Jump to content

Sackgassen beim Chatten und wie man sie vermeidet

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Guten Abend an alle!

Wo auch immer man im Internet als Mann mit einer Frau chattet - früher oder später gerät man in die eine oder andere kommunikative Sackgasse. Oftmals denken sich die Frauen nichts Böses bei bestimmten Fragen, aber wenn man wahrheitsgemäß antwortet, bringt man sich ganz schnell in eine unmögliche Situation. Ich würde hier gerne mal einige dieser Fallen sammeln und mit Euch diskutieren wollen, wie man da heil herauskommt.

1. Falle: "Seit wann bist Du Single?"

Ich frage dann immer zurück, ab wann man denn nicht mehr Single wäre, also ab wann diejenige etwas als Beziehung zählt. Je nach Definition hatte ich nämlich noch keine oder allenfalls eine, und die ist zehn Jahre her. Was soll man da also am besten sagen? Wenn man die Wahrheit sagt, gilt man als Ladenhüter. Wenn man lügt und behauptet, dass man erst kurz getrennt ist, haben die Frauen Sorge, dass man noch nicht offen für was Neues ist.

2. Falle: "Wie lang war Deine letzte Beziehung?"

Da gilt zunächst wieder das Problem von eben. Soll ich sagen, dass ich vor zehn Jahren mal eine hatte, die zwei Jahre ging und dass ich seitdem immer nur mehrwöchige Techtelmechtel mit frisch getrennten Frauen hatte, die sich nicht festlegen wollten, aber jeweils kurz danach jemanden für was Festes gefunden haben?

3. Falle: "Ist das Deine Küche auf dem Foto?"

Wenn ich das bestätige, dann vermuten die Frauen, dass ich nicht in einer Mietwohnung, sondern in einem eigenen Haus wohne. Damit haben viele ein Problem, aus welchen Gründen auch immer... Soll ich das ansonsten sehr schöne Foto deshalb weglassen?

4. Falle: "Was hast Du denn heute am Feiertag Schönes gemacht?"

Soll ich wahrheitsgemäß antworten, dass ich den ganzen Tag lang Frauen angechattet habe, um für den Abend ein Date an Land zu ziehen?

5. Falle: "Was wirst Du denn Schönes am Wochenende machen?"

Soll ich wahrheitsgemäß antworten, dass ich lauter Frauen anchatten werde, um ein Date an Land zu ziehen?

6. Falle: "Wohin wirst Du denn in diesem Jahr verreisen?"

Ich mache alleine nie Urlaub, habe genug zu tun... (=er hat eh keine Zeit für eine Frau)

7. Falle: "Was hast Du denn für Hobbies?"

Ganz böse Falle: Wenn man wahrheitsgemäß antwortet, dass man Klavier spielt, gerne kocht, ins Kino, Theater, Musical und Konzerte geht, außerdem zum Fitness, Schwimmen und die Sauna, dann fragen die Frauen, ob man zu viel Freizeit hat. Wenn man sagt, dass man schon genug mit der Arbeit zu tun hat, dann gilt man als Spießer und Langweiler.

8. Falle: "Suchst Du was Festes oder was Lockeres?"

Wenn man sagt, dass man was Festes sucht, verprellt man die Frauen, die auch mal was Lockeres nehmen. Wenn man sagt, dass man auch erst mal was Lockeres nehmen würde, verärgert man die Frauen, die ausschließlich was Festes suchen.

9. Falle: "Wie viele Dates hattest Du denn bisher?"

Antwort: "Naja, so etwa 300 bis 400... Ganz genau habe ich nicht gezählt." Wenn man jetzt bewusst ein wenig tiefstapelt, kommt man aber zu dem Schluss, dass "50" auch nicht viel besser klingt... Man kann also nur hoffen, dass diese Frage nicht gestellt wird.

10. Falle: "Wie sind Deine bisherigen Erfahrungen hier?"

Da müsste man an sich antworten: "Lies eines meiner Bücher..."

Die Liste könnt Ihr gerne mit Euren eigenen Sackgassen-Erfahrungen ergänzen und natürlich auch Lösungsansätze formulieren.

Matthias


Ixforqu
Geschrieben (bearbeitet)

@ Bin_unterwegs:

Du hast die Mutter aller Fragen vergessen = "Warum bist Du Single?"

Teuflisch, teuflisch... und wenn Frau sie stellt, denkt sie sich vielleicht nichts Böses dabei, aber irgendetwas denkt sie sich dabei.

Die einzige Antwort darauf, die vielleicht nicht in den Abgrund führt, lautet: "Weil ich die Richtige noch nicht (wieder) gefunden habe."

Alle anderen Antworten auf diese Gretchenfrage der Abklärung von Beziehungsfähigkeit und -eignung oder etwaige Erklärungsversuche führen nicht ins "Plutonische", sondern höchstens ins Platonische oder nirgendwohin.
.


bearbeitet von Ixforqu
Geschrieben

Dürfen hier Frauen auch Highlights von Männern preisgeben? Oder wollt ihr ne Männerrunde bleiben?


Geschrieben

Immer alles her, ich will lernen ...


rita07
Geschrieben

Wenn ich einen Mann frage, ist das Deine Küche auf dem Photo, dann einzig und allein weil ich über den Zustand entsetzt bin........die volle Spüle, die kahle Glühbirne und die Alkflaschen auf der Erde.


Eddie750
Geschrieben (bearbeitet)

Tja .... sicher werden die üblichen Verdächtigen hier bessere Antworten für dich parat haben, aber so wirklich musst du dich hinter deinen Antworten auch nicht vesrstecken..

Du brichst da schon einen realen Spalt auf.

Wenn du lesen willst was Frau hören mag, dann liess hier mit.

wenn du wissen willst was in welchem Dilema der echte Kerl heutzutage steckt, lies dir deine eigenen Antworten noch mal durch und mach was draus.


bearbeitet von Eddie750
pp6m
Geschrieben

11. Falle: Warum dauert es immer so lange bis deine Antworten kommen?

Antwort: Weil ich immer erst in meinem Handbuch nachschlagen muss.

12. Falle: Was machst du bei einem Date ohne dein Handbuch?

Antwort:Zick nit so rum und stelle gefälligst genormte Fragen.

13. Falle: fi... ??????

Antwort: Geht nit:
- Montag hab ich Termin in meiner Männerselbsthilfetherapiegruppe mit anschliessender Urschreitherapie.

- Dienstag ist Arbeitskreis zur Vorbereitung der Demo: "Weg mit dem individuellen Flöhrt, her mit dem standardisiertem BBV (=Beischlaf-Bettel-Verfahren).

- Mittwoch findet das Seminar "artikulieren im beisein des anderen Geschlechts" mit dem Aufbaukurs "Konversation ohne Hilfsmittel"

- Donnerstag lerne ich wie man ein Flussdiagramm zur Auswertung der Antworten erstellt und wie ich geschickt die per SMS geschickten Antworten bei einem Live-Date lesen kann.

- Freitag ist der VHS-Kurs: "Wir basteln uns eine Datenbank für alle in frage kommenden Antworten im BBV" Ziel: "Irgendwo gibt es eine dumme die auf Antworten aus der Konserve reinfällt. Die muss doch zufinden sein"

- Samstag lerne ich sowohl mein Flhöhrt-Handbuch wie auch die Nummer der Flöörth-Hotline auswendig.

- Sonntag treffen der Waldorf ehemaligen und Vorbereitung der Demo "Weg mit den Alpen - frei Sicht aufs Mittelmeer"



Geschrieben

Danke TE!
Jetzt weiß ich auch,wie man als Frau "richtig" chattet,denn solche Fragen hab ich noch nie beim chatten gestellt ( nicht mal beim ersten Date)!

Da muss ich mich ja nicht wundern, dass ich so lange brauche,bis ich zu was komme...


Geschrieben

Sei zufrieden, dass Du intelligent genug bist, um solche Fragen nicht zu stellen. Genau diese Fragen kommen fast jedes Mal. Man kann beinahe drauf warten. Am bescheuertsten ist vermutlich diese hier: "Warum suchst Du denn eigentlich per Internet?"

Ich glaube fast, im Ergebnis kann man sagen: Viele Frauen, die im Internet nach einem Kerl suchen, wollen in Wirklichkeit gar keinen Kerl kennenlernen, der im Internet nach Frauen sucht. Klingt verrückt, ist aber so...


TekDiver
Geschrieben

alles sonderbar was hier so steht.
das wichtigste ist doch das man beim chatten im gesprächsfluss bleibt.
Also wie überall Auswahlfragen die mit Ja oder Nein beantwortet werden können vermeiden.
Und wenn ich nicht ich selbst sein kann und mich verstellen soll, sorry dann lasse ich es lieber.
SOnst würde in meinem Profiltext auch stehen ich boin so alt wie du mich gerne hättest und mag alles was du magst etc.
Denke man versteht worauf ich hinaus will.
Meine Meinung ist immer ich bin ich und ich bleibe ich und wenn es dann nicht passt ist auch gut, aber wenn es passt, dann auch richtig!


sleeping_beasty
Geschrieben

Viele Frauen, die im Internet nach einem Kerl suchen, wollen in Wirklichkeit gar keinen Kerl kennenlernen, der im Internet nach Frauen sucht. Klingt verrückt, ist aber so...

Das stimmt wirklich. Ich hab meinen Freund online kennengelernt - und wenn Freunde fragen, wie wir uns denn getroffen haetten, gucken die oft, als haetten wir gerade zugegeben, dass wir uns was aus der Ramschkiste gegriffen haben!

Dabei macht online-dating doch heutzutage viel mehr Sinn als alles andere: ich jedenfalls suche nicht nach jemandem, der jedes Wochenende stundenlang in Kneipen abhaengt, nur um die Frau seines Lebens zu treffen... und der Badminton-Verein: naja, klar trifft man da gleichgesinnte, aber die beiden attraktiven sind schon mit den beiden attraktiven des anderen Geschlechts verbaendelt und die anderen sind zwar gleichgesinnt, aber nicht in der gleichen Altersguppe... etc...

Aber ich weiss nicht, bei mir hat das mit dem nette Leute treffen bisher auch ganz gut ohne Bedienungsanleitung geklappt. Die ich treffe, sind scheinbar anders...


SinnlicheXXL
Geschrieben

Mensch, bin_unterwegs, du scheinst ja richtig interessante Gespräche zu führen! Ich bin nämlich echt dankbar, wenn von einem Mann mal was anderes kommt als:
Hallo. Wie geht's?
Was machst du gerade? (Blöde Frage, chatten natürlich)
Bist du besuchbar?
Worauf stehst du? Meine Antwort: "Auf Intelligenz" hält die meisten aber nicht davon ab, weiterhin dämliche Fragen zu stellen und dann noch gerne so zu tun, als hätte ich ihnen ihre Zeit gestohlen.


Kann man nicht mal Chaträume einrichten, wo sich Typen, die nur die Frage bewegt: "Ich bin geil. Lässt du dich ficken?" fernhalten?


Äh, TE - mir ist klar, dass du letztendlich auch darauf abzielst. Ist auch ok - tun wir Frauen durchaus auch. Aber bevor ich mit jemandem Sex habe, möchte ich herausfinden, ob es sich vermutlich lohnen wird, mit ihm Sex zu haben.


Geschrieben

Sagen wir mal so: Wenn ich Glück habe, dann kommen da schon mal vernünftige Gespräche bei raus. Wobei ich wirklich von einer "normalen" Singlebörse rede, nicht von hier oder so... :-)

Allerdings muss ich sagen: Wenn es wirklich mal zu einem Telefonat und dann ggf. zu einem Date kommt, dann ist das immer mit Frauen, die so schlau waren, die in meinem Eingangsposting genannten Fragen NICHT zu stellen.

Es gibt eben wirklich Fragen, wo ich echt anfangen muss zu grübeln, was man da antworten sollte, ohne sich sofort in eine dieser Sackgassen zu manövrieren. Würde man aber im Profiltext darum bitten, genau diese Fragen nicht gestellt zu bekommen, hat man ebenfalls verloren: "Du bist gar kein Single, oder?"

Manchmal glaube ich, dass es einfacher wäre, wenn man zwei Kinder vorweisen kann und geschieden ist. Das wäre eine altersgerechte Entwicklung...


sleeping_beasty
Geschrieben

Aber bevor ich mit jemandem Sex habe, möchte ich herausfinden, ob es sich vermutlich lohnen wird, mit ihm Sex zu haben.

Da musst Du folgende Fragen stellen:

1. "Seit wann bist Du Single?"
bei zu lange, kann er's nicht mehr
zu kurz, kann er's noch nicht

2. "Wie lang war Deine letzte Beziehung?"
bei zu lange, haben die bloss ohne Ende gelabert
zu kurz, ist er schlecht im Bett

3. "Ist das Deine Küche auf dem Foto?"
daran kannst Du beurteilen, ob er Dich verwoehnen kann

4. "Was hast Du denn heute am Feiertag Schönes gemacht?"
Hat er viel gevoegelt, kann er bei Dir nicht mehr.
Hat er nicht gevoegelt, kann er nicht...

5. "Was wirst Du denn Schönes am Wochenende machen?"
Steht schon voegeln auf dem Plan, will er Dich nicht wirklich.
Steht kein voegeln auf dem Plan, will ihn auch keine andere...

6. "Wohin wirst Du denn in diesem Jahr verreisen?"
hat er Ideen fuer die Reiseplanung und kann eine Frau verwoehnen?

7. "Was hast Du denn für Hobbies?"
Voegeln: schlecht, der braucht Dich nicht.
Nicht voegeln: schlecht, der kriegt nie eine ab.

8. "Suchst Du was Festes oder was Lockeres?"
Was Festes: der rueckt Dir gleich auf die Pelle.
Was Lockeres: mit dem schlaeft keine ein zweites mal...

9. "Wie viele Dates hattest Du denn bisher?"
&lt10 = loser
&gt10 = Allesvoegler

10. "Wie sind Deine bisherigen Erfahrungen hier?"
schoen: dann schneidest Du schlecht ab, lass die Finger von dem
schlecht: der ist mies im Bett, lass die Finger von dem




.


×