Jump to content
sandy652

Was für eine Uhr tragt ihr jetzt und was gefällt euch daran?

Empfohlener Beitrag

sandy652
Geschrieben

Hallo ihr Lieben!:$

Wer von euch trägt eine Uhr? Was für eine Uhr trägt ihr und warum habt ihr euch für diese entschieden? Was gefällt euch daran? 

Ich trage jetzt eine Fossil Damenuhr mit braunem Lederarmband und mit Edelstahl. Ich habe mich für die Uhr nicht entschieden, es ist ein Geschenk von meinem Ex, das ich ihm nicht zurückgegeben habe, weil er mir Hörner aufgesetzt hat.  Das hat er verdient...:P

Wie sieht es bei euch? Hat eure Uhr auch so eine Geschichte?

Liebe Grüße,
Sandy 

elegance4u
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb sandy652:



Ich trage jetzt eine Fossil Damenuhr mit braunem Lederarmband und mit Edelstahl. Ich habe mich für die Uhr nicht entschieden, es ist ein Geschenk von meinem Ex, das ich ihm nicht zurückgegeben habe, weil er mir Hörner aufgesetzt hat.  Das hat er verdient...:P

 

Ich habe  verschiedene Uhren, die ich je nach Outfit trage,

Nun frage ich mal ganz neugierig: Warum sollte man denn Geschenke zurück geben? das liest sich bei Dir so, als ob Du im "Normalfall" Geschenke an Expartner  zurück gibst. 

DickeElfeBln
Geschrieben

ich hab nen uhrenkoffer mit 25 belegten Fächern..... ich trag die, die mir gefallen

primer
Geschrieben (bearbeitet)

Ich trage eine Uhr. Das ist wichtig zu erwähnen, weil es inzwischen nicht-Uhren gibt. Das sind Geräte mit einem Bildschirm, die so aussehen sollen wie eine Uhr. Hauptmerkmal: Der Akku von den Dingern hält nicht mal einen Urlaub lang durch und sie sind sehr virenanfällig.

Meine Uhr ist die von meinem Großvater. Sie wird Jeden Tag ein bisschen oder jeden dritten Tag komplett aufgezogen, ist goldfarben und hat ein hellbraunes Lederarmband. Die Firma heist Roamer. Ich brauche die Uhrzeit und das Datum ab und zu und das zeigt diese Uhr sehr hübsch an.

Mir gefällt daran dass es rein mechanisch funktioniert (keine Steckdose!) und dass sie ganz leise tickt und das seit vielen Jahrzehnten.

bearbeitet von amoamas
WileECoyote1
Geschrieben

Hallo Zusammen!

Im Alltag trage ich eine INGERSOLL Bison Nr. 4. Eine sehr große Uhr und fast schon zu groß für mein Handgelenk. Aber ich finde, sie ist eine richtige Männeruhr. Automatik mit Reserve-/Ganganzeige und ausreichend wasserdicht (ich glaube bis 50m). Auf diese Marke bin ich durch die TITANIC - Ausstellung gekommen. Deren 1. Offizier trug eine Uhr dieser Marke und ich dachte mir, wenn ein Marineoffizier sich auf diese Marke verlassen hat, wird sie es auch für mich tun und ausreichend sein.

Wenn ich mal wieder Anzug tragen muss anlässlich eines geschäftlichen Termines, ist die Uhr zu diesem Outfit eine NOMOS ORION weiß.

Ich stehe auch wie mein Vorposter auf mechanische Uhren.

 

LG vom Kojoten!

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb sandy652:

Ich habe mich für die Uhr nicht entschieden, es ist ein Geschenk von meinem Ex, das ich ihm nicht zurückgegeben habe, weil er mir Hörner aufgesetzt hat.  Das hat er verdient...

wow !!! da hast du es ihm aber so richtig gegeben .........

 

 

 

bearbeitet von magnifica_70
mieh001
Geschrieben

Ich wüsste nicht warum ich Geschenke zurück geben sollte?

Das hat der oder diejenige mir geschenkt und gehört dann mir 

 

OT

ich hab mehrere Uhren und trage immer mal wieder eine andere

caroblack58
Geschrieben

ich vertrage keine Uhren am Handgelenk. Ich habe sie an einer langen Kette um den Hals. War mein Geschenk zum 50. von meiner Familie.

mondkusss
Geschrieben

wenn ich eine uhr trage, dann weil mir diese als accessoire zu meinem ganzen erscheinungsbild gefällt und optisch gut dazu passt und mir daneben auch noch praktischerweise die zeit sagt

was für eine marke das ist und wie teuer das gute stück gehandelt wird, das andere vielleicht mit sich herumtragen, ist mir so wurscht, wie wenn in bamberg ein zementsack umfällt ¬¬

soulero
Geschrieben

Seit dem ich ein Handy (1996) habe, habe ich nur zu besonderen Anläßen eine Uhr dabei. Früher hatte ich immer eine Armbanduhr, aber das hat mich dann irgendwann genervt. Bin dann auf Taschenuhren umgestiegen, die ich heute auch selten mal im Anzug dabei habe.

 

Bis auf wenige Ausnahmen hatte ich immer Analoguhren, oder welche die so wirkten. hatte mal eine "ne runde" von Casio, bei der die Zeiger Digital eingeblendet waren, wo man dann umschalten konnte auf Bleuchtung und einblenden von Telefonnummern.

cuddly_witch
Geschrieben

Ich trage, wie schon immer, eine Swatch. Es ist eine Damenuhr mit Metallarmband. Ich habe sie mir im Swatchstore in Dublin gekauft zum Geburtstag und ich mag die Farbe (türkis-silber). :)

69pepper69
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb WileECoyote1:

... ist die Uhr zu diesem Outfit eine NOMOS ORION weiß....

Rennradfahrer haben halt Geschmack.

Ich habe verschiedene Uhren, die ich nur trage wenn ich das Haus verlasse. Ich habe von der mechanischen Skelettuhr mit Handaufzug bis hin zur modischen Uhr von Diesel ein breites Spektrum.

Am häufigsten trage ich aktuell aber eine Casio Edifice (analog/digital Anzeige) mit vielen funktinen,  Zeitzonen unterstützung, 6 weltzeit empfängern und Solar, was vor allem bei meinen häufigen GEschäftsreisen in verschiedenen Zeitzonen hilfreich ist.

Dann habe ich noch meine Laufuhr mit GPS Tracker (Suunto), beim Rennradfahren keine Uhr sondern mein GPS Radcomputer (Garmin Edge).

sveni1971
Geschrieben (bearbeitet)

Ich trage eine Fossil-Uhr, Metalarmbband, hellblaues Ziffernblatt, gefühlt seit 15 jahren, ist einfach mein Lieblingsstück, ob im Job oder in der Freizeit, die passt einfach zu mir. Nur zu festlichen Anlässen trage ich ab und zu eine Festina-Uhr, schwarz, Lederarmband sieht halt einfach etwas eleganter aus.  Beide Uhren sind analog und besitzen eine Datumsanzeige, mehr "schnickschnack" brauche ich nicht.

bearbeitet von sveni1971
schwandorfer01
Geschrieben

ich trage ne digital-Uhr.

Warum? - weil mir Zahlen lieber sind als eine Uhr mit Zeiger

Dark_Side
Geschrieben

meine Lieblingsuhr ist zur Zeit eine Uhr von Fossil.

Hellblaues Glas mit schwarzen Lederarmband.

K_Blomquist
Geschrieben

Ich sammle Skagen Uhren, weil die so schön flach sind und ein geschmackvolles Design besitzen. Sozusagen Anti-Rolex.

Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

Ich bin ein "uhr-mensch" , habe verschiedene Modelle. Meine hochwertigen sind automatic oder Handaufzug, die alltagsuhren mit batterie. Die Uhr muss zum Outfit und der Stimmung passen......

Geschrieben

Nun ich habe verschiedene Uhren meisten Automatik und Taschenuhren

Aktuell trage ich eine Panerai und je nach Anlass  eine andere 

Die meisten sind groß und schwer .

Cayenne-Pfeffer
Geschrieben
Am 15.1.2016 at 18:42, schrieb K_Blomquist:

Ich sammle Skagen Uhren, weil die so schön flach sind und ein geschmackvolles Design besitzen. Sozusagen Anti-Rolex.

und 2 Potenzen Preisunterschied zur Rolex.....

 

Was ich interessant finde: Ich begegne ja beruflich vielen Menschen...... wenn ich mal mein Auto erneuere, werde ich sehr oft darauf angesprochen..... trage ich eine wertvolle Uhr, sieht das keiner.... und ja, es gibt auch Uhren im Wert eines absoluten Luxuswagens (leider nicht bei mir- seufz- das sind dann auch alles Herrenuhren.....)... aber: ich brauche ja keine Grande Complication -  ich bin eine!

Mein Lieblingsjuwelier sagt immer: Frag mal auf der Straße 20 Leute- davon kennen 19 eine Rolex und nur einer eine Lange........

K_Blomquist
Geschrieben

Über Geschmack kann man trefflich streiten, meiner ist diplomiert aus beruflichen Gründen.

Außerdem haben Rolex Uhren eben den haugout primär von Zuhältern erworben zu werden...

GenauDerDa
Geschrieben

Also mittlerweile ist eine (Armband) Uhr ja schon mehr ein Modeaccessoire geworden.

Ich persönlich trage z.B. eine (vergleichsweise günstige) Vollautomatik Uhr mit Titangehäuse und Armband, schwarzem Ziffernblatt und orangenen Ziffern. Um ehrlich zu sein, wenn es nur darum gehen würde die Zeit abzulesen ist diese Technologie schon lange veraltet (mechanisch, Zeitverzug ca. 8 sec. pro Tag, ...) Der Grund warum ich diese trotzdem mag ist diese Begeisterung für kleine Präzessionsmechanik. Ich mag es einfach, wenn ich in extrem ruhigen Umgebungen (z.B. in der Bibliothek oder abends vor dem einschlafen) das leise 4Hz Ticken höre.

Eine besondere Geschichte dazu gibts eigentlich nicht, ich wollte halt vom Quarz weg und hatte ein paar kleine Ansprüche (Saphirglas und Metallarmband) und muss ganz ehrlich sagen, dass es da sehr schöne und gute Modelle gibt, die weit unter 1000€ rangieren.

Ach ja Taschenuhren sind auch cool (hab da so zwei alte aus sowjetischer Produktion) aber halt vollends unpraktisch ^^ eher zum Spaß.

DerLeibhaftige
Geschrieben

Ich "träge" generell keine Uhren... -.- Ich trage aber auch keine.

Ich finde Uhren schön, aber ich verliere die immer. Ich habe bestimmt schon 10 Uhren im Wert von über locker über 2000€ verloren. Beruflich kann ich sehr oft ohnehin kein Metall am Körper tragen, daher verzichte ich einfach drauf. Ich hab hier irgendwo noch ne Pop-Swatch und ne Casio G-Shock rumliegen! :smiley:

jens7638
Geschrieben
Am 14.1.2016 at 13:59, schrieb Jokers-Minds:

meine Lieblingsuhr ist zur Zeit eine Uhr von Fossil.

Hellblaues Glas mit schwarzen Lederarmband.

Genau die habe ich auch! 

Und noch nen paar andere von Fossil und von Casio .

MrsZicke
Geschrieben

Ich trage schon seit vielen Jahren keine Uhr mehr. Wenn ich unterwegs bin, dann kann ich ja auch auf's Handy schauen, wenn ich wissen will, wie spät es ist.  Schon während meiner Schulzeit hat mich meine Uhr gestört. Da ich Linkshänder bin, hab ich mir irgendwann die Uhr auf das rechte Handgelenk getan, damit sie mich wenigstens beim Schreiben nicht so gestört hat. Später bei der Arbeit, habe ich die Uhr meist abgenommen und auf den Schreibtisch gelegt. Ich bin froh, dass ich dank Handyzeiten keine Armbanduhr mehr brauche.

kinkyfranke
Geschrieben

Tissot PRC 200

Warum? Mir hat der Edelstahllook verdammt gut gefallen und sie hat trotz Chrono und Datumsanzeige keinen Scuba Ring.

Bin absolut zufrieden damit, hab sie jetzt 10 Jahre, das Uhrenglas hat keine Kratzer und der Stahl glänzt immer noch. Habs sonst nie geschafft eine Uhr zu tragen, auch weil mir viele geschenkte nicht gefallen haben, aber die trage ich regelmäßig und gern. Gibt einem mehr Selbstvertrauen wenn man was edles (oder etwas das so wirkt, ist ja keine 1000 euro, sondern ne 300 € Uhr) am Handgelenk hat.

×