Jump to content
logan06

In Beziehung zu wenig Sex.....

Empfohlener Beitrag

logan06
Geschrieben

Hallo....ich bin super Glücklich in meiner Beziehung.Kein Streit,alles Harmonisch,Kuscheln etc.Arbeit Fluppt bei beiden.Doch wen es zum Thema Sex geht,ist Feierabend.2 mal im Monat mit viel Glück. Nicht das sie nicht will,sie hat nur erst spät angefangen und meint "er " wäre zu gross...und kennt einiges nicht und will es auch nicht und nur im dunkeln etc.Wen es Sex gibt dann richtig ,aber viel zu wenig.Sie weiss auch das es zu wenig ist für mich .Aber sie kommt damit klar wenig Sex zu haben.Hab viel probiert aber keine änderung. Soll man trotzdem die Beziehung aufgeben obwohl alles andere super ist?Oder sich den Spass den man brauch woanders suchen?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten, schrieb logan06:

Hallo....ich bin super Glücklich in meiner Beziehung.

wenn du super glücklich bist dann mach weiter wie bisher. dann brauchst du doch nichts mehr um glücklich zu werden.

bearbeitet von magnifica_70
AmandiArs
Geschrieben

Spass woanders holen ist unfair!

sinful_dreams
Geschrieben (bearbeitet)

Ein klärendes Gespräch mit ihr könnte helfen. So weisst du wenigstens woran du bist.

 

bearbeitet von sinful_dreams
sinful_dreams
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb logan06:

Aber sie kommt damit klar wenig Sex zu haben.

Nur wie kommt sie damit klar, dass du zu wenig Sex hast und du gerne mehr möchtest?

cuddly_witch
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb logan06:

Hallo....ich bin super Glücklich in meiner Beziehung.Wen es Sex gibt dann richtig ,aber viel zu wenig.Sie weiss auch das es zu wenig ist für mich .Aber sie kommt damit klar wenig Sex zu haben.

Und was ist jetzt an dieser Beziehung gesund oder glücklich?

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb logan06:

Sie weiss auch das es zu wenig ist für mich .Aber sie kommt damit klar wenig Sex zu haben.

So wie es sich liest, kommt sie wohl recht gut damit klar.

sinful_dreams
Geschrieben

Sie schon. Aber sie riskiert damit auch, das sich der TE den Sex wo anders holt. Wenn sie Pech hat ohne ihr Wissen. Ich wette, sie kommt dann nicht mehr damit klar. Deswegen sollte man gemeinsam eine Lösung suchen.

Aktiver2012
Geschrieben

Na ja....wenn "ER" ihr zu gross ist, dürfte das Thema bei den Beiden ja gegessen sind. Oder gibts Verkleinerungsmöglichkeiten?

Aber vielleicht sollte gerade DAS hier thematisiert und vor allen Dingen den Userinnen mitgeteilt werden......dass "ER" sehr gross

ist:smiley:?

Virginia_JC4L
Geschrieben
Am ‎15‎.‎01‎.‎2016 at 18:44, schrieb cuddly_witch:

Und was ist jetzt an dieser Beziehung gesund oder glücklich?

Das frage ich mich auch.

Sprich offen mit ihr darüber,wie Du es ja hier auch machst.

Geschrieben

Unserer Erfahrung nach gibt es nur ein Rezept. Immer offen und ehrlich miteinander über alles reden können, was man als Paar auch erst einmal lernen muss!

Also redet miteinander darüber und zwar so, dass keiner das Gefühl haben muss, sich dabei schuldig zu fühlen! Gegenseitiges Verstehen ist dabei unerlässlich. Auch mal den Standpunkt des Anderen einnehmen können, was allgemeinhin als Empathie bezeichnet wird, hilf auch sehr.

Und wenn beide Partner sich verstehen und gegenseitiges Verständnis aufbringen können, und auch am Fortbestand der Beziehung interessiert sind, wird es auch eine Lösung geben, mit der beide gut und zufrieden leben können.

In einer Be-Ziehung beziehen beide Partner etwas voneinander. Nur nehmen bzw. nur geben wird auf Dauer zum Problem führen. Wichtig ist aber, dass man als Partner grundsätzlich mit dem Partner über alles was einem bewegt spricht, denn niemand kann einen hinter die Stirn schauen, oder gar Gedanken lesen.

circumcisio1965
Geschrieben
Am 19. Januar 2016 at 14:30, schrieb Virginia_JC4L:

Das frage ich mich auch.

Sprich offen mit ihr darüber,wie Du es ja hier auch machst.

Das wird schon das Problem sein, das eben nicht besprochen werden kann. Ist bei mir ähnlich, und auch ich weiß nicht, wo ich da Hilfe finden kann, wenn nicht hier? 

Virginia_JC4L
Geschrieben

Und warum kann es nicht besprochen werden?

Geschrieben

Das müsste ich doch mal bei der VP gefällt mir drücken :thumbsup:

 

mondkusss
Geschrieben
Am 21.1.2016 at 08:37, schrieb BettyMorning:

Ihr macht sie unglücklich wenn ihr sie nicht begehrt  das zeigt und ranlässt.

ihn ranzulassen, wenn man ihn nicht mehr begehrenswert findet, weil man ihn daheim vielleicht nur noch mit schlabbershirt und ausgeleierter jogginghose sieht und dabei selbst unglücklich sein wäre die schlechtere lösung

Sebastian-ERZ
Geschrieben

@mondkusss Das wäre in der Tat keine gute Lösung. Und dieses Thema sollte dann auch in einem gemeinsamen Gespräch mit angesprochen werden. Ich denke, wenn das Problem so einfach zu lösen wäre, dann wäre @logan06 ziemlich glücklich. 

Denn @BettyMorning hat den Finger schon drauf:

Am 21.1.2016 at 08:37, schrieb BettyMorning:

Meine Damen   Männer  Wollen ficken.

Ihr macht sie unglücklich wenn ihr sie nicht begehrt  das zeigt und ranlässt.

Der TE und die meisten Männer, die sich über viel zu wenig Sex daheim beklagen, würden wahrscheinlich so einiges unternehmen und in Kauf nehmen, um den Zustand des Sexlebens im heimischen Ehebett (oder je nach Vorliebe auf dem Küchentisch, dem Fußboden ...) zu reanimieren. 

Fakt ist, es scheitert an der Kommunikation, was ja auch @sinful_dreams, @Virginia_JC4L, @Sunfra und @BettyMorning schon angemerkt haben. Wo genau dabei das Problem liegt, wird individuell verschieden sein. Sind beide nicht fähig miteinander zu kommunizieren, wird's wohl der Anfang vom Ende der Beziehung sein. Klemmt's aber an der Bereitschaft offen miteinander zu reden, wie wahrscheinlich bei @Harry65423, dann könnte es schon helfen, wenn er daheim Bescheid sagt, dass er sich hier angemeldet hat und mit welcher Motivation. Erkennt seine Frau den Ernst der Lage und nimmt sein Problem als ein gemeinsames Problem an, kann sich tatsächlich ein sinnvolles und offenes Gespräch ergeben. Wenn nicht, wird's wohl auch eher auf eine Lösung außerhalb der Beziehung hinauslaufen. 

mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)
vor 33 Minuten, schrieb Sebastian-ERZ:

Der TE und die meisten Männer, die sich über viel zu wenig Sex daheim beklagen, würden wahrscheinlich so einiges unternehmen und in Kauf nehmen, um den Zustand des Sexlebens im heimischen Ehebett (oder je nach Vorliebe auf dem Küchentisch, dem Fußboden ...) zu reanimieren.

sei mir nicht böse, wenn ich dir da widerspreche...aber wenn ich mich in meinem freundeskreis umsehe, denke ich mir bei einigen der ehemänner "na mit dir verginge mir auch alles, oder sogar noch mehr"...und kann es meinen freundinnen nicht verdenken wenn sie keine lust auf ihre rülpsenden, bierbäuchigen couchpupser haben, die daheim in klamotten rumlaufen, die bei mir noch nicht mal mehr in die altkleidersammlung kämen und meinen im urlaub wäre eine gesichtsrasur überflüssig

bearbeitet von mondkusss
Sebastian-ERZ
Geschrieben

@mondkusss, ich bin Dir nicht böse. Ich weiß ja auch nicht in welcher Gesellschaft sich Deine Freundinnen befinden. ;)

Aber ich denke, die Männer, für die zu wenig Sex in der Beziehung ein ernsthaftes Problem darstellt und die unter der Unzufriedenheit leiden, würden auch an sich arbeiten

Wie zufrieden die Männer Deiner Freundinnen mit ihrem Sexleben sind, ob sie wirklich unter mangelndem Sex leiden, ob sie vielleicht schon resigniert und sich mit der Situation abgefunden haben, oder ob es ihnen komplett am Allerwertesten vorbei geht, ob sich ihre Frauen noch über sie erbarmen, kann ich natürlich nicht beurteilen. :smiley::smiley::smiley:

mondkusss
Geschrieben

ich denke, so wie sich manche frau in einer sichergeglaubten beziehung gehen lässt, so tun das auch manche männer

es ist schade, wenn man den langjährigen partner nicht mehr genügend wertschätzt um sich auch mal aufzubrezeln oder hübsch zu machen, um ihn/sie damit zu überraschen...viele denken sich vermutlich noch nicht was dabei...oder sie denken...wozu, ich bin doch daheim

agramae
Geschrieben

Gab es nicht den Spruch, dass es in jeder Beziehung drei Partner braucht? Einen zum Reden, einen, der das Geld verdient und einer für den Sex?

In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen. Wenn man drüber spricht, dann kann es alles gut gehen, wenn die Partnerin aber meint, dass "er" ihr zu groß ist, dann ist da noch ein physisches oder psychologisches Problem. Nun kann Mann da sicher durch andere Stellungen dieses Problem entschärfen, wenn es denn physisch ist, aber wenn es psychologisch ist, dann hilft vielleicht noch eine Paartherapie.

Ansonsten sehe ich aber alles gesagt, was zu sagen ist. Einer Beziehung kann man sich NIE sicher sein, sondern man muss IMMER daran arbeiten,

sinful_dreams
Geschrieben

@mondkusss wenn deine Freundinnen keinen Bock auf ihre rülpsenden usw Männer haben, warum sind sie dann noch mit ihnen zusammen?

Aber um wieder zum Thema zu kommen. In dem Fall könnten sie doch auch einfach mal mit ihren Männern drüber reden anstatt unter Umständen mit Sexentzug zu reagieren.

schwandorfer01
Geschrieben

es gibt aber auch genug Frauen die sich nach der Hochzeit gehen lassen!

 

vor der Hochzeit:       Sex immer und überall, knackige Figur

nach der Hochzeit:    Sex wurde weniger, Pfunde wurden etwas mehr

nach dem ersten:      

oder zweiten Kind:    Sex nur noch im Schlafzimmer, wenn überhaupt!

 

 

trifft natürlich nicht auf alle Frauen aber auf sehr viele!! 

agramae
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb schwandorfer01:

es gibt aber auch genug Frauen die sich nach der Hochzeit gehen lassen!

 

vor der Hochzeit:       Sex immer und überall, knackige Figur

nach der Hochzeit:    Sex wurde weniger, Pfunde wurden etwas mehr

nach dem ersten:      

oder zweiten Kind:    Sex nur noch im Schlafzimmer, wenn überhaupt!

 

 

trifft natürlich nicht auf alle Frauen aber auf sehr viele!! 

So sadly true 😆

Geschrieben
Am 15.1.2016 at 17:23, schrieb logan06:

Hallo....ich bin super Glücklich in meiner Beziehung.Kein Streit,alles Harmonisch,Kuscheln etc.Arbeit Fluppt bei beiden.Doch wen es zum Thema Sex geht,ist Feierabend.(...).Wen es Sex gibt dann richtig ,aber viel zu wenig.Sie weiss auch das es zu wenig ist für mich .Aber sie kommt damit klar wenig Sex zu haben.Hab viel probiert aber keine änderung.

1. Soll man trotzdem die Beziehung aufgeben obwohl alles andere super ist?

2. Oder sich den Spass den man brauch woanders suchen?

1. Hier ist mein Thread, was ideal zu Deiner Frage passt. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen.

 

2. Achso. Alles drum herum passt. Aber der Mann BRAUCHT mehr Sex. Ist Deine Partnerin eine Gummipuppe, die die "Menge& Varianten" an Sex hin nehmen muss, weil der Mann es BRAUCHT ? Und wenn das nicht klappt, MUSS sie damit rechnen, dass der Partner fremd gehen wird?

Vielleicht bist Du einfach zu "stürmisch" und sie nur eine gewisse "Portion" ertragen kann?

Wusste Deine Partnerin von Anfang an nicht, wie "groß" er ist?

Eventuell kann ein/e Sexualtherapeut/in helfen. Vielleicht hat sie Hemmungen mit Dir über Sex zu reden?

×