Jump to content

Frustrierende Störung beim Sex

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Stellt Euch vor, ihr seid beide gerade richtig schön beim sexuellen Akt, zum Beispiel in der Umkleidekabine und plotzlich werdet Ihr von einem Mitarbeiter des Schwimmbades gestört, Ihr macht es zu hause und plötzlich klingelt das Telefon.

Ist Euch das schon mal passiert, und habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, dass so eine Störung um so frustrierender ist, je näher man dem Augenblick der Entspannung schon gekommen ist?

Und wie habt Ihr dann reagiert, Störung beseitigt und weitergemacht, oder ging das dann nicht mehr?


Wobei, eine Störungsbeseitigung wie den Bademeister um die Ecke bringen, stelle ich mir etwas kompliziert vor. :-))


bearbeitet von altermann1948
Geschrieben

In der Umkleide habe ich es noch nicht gemacht, allenfalls am Strand, auch nur, wenn er nur spärlich besucht war, andernfalls im Wasser, da stört niemand. In der Wohnung ignorieren wir Telefonklingeln.

Meine Extremerfahrung war zuhause, wir waren gerade mittenmang, da stand plötzlich die Schwiegermutter im Schlafzimmer (sie hatte einen Wohnungsschlüssel, was ich nicht wusste). Da ging dann sowohl praktisch als auch theoretisch nichts mehr.


Geschrieben

Nicht stören lassen heisst die Devise, schon gar nicht von anderen.

Zu Hause kann immer die Klingel, das Telefon/Handy ausgestellt und die Tür zur Vorsicht von innen abgeschlossen werden.


Geschrieben

@AirForce79 - ich bin ja lernfähig, Ereignisse liegen schon länger zurück, haben dann auch entsprechende Vorsorgemassnahmen ergriffen.


Geschrieben

War halt blöd das Du nicht wusstest wer einen Schlüssel hat.


Geschrieben

Ja, extrem blöd. Aber soche Erlebnisse sind nachhaltig prägend für zukünftiges Verhalten.


Geschrieben

Das wohl! Hoffe Du konntest im Nachhinein vielleicht doch drüber lachen.


Geschrieben

Ne, konnte ich nicht, weil ich mich zu sehr darüber aufgeregt habe, dass sie einen Schlüssel hatte, und meine Frau es mir nicht gesagt hatte. Die Schwiegermutter war bei mir nicht wirklich beliebt, die Situation für mich fast traumatisch (naja, etwas übertrieben, hoffe, Du weisst wie ich es meine)


Geschrieben

Ok, verstehe...

Ansonsten, meine Erfahrung, wer mich dabei überrascht bekommt ein Augenzwinkern oder Grinsen und dann weiter gehts.


Geschrieben

ey cool man, ist nicht meine Natur.


Geschrieben

Muss ja auch nicht. Ist nicht jedermanns Sache.


Geschrieben

Ok, verstehe...

Ansonsten, meine Erfahrung, wer mich dabei überrascht bekommt ein Augenzwinkern oder Grinsen und dann weiter gehts.



Hast du Kinder?


LG xray666


PainLady
Geschrieben

Bisher hatte ich noch nicht so extreme Störungen, dass ich ans Aufhören gedacht hätte. Wer bei mir einen Schlüssel hat, weiß ich ganz genau.


Geschrieben

Obwohl ich 2 Kinder hab *toitoitoi* haben sie es noch nicht geschafft mich dabei zu erwischen

Ich kenne das nur mit dem Schlüssel aber da stand dann leider mein Vater in der Whg..ein "Papa..in die Küche..JETZT"..nach der Unterhaltung war die Stimmung zwar auf den Nullpunkt ABER sie war schnell wieder hergestellt


cuthein
Geschrieben

...

Und wie habt Ihr dann reagiert, Störung beseitigt ...


Meinst Du damit, den Mitarbeiter beseitigt zu haben??

Ganz heißer Tip für zu Hause: Man kann auch einfach nicht ans Telephon gehen!!


with_u
Geschrieben

Welcher Reiz auch immer dabei ist, es kommt darauf an wie die Situation ausschaut.

Eine Aufsichtsperson stört beim Outdoor / Schwimmbad / Sauna / Solarium-Ereignis?
Dachte, der Reiz gehört dazu, dass man entdeckt werden kann. Sonst kann man ja gleich zu Hause bleiben.
Solange Kinder jedenfalls nicht beeinträchtigt werden würde ich sagen, you lost, try again later (als zu denen, die erwischt worden sind).

Störung im häuslichen Rahmen? Entweder eigene Schuld, weil nicht daran gedacht (Telefon, Zimmertür - aber ist in einer Familie / WG schwerer als ein Singlehaushalt) oder ab shit happens, überwinden und weitermachen.
Wer so einen festen Plan für sich und seine Sexualität hat, dass jede Störung ihn aus dem Konzept bringt, der hat ganz andere Sorgen (damit gemeint ist jetzt nicht Kinder/Eltern stehen in der Tür, das ist ein Sonderfall).


Geschrieben

Die Störquelle beseitigen
(manche evtl. Störquelle kann man schon vorher buchstäblich ausschalten, z. B. das Handy)
und weitermachen


Geschrieben

War gerade mit meiner Freundin ganz klassisch in der Missionarsstellung als ihre Katze dazu kam und sich auf ihre Brust (also zwischen uns!) legte und wie wild anfing, mir ins Gesicht zu schnurren.

Das ging gar nicht!


Geschrieben

@xray:
Habe ich, aber meine Kleine hat nicht gestört, weil es mit meiner Ex nach der Geburt nichts mehr gab wobei man uns hätte stören können.


×