Jump to content

was ist für euch ein Luder?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

au dem thread "Mangelnde Entspanntheit" hervorgegangen und einem NICKträger
möchte ich nun mal in die Runde fragen: Was versteht ihr unter einem LUDER
wie sieht er/sie aus?
wie äussert sich das?
was muss er /sie haben was sie von anderen unterscheidet?


Geschrieben

ein luder ist für mich eine raffinierte frau, die einen mann manipulieren kann, ohne das er merkt wie ihm geschieht.


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Luder kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bezeichnet ganz einfach totes Tier. (siehe z.B. auch "Schindluder" = totes Tier (Katzen, Hunde, Ratten) das vom Schinder in den Städten morgens aufgesammelt wurde.)

Später wurde es dann in die Jägersprache übernommen, da in der Falknerei Falken mit Fleischstücken abgerichtet wurden und dann generell tote Tierkadaver als Lockspeise für Raubtiere angeboten wurden, um diese zu bejagen.

Die Übertragung auf Frauen charakterisierte dann eine Weibsperson, die nach den damaligen Moralbegriffen zu offensichtlich mit ihren Reizen spielte und Männer verführte.
*erklärbärende*

Ein "Ludersammler" wäre demgemäß einfach ein Schinder!


bearbeitet von Ballou1957
Cunnix
Geschrieben

Ein Luder ist für mich eine weibliche Person, die als durchtrieben und böse angesehen wird.

In der Jägersprche bedeutet Luder: Köder bzw. Aas. Kein Kommentar dazu...


Geschrieben



offensichtlich mit ihren Reizen spielte und Männer verführte.



und in der Jetztzeit? nur spielt und sie trotzdem nicht ranlässt


Susi


Ballou1957
Geschrieben

Dann müsste der TE im andern Thread aber entspannter sein - denn davon hat er ja seiner Erzählung nach genug hier angetroffen!


Geschrieben

Ich kenne nur das "Boxenluder". auf jeden Fall ist ein Luder egoistisch und sieht den Mann als Mittel zum Zweck, also mitnichten eine Frau, die auf notgeile Männer wartet und nur Sex will.


Geschrieben (bearbeitet)

aber scheinbar wollten sie ja nicht mal mit ihm spielen

Susi

ich kenn noch ne andre Situation:

mit Fünfen wird geflirtet und mit dem Sechsten der plötzlich aus den Nichts auftaucht steigt sie in die Kiste


bearbeitet von susiundmann47
Geschrieben

Luder kommt aus dem Mittelhochdeutschen...

Später wurde es dann in die Jägersprache übernommen...



... und noch später:

Ich kenne nur das "Boxenluder".



...und ich hatte gehofft, dieses Wort wäre inzwischen wieder vergessen. Zwischendurch war es mal Kandidat für das Murkswort des Jahres.

Das "Luder" ist hauptsächlich ein Schimpfwort, das besonders gerne auf durchtriebene Frauen angewendet wird.

Durchtrieben ist natürlich etwas anderes als durchtriebt.


cuthein
Geschrieben

... Jägersprache ...


Da gibt's auch einen „Luderplatz“, also einen Ort, an dem Aas ausgelegt wird, mit dem man Füchse anlockt, um sie bejagen zu können.

In der hiesigen Forensprache ist ein Luder eine Frau, die mit möglichst vielen Männern Sex hat (beliebte Verhaltensweise: Im Pornokino möglichst vielen einen blasen etc).
Allerdings wissen komischerweise viele Frauen das gar nicht, wählen einen Nick mit „Luder“bestandteil (z.B. LuderXXX oder XXXLuder) und wundern sich dann, daß sie von den Männern für williges „Fickfleisch“ gehalten werden...

Es ist gar nicht so lange her, daß sich eine soclhe „Luder“Frau hier im Forum beschwert hat, daß sie entsprechende Angebote massenweise per PN bekommt.

Also: Augen auf bei der Nick-Wahl!


piercinglady
Geschrieben

Des Jägers freud .....

Wenn sich eine mit Luderxxxx anmeldet , dann hat das wohl seinen Sinn denke ich,wir sind ja auch nicht auf einer Herz-Schmerz-Seite..


Es gibt aber auch noch brave Luderdamen jawoll !

Frage: "Wenn ein Mann mehrere Frauen hat , wie nennt man den? Kameltreiber?


Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

Frage: "Wenn ein Mann mehrere Frauen hat , wie nennt man den? Kameltreiber?



"Armes Schwein" nennt man den!


bearbeitet von Cunnix
cuthein
Geschrieben

...wir sind ja auch nicht auf einer Herz-Schmerz-Seite...


Die Argumentation lautet meist „Wir wissen doch alle, warum wir hier sind“ oder „Der Name der Seite ist Programm!“

Wenn die Dame das so sieht: Schön für die Herren.
Aber die Reaktionen hier zeigen, daß die Dame es meist NICHT so sieht...


Ballou1957
Geschrieben

Dazu müsste erst mal ein LuderXXX hier schreiben!

Die Damen, die bislang hier publiziert haben, umgehen den Titel tunlichst.


piercinglady
Geschrieben

Warum - Bist Du denn hier um nur einen virtuellen Kaffee zu trinken? Foren gibt es im Netz genug um seinen Müll abzulassen .


Dickerhund
Geschrieben



In der hiesigen Forensprache ist ein Luder eine Frau, die mit möglichst vielen Männern Sex hat (beliebte Verhaltensweise: Im Pornokino möglichst vielen einen blasen etc).




Angewendet würde das ja bedeuten, das die Nutzerin fayu ein Luder ist, weil sie ja den Titel "Popperin des Jahres 2010" gewonnen hat.


Ansonsten erinnert mich die Antwortrunde hier irgendwie an "Genial Daneben" von Sat 1


Geschrieben

In der bayerischen Sprache kann Luder durchaus positiv gemeint sein.
"Jetz schau da des Luada o, wos de zambringt!"
(Sieh Dir dieses Luder an, was die alles hinbekommt!)

Oder:

"A Luada bist scho!" (Anerkennend. Man bemerke die interessante Satzstellung.)

In beiden Fällen keineswegs sexuell konnotiert.
Eine ähnliche Bedeutung hat übrigens das Wort "Matz".

Bei Verwendung negativer Adjektive bekommt das Wort eher die Bedeutung, von der Ihr gesprochen habt:

"A so a greisligs Luada!"

Wobei für diese durchtriebene, negative sexuelle Bedeutung im Bayerischen wieder zahlreiche andere Begriffe zur Verfügung stehen, die ich nun nicht ausführen werde!


Desroisiers
Geschrieben

Der Luther Martin wurde im Übrigen als Luder geboren.

Die spätere Kurzdefinition des Papstes ("Luther, die Sau") und der Geburtsname wurden dann offensichtlich im Laufe der Geschichte vermengt.



cuthein
Geschrieben

.

"A Luada bist scho!" (Anerkennend. Man bemerke die interessante Satzstellung.)...


Steigerung:

„A Luada bist scho, a varreckts!“
Analog zu „A Hund issa, a verreckta!“


piercinglady
Geschrieben (bearbeitet)

jooooo mei ... a Miststück bin i scho aber a Bayrisches halt

Dank Dir recht schee Shalalala


Des iss aber a so Hundling,des der meint hier wird nur Kaffee getrunken


bearbeitet von piercinglady
komm lass uns Menschärgeredichnicht spielen !
ludersammler
Geschrieben

Was versteht ihr unter einem LUDER
wie sieht er/sie aus?
wie äussert sich das?
was muss er /sie haben was sie von anderen unterscheidet?



Moin!

Die waidmännische Bedeutung des Wortes war mir bislang nicht bekannt.
Danke dafür!!!
Ein Luder ist ein für mich persönlich sehr positiv belegter Begriff, wohl wissend dass es dies für die Mehrheit nicht so ist.
Wenn ich den Begriff verwende schwingt auch ein gewisses Maß an Anerkennung mit.
Ein Luder ist für mich eine für viele Männer begehrenswerte Frau welche es darin mit ihren Reizen zu spielen zu einer individuellen Kunstform gebracht hat. Diese Frau ist in der Lage Liebe und Sex zu trennen, beides aber mit dem Richtigen gegebenfalls zu vereinen.
Sexuelle Spielfreude und Erlebnisfähigkeit sind weitere Eigenschaften.
Sie hat kein bestimmtes Aussehen.

Ich hatte mal einen Bekannten der einen, wie ich finde, schönen parallelen Ausdruck für "Luder" geprägt, oder nur genannt hat:
"Luxusdüse"

:-)

Es ist von den Assoziationen mit dem Begriff her nicht Dasselbe, aber beide haben gefühlsmäßig eine große Teilmenge, wie ich finde.

Bis später
Ralph


piercinglady
Geschrieben

Diese Frau ist in der Lage Liebe und Sex zu trennen, beides aber mit dem Richtigen gegebenfalls zu vereinen.
Sexuelle Spielfreude und Erlebnisfähigkeit sind weitere Eigenschaften.

Mei ....das ist doch mal total lieb beschrieben Ein Luderversteher .......


Geschrieben

Ein Luderversteher .......



DER ist gut!!!!


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Dann wäre das Gegenstück dazu ja der Luderschreck!

Oder - in Anlehnung an die Historie vielleicht der Luderschinder ?


bearbeitet von Ballou1957
Treiben wir mal ein bisserl Schindluder!
LieBär-1966
Geschrieben

Um mal die wichtigsten Wiki*pedias zu zitieren:

Luder (Deutsch)
Substantiv, n
[...]

Bedeutungen:
[1] jägersprachlich totes Tier zum Anlocken von Raubtieren
[2] umgangssprachlich Frau, die ihre Reize einsetzt, um ihre Karriere zu beschleunigen

Herkunft:
[1] mhdt. luoder ("Lockspeise"), weitere Herkunft ist unklar.
[2] wahrscheinlich eine Versinnbildlichung zu [1]

Synonyme:
[1] Aas, Kadaver

Abgeleitete Begriffe:
[2] Boxenluder, Partyluder, Promiluder, Luderliga

(Wiktionary)

Das Luder bezeichnet in der Jägersprache ein totes Tier, das zum Anlocken von Raubtieren verwendet wird. In der Umgangssprache bezieht sich das Wort auf pflichtvergessene Personen, auch auf Geräte, die ihren Zweck nicht erfüllen, in neuerer Zeit vor allem auf Frauen, denen mit diesem Wort ein promisker Lebensstil unterstellt wird.

(Wikipedia)

Star - Das Luder

Das Luder ist eine relativ neuartige aber besonders heimtückische Form des Stars, die hier in Deutschland in der Tradition von Verona Feldbusch (die jetzige Verona Pooth) und Jenny Elbers steht. Im Gegensatz zum Rockstar ist das Luder eigentlich grundsätzlich ein Weibchen. Wie andere Stars auch verfügt das Luder nicht über besondere Talente oder Begabungen, aber dafür kultiviert es einen anderen ihm stets eigenen Vorzug, die sogenannten Titten. Da das Luder im Prinzip keinem bestimmten Beruf nachgeht und seine Intelligenz meistens sogar noch niedriger liegt als bei anderen Star-Rassen, vertreibt es sich - sieht man vom shoppen ab - die Zeit grundsätzlich mit dem sogenannten "Kerle aufreißen". Hierbei handelt es sich um ein Brunftverhalten dessen Ziel in dem zustande Kommen von Geschlechtsverkehr besteht. Die Besonderheit ist, dass dieser Geschlechtsverkehr vom Luder nicht der Befriedigung des Sexualtriebes dient, sondern lediglich der Berühmtheit des Luders, da dieses keine andere Möglichkeit sieht, Aufmerksamkeit zu erlangen.

(Stupidedia)


×