Jump to content

Bi?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ab wann ist Frau oder Mann Bi? Manche scheinen ja richtig Panik vor dem gleichen Geschlecht zu haben. Manchmal vermute ich, die trauen sich selbst nicht und es darf nicht sein was nicht sein darf. Andere haben da weniger Berührungsängste. Aber ab wann ist man bi. Reicht es weil man auf Dreier steht um dieses zu sagen. Oder weil man Berührungen egal von wem genießen kann?
Ich würde schon unterscheiden zwischen physischen Wirkungen, Reaktionen des Körpers und tatsächlicher Lust auf das gleiche Geschlecht. Eine Freundin (Bi) konnte sogar den Typ Frau benennen auf die sie steht. Es ist also nicht entscheidend ob das Spielen an den Nippeln reizt, sondern das sexuelle Verlangen nach dem gleichen Geschlecht.
Können Frauen eher zu ihrer Lust stehen, ohne Bi zu sein?
Was versteht Ihr darunter? Warum gibt es die Abneigung bei Einigen? Warum können einige heterosexuelle mit Berührungen umgehen andere nicht? Ab wann ist man Bi?


Geschrieben


Ab wann ist man Bi?

Bi ist jemand für mich dann, wenn er aus dem sexuellen - passiven und aktiven - Kontakt sowohl mit Mann als auch mit Frau Lust und Befriedigung erfährt.


Geschrieben

Lust und Befriedigung erfährt.



Und wer dann mit dem Vib, der steht auf Robotter?

Ist ein wenig so wie Sex ohne Liebe =&gtkeine Befriedigung

Der Körper reagiert doch auf Stimulation auf Berührungen. Trotzdem muss man doch nicht Gefühle beim Anblick eines Vertreters des gleichen Geschlechtes bekommen.


Geschrieben (bearbeitet)


Der Körper reagiert doch auf Stimulation auf Berührungen. Trotzdem muss man doch nicht Gefühle beim Anblick eines Vertreters des gleichen Geschlechtes bekommen.

Ähm- wenn Gefühle nicht notwendig sind, um eine sexuelle Stimulation zu erfahren, dann spielt es doch letztendlich gar keine Rolle, ob ich mit ihr oder mit ihm ficke und somit gäbe es dann auch nicht die Differenzierung bi/hetero, oder? Korrigiere mich bitte, wenn ich auf dem Holzweg bin.
Ich hatte bisher eine sexuelle Erfahrung mit einer Frau- nicht geplant, sondern im doch sehr angetrunkenen Zustand. Sie hat mich verwöhnt und ich habe es zugelassen, bin selbst aber nicht aktiv geworden. Mich darauf erneut und bewusst einzulassen, kann ich mir nicht vorstellen- schon gar nicht , selbst aktiv zu werden. Bin ich trotzdem bi, weil es mich einmalig sexuell erregt hat und obwohl ich auf eine Wiederholung keinen Wert lege?


bearbeitet von Jatropha72
samaris2603
Geschrieben

Für mich ist jemand bi der sich mit gleichgeschlechtlichen trifft OHNE das wer vom anderem Geschlecht dabei sein muss


Geschrieben


Treffen sich zwei Männer, ohne dass eine Frau dabei ist.
Die sind also bi?


Geschrieben (bearbeitet)

ochnaja, is doch eh nur schubladen denken.


bearbeitet von Tim27nrw
Geschrieben


Bin ich nun bi-light?


Nee- eher bi-to go...


Geschrieben

fuer mich ist jemand bi, der sich eine Beziehung (und Liebe) mit gleichem Geschlecht vorstellen kann. Sex alleine reicht da nicht.


Geschrieben

Das definiert erstmal Homosexualität.


Geschrieben (bearbeitet)

bezogen auf die letzten 2 Beiträge und überhaupt: Bisher dachte ich, bi bedeutet sowohl als auch, also eine Neigung einer Person zu beiderlei Geschlecht. Oder habe ich da was nicht richtig mitgekriegt?

edit:@kuschelhelmut - ich merke gerade, Du hast auf den Vorposter geantwortet. Da haste natürlich recht.


bearbeitet von montago100
Geschrieben

Nein, völlig korrekt.


Geschrieben

Nein, völlig korrekt.


Na supi- so richtig weiter gekommen sind wir noch nicht , oder?


Geschrieben

Der Te hat die vergessen die bi im profil stehen haben nur um an die bi paare zu kommen ,und wenn der bi mann vom paar erst mal die reale bi fähigkeit testet das fraksausen kriegen!

Oder die ganzen bie paarprofile wo eine frau für sie suchen und er dann alleine zum vorkosten erscheinen will!

Und ob die männer die hier ein frauenprofil haben nun bie oder schwul sind ?
Oh und nicht zu vergessen die männer die ein frauenbild im männerprofil haben was sind die ???

Ich hab da mal was nettes erlebt :
Hab ein by paar kennen gelernt und zwar live ohne cybervorgeplänkel ,scheinbar hab ich dem paar gefallen und als ich auf die frage ob ich bi bin mit nein geantwortet habe wollte sie mich gleich mal testen ,og ausage und realität passen !
Sie hat meiune hand genommen und meinen zeige und mittelfinger in seine anus eingeführt ,mit den worten ,"siehste natur anal nass" darauf sagte er zu ihr :" las das sein der ist eine hete und schnallt gar nicht was du meinst "!
worauf sie einsichtig wurde und meine finger wieder aus seiner anus zog !
Ich hatte genug selbstbeherschung um nicht gleich zum händewaschen zu gehen ,und hab versucht die unterhaltung weiter zu führen ohne irgend wehn oder was mit meiner linken hand zu berühren ,bin dann bei gelegenheit hände waschen gegangen !
Das paar hab ich sonst witzig ,atraktiv und simpatisch gefunden ,hätte kein problehm gehabt einen dreier mit denen zu machen aber eben zwei hetro männer verwönen eine frau !
Das währe aber nicht machbar gewesen !

Ich denke nur so wirst du erfahren ob du wirklich bi bist oder eben nicht ,sich bei einem mattengemenge eineen blasen lassen wo du nicht mehr weist wer wo grade was macht ,oder wenn manche mal einen blasen oder lecken als vorführaktion "schaut her wie vielseitig ich bin " hat für mich nichts mit bi zu tun auch nicht wenn mann oder frau mal testet ob das auch gefällt !


zauberpaar01
Geschrieben

...also,für mich ist "bi" nicht schwul,nicht lesbisch und auch keine gleichgeschlechtliche Beziehung.Sondern einfach wenn es sich aus der Situation heraus ergiebt,keine Berührungsangst vor dem eigenen Geschlecht zu haben.Wenn alles passt,kanns doch dann nur Spaß machen...
"die Zaubermaus"


samaris2603
Geschrieben


Treffen sich zwei Männer, ohne dass eine Frau dabei ist.
Die sind also bi?


Grundvorraussetzung ist natürlich das derjenige AUCH andersgeschlechtlich trifft
PLUS die von mir angegebene Situation


Geschrieben

keine Berührungsangst vor dem eigenen Geschlecht zu haben.

Da ist sie wieder, diese Aussage. Hatten wir dazu vor einiger Zeit nicht einen Thread? Das bedeutet für mich noch lange nicht bi. Bi ist eine echte Neigung und nicht nur keine Berührungsangst. Das heißt: Frau hat genauso gerne Sex mit einer Frau wie mit einem Mann und der Mann hat genauso gerne Sex mit einem Mann wie mit einer Frau.


devilfire
Geschrieben

Ab wann ist man Bi?



Versuchst du das jetzt für dich selber herauszufinden, weil du auch schon einmal einen Schwanz im Mund hattest...
...oder warum sind die anderen Threads zu diesem Thema im Forum nicht ausreichend?


zauberpaar01
Geschrieben

@montago100
Das ist keine Aussage,sondern meine Meinung.
Und die war hier ja gefragt,oder hab ich irgendetwas falsch verstanden...???


Geschrieben

Na supi- so richtig weiter gekommen sind wir noch nicht , oder?


Stimmt, so bi warst Du schon vor Stunden...


cuthein
Geschrieben (bearbeitet)

Es wird wohl wieder mal Zeit, ein bekanntes Nachschlagewerk zu zitieren. Demnach gibt es 12 Arten:

"Fritz Klein definierte verschiedene Arten von Bisexualität und konzentrierte sich dabei vor allem auf das Erleben:
- transitionale (als Übergangsphase zur Homo- oder Heterosexualität)
- historische (als vergangene sexuelle Orientierung)
- sequentielle (Phasen mit ausschließlich heterosexuellen Beziehungen weichen Phasen mit ausschließlich homosexuellen Beziehungen)
- gleichzeitige (homo- und heterosexuelle Beziehungen werden parallel geführt)

M. W. Ross führt noch weitere Kategorisierungen von Bisexualität ein und bezog somit auch das Verhalten mehr ein:
- abwehrende (um Homosexualität abzuschwächen bzw. zu verheimlichen)
- verheiratete (wenn jede und jeder in einer Gesellschaft heiraten muss)
- rituelle (wenn homo- und heterosexuelle Beziehungen kulturelle Normen sind)
- equal (wenn die sexuelle Orientierung bedeutungslos ist, weil das Geschlecht keine Rolle in der Sexualität spielt, nahe stehend zur Pansexualität)
- latino (wenn die sexuelle Rollenaufteilung beim Analverkehr strikt ist)
- experimentelle (nur wenige homosexuelle Kontakte)
- sekundäre (wenn keine heterosexuellen Möglichkeiten da sind, z. B. im Gefängnis)
- technische (wenn z. B. lesbische Frauen sich Männern prostituieren)

Durch diese Kategorien wird deutlich, wie schwierig es ist, eine einheitliche Definition zu finden.
"


bearbeitet von cuthein
SweetSara001
Geschrieben

BB bedeutet die Liebe zu BEIDEN Geschlechtern - in gleichgestellter Form. Das WORT BI braucht man dann, wenn einer der nicht BI ist wieder ne Schublade braucht. Ich liebe Menschen - habe Kinder - Frauen und Männer - ich habe da keinerlei Vorlieben - es kommt wie es kommt.

BI Frauen sind unter Lesben übrigens verpöhnt - die können sich nicht entscheiden :-D


Geschrieben


Das ist keine Aussage,sondern meine Meinung.
Und die war hier ja gefragt,oder hab ich irgendetwas falsch verstanden...???

Ne, hast Du nicht falsch verstanden. Darf ich dennoch Deiner Meinung widersprechen?


×