Jump to content

Veganer und Sperma

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin moin, möchte - wie das so meine Art ist - hier mal ein etwas abseitiges Thema anstoßen ;o)

Also, ich hatte letztens ein tolles (Sex-)Date mit einer süßen Veganerin. Die lebt vollständig abstinent: Kein Rauchen, kein Alkohol, kein Kaffee/Tee und Ernährung nur veganisch (heißt das so?) vegetarisch ist klar, aber veganisch? Wie auch immer...
Jedenfalls musste ich in ihrem Mund kommen und sie schluckte dann mein Sperma - mit Genuss.

Jetzt die Frage der Fragen: Ist es opportun, wenn ein Veganer/ eine Veganerin Sperma schluckt oder geht sowas gar nicht?
(Wir beide haben hinterher darüber diskutiert, kamen aber auch zu keinem befriedigenden Schluss... äh, naja, doch schon, aber das ist eine andere Geschichte...)

Wie auch immer, mich würde die hiesige Meinung interessieren - und bitte, nicht nur bierernst oder preußisch-korrekt, sondern mit dem notwendigen Augenzwinkern ;o)

Mike - orpheus10


Geschrieben

Bist Du so animalisch oder was spräche dagegen, Dein Sperma zu schlucken?


Geschrieben

herzlichen glückwunsch!
spontan würde ich jetzt mal sagen das du alles richtig gemacht hast (da im einklang mit deiner partnerin/sexgefährtin) und tiere sind ja hoffentlich dabei auch nicht zu schaden gekommen, soden du richtig gezielt hast und dein flüssiger sourcecode nicht zufällig eine fliege aus ihrer flugbahn geschossen hat, was ja meist der hauptbeweggrund sein dürfte vegan zu leben?!
also auch nach weiterer betrachtung - no bad karma!!!
lg


Geschrieben

Vegan heißt doch nur kein Tier oder tiersichen Produkte zu essen

was is denn an deinem Sperma so tierisch?

Zusammensetzung von Sperma laut wiki:

Sperma besteht aus zellulären Bestandteilen, den reifen Spermien oder Spermatozoen, auch Samenfäden und dem Sekret der akzessorischen Geschlechtsdrüsen, dem Samenplasma (Seminalplasma).

Im Schnitt beträgt das Volumen eines menschlichen Samenergusses 2 bis 6 ml, wobei 1 ml durchschnittlich 20 bis 150 Millionen Spermien enthält (vgl. beim Hengst 200-300 Mio.). Das sind 0,5 % des gesamten Ejakulats – der Rest ist Samenflüssigkeit.

Die Samenflüssigkeit ist zudem meist leicht salz- und proteinhaltig (durch die Spermien) und enthält Dopamin, Noradrenalin, Tyrosin, die Bindungshormone Oxytocin und Vasopressin sowie verschiedene Östrogene, Pheromone (Geruchsstoffe), β-Endorphin und als Hauptbestandteil Wasser.


Geschrieben

In Sperma Vitmain B12 vorhanden...Sperma ein ideales Nahrungsergänzungsmittel für Veganer und somit eine Alternative zu künstlich hergestellten Vitamin B12... sofern man sich vom dem Geschmack und Konsistenz nicht ekelt


Ferkel007
Geschrieben

Oje, jetzt sind wir Männer schon ne Nahrungsergänzung.........

Wie tief können wir noch sinken........




TE, siehst du dich als Tier?...........

Meines Wissens bedeutet vegan den Verzicht auf "tierische" Produkte..........

Naja, immerhin stammen wir von ihnen ab......


Geschrieben (bearbeitet)

Veganismus ist eine vorwiegend ethisch begründete Einstellung und Lebensweise, welche die Nutzung von Tieren und tierischer Produkte ablehnt. Der Veganismus beinhaltet eine weitreichende vegetarische Ernährungsweise, die sogenannte vegane Ernährung. Hierbei wird der Konsum von Fleisch, Gelatine, Fisch, Milch, Milchprodukten, Eiern und Honig sowie anderen tierischen Lebensmitteln jeder Art vermieden.

Veganer achten auch bei Kleidung (Vermeidung von Pelz, Leder und Wolle) und anderen Gegenständen des Alltags, wie beispielsweise bei Kosmetika und Medikamenten, auf Tierproduktefreiheit, sowie Tierversuchsfreiheit (Waschmittel, Putzmittel, Kleinbildfilme, Kleber, Farben)


bearbeitet von Only_lickle
Geschrieben

nun, Spermien sind Zellen

wer sie als Lebewesen betrachtet, die biologisch gesehen einen anderen Nutzen haben, wird sie wohl nicht schlucken wollen


Geschrieben (bearbeitet)

Nu fang noch an wer schluckt is ein versteckter Kanibale..*augenroll*

VEGANER hat was mit TIEREN zu tun...kein Tier futtern oder was von einem Tier kommt...

MENSCHLICHES Sperma hat NIX mit Tier zu tun auch wenn sie noch so häufig sagt "mach mir den Tiger"


bearbeitet von Only_lickle
Cunnix
Geschrieben (bearbeitet)

Sperma ist sehr lecker! – Der Genuss von frischem Mannessaft ist sehr einweißhaltig, als Beautycreme für das Gesicht 100% pH-neutral und wird auch von der Kirche als ‚heiliger Sirup‘ bezeichnet!

MENSCHLICHES Sperma hat NIX mit Tier zu tun...



Von wegen! Es heißt doch: Alle Männer sind Schweine!


bearbeitet von Cunnix
LieBär-1966
Geschrieben

Wenn ich eure Antworten so lese muss ich mal ganz provokant fragen:
Ist Kannibalismus für Veganer erlaubt?
Und etwas weniger extrem, in Anlehung an einen anderen Thread:
Darf ein Veganer (menschliche) Muttermilch trinken?

Abgesehen, davon dass menschliches Sperma ernährungstechnisch kaum der Rede wert ist (meine Frau war Diabetikerin und uns interessierte wieviel BE für einen Schuß dieser energiereichen Substanz anzurechnen wären: Sofern die im Netz zu finden Angaben zu treffen sind die Mengen absolut vernachlässigbar), wer auf tierische Produkte verzichtet, sollte wohl sein Leben zumindest in Deutschland aufgeben. Die pflanzliche Ernährung und die Kunststoffe zb. für Kleidung sind kaum vermeidbar und umweltpolitisch noch schlimmer. Aber die Auswirkungen bekommt die Menschheit erst in schwachen Ansätzen zu spüren. Vermutlich kommt erst für unsere Urenkel der Hammer einer zerstörten Umwelt.
Dann gibt es vermutlich nur noch "Soilent green" zum Essen.


mundspieler
Geschrieben


Jedenfalls musste ich in ihrem Mund kommen und sie schluckte dann mein Sperma - mit Genuss.



Wer hat dich denn so gezwungen, eine Veganerin in Versuchung zu führen? Gibs zu, du konntest nicht widerstehen und wolltest nur ihre antianimalischen Flausen austreiben.


Geschrieben

Nein, sie bestand darauf, dass ich in ihrem Mund kam, denn sie ist total spermageil.

Aber zur Diskussion: Nach Darwin stammen wir wohl vom Affen ab, somit haben wir zumindest tierische Wurzeln - wenn nicht doch der Gattung Tier zuzuschreiben. Also konsequent zu Ende gedacht dürfte eine Veganerin kein Sperma schlucken - sah meine Partnerin auch so, definierte Sperma aber als einzige Ausnahme...


mundspieler
Geschrieben

Also das wäre dann ja jetzt eine neue Kategorie von Veganerin: sozusagen eine Anthro-Veganerin, die auch noch alle tierischen Entwicklungsstufen der Humanoiden einbezieht. Irgendwie muss man sich das Leben ja schwer machen, wenn man schon tierisch geilen Spaß hat.


cuddly_witch
Geschrieben

so ein Käse......als ihr stellt vielleicht manchmal fragen hier....lol

Veganer sind nur bisschen krasser drauf als Vegetarier, die essen nicht nur keine Wurst und kein Fleisch, sondern auch keine Eier und Milchprodukte und sowas, halt alles vom Tier nicht.

Ich dachte son Spermacocktail wäre ein guter Eiweißdrink? Hätte sie also gar nicht schlucken dürfen!!!


Xenialll
Geschrieben

Jetzt die Frage der Fragen: Ist es opportun, wenn ein Veganer/ eine Veganerin Sperma schluckt oder geht sowas gar nicht?



Grundsätzlich kann ein/e Veganer/in selbst entscheiden, was er/sie zu sich nimmt (wie dies jeder andere Mensch auch selbstbestimmt entscheidet). Diese Entscheidungsfreiheit unterscheidet hier die genannte Veganerin vom Säuge"TIER" -. ein Unterschied, den ich beim TE nicht sehe , der meint, dass so ein Thema derart wichtig ist, einen Thread in einem Forum zu eröffnen- schliesslich handelt es sich bei der ejakulierten Flüssigkeit doch nur - und ausschliesslich um eine unbedeutende Körperflüssigkeit, die maximal zur Fortflanzung dient und schlechtensfalls Überträger diverser Krankheiten ist.

... und um das, vom TE vorgebene Augenzwinkern hineinzubringen: "Du: Tier - Veganerin: Frau (und Mensch) "


Geschrieben

... und um das, vom TE vorgebene Augenzwinkern hineinzubringen: "Du: Tier - Veganerin: Frau (und Mensch) "[/QUOTE]

Danke für die Einordnung und Aufklärung )
Und - ach ja, dass wollen wir an dieser Stelle jetzt nicht vergessen: gut das du das mit dem Augenzwinkern verstanden hast...


Geschrieben

Ich verstehe das mit dem Vegan sowieso nur begrenzt.

Honig? Da werden keine Tiere getötet.

Wenn nicht einmal Honig erlaubt ist, dann wäre es auch konsequent keine menschlich, tierische Produkte zu sich zu nehmen. Auch keine Blutspende, Sperma, Fingernägel usw.

Verstehen könnte ich wenn man auf erzwungene tierische Produkte verzichtet. Aus moralischen Gründen.


diekath
Geschrieben

Gibt ja auch noch so Unterarten wie "Lacto-Veganerin" und solche Faxen.
Milch besteht aus Eiweiß.
Sperma besteht aus Eiweiß.

Passt zwar vom Kausalzusammenhang her nicht 1A, aber wäre für mich Antwort genug. Solltest du nur ihr nicht unbedingt auf die Nase binden, hätte Nachteile für euch beide :-P


Geschrieben

also manche denkweisen versteh ich nicht

es darf nicht tierisch produziert werden..das mögen Veganer nicht

was hat jetzt das Eiweiß vom Sperma mit tierischem Eiweß von Milch zu tun?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Doch, der Honig wird schließlich den Bienen weggenommen!
Der eigentliche Grund von veganem Leben ist es doch, dass keinem Tier ein Leid zugefügt wird. Insofern dürfen auch keine Eier und Milch verwendet werden, da die ja für den Nachwuchs der Tiere bestimmt sind.

Von daher ist aus Sicht der Tierschützer wohl absolut nichts dagegen einzuwenden, Sperma zu schlucken. Moglicherweise ist sie auch so spermageil, weil das Eiweiß ihrem Körper gut tut!

Allerdings sehe ich darin aus medizinischer Sicht ein Problem: Schlucken von Sperma fremder Männer birgt ein nicht unerhebliches Risiko.


Geschrieben

"Allerdings sehe ich darin aus medizinischer Sicht ein Problem: Schlucken von Sperma fremder Männer birgt ein nicht unerhebliches Risiko."

Womit Du nicht unrecht hast - allerdings ist das Leben ein Risiko, sonst würde es auch nicht soviel Spaß machen und es gibt Risiken, die höher sind - Autofahren beispielsweise.
Aber im Grundsatz stimme ich dir zu und somit ist es wohl gut, dass ich aufgrund meiner im Profil geschilderten nebenberuflichen Situation komplett auf alles negativ getestet bin und das auch belegen konnte. Es schließt das Risiko nicht zu 100% aus - erleichtert den gemeinsamen Spaß aber ungemein ;o)


Geschrieben

Gratuliere zur dümmsten Frage des Tages!

Ähnlich dumme Frage: Isst man Fleischfresser, weil man eine Grasmilbe aufgefressen hat oder eine Tierschänder, weil man auf dem Weg zur Arbeit eine Ameise zertrampel hat?

Fragen über Fragen...


Geschrieben

Gratuliere zur dümmsten Frage des Tages!



Danke für Deinen konstruktiven Beitrag, es geht doch nichts über Leute mit permanent herausgestellter Intelligenz - zumindest glauben sie das von sich...
Und gut, dass auch Du das mit dem Augenzwinkern verstanden hast...


Geschrieben

Also rein nach der veganen lere die ich mal mit so jemanden ausgibig diskutiert habe ,und immer noch für wohlstandsalüren halte um das zu bemerken ,geht das gar nicht !!!!
Nach veganer sichtweise die sich ja wohl herheblich an den etischen gesichtpunkten der hinduistischen obersten karsten orientiert müsste ein spermium ein eigenständieges leben sein !!


Aber ich bin beruhigt wenn entweder die geilheit oder das verlangen nach vitamin B12 stärker war als die überzeugung der ernährungsphilosofi !
Sowas gibt hoffnung das die grundlegenden triebe bei jedem funktionieren , auch mit ernährungsformen die nicht auf ergänzungsmittel verzichten können !


×