Jump to content

Thema: Bordell - Pro und Contra

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ihr lieben popper!
Ich wollte einfach mal hier die ewige Frage in den Raum stellen wie ihr zum Thema Bordell sund Hostessen steht.
Ja ich sag hier bewusst "Hostessen" da ich die Bezeichnung Hure, Nutte oder sonst irgendwas total daneben finde. Schließlich sind das auch nur Menschen die sich nebenbei was verdienen wollen. Und das horizontale Gewerbe gibt einfach eine sehr gute Möglichkeit schnell an Geld ranzukommen.
Ich selbst war vergangene Woche in einem Bordell in Rodgau. Babylon, eher auch unter den "Rodgau-Ladies" in Niederroden bekannt. Ich habe vor dem Akt erstmal ein bisschen mit meiner Hostess gesprochen und habe sie gefragt warum sie das hier überhaupt macht. Und was war die Antwort? Sie muss irgendwie ihre Ausbildung finanzieren. Also seht ihr doch, dass diese Mädchen auch nur Menschen sind oder?

Was würde eigentlich passieren wenn es keine Bordelle gäbe? Diese Frage lasse ich jetzt einfach erstmal so im Raum stehen.
Habt ihr euch schon mal gefragt warum es so viele Bordelle, Swingerclubs und Bars gibt? Erstens: Das Geld fließt nur so! Bei 2-3 Freiern pro Tag für knapp 100,- (nur zum Beispiel) verdient EINE Hostess schon 300,- am Tag! Das verlockt natürlich und wenn diese sich dann auch nebenbei befriedigen können, passt das doch?! Das Gewerbe ist eben ein ständiges Geben und Nehmen.

Aber nun würde ich gerne mal sehen was ihr darüber so denkt. Viel Spaß beim Diskutieren ;-)

LG
Euer Shadow


Geschrieben (bearbeitet)

Das würde ich ja gerne mit dir, aber das wird wohl alles gelöscht, wenn es um Werbung und marktabklopfen geht.

Weitherin hast du zu viele Fragen auf einmal aufgeworfen und hast wirklich überhaupt keine Ahnung/Erfahrung in diesem Gewerbe um diese Fragen überhaupt zu stellen. Fick doch mal 3 mal tägl. mit jedem, und das über Jahre inkl. Befriedigung??

Was soll dir eine Hure (offizieller Name o. Sexdienstleisterin SDL) auch vorab erzählen??


bearbeitet von Monsterhase
Geschrieben

milchmädchenrechnung!

umsatz ist nicht gleichzusetzen mit einkommen!



ansonsten denken wir uns gar nix dabei.ist halt nur ein job.und wie immer,regelt auch hier die nachfrage das angebot!

uns ist aber jede ehrliche hure als gesellschaft lieber,als so ne 2-drink schlampe aus der disco oder kneipe!


Geschrieben

und hast wirklich überhaupt keine Ahnung/Erfahrung in diesem Gewerbe um diese Fragen überhaupt zu stellen.



Meine Güte, ich hab den Thread einfach nur mal so erstellt um die verschiedenen Meinungen zu hören von euch und mich net so hinstellen zu lassen wie der letzte Depp von dir!

Also mal bitte auf die Tonlage achten und net einfach Andere Leute so hinstellen als hätten die keine Ahnung. Danke.


Geschrieben


Also mal bitte auf die Tonlage achten und net einfach Andere Leute so hinstellen als hätten die keine Ahnung. Danke.



Was für eine Tonlage??

Les deinen Eröffnungsbeitrag mal durch, und da wirst du feststellen, daß du keine Ahnung vom Geschäft hast!!


Geschrieben

Was für eine Tonlage??

Les deinen Eröffnungsbeitrag mal durch, und da wirst du feststellen, daß du keine Ahnung vom Geschäft hast!!



Ja, stell dir vor! Ich kann lesen!! Und trotzdem wollte ich NUR mal von anderen Leuten wissen was sie über das oben genannte Thema denken, und net solche Wichtigtuer wie du, die nur ihren Senf dazugeben weil sie auch mal was sagen wollen. Hallo? Wenn du das machen willst, gib deinen Senf in nem andren Thread dazu. Boah ich blatz hier gleich wenn ich sowas les'


Geschrieben (bearbeitet)

Bist du der Sohn von der Geilen??? Die platzt auch immer!!! Ironie....

Wenn du mit 26 JAhren der MEinung bist, das die Huren die 300 €, die die im Puff einvögeln netto behalten dürfen, sie einen Orgasmuss nach dem anderen bekommen, denen daß Spaß macht und die alle (auch die, die kein Wort deutsch können) ihre Ausbildung, Studium etc. davon bezahlen, dann musst du nicht platzen sondern die Sonnenbrille unter dem Solarium absetzen wenn du dich mit dem Fotohandy selbst ablichtest.


bearbeitet von Monsterhase
Geschrieben

Ja ja, ist jetz gut du "Senfdazugeber" ;-)
Mal gucken was hier im Thread noch so alles kommt *g*


Geschrieben (bearbeitet)

Ja ja, ist jetz gut du "Senfdazugeber" ;-)
Mal gucken was hier im Thread noch so alles kommt *g*



Welches von den Mädels im Babylon,.Rodgau-Ladies. ist denn deines??

Weil dann könnte ich dir bei PRO den Vorteil eines Ludens benennen. Es ist ist immer gut, wenn man Beziehungen im Puff hat.


bearbeitet von Monsterhase
Geschrieben

Welches von den Mädels im Babylon,.Rodgau-Ladies. ist denn deines??



Keine Werbung bitte! *lach*
Warst du selbst scho dort oder was? &gt.&lt


Geschrieben

Keine Werbung bitte! *lach*
Warst du selbst scho dort oder was? &gt.&lt



Sicher,

ich bin dort Dolmetscher


Geschrieben

Aaaaaahja. Is ok^^
Und ich bin der Kaiser von China... Ja neee is klar xD


Geschrieben

@süssespaar

stimm euch da mal voll zu !

@ grosser hase
komisch in einem anderen tread hast mich grade noch abgewischt, und dich als erenhaften affären ehemann dargestellt und damit das gewerbe von dir gewiesen und jetzt bist du sachverständiger in marktanalyse und wergung für bordelle ???

@ Te
nimm dir das vom großen hasen nicht zu herzen , erstens brauchen die bordelle keine werbung in der art ,das machen die viel besser und professioneller und zweitens sucht mann da in anderen plattformen einfach efektiver !!

Aber zum Thema :
ich finde den begriff hostess eigentlich daneben ,das unterstellt nähmlich hostessen alle huren währen aber wenn du schon am flughafen und auf messen warst wirst du wissen das eine hostess eine begleitende person ist die einem zum gewünschten ziel führt oder einem auskunft gibt !

Ich meine Hure ist nicht die schlechteste bezeichnung und prostituierte ist mir eigentlich viel zu politisch korekt !

Aber das die mädels das geld das sie nehmen nicht einramen und übers bett hängen ist doch klar ,die verdienen ihren lebensunterhalt damit ,was sonst !

Ob das geld immer leicht und schnell verdiehnt ist lassen wir mal auf einem anderen blatt stehen !
So ein zimmer in einem bordell kostet auch ganz schön miete und der staat nimmt auch mächtig kohle ,weil die meisten frauen pauschal abrechnen über den bordellbetreiber können sie ihre aufwendungen für anreise und berufskleidung auch nicht absetzten!
Und die nekischen klamotten und schühchen die die anhaben sind gar nicht billig aber dafür auch schnell kaputt ,friseur und gutes makeup kostet auch ne menge kohle !
Abgesehen dafon ist das mit schnell verdientem gelt immer so eine sache ,das hält nicht und ist auch wieder schnell ausgegeben !

Ob die mädels spass an ihrem beruf haben wirt wohl sein wie in jedem beruf ,da gibt es dinge die man gerne mit viel spass macht und andere um die man nicht rum kommt, so ist das leben !!


Geschrieben (bearbeitet)


@ grosser hase
komisch in einem anderen tread hast mich grade noch abgewischt, und dich als erenhaften affären ehemann dargestellt und damit das gewerbe von dir gewiesen und jetzt bist du sachverständiger in marktanalyse und wergung für bordelle ???




Ich gebe zu, dass ich deine sehr langen Texte nur überfliege, aber du solltest meine schon lesen.

Ich habe mehrmals geschrieben, dass der Puff billiger ist als eine Affäre!!!!!!!!!!!
Wie kommst du auf das dünne BRett, dass ich anders denke??


bearbeitet von Monsterhase
Geschrieben (bearbeitet)

@boeserbub

Na endlich mal Einer mit ner gescheiten Antwort *g*
Und nein, den Monsterrammler hier nehm ich eh net so ernst ;-)


bearbeitet von xXShadow1984Xx
Geschrieben



So ein zimmer in einem bordell kostet auch ganz schön miete und der staat nimmt auch mächtig kohle ,weil die meisten frauen pauschal abrechnen über den bordellbetreiber können sie ihre aufwendungen für anreise und berufskleidung auch nicht absetzten!

Abgesehen dafon ist das mit schnell verdientem gelt immer so eine sache ,das hält nicht und ist auch wieder schnell ausgegeben !



Wenn sie fürs Zimmer zahlen, dann zahlt der Bordellbetreiber nur die Abgaben die er fürs Zimmer bekommt. Nicht für die Frau. Diese Pauschale von 10 € am TAg zahlt der nur, wenn die Dame für ihn arbeitet ohne Miete.
MEinst du jetzt die roten Pumps vom Deichmann für 20 € und die Nylons aus dem Kick für 1.99€??



Das einzige was in deinem Post stimmt, ist der Satz hier:


Abgesehen dafon ist das mit schnell verdientem gelt immer so eine sache ,das hält nicht und ist auch wieder schnell ausgegeben !


Geschrieben


Das einzige was in deinem Post stimmt, ist der Satz hier:



Zitat von boeserbub74
Abgesehen dafon ist das mit schnell verdientem gelt immer
so eine sache ,das hält nicht und ist auch wieder schnellausgegeben !

-&gt Stimmt nicht ganz!! Schau auf die Schreibfehler :-P


Geschrieben



-&gt Stimmt nicht ganz!! Schau auf die Schreibfehler :-P



Du meinst die Satzgestaltung??

Schreibfehler habe ich auch.


coheed79
Geschrieben (bearbeitet)

Da habe ich neulich erst einen interessanten Podcast zum Thema gehört. Googelt mal nach "Hure" und "Küchenradio". Das ist ne lockere Talkrunde mit einer Hure als Gast, die nicht auf den Kopf gefallen ist. Als Hure bezeichnet sie sich selbst. Das Schimpfwort wäre Nu**e.

Geld ist natürlich eine Motivation, solche Dienste anzubieten. Das Kunststück ist es wohl, den Eindruck zu vermitteln, dass Geld nicht die einzige Motivation ist. Zumindest ist es mir wichtig, dass der Partner auch Spaß dabei hat. Das mag bei einigen Huren wirklich zutreffen (halte ich aber für unwahrscheinlich) und in anderen (meisten) Fällen alles es nur gespielt sein. Ich weiß nicht, ob diese Illusion noch genauso gut funktionieren kann, wenn Mann sich ihrer bewusst ist. Ich kann's mir für mich nicht richtig vorstellen. Nie getestet.


bearbeitet von coheed79
Geschrieben

Als Hure bezeichnet sie sich selbst. Das Schimpfwort wäre Nu**e.

Geld ist natürlich eine Motivation, solche Dienste anzubieten. Das Kunststück ist es wohl, den Eindruck zu vermitteln, dass Geld nicht die einzige Motivation ist.



So ist es auch.

Die Fähigkeit sich schnell auf den Freier einzustellen, sein Kopfkino zu erkennen, das ist die Kunst.
Zu mehr muss sie sich keine Mühe machen,... die drei Minuten die der Freier im Normalfall poppt...


Geschrieben

@Groser hase

Jetz mal aufklärung für hasen

Die pauschalabrechnung gegenüber dem finanzamt ist eine anonyme sache ,deshalb macht die der bordellbetreiber für die damen , dafür nimmt er neben der zimmermiete auch eine dienstleistungspauschale von den mädels , und führt den pauschalierten betrag ab ,der meines wissens für den standort vom zuständigen finanzamt pauschal pro zimmer oder gewerblicher wohnung festgelegt wirt !
Das sind erstens mehr als 10 euro den sonst währen ja die abrechnenden damen die steuersätze von mehr als 25% abdrücken benachteiligt, und zweitens würde ein bordellbetreiber diese abgaben buchungstechnisch aus seinen mitteln bezahlen währe das zuhälterei ,dendann könnte ihm unterstellt werden das er auch zugriff und verfügungsgewalt auf alle einkünfte der dame aus der prostitution hat !
Das ist ein so heises eisen das ein bordellbetreiber ,der im grunde nichts anderes ist als ein zimmervermieter, nie anfassen würde!
Auser er ist total bescheuert, und das sind die nicht sondern angesehene geschäftsleute die den städten erheblich gewerbesteuer bringen und für die weichen standortfaktoren und den öffentlichen frieden einen beitrag leisten !
Wenn es sich auch verückt anhört aber in heilbronn wurde die stadt vom RP aufgefordert ein neues gebäude für einen bordellbetrib auszuweisen nach dem die alten aus baulichen mängeln eingestellt wurden !!

Selbst die ausage das der puff billiger ist kann nur stimmen wenn du in der affäre auch nur die hasennummer machst !

Ich gebs auf hoffentlich ist bald november !


Geschrieben (bearbeitet)

Du hast dir beim googeln nicht genug ZEit gelassen.

Du weißt schon was Gewerbesteuer ist??

PS.

Die ZEiten wo dem Bordellchef, weil er Gummis und Zewas für die Mädels bereit hält unter "Zuhälterrei" fällt, sind GEschichte.



Selbst die ausage das der puff billiger ist kann nur stimmen wenn du in der affäre auch nur die hasennummer machst !



Das soll einer verstehen....


bearbeitet von Monsterhase
Geschrieben (bearbeitet)

Miteinahmen die aus der gewerblich kurzfristigen vermietung von räumen entstehen sind ,gewerbliche tätigkeit die umsatzsteuer und einkommensteuer und gewerbesteuerpflichtig sind , das gilt für hotels,pensionen und bordelle gleicher masen !

Googel doch mal nach dem swr beitrag schlaglicht "bordell am flugblatz" oder so ,da wirt eindrucksfoll die eröffnung und der betrieb des bordells am stuttgarter flugplatz beschrieben ,ist sehr informativ

PS hofentlich ist bald november


bearbeitet von boeserbub74
Boccaccio1976
Geschrieben

@ xXShadow1984Xx

Für den Kunden:
Pro: Du kommst schnell zum Zug
Pro: Du bekommst genau was du willst (es sei denn du lässt ich übers Ohr haun ^^)
Pro: Du hast keinerlei Verpflichtungen der Frau gegenüber anschließend
Pro: Es ist saubillig. Bei uns in Aachen z.N. laufen schon Mädels rum, die für 25€ 'ne halbe Stunde incl. Anal und Aufnahme anbieten. Dafür kannst du es dir nicht mal leisten mit einer Frau einen trinken zu gehn und sie zum essen auszuführen. Und vor allem weist du ja dann noch immer nicht wie sie drauf ist.
Kontra: Das Risiko sich eine Krankheit einzufangen ist ungleich höher, gerade bei den billigen AO Huren vom Straßenstrich.
Kontra: Nicht jeder kommt auf "seelenlosen" Sex ohne Gefühle klar.
Kontra: Nicht jeder steht drauf eine Frau zu poppen, die am gleichen Tag schon xxx andere gepoppt hat.
Kontra: Wenn du eine erwischst, die den Eindruck hinterlässt den Job nicht unbedingt freiwillig zu machen und du ansatzweise so etwas wie ein Gewissen besitzt fühlst du dich im Anschluss wie ein Vergewaltiger.
Kontra: Wenn du dich ins eine der Frauen verliebst..... viel Spaß ^^ Und glaub mir, das ist schon einigen passiert.

Für den Luden:
Pro: Gute Verdienstmöglichkeit!
Kontra: Wenn er nicht genügend BackUp hat, ist er bald ein Ex-Lude mit gebrochenen Knochen und seine Frauen laufen drücken an einen anderen ab.

Für die Frauen:
Hier kann ich es nicht einfach in pro und kontra gliedern, weil der Bereich viel zu weiträumig ist. Es gibt sicherlich inzwischen einige "seriöse" Bordelle, in denen Frauen ein ganz normales Angestelltenverhältnis eingehen und dabei ganz passabel verdienen, aber das ist immer noch die Minderheit. Viele Frauen, gerade aus osteuropäischen oder afrikanischen Ländern, arbeiten hier unter Zwang. Die genaueren Hintergründe dazu können vielschichtig sein. Ich möchte dir mal ein praktisches Beispiel geben:
Vor 2 Jahren in Hamburg waren wir mit 5 Jungs Nachts unterwegs, als uns eine wirklich umwerfende junge Frau (schätze 19-21) osteuropäischer Herkunft anspricht. Wir hatten alle ganz gut einen im Tee, und ein Kollege flachste: "Hey, wenn ich dich vögeln würde könnt ich nie wieder Sex mit einer Frau haben, ohne an dich zu denken. Dich müsst ich schon kaufen." Blöder Spruch im vollen Kopf, mit erstaunlichen Konsequenzen. Wir hatten noch nicht ganz das nächste Bier in der nächsten Kneipe geleert, da kommen 5 russische Jungs in den Laden und steuern auf uns zu. Und glaub mir, das waren nicht die Jungs, die man mit einem freundlichen "Idi na hui, suka." und einer Ohrfeige zurück zu Mutti schickt. Jedenfalls sagten die Jungs sie hätten gehört, dass wir die Kleine kaufen wollen und der Preis wäre 15.000€. Sie waren garnicht begeistert, als sich herausstellte, dass es sich nicht um ein echten Kaufanliegen handelte. Ohne die Intervention des Ladenbesitzers, will ich nicht wissen wie die Scheiße ausgegangen wäre. Aber der Witz an der ganzen Sache kommt noch. Vorher hatte uns die Kleine erzählt sie sein Austauschstudentin und würde versuchen hier ihr BAföG aufzubessern. Merkste was? ^^


Geschrieben (bearbeitet)



PS hofentlich ist bald november




Damit du was zu lesen hast.

Ab 25 t€ Gewinn abzügl. allem wird erst Gewerbesteuer fällig. Und je nach Hebesatz, kommen dann 0,6 - 1,6 % (fiktive) ab dem BEtrag 25 t€ zustande. Das sind Peatnuts.

Der Prinz Proll (18 Bordelle) will dieses JAhr Milliardär werden!!!

Brachte aber einen Einkommensteuerbescheid von 250000 € zur Gerichtstsverahndlung mit.

Jetzt bist du dran mit deiner Bereicherung der Gemeinde/Stadtkasse.


bearbeitet von Monsterhase
×