Jump to content

englisch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Vielleicht gehört das hier nicht hin vielleicht eher in User helfen User.

Nu meine Frage. Warum wird im englischen einmal I am und ein anderes Mal i'm geschrieben?

Ich fragte einen Freund und der sagte mir das wäre willkürlich. Das glaube ich aber nicht.

Wer von euch kann englisch, und wer will sein englisch auffrischen?

Danke Ute


SinnlicheXXL
Geschrieben

Meines Wissens muss das I immer groß sein. I am ist einfach formaler als die Kurzform I'm.


sleeping_beasty
Geschrieben

I fuer ich ist immer gross, aber in SMS wird oft alles klein geschrieben.
I am kann als I'm geschrieben werden, es sei denn, man schreibt sehr formell.


Geschrieben

ok, soweit bin ich ja noch nicht. Lerne ja noch. Aber i ich wird ja auch am Anfang I geschrieben, das ist im englischen nicht anders als im deutschen.

Habt ihr noch eine andre Erklärung? Wäre dankbar


Geschrieben

Nein, es gibt keine andere Erklärung.

I wird immer groß geschrieben, nicht nur am Satzanfang.
I'm heißt I am, und dabei wird das "a" weggelassen. vergl. im deutschen das "e", das bisweilen apostrophiert wird, z.b. ich hab' und ich habe

Bei einem Bewerbungsschreiben würde der engländer viell. auch I am schreiben, so wie wir "ich habe" , nehme ich an.


Geschrieben

supi, das sagte ich vorhin zum Freund, und der sagte nein.
Mandarina kannst du mir einen Satz nennen, der i anfängt und ein anderer der mit i am Anfängt?

Sorry für mein Nichtwissen, aber wie immer will ich verstehen.

LG Ute


popcorn69
Geschrieben

I ist eben "ich" und i ist einfach ein i. mit satzanfang oder so hat das nix zu tun. im deutschen würde man das sicher klein schreiben, weil es sich nicht gehört, die eigene person sooo in den vordergrund zu stellen. ...der rest ist eben einfach die konjugation von sein= to be und das heisst die 1.pers. singular eben I am ... da die engländer es nicht kurz genug in der sprache haben können(deswegen auch der erfolg dieser sprache) kürzen sie eben auch noch dieses a raus.... genau wie bei I´ll oder sowas...

mir wurde das mal so erklärt: es ist eine seefahrer- und handelsnation. wenn man ein kommando bei windstärke 10 gegen den wind brüllt, dann kann das nicht kurz genug sein. also hat sich das auf die gesamte sprache ausgewirkt.... durchaus möglich.

wer nur bei 25° plus und lauen winden leben muss, der kann auch alles sprachlich lang ausbreiten


Desroisiers
Geschrieben

I'm Henery the Eighth, I am,
Henery the Eighth I am, I am!
I got married to the widow next door,
She'd been married seven times before.


Geschrieben



der i anfängt und ein anderer der mit i am Anfängt?




mit I oder doch mit I'm? Kannst auch drei haben:

I am big - Ich bin groß
I'm big - das gleiche
I read a book - ich lese ein buch.

Aber: Das bin ich. that's me! Steht ich ohne Verb, wird es zu "me"


bacchusX
Geschrieben

"I'm" ist schlicht die Kurzform von "I am". Das war zuerst mündlich, ebenso wie es im Deutschen Abkürzungen gibt, wurde dann aber offensichtlich auch in der Schriftsprache als "korrekt" gesehen. Mandarina schrieb das ja. Das ist so, da hat Dein Freund Unrecht.

Benutzen kann man "I am" wenn man ganz korrekt sein will - oder um das "am" zu betonen.


Geschrieben

Ich habe es mir gedacht, das die Aussage des Freundes nicht stimmen kann.
Sprache folgt regeln.

Ich bin schlank
I’am tall.
Also könnte ich sagen, alles was mit ich bin anfängt beginnt auch mit i’am..
Gibt es noch andere Beispiele? Oder wisst ihr einen anderen Rat?
LG Ute


SinnlicheXXL
Geschrieben

Grrr - es gibt kein "i am"! Kann es sein, dass du ein wenig beratungsresistent bist? Glaub doch zumindest Beasty, die lebt seit Jahren in den USA!


Geschrieben

Nein ich bin nicht resistend. Das ist das was ich im Net lerne. Werde beispiele suchen und hier rein stellen.

Ich suche eine Antwort, aber vielleicht bin ich einfach zu doof und verstehe es einfach nicht. Wobei man zu doof nicht überbewerten sollte. Ich verstehe es einfach nicht.

Also sorry wenn ich so ein Nervgeist bin, und frage vielleicht noch Hundertmal ein wenig Geduld mit mir, auch ich werde es irgendwann kappieren.

Vielen Dank


Geschrieben (bearbeitet)

Grrr - es gibt kein "i am"!

Doch.

Nachtrag: Sorry, vertan. Es ging um die Kleinschreibung. DAS stimmt natürlich, das "I"&lt-&gt"ich" ist immer groß.

Das "I'm" ist eine Verkürzung, aber sie ist auch in Schriftsprache völlig normal. Das ist die englische Sprache einfach anders, diese Verkürzungen "I'm" oder "we're" sind nicht anrüchig, sondern der normale Standard.

Es gibt auch einige Fälle, wo die lange Variante Standard ist. Zum Beispiel in Kurz-Antworten auf Fragen:

Are you sick? (bist Du krank?)
Yes, I am. (Ja, bin ich.
Hier
wird
nie
verkürzt.)
Yes, I'm sick. (hier ist schon wieder die Kurzform normal.)


Oder man schreibt die Langform, wenn man das "am" besonders betonen will:

I'm sick. (Ich bin krank.)
I am sick. (Ich BIN krank.)

bearbeitet von SommerBrise
Nachtrag
Geschrieben

Ein Beispiel aus meiner Lerneinheit
I'm dark-haired.
Ich bin dunkelhaarig.

Eine andere Lerneinheit:
I want to be thin.
Ich möchte dünn sein.

I'm short.
Ich bin klein.

So komme ich auf dem Schluss, dass alles was mit ich bin zu tun hat i'm geschrieben wird.

Nächste Sache

I have curly hair.
Ich habe lockiges Haar.

Stimmt meine Aussage oder kann das ein anderer mit anderen Worten belegen?

LG Ute


Geschrieben (bearbeitet)

freya hat es doch groß geschrieben.
ich seh da keinen fehler und auch keine beratungsresistenz.

zumindest oben im beispiel ;-)


bearbeitet von _sophia_
BinUeberall
Geschrieben (bearbeitet)

Hier und da gibt es schon ein kleines i. Aber das kann auch ein Tipfehler sein.
Für Korrintenkacker natürlich der Aufhänger.


Also könnte ich sagen, alles was mit ich bin anfängt beginnt auch mit i’am..


bearbeitet von BinUeberall
Ixforqu
Geschrieben

... Ich bin schlank
I’am tall.
Also könnte ich sagen, alles was mit ich bin anfängt beginnt auch mit i’am..



Nein! :-)

Aus dem korrekten *I am* wird in der mündlichen Rede oft *I'm*. Im Netz ist das inzwischen tatsächlich zuweilen als *i am / i'm* zu lesen. Im Allgemeinen achten jedoch selbst Amerikaner und Engländer, die willkürlich ihre Sprache verschleifen und verkürzen, nach wie vor darauf, das *I* für ICH groß zu schreiben. Und wie dem auch sei, auch der größte Schludrian setzt zwischen *I* und *am* KEIN Apostroph! Das Apostroph steht für verschluckte Buchstaben. ;-)
.


Geschrieben

@_sophia
wenn ich mit ich habe lockiges Haar.

Fing ich an mit I'am, also stehen die Aussagen, solange das groß geschrieben wird, und auch am Anfnag ist das richtig.

Anders wäre es falsch?

Danke für die Hilfe


BinUeberall
Geschrieben

Falsch: i am, i'am, I'am.

Richtig: I am!


Ixforqu
Geschrieben

@ Freya:

In der mündlichen Rede ist *I am* UND *I'm* richtig - in der Schriftsprache ist *I am* korrekt und *I'm* als mündliche Form zwar ebenfalls richtig, aber ggf. fehl am Platz.
.


Geschrieben

Fing ich an mit I'am, also stehen die Aussagen, solange das groß geschrieben wird, und auch am Anfnag ist das richtig.



Auf eines musst Du achten: Der Apostroph steht da, wo ein Buchstabe "verschluckt" wird. Sozusagen als Hinweis, dass da etwas ausgelassen wurde.

I'm &lt-- Richtig, Apostroph steht für das ausgelassene "a"

I'am &lt--- FALSCH, hier wurde nichts ausgelassen.

I am &lt--- Richtig, falls es so geschrieben werden soll, dann ohne Apostroph.


Geschrieben (bearbeitet)

Vielen Dank erst mal, werde es noch rausfinden. Werde weiterhin über meine Lerninhalte berichten, da können wir alle was von lernen.

Aber schlauber bin ich immer noch nicht. Wenn ich dashinter gestiegen bin, berichte ich wieder.

Aber es wird noch andere Fragen geben.

Erst mal vielen Dank für die Rege Beteiligung und für euere Unterstützung.

Knuddels euch mal alle Ute

Nachtrag: Ja stimmt sommerbrise


bearbeitet von Freya007
sleeping_beasty
Geschrieben

Freyas Lerneinheit:

I'm dark-haired.
auch korrekt: I am dark-haired and I have dark hair and I've got dark hair.

I want to be thin.
auch korrekt: I am almost thin and I would like to be thin and I'd like to be thin.

I'm short.
auch korrekt: I am short and I want to be tall.

I have curly hair.
auch korrekt: I am frizzy and I'm frizzy.

I wird wirklich immer gross geschrieben, unabhaengig von der Satzposition.
Und ' kann sowohl das e als auch andere Worteile ersetzen.


Geschrieben

werde es noch rausfinden


Freya, was willst Du denn noch herausfinden? Das ist ja mal ausnahmsweise ein Thema, wo man über die Antworten nicht diskutieren kann. Entweder sie sind falsch oder richtig. Und Du hast
eine Trefferquote von 100% Richtigkeit der Antworten.


×