Jump to content

alles unkompliziert???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben




wie muss ich mir einen unkomplizierten Menschen vorstellen?
wer hat da Ideen und Meinungen ?

Mit dem Wunsch nach Unkompliziertheit verbinde ich persönlich die Angst vor eventuellen Annäherungsversuchen über den Sex hinaus, und bei vielen Männern verstehe ich das auch so. Das hat allerdings bei einigen dann eher das Gegenteil zur Folge. Denn so sehr sie sich auch bemühen, sich anderweitige Ambitionen nicht anmerken zu lassen, bleibt ihr Wunsch nach mehr doch bestehen und der ach so unkomplizierte Nur-Sex wird dann ganz schnell zum Eiertanz...


Geschrieben

Denn so sehr sie sich auch bemühen, sich anderweitige Ambitionen nicht anmerken zu lassen, bleibt ihr Wunsch nach mehr doch bestehen und der ach so unkomplizierte Nur-Sex wird dann ganz schnell zum Eiertanz...



kann das durchaus nachvollziehen, hab auch schnell geklammert, wenn ich solo war und eine neue sexpartnerin gefunden hatte.

ich denke aber, das liegt daran, dass in den meisten fällen eben doch gefühle auch eine rolle spielen und nicht nur triebe.

im moment kann ich von mir aber das totale gegenteil behaupten. bin vollkommen schwanzgesteuert und will einfach nur poppen... ;-)


cuddly_witch
Geschrieben

wie muss ich mir einen unkomplizierten Menschen vorstellen?wer hat da Ideen und Meinungen ?




Englisch sprachig schreiben ungefähr 90% der Männer rein (Frauenprofile lese ich jetzt auch nicht so) NSA (no strings attachted) was auch soviel wie unkompliziert heißt = übersetzt ficken ja und Spass haben, Beziehungsstress oder was Ernstes, ne bloss nicht, hab ich schon zuhause genug oder genug gehabt die letzten Jahre.

Ich finde diese weinerlichen Typen auch eher bemitleidenswert, als dass sie mich interessieren würden.


BabetteOliver
Geschrieben

Du meinst, ein Mann ist nur interessant, wenn er Dich in Beziehungsstress verwickelt?


Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Meiner höchst komplexen, vielschichtigen Persönlichkeit wäre unkomlizierter Sex einfach nicht angemessen.

Daher würde ich nie ohne einen exakten Ablaufplan und Konstruktionszeichnungen zu einem Date fahren.

Allerdings kann der Sex trotzdem völlig unverbindlich bleiben.


bearbeitet von Delphin18
Topbody
Geschrieben

Ein schönes Beispiel für "Kompliziertheit" ist das (erste) Telefonieren. Wenn man sich grundsätzlich einig ist, sich intensiver miteinander auszutauschen ("ich habe wirkliches Interesse an dir"), dann gebe ich z.B. der betreffenden Dame meine Festnetz-Telefonnummer. Festnetz schon allein aus Gründen der Höflichkeit, weil sich niemand arm telefonieren soll.

Unkomplizierte Frauen freuen sich darüber und schreiben, ob sie gleich anrufen oder zu einem später definierten Zeitpunkt - und machen das dann auch.

Komplizierte Frauen fangen jetzt an rumzupinsen und finden Gründe, warum ein Telefonat jetzt (noch) nicht das Richtige ist und sie lieber noch ein wenig mailen oder chatten (so was soll es geben) wollen. Egal, welche Gründe sie nennen, es sind meist Vorwände.

Für das Verwenden dieser Vorwände gibt es verschiedene Erklärungsansätze

1. Das Fake würde durch ein Telefonat auffliegen
Dass ein Telefonat unter allen Umständen vermieden werden muss liegt auf der Hand

2. Es liegt eine soziopathische Störung vor
Von der Komplexität der Kommunikation liegt unterhalb der Schriftebene nur noch die Symbolsprache (Smileys, Abkürzungen, übliche Chatsprache). Das Telefonat überliefert zusätzlich zum schriftlichen Austausch Tonmodulation, Sprachgewandtheit, Schlagfertigkeit, Spontaneität, die Art mit Anderen umzugehen, ...
Alle Gründe sprechen also dafür, die Kommunikation auf die nächste Ebene zu heben - wenn nun mal diese Störung des normalen Sozialverhaltens nicht wäre.
Und will man wirklich einen Menschen mit gestörtem Sozialverhalten kennen lernen?

3. Geringes Selbstvertrauen/Selbstbewußtsein
Der Nichtanruf-Wollende meint, schlecht rüberzukommen. Wie will aber jemand mit einem grundsätzlich niedrigem Selbstvertrauen beim Sex auf einmal Selbstvertrauen zeigen? Nur Sex mit einem Menschen mit Selbstvertrauen und Selbstbewußtsein ist wirklich gut. Alles andere sind doch nur laue und schlechte Nummern.

4. Das multiple und parallele Kommunizieren mit Anderen wäre nicht möglich
Eigentlich der schlimmste, weil unehrlichste Vorwand. Es ist überhaupt keine echte, zielgerichtete Kommunikation aus wirklichem Interesse gewünscht, sondern das Tanzen auf mehrere Hochzeiten. Es ist auch schlicht eine Unhöflichkeit gegenüber dem Kommunikationspartner, weil aufmerksames Kommunizieren durch die Parallelität nicht möglich ist. Außerdem, wem macht es schon Spaß, auf eine Antwort 15 Minuten zu warten um sich dann einem unüberlegten, dahingeschmiertes Satzknäuel hinzugeben.


Fazit:
Vorsicht vor den Menschen, die es kompliziert machen.
Sie haben meist aus gutem Grund etwas zu verbergen


DieFotografin77
Geschrieben

Das wird der Rheinländer sicherlich anders beantworten, als bspw. der Schwabe oder die Schwäbin.


Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, wir Schwaben sind besser als unser Ruf!!!

Topbody, besser kann man unkompliziert und kompliziert nicht erklären!
Allerdings.... vermute ich doch sehr stark, dass gerade die User, die dieses Wort in ihr Profil einbauen, mit einer "Puffmentalität" hier suchen.
Was dem einen zu unkompliziert ist, ist dem anderen schon wieder zu kompliziert. Die Welt ist und bleibt ein komplizierter Ort, an dem wir es komplizierter machen, als es notwendig wäre.


popcorn69
Geschrieben

... sondern wollte gern den Begriff erörtern ;-)



immer noch ungewöhnlich, dass eine frau SO ETWAS DEFINIERT haben möchte. find ich gut.

wie immer wird jeder etwas anderes darunter verstehen.
aber ob "sex wie im puff" damit gemeint ist, glaub ich kaum. das ist eher umständlich...neenee

auf jeden fall gehört wie bei allen spielarten die gewisse symathie dazu. das sind wohl nur ganz abgebuffte, die das ausschalten. und die machen es auch nicht unkomplizierter.

also sympathie und damit die gegenseitige nicht mehr einer erklärung bedürfende absicht, sex zu haben.
dabei geht es dann aber vorrangig um sex....und kann nachgeordnet belastungsfrei zum vorrangigen um alles mögliche gehen.

dies ist ja in der "komplizierten" beziehung absolut anders. da wird erstmal alles abgeklopft, bis man einen punkt findet, der sauer aufstösst...und wenn es dann trotzdem noch zu sex kommt, dann ist kompliziert noch eine geschönte bezeichnung.und den punkt, wo was nicht kompatibel ist, den findet man dann schon, wenn man sucht.

um die unkompliziertheit nicht zu gefährden, sollte dabei also der übrige lebens- und denkwandel der beteiligten möglichst gar keine rolle spielen.

es ist also eine stille vereinbarung: die chemie stimmt für sex... das wird ohne weitere diskussion ausgiebig gemacht und alles andere bleibt aussen vor.
????


Geschrieben (bearbeitet)

Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, wir Schwaben sind besser als unser Ruf!!!



Behauptet die Schwäbin!!!!


Was dem einen zu unkompliziert ist, ist dem anderen schon wieder zu kompliziert.



Ja, ja Foto, das Leben ist und bleibt gefährlich.


LG xray666


bearbeitet von xray666
sleeping_beasty
Geschrieben

Mir wird oft von "losen" Bekanten vorgeschwaermt, wie unkompliziert ich waere.
Als das einer vor meinem Ex behauptet hat, hat der sich fast totgelacht!

Unkompliziert als Beziehung bedeutet fuer mich: keine Eifersuechteleien, keine Diskussionen, sondern einfach nur die schoenen Seiten geniessen.
Und das bedeutet nicht unbedingt nur einen ONS, aber ganz sicher sucht der "Unkomplizierte" nicht nach einer Frau mit 5 Kindern, bei denen er die Vaterrolle uebernehmen soll...


Summertime777
Geschrieben

Die die es "unkompliziert" möchten, wollen es so, wie SIE sich das vorstellen. Planungen und Bedürfnisse des anderen sind da meist uninteressant. Zumindest ist das so MEINE Erfahrung.


Geschrieben

Unkompliziert ist ein Synonym für einfach, bescheiden und anspruchslos.

Ich denke es soll im Profil ausdrücken, dass die betreffende Person recht umgänglich ist und wahrscheinlich selber nicht auf komplizierte Wesen stoßen möchte.

Meistens in Bezug auf Beziehung, zu gut deutsch:

Sex JA - Beziehung NEIN.

Aber im Grunde nur ein Dehnungswort, was nicht wirklich was aussagt.

Ob unkomplizierter Sex wirklich glücklich macht, ich weis nicht - ich persönlich mag es eher kompliziert und denke, dass ich ein komplizierter Mensch bin. Was soviel heißt wie nicht einfach, schwierig und vielschichtig.

Im übrigen kenne ich keinen einzigen unkomplizierten Menschen, weil wir alle unsere Macken haben.


×