Jump to content
LieBär-1966

Prinzessinnen - oder "noch ein Jammerthread"

Empfohlener Beitrag

LieBär-1966
Geschrieben

Wie finden Prinz und Prinzessin im Märchen zusammen?
Der Traumprinz rettet die Prinzessin vor einer großen Gefahr z.B. einem Drachen.
Die Prinzessin stellt alle Bewerber auf die Probe und der Traumprinz ist der einzige (oder nur der erste?) der sie löst.

und wie läuft das heute?
Die moderne Prinzessin ist natürlich auch auf Single-Portalen angemeldet. Aber ihr Verhalten ist nicht so viel anders. Da es keine Gefahren gibt, zumindest nichts wovor sie ein Prinz groß retten könnte, müssen die Prinzen eben eine Probe bestehen.
Keine drei Fragen. Das wäre ja viel zu einfach (mit dem Internet um die Ecke).

Die Probe ist viel komplizierter, erstens ist die Prinzessin inkognito hier: in ihrem Profil steht nichts von Prinzessin.
Aber es gibt ein gutes Indiz: bei Geschlecht steht 'Frau' ;-)

Und die Probe?
der Prinz muss Bedingungen erfüllen, die ihm nicht verraten werden. Einige Prinzessinnen helfen sogar scheinbar ein bisschen und stellen eine Liste mit Bedingungen in ihr Profil (größer als 1,85m, sportlich, ein harter Mann aber trotzdem ganz weich, kinderlieb, tierlieb, ...), die in ihrer Kombination aber so gut wie nicht zu erfüllen sind (es soll ja auch nur ein einziger übrig bleiben!).
Andere geben den Prinzen gar keine Hilfe: leere Profile, aber ein Anschreiben muss genau so aufgesetzt sein, wie die Prinzessin es sich erträumt. Und wehe wenn nicht. Früher wurden die Prinzen, die versagten geköpft. Heute werden sie öffentlich erniedrigt und man macht sich über sie lustig, in Form von schlechten Bewertungen und Ignorefunktionen (oder gar weiblichen Jammerthreads). Namentliche Anprangerungen werden hier ja entfernt. Woanders geht es heftiger und direkter zur Sache.
Im Märchen ist es irrelevant wieviele Prinzen versagen. Meist werden sie auch einfach übersprungen und nur beim Happy End (der Traumprinz) blendet sich der Erzähler wieder ein. Staffage, die jederzeit aus dem Hut geholt und verbraucht werden kann.

Leider leben wir nicht im Märchen sondern in der Realität.
Der Vorrat an Prinzen/ Bewerbern scheint zwar auch unendlich zu sein. Aber eigentlich nur deswegen, weil sie eben nicht hingerichtet werden. Und die Prinzessinnen? die haben scheinbar viel Zeit zu warten. Statt mit dem lieben "Gänsehirten" glücklich zu werden, wird weiter auf den "richtigen" Traumprinz gewartet. Davon reiten nur nicht mehr all zu viele auf ihren weißen Pferden rum.

So modern eine Prinzessin auch ist, sie hat es deswegen aber immer noch nicht nötig mit ihren geheimen Bedingungen selber auf die Suche zu gehen und dann die potentiell(er)en Prinzen auf sich aufmerksam zu machen. Sie wartet lieber darauf, dass sich ihr Traumprinz zufällig auf ihr Profil verirrt, sich dann nicht abschrecken läßt und schließlich auch noch ihre geheimen Prüfungen besteht.

Und dann beginnt das Lamentieren über all diese unfähigen und faulen Prinzen, dass sie es nicht begreifen, dass sie nicht der richtige Traumprinz sind, und dass ihr spezieller Traumprinz solange braucht bis er sie findet.

Statt einen direkten Link einzufügen kann ich hier nur empfehlen mal bei Youtube nach "Anleitung zur Unzufriedenheit in der Partnerschaft" zu suchen, damit die Prinzessinnen sich die Wartezeit mit etwas Lustigem überbrücken können.
Und eventuell vertreibt es auch die Zeit mal jemanden neues anzuschreiben (Schon mal die Suchfunktion benutzt?). Am Anfang vielleicht nur eine Mail pro Tag. Und wenn es Spaß macht später mehr?
Damit können dann mehr Prinzen und Prinzessinen zueinander finden.
Ich träume halt gerne von Happy Ends.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Also, Gäule kann ich nicht leiden, Schlösser sind kalt und ungemütlich, Märchenprinzen haben so saudoofe Frisuren und sind leider zuweilen grenzdebile Adlige, die Schühchen passen nicht an meine breiten Füße und mein Bauch passt in kein Wespentaillienkleid (zumal ich Kleider und Juwelen eh nicht schätze) - ob du es glaubst oder nicht - ich habe nicht mal mit 10 vom Märchenprinzen geträumt!


Geschrieben

Och@sinnliche,

nicht mal so eine ganz kleine Prinzessin ??

Und Happy-Ends sind doch was Schönes


Geschrieben

Ach, lustgerWitwer,
das siehst du viel zu schwarz.

Es gehen hier mehr Frauen auf die eigene Jagd, als du glaubst.
So selbstständig sind wir schon inzwischen, daß wir das schaffen.

Manche "Prinzen" oder auch "Gänsehirten", wie du es nennst, sind zwar im 1. Moment etwas erschrocken, wenn eine Frau schreibt,
aber wenn sie sich von ihrem Schreck erholt haben, dann wird das oft richtig gut.

Das glaubst du doch wohl ned im Ernst, daß eine Frau im 21. Jhd. noch passiv in der Gegend rumsitzt...


LieBär-1966
Geschrieben

Nun ja. das war hier jetzt nicht ganz so ernst gemeint, genauso wenig wie auf der Plattform, für die ich den Text ursprünglich geschrieben habe. Es ist also eigentlich ein Recycling. Aber nachdem ich heute schon wieder Jammerthreads gelesen hatte dachte ich mir, das könnte hier doch auch passen (und vielleicht amüsiert es ja doch noch wen).

Das beschriebene Verhalten ist ja auch nicht nur typisch für poppen.de. das gilt wohl weltweit auf allen kennen-lern-Plattformen. Das Überangebot von Männern und die doch eher andere Denkweise von Mann und Frau sorgt für ein tendenziell doch so ähnliches Verhalten.
Erfolgreich können da natürlich besonders die Frauen sein, die sich entgegen dem Trend verhalten.

Ansonsten sind meine Erfahrung auch hier dass sich Frauen eher finden lassen statt selber aktiv zu werden.
Und um dann doch noch etwas zu jammern : Ich habe hier zwar schon ein paar Mailaustausche gehabt, aber noch niemanden real getroffen. Andere Plattformen waren da ergiebiger.


Topbody
Geschrieben

Im Märchen ist es doch so, dass entweder durch eine Aufmerksamkeit (z.B: ein Kuss) eine positive Wandlung stattfindet (zum Prinzen, zur holden Schönen) oder sich die häßliche Hexe ein bezaubernd wunderschönes Antlitz gibt, um den Prinzen zu betören und für sich einzunehmen bis sie dann ihr wahres Äußeres zeigt

Fast scheint mir, als ob es hier zu wenig echte Prinzessinnen gibt, dafür einige Hexen mit wunderschönem Antlitz (die Fakes) und viele, bei denen der Hexenzauber schon nicht mehr wirkt und sie ihr wahres Gesicht zeigen.

Ach, wäre es hier so heil wie im Märchen der Gebrüder Grimm.
Das poppen..de-Märchen scheint mir eher von Roald Dahl oder auch Marquis de Sade geschrieben zu sein


Geschrieben

Hm. Männern, die partout Prinzessinnen suchen, gönne ich es von Herzen, wenn sie auf selbige treffen.
Aber dann nicht beschweren, gelle!

Die anderen könnten ja mal überlegen, ob das mit der Prinzessin wirklich so ihr Ding ist. Und wenns schon unbedingt ein Rollenvorbild aus dem Märchen sein muss, gibt ja auch welche ohne Prinzessin:

Der kleine Klaus und der große Klaus.
Der standhafte Zinnsoldat.
Rübezahl.

Passen ja auch ganz gut.



Ceterum censeo monarchiam esse delendam.
Aber das ist ein anderes Thema.


Geschrieben

Es war einmal in einem Land ganz weit weg, eine wunderschöne, unabhängige, selbstbewusste Prinzessin. Sie betrachtete einen Frosch in einem Biotop in ihrer Ökowiese unweit ihres Schlosses.
Der Frosch hüpfte in ihren Schoß: „Elegante Lady, einstmals war ich ein hübscher Prinz – bis mich eine böse Hexe verzaubert und mit einem Fluch belegt hat.
Ein Kuss von Dir und ich werde wieder der schmucke junge Prinz, der ich einmal war.
Dann, Süße, können wir heiraten, einen Haushalt im Schloss meiner Mutter führen, wo Du meine Mahlzeiten kochen kannst, meine Wäsche wäscht und bügelst, meine Kinder gebierst und großziehst und damit glücklich bist für den Rest Deines Lebens.“

An diesem Abend lächelte sie leise vor sich in bei einem Glas duftenden Chardonnay und leckeren Froschschenkeln in einer leichten Zwiebel-Weißwein-Sauce.


popcorn69
Geschrieben (bearbeitet)

.....pofff!.....


bearbeitet von popcorn69
Geschrieben

Vergiß den Prinzen - schnapp Dir das Pferd


Geschrieben

So manche Frau hat halt, aus Versehen, nur Kröten geküsst


Geschrieben

Wer will schon einen Prinzen? Und selbst wenn man ihn gefunden hat, was dann? Dazu fällt mir ein herrliches Gedicht von Kurt Tucholsky ein...

Danach

Es wird nach einem happy end
im Film jewöhnlich abjeblendt.
Man sieht bloß noch in ihre Lippen
den Helden seinen Schnurrbart stippen-
da hat sie nun den Schentelmen.
Na,und denn-?

Denn jehn die beeden brav ins Bett
Naja.....diß is ja auch janz nett.
A manchmal möchte man doch jern wissen:
Wat tun se, wenn se sich nich kissen?
Die könn ja doch nich immer penn.....!
Na, und denn-?
Denn säuselt im Kamin der Wind.
Denn kricht det junge Paar 'n Kind.
Denn kocht se Milch. Die Milch looft üba.
Denn macht er Krach.Denn weent sie drüba.
Denn wolln sich beede jänzlich trenn.....
Na, und denn-?
Denn is det Kind nich uffn Damm.
Denn bleihm die beeden doch zesamm.
Denn quäln se sich noch manche Jahre.
Er will noch wat mit blonde Haare:
vorn doof und hinten minorenn....
Na, und denn-? Denn sind se alt.
Der Sohn haut ab.
Der Olle macht nu ooch bald schlapp.
Vajessen Kuß und Schnurrbartzeit-
Ach, Menschenskind,wie liecht det weit!
Wie der noch scharf uff Muttern war,
det is schon beinah nich mehr wahr!
Der olle Mann denkt so zurück:
wat hat er nu von seinen Jlück?
Die Ehe war zum jrößten Teile
vabrühte Milch und Langeweile.
Und darum wird beim happy end
im Film jewöhnlich abjeblendt.


Geschrieben


Statt einen direkten Link einzufügen kann ich hier nur empfehlen mal bei Youtube nach "Anleitung zur Unzufriedenheit in der Partnerschaft" zu suchen, ...


Und das als Empfehlung vom "@lustigen Witwer", alle Achtung!


cuthein
Geschrieben

...

Ach, wäre es hier so heil wie im Märchen der Gebrüder Grimm....


Bei den Brüdern Grimm ist heile welt?
Das ist mir ja ganz neu!

Immerhin wird der Frosch dadurch erlöst, daß ihn die Pronzessin "bratsch!" an die wand wirft!!

Da is nix mit nett durch Prinzessin oder so...


LieBär-1966
Geschrieben (bearbeitet)

Wer will schon einen Prinzen? Und selbst wenn man ihn gefunden hat, was dann? Dazu fällt mir ein herrliches Gedicht von Kurt Tucholsky ein...


Bei Tucholsky fällt mir hier "Schloß Gripsholm" ein. Ein Tucholsky, der sehr hinter den Weibern her war und sich nicht so recht festlegen konnte. Für solch einen war eine traditionelle Ehe natürlich voll langweilig. Aber es ist immer die Sache der Beteiligten etwas daraus zu machen.

Und das als Empfehlung vom "@lustigen Witwer", alle Achtung!


nun ja. Dabei geht es um die kommende Partnerschaft.
Und es bleibt einem selber überlassen was man daraus macht (sagt ich das nicht schon einmal?), bzw. was man sich für einen Partner wählt.

Immerhin wird der Frosch dadurch erlöst, daß ihn die Pronzessin "bratsch!" an die wand wirft!!

Da is nix mit nett durch Prinzessin oder so...


Es soll doch Leute geben, die auch auf so etwas stehen.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen.


bearbeitet von lustgerWitwer
Multiquote: add, add
hannah65
Geschrieben



Immerhin wird der Frosch dadurch erlöst, daß ihn die Pronzessin "bratsch!" an die wand wirft!!



Frösche sind eben handlicher und lassen sich leichter an die Wand klatschen....


Geschrieben

Schöner Beitrag!

Doof für die Prinzessin wenn der vermeintliche Prinz keine Exklusivrechte rausrückt - weil er ja weiss das er der perfekte Prinz ist und noch die Prinzessinnen aus den Nachbarreichen nebst Bediensteten bespassen muss *g*

Aber mal was anderes, wer schreibt denn Profile ohne Profiltext an?!?


LieBär-1966
Geschrieben

So weit ich es mitbekommen habe werden auch leere Profile mit eindeutigen Angeboten bombardiert, sie müssen nur 'weiblich' sein. Vielleicht variiert es etwas je nachdem wieviel ausgefüllt ist. hier ist leer ja auch nicht unbedingt, dass man nichts erfährt. Der Profiltext ist ja eigentlich nur ein Feld von sehr vielen 'technischen' Daten. Vielleicht reichen dem einen oder anderen ja diese technischen Daten um zu sagen: das könnte passen und da schreib ich mal.

Und andersrum: wenn eine Frau mit einem nur marginal ausgefülltem Profil schon viel Mails bekommt, warum sollte sie noch mehr schreiben um ihr Postfach überquellen zu lassen?
Denn eins habe ich hier auch mitbekommen: Auch explizite Wünsche in Profilen werden oft genug überlesen bzw. ignoriert.

genaueres wirst du wohl nur erfahren wenn du dir mal ein weibliches Profil besorgst.
.oO(ist das jetzt Anstiftung zum Faken? und ist das strafbar (AGB-Verstoß)? wird mein Profil jetzt gelöscht?)


Geschrieben

Tja viele Frösche geküsst, kein Prinz war dabei.

Leider sind wir frauen oft Romantikerinnen denn unsere Lebenszeit ist kurz und es gibt noch soviel zu erleben.

Apopo der lustige witwer und seine Geschichten einfach schöööööööööööööön
Der weibliche Part
(Mensch nun hau dir doch mal deine Realität um die Ohren, dann stehst du Früh nicht mehr auf) :O(((


cuthein
Geschrieben

Tja viele Frösche geküsst, kein Prinz war dabei....


Dann machste was falsch!
Mach's doch wie die Prinzessin beim Froschkönig:
Die hat den Frosch nicht geküßt, sondern -bratsch!- an die Wand geknallt!

"Und fiel herab, und war ein schöner junger Prinz".

So geht das!


Geschrieben

Vielleicht hast du ja Recht, aber leider neige ich nicht zu Gewalt.
Oder wer wird schon einen so kleinen Frosch an die Wand donnern. ;O)


search39
Geschrieben




Damit können dann mehr Prinzen und Prinzessinen zueinander finden.
Ich träume halt gerne von Happy Ends.




und du glaubst fest daran, dass hier prinzen und prinzessinen herumschwirren...???


DieFotografin77
Geschrieben

Meine Beobachtungen aus dem Online-Leben:

Geht es um Sex, ist ein Großteil der Männer gar nicht so wählerisch und ist frustriert darüber, dass Frauen sich länger bitten lassen als die Durchschnittserektion dauert

Geht es um eine Beziehungsanbahnung, findet ein Rollenwechsel statt. Da werden die Männer dann zu den Prinzen, die äußerst wählerisch sind und nur auf einen Bruchteil der Nachrichten antworten, die ihnen die Frauen schicken.

Sowas nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit


LieBär-1966
Geschrieben

und du glaubst fest daran, dass hier prinzen und prinzessinen herumschwirren...???


Da bin ich mir ziemlich sicher
Wie fast überall gibt es hier zumindest genug Männlein wie Weiblein, die sich benehmen, als ob sie noch nie den goldenen Löffel aus ihrem Mund nehmen mussten.


×