Jump to content
rita07

Was ist für Euch intim?

Empfohlener Beitrag

rita07
Geschrieben

Ich mache mir momentan Gedanken darüber, warum es dieses Wort noch gibt. Wo fängt für Euch der Intimbereich an? Welches Thema wäre für Euch zu intim um es hier zu besprechen? Wann lasst ihr Intimitäten zu? Oder ist das Wort einfach nur veraltet?


Ballou1957
Geschrieben

Ehrlich gesagt, ist es mir zu intim, mich hier darüber zu äussern.


Geschrieben

Ich kenne nur in time, das ist, wenn ein Kurierfahrer pünktlich ist...


Geschrieben

Ich kenne nur in time,



so heißt ein sehr großes Logistikunternehmen

Ich denke es kommt drauf an wer mit mir darüber sprechen möchte und wie gut man sich kennt.


cuddly_witch
Geschrieben

Mir ist das z.B. intim, wenn ich auf's Klo gehe. Dann mache ich die Tür zu und will in Ruhe kacken oder pinkeln oder duschen oder baden or whatever. Ich hatte mal nen Freund, der hatte dann immer die Gewohnheit reinzuschneien ins Bad. Da hört dann der Spass auf. Oder du stehst unter der Dusche, bist am entspannen und am Musik hören auf einmal kommt dein Freund rein und geht kacken....das geht gar nicht!


Geschrieben

Mir ist das z.B. intim, wenn ich auf's Klo gehe. Dann mache ich die Tür zu und will in Ruhe kacken oder pinkeln oder duschen oder baden or whatever. Ich hatte mal nen Freund, der hatte dann immer die Gewohnheit reinzuschneien ins Bad. Da hört dann der Spass auf. Oder du stehst unter der Dusche, bist am entspannen und am Musik hören auf einmal kommt dein Freund rein und geht kacken....das geht gar nicht

unterschreibe ich zu 100%


Geschrieben

wie gut man sich kennt.


Das ist doch genau der Punkt, wo intime Belange ausgetauscht werden oder eben nicht. Veraltet finde ich den Begriff keineswegs. In der heutigen Zeit wird zwar immer mehr via Internet Intimes preisgegeben,
oftmals ist dieses aber unbedacht. Ich halte es nach wie vor wichtig,
Intimes nur mit vertrauten Personen auszutauschen. Ich bin da bekennend konservativ.


rita07
Geschrieben

Danke für Eure bisherigen Antworten. Freut mich, daß fast alle wirklich themenbezogen antworten.

Montago, schön zu lesen, daß es auch konservative Männer gibt. Ich erschrecke mich einfach immer wieder, wie erstaunlich vieles mal eben so im internet preisgegeben wird.


Willi_Wiberg
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Rita,
ich denke nicht, dass das Wort "intime" veraltet ist. Allerdings denke ich schon, dass sich der Begriff mit der Zeit und dem Wandel in einer Gesellschaft schon verändert (hat).. mir scheint es auch so, dass sich die Grenzen, was intime ist, durch das Internet verschoben haben. Dennoch besteht der Begriff für mich bspw. für Sorgen, Probleme genauso, wie für Momente der vertrauten Zweisamkeit (sprich Sex o.ä.). Denn manche Dinge bespricht mal halt immer noch am besten zu Zweit und nicht mit einer Community. Gute Beispiele hierfür sind natürlich eine Partnerschaft/ Beziehung, aber auch z.B. Seelsorgefälle, für die man professionelle Hilfe beansprucht (oder beanspruchen sollte..). Aber das hängt natürlich auch immer von der eigenen Persönlichkeit ab..
Wann ich Intimitäten zulasse ? - Wenn ich mich wohl und ungestresst fühle und ausreichend Vertrauen zu meinem Gegenüber habe.. das kann sich schnell und nicht so schnell einstellen. Ist eben Personen und Umwelt abhängig.


bearbeitet von Willi_Wiberg
einundachtzig
Geschrieben

meine emails / private nachrichten sind intim.


Geschrieben

Bei intimbehaart zum Beispiel fängt es an...


rita07
Geschrieben (bearbeitet)

Mit anderen Worten, Herr Paan, selbst die Intimbehaarung sollte nur der Intimus kennen?

Ja, einundachtzig, das gehört für mich auch zu den intimen Dingen.

Schön, Willi, daß für Dich auch die Fälle, in denen professionelle Hilfe gesucht werden sollte, dazu zählen.


bearbeitet von Rita07
LieBär-1966
Geschrieben

Intimität ist ein Zustand tiefster Vertrautheit. Intimität herrscht in der Intimsphäre – einem persönlichen Bereich, der durch die Anwesenheit ausschließlich bestimmter oder keiner weiteren Personen definiert ist und Außenstehende nicht betrifft. [...]

Besteht körperliche Nähe oder eine (meist emotionale) Berührung, spricht man von körperlicher Intimität [...].

In der Alltagssprache bedeutet demgegenüber Intimität oft nur Sexualkontakt, der aber, z. B. als Quickie, durchaus keine tiefste Vertrautheit bedeuten muss.
[...]


(wikipedia)

Das mit den Außenstehenden gefällt mir am Besten. je nach Personenkreis ist Intimität etwas anderes. Es gibt Intimität zwischen zwei Personen (zb. Beziehung) und auch Intimität in einer Gruppe (zb. poppen.de)
Wenn diese Gruppe in der man untereinander intim ist allerdings zu groß (facebook?) wird löst sich die Intimität auf.


Engelschen_72
Geschrieben

Wo fängt für Euch der Intimbereich an?


Ich mag es z.B. überhaupt nicht, wenn mir ein wildfremder Mensch zu nahe kommt oder mich berührt. Damit dringt jemand in meine persönliche Intimzone ein.

Welches Thema wäre für Euch zu intim um es hier zu besprechen?


Hier auf dieser Seite?
Ganz private Dinge, wie z.B. wo ich arbeite o.ä..
Ansonsten Dinge, die mich und meinen Partner, unsere Beziehung, betreffen.

Wann lasst ihr Intimitäten zu?


Das kommt darauf an, wie gut ich jemanden kenne.
Was ich z.B. gar nicht mag, wenn ich auf dem Klo hocke und jemand reinkommt.
Das ist MEINE Intimzone, grade dann, wenn ich AA mache.


Geschrieben

@Rita07 - mir ist gerade aufgefallen, dass ich mir selber widerspreche, habe soeben im Thema "Fingernägel" Intimes von mir preisgegeben.
Finde ich ich aber nicht wirklich so intim, im Rahmen einer sachlichen Diskussion finde ich es ok, sonst könnte man auch sagen, man sei verklemmt. Zur Intimssphäre gehören für mich tiefer gehende Dinge.


Geschrieben

Kann man intim mit Geheimnis gleichsetzen? Etwas was ich nicht so einfach preis geben möchte?

LG


Geschrieben

Toilettengänge sind für mich intim... ich kann sogar oft nicht in Ruhe, wenn neben mir noch jemand sitzt...oder davor steht


devilfire
Geschrieben

Das Wort ist keinesfalls veraltet, denn jeder mensch hat seine persönliche Grenze wo der Intimbereich anfängt. Ich selber reguliere in doch indem ich steuere was ich über mich preisgebe.
Bezogen auf das Forum ist mein Privatleben mein Intimbereich.
Wenn mir Menschen symphatisch sind, dann kann ich auch wieder steuern, mit wem ich intim werde

Hier auf der Seite sind nur die Grenzen eines jeden einzelnen anders gesteckt und meistens auch wesentlich höher, was die Sexualität angeht.


rita07
Geschrieben

Ja, Fellmaus, geht mir ganz genau so.

Nein, Montago, Deinen "Fingernagelpost" sehe noch nicht einmal ich als "intime Preisgabe".

Eure Antworten zeigen mir, daß ich doch nicht so hoffnungslos "veraltet" bin in meiner Auffassung. Es war für mich also wirklich gut, mal nachgefragt zu haben.


×