Jump to content

Bester Fotowettbewerb

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hey Gemeinde

Ich finde, der jetztige Fotowettbewerb hat mit Abstand die tollsten Bilder für sich gewonnen.
Sind alle meiner Meinung?


Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)

Och..kann ja noch kommen, die Schwanz, Mösen, Wabbel am Strand - Fotos...


bearbeitet von Summertime777
Lichtschimmer
Geschrieben

Nicht wirklich. Es sind meist die gleichen Leute und eine FI-Werbeplattform. Manche Bilder sind schön - ist aber komplett uninteressant, weil es derlei im Netz tausendfach gibt (wenn man drauf steht)...


Geschrieben

Es gibt hier nen Fotowettbewerb??????


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Ein neuer Fotowettbewerb, echt?

Da muss ich doch gleich mal schauen. Vielleicht entdecke ich die ein oder andere holde Fee, die wieder mit ihrer scheinbaren Widersprüchlichkeit, der künstlerischem Disharmonie zwischen schönen Titten und einem schick gerundeten Bauch (vulgo Wampe) zu beeindrucken versucht

Ob ich wieder eine Handzeichnung/Skizze davon einstellen soll?


bearbeitet von Topbody
BetsyBoobs
Geschrieben

böses, böses topbody


BetsyBoobs
Geschrieben (bearbeitet)

ay, wie hätt ich das vergessen können, mr topbody...
da du so nett drängst - siehe - setzte ich ebend was auf


Sehr geehrte Moderatorinnen und Moderatoren,

unter Erfüllung folgender Auflagen
Punkt 1) beide Bilder sind durch Handzeichnung/Skizze zu verfremden (analog Foto TFee); die Veröffentlichung im Forum im Original wie im aktuellen Fotowettbewerb ist ausdrücklich untersagt
Punkt 2) die Qualität des Freistellens beider Bildobjekte wird zu keinem Zeitpunkt diskutiert
möchte ich, BetsyBoobs, geb. Boobs kurz vor Weihnachten 1979, hiermit Topbody, geb. body irgendwann um 1964, die Erlaubnis erteilen, meine beide Bilder öffentlich im Forum in einem geeigneten Umfeld zu rezensieren.
Sofern Punkt 1 oder 2 von Topbody mißachtet werden, ist diese Vereinbarung hinfällg. In diesem Fall sehe ich mich gezwungen, zwecks Löschung gesondert an Sie heranzutreten.
Frundlichst grüßt,
Betsy Boobs

(BetsyBoobs)



GO!

und zerreiß mich in der luft, topbody!



bearbeitet von BetsyBoobs
... eigenen nick falsch geschrieben ... wie dumm ... :D
Topbody
Geschrieben

Liebe Betsy,
wenn du mir jetzt noch verrätst, was der Ausdruck "die Qualität des Freistellens beider Bildobjekte wird zu keinem Zeitpunkt diskutiert" bedeuten soll, dann weiß ich auch, welche Auflagen herrschen.


BetsyBoobs
Geschrieben

ich stehe auf kriegsfuß mit dem magnetischen lasso

ich kann nur sehr schlecht freistellen, also objekte ausschneiden. tja, darüber darfst du halt keine witze reißen.
sonst, hau raus


Topbody
Geschrieben

Keine Ahnung, was du mit einem magnetischen Lasso meinst oder was deine Fotos mit einer selbst zugeschriebenen Ausschneide-Schwäche zu tun haben.
Aber egal, ich mache mich demnächst einfach ans Werk.

Und wenn was nicht passt: reden können wir ja über alles, oder?


BetsyBoobs
Geschrieben

ach so, ja nun

magnetisches lasso (oder auch ähnlich schere, je nach programm) = bildbearbeitungswerkzeug (zb bei photoshop, gimp), mit dem man objekte aus dem bild schneiden kann, um sie zb auf einen neuen hintergrund zu setzen


Topbody
Geschrieben

Ah, danke, das ist also das Lasso.

Deine Ausschneideschwäche wird nicht Thema sein, wohl aber dein von dir gewählter Hintergrund. Er ist schließlich Teil der Bildkomposition.

Ich werde also alle von dir geforderten Auflagen erfüllen


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Tatatataaaaaa ... der Vorhang hebe sich

Der Fotowettbewerb steht unter dem Motto "Die Strandzeit beginnt"
unter der Nebenbedingung "Nur sexy Bodies am Strand, am See oder am Meer..."

Hinweis: zur ablenkungsfreien Bewertung wird Personenbezogenes nur schematisch abgebildet, da so der auschließlichen Fokus auf das Sachthema gewährleistet ist


Erster Eindruck



Was an @BBs Bildern zuerst auffällt ist, dass die eingestellten Bilder so gar nicht zum Motto mit der gesondert formulierten Nebenbedingung passt. Der sexy Body ist durchaus vorhanden (dazu später mehr), allerdings fehlt der geforderte Bezug zu Strand, See, Meer oder gleichartigem Umfeld.
Schon beim ersten flüchtigen Eindruck vermitteln @BBs Bilder daher den Eindruck von Provokation und Renitenz, ein Auflehnen gegen von allen Anderen akzeptierte Normen.

Als nächstes sticht die Dominanz des mit blassen Pastellfarben großflächig gestalteten Hintergrunds ins Auge. Hierbei wurden jeweils 2 Farbwerte genommen, die im Zusammenspiel sehr disharmonisch wirken, Farbwert-Zusammenstellungen, die bei empfindlichen Personen durchaus zu Sehstörungen und Schwindelgefühl führen können.
Entfernt erinnern die Bilder an das Konzept der Pop Art wenn nur der Hintergrund eher unbunt oder mit Primärfarben gestaltet wäre.

Zwei Bilder, die zunächst einmal relativ ähnlich scheinen, sind laut @BB zu betrachten, um "das Werk als Ganzes zu verstehen". Eine Aufforderung, die nicht unbedingt sofortige Erkenntnis bringt. Wir werden sehen, was die Detailanalysen an synergistischen Effekten oder Erklärungen zutage bringen.


Technische Analyse
Fortsetzung folgt ...


bearbeitet von dickmanns69
entlinkt
Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

2. Technische Analyse

Da der Hintergrund, gerade auch durch seine sehr eigenwilligen Farbtöne, eine fast körperlich spürbare Tristesse ausdrückt, musikalisch gesprochen ein Farbton in Moll, ist das einzig beachtenswerte Motiv das der Person BetsyBoobs.

Bild 1



Positionierung des Motivs
Das Motiv nimmt weniger als 30% der Bildfäche ein und wurde so positioniert, dass gängigen Regeln über harmonischen Proportionen und Bildaufteilung missachtet wurden. Besonders irritierend ist der linke Arm, der die Vertikale im Verhältnis von ca. 1:20 teilt. Auch dadurch, dass im Original die Farbwerte zwischen dem Arm und dem dominanten Hintergrund sich sehr stark unterscheiden, wird so der linke Arm ungewollt zum Magneten für das suchende Auge. Ich vermute, ein Effekt, der so nicht beabsichtigt war - liegt doch das Thema "Sexy Body" zugrunde.

Fluchtlinien
Zwei Fluchtlinien prägen dieses Bild. Linien, die die Erwartung, wie ein weiblicher Körpers aussieht, auf den Kopf stellen. Die Idealvorstellung von der Form des weiblichen Körper ist die der Sanduhr, symmetrisch sowohl in der horizontalen wie der vertikalen Achse.

Achse 1 stellt die Verbindung zwischen Hüfte, Oberkörper und Schulter her.
An der absolut senkrecht verlaufenden Achse 1 wird deutlich, welch befremdliche Wirkung ein gravierendes Abweichen von einer natürlichen Form hervorruft.
Neugierig habe ich das Hüft-Taille-Verhältnis vermessen. Überraschenderweise liegt es mit 0,71 nahe am Idealverhältnis. Eine Situation, die das (männliche) Auge aber durch die senkrechte Achse 1 nicht wahrnehmen kann.

Die zweite prägende Fluchtlinie ist Achse 4. Die ungewöhnliche Steilheit lässt den Brust- / Schulterbereich unnatürlich verdreht und damit sehr disharmonisch wirken.

Alle Körperachsen scheinen seltsam willkürlich zueinander zu stehen. Es sind weder Parallelen, Senkrechte oder Achsenschnitte, die den Regeln des "goldenen Schnitt" entsprechen, zu sehen.


Bild 2



Gegenüber Bild 1 wirkt dieses geradezu gewöhnlich. Das Objekt nimmt den Hauptteil des Bildes ein, die Aufteilung des Bildes durch den Arm bzw. durch den Körper liegt bei jeweils 0,5:0,5.
Die Fluchtlinien liegen nahezu parallel.
Nichts Aufregendes, nicht Ungewöhnliches.

Aber: hier lässt BetsyBoobs ansatzweise durchscheinen, welch Symmetrie und welch gute Proportionen beim Hüft-Taille-Brust-Verhältnis vermutet werden können.

Somit steht das Motiv in Bild 2 im krassen Gegensatz zum völlig verwirrenden Motiv in Bild 1.
Damit wird auch klar, warum beide Bilder betrachtet werden müssen, um "das Werk im Ganzen zu verstehen".


Bild 1 und Bild 2 - das Werk als Ganzes

Beide Bilder wirken alein durch die Farbgebung vordergründig düster, wie komponiert in einer Moll-Tonart.
Die in Bild 1 unglaublich präsente Disharmonie der Farben, der Körperachsen sowie der Bildaufteilung erfährt durch Bild 2 sozusagen eine Kontrapunktion - zumindest in der Darstellung des Weiblichen.
Das Werk wirkt widersprüchlich, weil die bedrohliche Grundstimmung einfach nicht weggehen will.
Wenn das Werk eine Entwicklung zeigen möchte, dann die Metamorphose von einem sehr surrealen Bild einer Frau zu einer scheinbar nahezu ideal geformten Ikone des weiblichen Geschlechts.
Soll dies das Erwachen der Weiblichkeit symbolisieren? Den Willen, sich nicht mehr zu "verdrehen"und klare Positionen zu beziehen? Möglich wäre es. Ein schlüssige Erklärung, warum beide Bilder düster wirken, würde aber fehlen.

@BB lässt offen, ob diese Metamorphose sich nicht auch in umgekehrter Reihenfolge vollzieht.
Sozusagen ein Gleichnis auf poppen.de ist: hoffnungsfroh (aber mit Zweifeln) beginnen, offen sein, Weiblichkeit zeigen. Dann nach einigen Erfahrungen sich verdrehen, widerborstig werden, zunehmend und immer mehr elementare Regeln des Anstands und des gegenseitigen Umgangs verletzen (ausgedrückt durch Missachtung elementarer Harmonie- und Farb-Regeln).
Das wäre eine wahrhaft geschickt ausgedrückte Kritik!

Eine eingehende Analyse des Motivs wird dieses Rätsel vielleicht lösen.


3. Analyse des Motivs
wird fortgesetzt ...


bearbeitet von Topbody
Auf Mod-Wunsch Bilder-Link durch Einbettung ersetzt
Topbody
Geschrieben

3. Analyse des Motivs



Zuerst einmal verwundert, dass auf beiden Bildern das Motiv BetsyBoobs mehrfach amputiert dargestellt wird.
Auf Bild 1 ist die linke Hand sowie beide Beine unterhalb des Knies amputiert, auf Bild 2 die rechte Hand sowie die linke Brust.

Tatsächlich beigebrachte Amputationen deuten oft auf durch Selbsthass bedingte Autoagression hin. Es ist die Hoffnung, ungeliebte Körperteile verschwinden zu lassen oder sie vor den Blicken des Betrachters zu verbergen. Ein Versuch, der als misslungen betrachtet werden muss, zieht doch gerade diese offensichtliche Amputation das neugierige Interesse auf sich. Erst sie provoziert Fragen, die sonst nie gestellt worden wären.

Typisch weibliche sekundäre Geschlechtsmerkmale sind zum einen zu sehen (die Brüste) oder zu vermuten (die Schambehaarung). Tertiäre Geschlechtsmerkmale wie das verbreiterte Becken untermauern die These einer dargestellten Frau.
Sowohl die quantitative Betrachtung der Körperproportionen und als auch die subjektive Sichtprüfung vermittelt den Eindruck einer gewissen Attraktivität. BetsyBoobs entspricht weitestgehend den Normen, die von der Allgemeinheit für den Eindruck "schön" zugrunde gelegt werden.

Umso rätselhafter wirkt die Selbstverstümmelung auf beiden Bildern. Man fragt sich unwillkürlich, warum eine als schön geltende Frau sich Brust und Gliedmaßen amputiert.
In der psychologischen Literatur wird beschrieben, dass Vorstellungen, einen eigenen Körperteil wie Hand oder Fuß durch Amputation zu verlieren, ein starkes Verlustgefühl hinterlassen. Es ist ein Gleichnis dafür, dass Fähigkeit, Macht oder etwas sehr Wichtiges im Leben verloren geht, oder ein Erfahrungsprozeß plötzlich beendet wurde. Die Psychoanalyse sieht die Amputuation von Gliedmaßen erotisch-sexuell als Kastrationsangst, möglicherweise auch als Umschreibung für die baldige Trennung von einer geliebten Person.

Die Amputation einer Brust ist Ausdruck der Angst, erotisch nicht mehr begehrenswert zu sein. Ebenfalls kann ein anstehender Scheidungs- bzw. Trennungstermin oder der Beginn des Klimakteriums (Wechseljahre) der Grund sein.


4. Abschließende Beurteilung
wird fortgesetzt ...


Topbody
Geschrieben

4. Abschließende Beurteilung

Das Werk hinterlässt den Betrachter in tiefer Unruhe. Die Bildanalyse bringt nicht die erhoffte Klarheit und Antwort, stattdessen wirft sie neue Fragen auf.
Die wahrscheinlichste These ist, das die Metamorphose von Bild 2 zu Bild 1 eine geschickt verpackte Kritik an poppen.de ist, bzw. das, was poppen.de aus den Menschen macht. Gleichzeitig jedoch möchte BetsyBoobs scheinbar ein persönliches Trauma verarbeiten.
Dieser Versuch der doppelten Aussage könnte die Ursache für die Verwirrung, ich möchte sogar sagen Verstörung, sein, die der Betrachter für sich als emotionales Resume mit nach Hause nimmt.

Der Fotowettbewerb dient nach Aussage von poppen.de einer ganz bestimmten Funktion: "Da der Fotowettbewerb die Kontaktchancen ungemein erhöht, ...". Es geht letztlich durch die Zurschaustellung im Fotowettbewerb darum, Betrachter für sich zu interessieren (gut, manche möchten auch etwas für ihr ohnehin übersteigertes Selbstbewußtsein tun und wollen das durch gute Bewertungen bestätigt wissen. Das kann allerdings gründlich schiefgehen, wie man im Thread "Wie wichtig ist der Bauch" nachlesen konnte - bevor diese wertvollen Beiträge doch recht willkürlich gelöscht wurden).
Da BetsyBoobs aber nicht unter einem übersteigerten Selbstbewußtsein leidet (dazu hat sie zu viel Humor und kann sich selbst auf den Arm nehmen) versucht sie also, ihre Kontaktchancen zu erhöhen.
Wie aber soll das mit diesen verstörenden Bilder funktionieren?
Eine Erklärung wäre, dass BetsyBoobs trotz offensiver Teilnahme am Wettbewerb unbewusst neue Kontakte ablehnt und deswegen genau dieses Machwerk eingestellt hat.
Eine andere Erklärung kann sein, dass sie genau die kranken Geister, die durch die ausgedrückten Amputationsfantasien sexuell erregt werden, in ihr Leben ziehen möchte.

So betrachtet bleibt sowohl die Intention von wie die Person BetsyBoobs trotz tiefgehender Bildanalyse ein nicht ergründbares Rätsel. Es gibt zu viel Widersprüchliches, eine Überladung von Bild-Symbolen, eine Deutungsvielfalt, die nicht widersprüchlicher sein könnte.


Ein weit trivialerer Grund für dieses Machwerk könnte allerdings auch sein, dass der Fotograf einfach nur grottenschlecht ist und weder Sinn für Ästhetik noch für Schönheit besitzt. Dann gehört er für dafür eigentlich geprügelt.

Abschließend bleibt festzuhalten: das Motiv BetsyBoobs besitzt ein großes Potential, ein Potential, das noch nicht einmal im Ansatz gehoben wurde.
Weder das Motto des Fotowettbewerbs ("Die Strandzeit beginnt") noch die Nebenbedingungen "... am Strand, am See oder am Meer...") wurden erfüllt.
Einzig das mit dem "nur sexy Bodies" wurde erfüllt, wenn auch sehr, ich umschreibe es mal euphemistisch, "unglücklich" in Szene gesetzt.


***********************************************************

Liebe Betsy
Auftrag erfüllt. Deine Meinung dazu?

Bist du bereit für den neuen Fotowettbewerb?


BetsyBoobs
Geschrieben

klaro! welches motto hat denn der neue fotowettbewerb?

und ja, auftrag erfüllt. hast fein gemacht, topbody
warte, ööhhm, auftrag

und zur rezension selbst. japp, da hast du aber ganz schön viel getippt, was?
zugegeben, ich habe fleißig gelesen. stellenweise geschmunzelt, manchmal sogar laut gelacht.
ich könnte natürlich jetzt deine einzelnen aussagen zitieren (einst gabst du mir den tipp, wie man das im forum macht) und meinen senf dazu geben, aber ich bin zu faul
dein werk ist aussagestark genug, dass es ruhig unkommentiert stehen bleiben kann

zu deinem resümee.
dass ich kontakte ablehne, ist ganz richtig. und dies sogar völlig bewußt. ich hab nämlich schon gefunden, was ich hier suchte.
warum ich trotzdem am wettbewerb teilnehme?
ehrlich gesagt, aus purer langeweile. und einer vorliebe für bildbearbeitungsprogramme (auch wenn mir der umgang teilweise noch ein wenig fremd ist. aber du weißt ja, practice makes the master)
wie du meine fotos für deinen "ersten eindruck" bearbeitet hast, gefällt mir. ich glaube, ich klaue dir die idee für den nächsten fotowettbewerb

drum. neues spiel neues glück.
ich gehe jetzt etwas essen.
schönen tach


vollformat
Geschrieben (bearbeitet)

oha hauerhauerha,

mal im ernst: wie kann man sich zu so'nem schrottbild derart viel mumpitz aus dem gehirn quetschen.

nichts gegen bb. ist wohlmöglich eine tolle, nette person. das foto, nennen wir es mal "schnellknips an der gegensprechanlage", stammt auch von keinem fotografen, somit ist die zunft hiermit und vorerst aus dem schneider.

dieses machwerk auch zu rezensieren ... naja, wenn sonst keine langeweile aufkommt. kunst kommt bekanntlich immer noch von können, auch die beurteilung dessen. somit ist der beitrag mit "nicht gerade linien" u.a.m.m auch eher mit einem schuss ins blaue zu vergleichen. ob nun arme, hände oder beine an so einem bildchen fehlen, ist doch völlg banane. ist doch eh geschnitten oder kennt jemand eine kamera, die solche formate auswirft. garnicht nachdenken - gibt's nicht.

wer also soetwas daher klickert, hat von tuten und blasen keine ahnung. aber wohlmöglich möcte er selbiges von bb (kopfkraul). dann drück ich beide innenfinger der nach außen gehaltenen hände.

sagen wir es mal so, gerade in der erotikfotografie steht ein model n i e so da, wir z.b. unsere dfb-mädels beim absingen der nationalhymne.
wer ensthaft an professioneller erotik-, people- und aktfotografie interessiert ist, dem gebe ich gern ein paar tipps, bringe sie/ihn mit jemandem zusammen, der da wirklich ahnung von hat.

ps:
rabulistiker könnten jetzt schnell auf den plan kommen und sagen: ey vollformat, hast dir doch selber gerade das hirn ausgequetscht. antwort: ja, es aber hat nicht weh getan.

allen ein schönes wochenende


bearbeitet von vollformat
Geschrieben (bearbeitet)

na ja, eigentlich ein Thema, welches keines ist und in den Beiträgen per PN hätte geführt werden können.


bearbeitet von montago100
Topbody
Geschrieben

Betsy, neuer Fotowettbewerb ist draußen.
Willst du dein(e) Foto(s) einfach so reinstellen oder nach vorheriger Rücksprache mit mir?

Ein paar Anregungen, worauf du grundsätzlich zu achten hast, wurden ja gegeben. Allerdings, alte "Fehler" zu vermeiden, bedeutet nicht, keine neuen zu begehen.
Du weißt, mein Auge ist unbestechlich. Es kommt alles auf den Tisch.

Ich warte dann also auf Weiteres von dir ...


Pumakaetzchen
Geschrieben

Wird früher oder später eh wieder nur ne Schwanz- und Fotzenparade. Egal, welches Thema, sind immer wieder dieselben, die versuchen, mit Genitalien zu punkten.


Topbody
Geschrieben

Du meinst, die @Betsy wird diesmal ein Fotzenbild einstellen?
Dann bin ich aber mal gespannt


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ich hab es doch gesagt: DA sind sie, die implodierten Suppenhühner! Fotzen in Detailaufnahme.


×