Jump to content

"Anfassen kostet extra"

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich glaube es gibt kaum einen Mann der nicht schon einmal negative oder vielleicht positive Interesse mit einer Frau, die
sich für Sex bezahlen lässt. Sicherlich ist die Überschrift meines Themas sehr zugespitzt. Aber welche guten oder negativen
Erfahrungen habt ihr - Männlein und Weiblein - mit bezahlten
Partnern gemacht. Was reizt euch so ein Erlebnis zu wiederholen.


Geschrieben

Meine meinung zu dem thema ist einfach !
Das meine Toleranz auserordentlich begrenzt ist wenn solche fragen von usern mit nullinger foto gestellt werden !


Geschrieben

Aufgrund meiner Neugier und der unmittelbaren Nachbarschaft zur Reeperbahn habe ich in sehr jungen Jahren damit Erfahrung gesammelt.

Da hiess aber nicht, anfassen kostet extra, sondern küssen, ohne Gummi und diverse andere Praktiken. Anfassen konnte ich wie und wo ich wollte.

Mein Reiz, ein solches Erlebnis zu wiederholen ist gleich null.

Die negative Erfahrung war, es kam nicht das Gefühl von "Liebe machen" auf. Ich sah sie daliegen und warten, bis die Zeit endlich um ist. Es kamen zwar die üblichen Sprüche wie "du bist toll", wirkten aber wie Seifenblasen, da ich wusste, dass sie nicht ehrlich gemeint waren.

Die positive Erfahrung war, ich konnte ohne Einschränkung so ficken, wie ich wollte und konnte.


dejay
Geschrieben

Ist schon über 30 Jahre her. Wegen sauberer Hände durfte ich sie ohne Aufpreis anfassen


Geschrieben

Ich mag mich ja irren ..aber "grabbelt" diese Sorte Frauen nicht genauso rum, um potentielle "Kunden" wuschig zu machen?


Geschrieben

Ich weiß gar nicht, ob mein Beitrag zu DIESEM Thema erwünscht ist, weil es ja dabei auch um Mädels wie mich geht...how ever...der nächste Scheiterhaufen kommt bestimmt...: Anfassen lässt sich doch beim Sex überhaupt nicht vermeiden...Mir ist zwar bewusst, dass in dieser Branche häufig einzelne Posten aufgeführt und entsprechend abgerechnet werden- was ich immer wieder befremdlich finde...- aber Anfassen ist doch beim Ficken eine absolute Selbstverständlichkeit...


Geschrieben

nur im Wachsfigurenkabinett heißt es


"Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist Verboten"


wie poppt man ohne anfassen


Susi


Geschrieben




wie poppt man ohne anfassen


Susi


Vielleicht indem man im Museum fickt...


Geschrieben (bearbeitet)

Habe nur gute Erfahrungen machen können allerdings ist das letzte mal schon ca 15 Jahre her.
Habe es irgendwann aufgegeben da es mir nichts sagte und es geht nicht um`s Geld.Mir fehlte da das Gefühl gewollt zu sein.Ich hoffe ich kann meinen Gedanken vermitteln.
Ich bringe natürlich den Damen Respekt entgegen aber meins ist es nicht mehr.Deshalb bin ich hier gelandet auf der Suche nach einer Frau , vielleicht zukünftigen Partnerin die mich meiner wegen will.Das macht den Sex schöner.

Und ja ich habe hier geschrieben obwohl ich es eigentlich nicht mehr wollte .

So ich habe fertig!!!!


bearbeitet von Reaggaeman
Geschrieben

wie poppt man ohne anfassen



Och menno Susi wenn es über den PC geht,brainfucking nenn ich das mal


Geschrieben

Einfache Regel: Wenn Dir das Mädchen nicht gefällt, brauchst Du nicht zu fragen. Wenn es Dir bei ihrem Anblick in der Hose kribbelt, sagst Du was Du genau möchtest und wieviel Zeit Du mitgebracht hast. Sie sagt Dir dann, was es kostet. Habe damit noch nie negative Erfahrungen gemacht.


Geschrieben

,brainfucking nenn ich das mal



sind das dann die Unberührbaren ?

Susi


Geschrieben

Och menno Susi wenn es über den PC geht,brainfucking nenn ich das mal


Ich verwehre mich dagegen einen Brainfuck mit schnoeden Cybersex vulgo cs gleichzusetzen!!!


Geschrieben

Ich verwehre mich dagegen einen Brainfuck mit schnoeden Cybersex vulgo cs gleichzusetzen


Muss ihr recht geben, denn Brainfucking hat mit Cybersex nicht das geringste zu tun.
Ersteres zielt oberhalb der Gürtellinie,
zweiteres nur darunter .... hierbei sollte man trennen können!


×