszönität wird durch die Umgebung definiert.

Es ist in unserer allgemeinen Gesellschaft (noch) nicht akzeptiert, dass man auf eine Internetsexseite geht und die dortigen Spielregeln sind auch (noch) nicht fest gelegt. Deswegen diese Diskussionen. Einige wollen die gleichen Regeln, wie in der "normalen" Welt, müssen sich dann aber fragen lassen, was sie denn so besonderes hier zu finden gedenken, wenn die gleichen Regeln gelten sollen.


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Die Obszönität wird durch die Umgebung definiert.

Seh ich auch so.

Und die "Umgebung" definiert Geschlechtsverkehr als reinen Akt der Fortpflanzung - ganz streng und konservativ gesehen - damit hat sich die ganze Seite Poppen.de auch relativiert

wenn ich an meine jugend bis zur hochzeit zurück denke, naja da wäre wohl bitch etc gar kein ausdruck für. aber wir kerle prahlen damit, und warum sollten sich frauen dafür schämen?

Weil wir immer noch dem "Eigentumsrecht" männlichen Denkens unterworfen sind.

Die Frau als "Hure im Bett" ist für viele ein schöner Gedanke, bei dem Gedanken, dass diese Frau auch die Mutter der Kinder sein könnte/würde, da hört`s dann schon ganz schnell wieder auf.

Ich finde an freiwilliger Sexualität und Nacktheit jedenfalls nichts schlimmes, es würde die Welt um einiges harmonischer und friedlicher machen...

Nina


Geschrieben

Weil wir immer noch dem "Eigentumsrecht" männlichen Denkens unterworfen sind.


Keineswegs ... ich wurde jahrelang als weibliches "Eigentum" betrachtet .. bis man(n) die Fesseln sprengte


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Meinen Glückwunsch

dennoch hat "Frau" beim Fesseln sprengen weit mehr Probleme/Nachteile als Mann...

Nina


Geschrieben (bearbeitet)

@Nina

Danke.... aber das sehe ich nicht ganz so geschlechtsspezifisch!
Der Wunsch und Wille nach Selbstbestimmung ist bei Mann/Frau gleichermaßen stark ausgeprägt.

Vielleicht ist man(n) manchmal nur etwas rebellischer, wenn es um die eigenen Wünsche geht.
Oder worin würdest Du stärkere Probleme/Nachteile als Frau hierbei sehen?


bearbeitet von Consequentius
×