Jump to content
dingdrin

Haben Frauen auch Angst beim Sex zu versagen?

Empfohlener Beitrag

dingdrin
Geschrieben (bearbeitet)

Würd mich mal interessieren, ob eine Frau beim ersten Sex mit einem Mann ähnliche Angst hat, wie anders herum? Denn viele Männer haben, ja nach wie vor, Angst zu Versagen auch wenn sie bereits sexuelle Erfahrung haben. Gibt es das bei Frauen auch?


bearbeitet von paterkump
Geschrieben

nach dem, was mir so erzählt wurde.. JA!

vor allem wenn der mann vorher als experte in sachen stellungen und liebestechniken aufgetreten ist. dann haben frauen und vor allem auch mädchen oft angst, den "ansprüchen" zu genügen, angst, irgendwas falsch zu machen, nicht "gut genug" zu sein.

in meinen augen eigentlich zu unrecht, denn egal wie unerfahren sie auch ist, wenn mann sich zeit lässt und auf sie eingeht, klappts eigentlich immer sehr gut ;-)

hatte aber auch ein mal eine partnerin, die hat sich dermaßen verkrampft, dass in sachen vögeln überhaupt nichts ging. aber für diese fälle hat der liebe gott den mann ja mit zehn fingern und einer zunge ausgestattet ;-)


Geschrieben (bearbeitet)

nach dem, was mir so erzählt wurde.. JA!

vor allem wenn der mann vorher als experte in sachen stellungen und liebestechniken aufgetreten ist. dann haben frauen und vor allem auch mädchen oft angst, den "ansprüchen" zu genügen, angst, irgendwas falsch zu machen, nicht "gut genug" zu sein.


Wenn Mann sich bereits vorab als Experte hervor tut, ist Frau eh schön blöd, wenn sie sich dann noch auf Sex mit ihm einlässt...Solche Typen halten eh nie, was sie versprechen...der wahre Könner überzeugt durch sein tun... Angst, zu versagen, habe ich nicht...aber manchmal Angst vor den emotionalen Konsequenzen- das wäre dann aber wieder ein anderes Thema...


bearbeitet von Jatropha72
Summertime777
Geschrieben

Nö. (ich such mir halt Männer raus, wo ich denke, dass wir auf einer Wellenlänge liegen)


Geschrieben

Würd mich mal interessieren, ob eine Frau beim ersten Sex mit einem Mann ähnliche Angst hat, wie anders herum?



Nö,die meisten Ischen dürften eher Angst davor haben,daß sie beim ersten Date im Restaurant ihr Essen selbst bezahlen müssen(und das wäre natürlich viieeeeeeeeelllll schlimmer,als bei so einem doofen Dreibeiner zu versagen).

Da Frauen eben Frauen sind,sind diese latürnich von Natur aus spitzenmäßig im Bett;selbst wenn sie nur ego-style faul rumliegen.

Und sollte frau doch mal unverschämterweise(Göttinnenlästerung!) hinsichtlich ihrer unvergleichlichen Bettqualitäten von einem undankbaren Schwanzträger kritisiert werden,findet sich garantiert ein Grund,daß der Mann daran schuld ist(und mag dieser Grund noch so lächerlich sein...).

Noch Fragen?


maraika
Geschrieben

na das kommt immer ganz darauf an. wenn es jetzt das erste mal in einer beziehung ist... dann habe auch ich immer ein bissel bammel davor gehabt.
wenn es jetzt aber um ONS geht wo man sich eh nicht wiedersieht, spielt das keine rolle. Und als frau hat man es eh nicht so schwer den mann glücklich zu machen...


Geschrieben

Und als frau hat man es eh nicht so schwer den mann glücklich zu machen...



soll das jetzt heißen, wir mäner sind anspruchlos? nach dem motto: bring ihn zum spritzen, dann ist er glücklich?

also, das ist jawohl sowas von oberflächlich... ;-)


maraika
Geschrieben

Nein das habe ich damit nicht gemeint...
jeder man ist anders, brauch andere Dinge, mag andere Dinge.
Aber es ist mir immer einfacher gefallen Männer glücklich zu machen, als frauen... und auch da habe ich einige erfahrungen gesammelt. Eine Frau empfindet sehr viele Phasen der Lust... Bis zu höhepunkt kann so einiges schiefgehen.
LG


Geschrieben

@ Wolforsheep

Kommt das Wort "Ischen" von Ischias und habe ich das auch???


Als ehemalige Jungfrau hatte ich da schon bedenken beim "Ersten Mal"...waren allerdings völligst unbegründet...


Geschrieben

Eine Frau empfindet sehr viele Phasen der Lust... Bis zu höhepunkt kann so einiges schiefgehen.
LG



ok, da geb ich dir recht. hab es öfters erlebt, dass eine frau irgendwie vom kopf her blockiert war und sich nicht gehen lassen konnte und deswegen nicht zum höhepunkt kam...

aber liegt das dann echt nur am mann? ich meine, ist es allein seine schuld, wenn sie sich nicht fallen lassen kann?


gruenerWombat
Geschrieben

die Frage nach Schuld halte ich da für kontraproduktiv


maraika
Geschrieben


aber liegt das dann echt nur am mann? ich meine, ist es allein seine schuld, wenn sie sich nicht fallen lassen kann?



Nein das liegt nicht nur am mann, es hängt von hunderten von kleinigkeiten ab, atmosphäre, entspanntheit, stimmung... manchmal reicht es wenn sie vorher zuviel kohlensäure getrunken hat... (weil sie dann angst hat sie könnte aufstoßen) viele frauen können sich nicht einfach fallen lassen.. sie müssen ganz langsam dazu gebracht werden...
und da sind männer eben einfacher! Wenn di Lust haben.. dann genießen sie diese auch ganz anders.
Bin ich froh das ich in dieser Hinsicht ein paar männliche gene abbekommen habe...
Kisses


Geschrieben

Öhm Maraika,
wenn man Angst hat, aufstoßen zu müssen, ist das ja schon neurotisch,oder?
Was ist daran so schlimm? Ist doch nur menschlich...


Topbody
Geschrieben

Nein das liegt nicht nur am mann, es hängt von hunderten von kleinigkeiten ab, atmosphäre, entspanntheit, stimmung...


Och, die Armen

Jede Frau ist doch für ihren eigenen Höhepunkt verantwortlich - und wir Männer stellen uns dann selbstlos als williges Werkzeug zur Verfügung


Geschrieben

und da sind männer eben einfacher! Wenn di Lust haben.. dann genießen sie diese auch ganz anders.
Kisses




naja, aber selbst ein mann unterscheidet zwischen lustvollem sex und einem lustlosen "ihn-zum-orgasmus-bringen"...

also, wenn ich merke, dass die partnerin sich nicht gehen lassen und meine... hm... sagen wir "bemühungen"... nicht genießen kann, dann vergeht auch mir die lust.


maraika
Geschrieben (bearbeitet)

Na ich kenne Frauen, die genau davor angst haben... oder das ihnen ein kleiner Furz entweicht, oder eben das ihr bauch nach dem essen doch viel zu dick ist.
Ich selbst beziehe mich da nicht mit ein. Mein bauch ist eh dick und wenn man mal aufstößt ist das auch nichts schlimmes... und das sind ja auch nur beispiele dafür was eine frau alles stören kann sich zu entspannen. ich selbst habe solche sachen bei frauen erlebt, und ich behaupte auch nicht das es bei allen so ist. Aber sicherlich bei der einen oder anderen.


[QUOTE=BlueBanana;8077923]naja, aber selbst ein mann unterscheidet zwischen lustvollem sex und einem lustlosen "ihn-zum-orgasmus-bringen"...QUOTE]


Und auch da sind männer sehr unterschiedlich... ich finde es sehr positiv das du auf deine partnerin eingehen kannst und das auch möchtest und ihr gemeinsam die lust erlebt.
habe es aber auch schon anders erlebt... besonders in längeren beziehungen, da geht es dann auch mal nur darum den mann zu befriedigen. egal ob frau lust hat oder nicht. Nicht sehr rücksichtsvoll aber es passiert. Und wie immer... nicht alle Männer sind gleich.


bearbeitet von maraika
Geschrieben

@maraika

schließe mich dir da zu hundert prozent an!

vor allem kommt frau dabei schnell in einen teufelskreis: angst, dass irgendwas schief geht --> sich nicht gehen lassen können --> etwas geht schief...

ich denke, männer sind da einfach optimistischer: wenns vorher so oft geklappt hat, dann wirds auch diesmal klappen... ;-)


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

da habe ich mir ehrlich gesagt noch nie n kopf drum gemacht
Und kurz vorher schwirrten mir immer ganz andere Gedanken im kopf rum, die wesentlich interessanter waren
ausserdem, was heißt versagen?
scheisse gewesen zu sein oder keinen orgasmus zu bekommen?
letzteres hatte ich schon häufiger ohne zu behaupten das der sex nicht gut war
der orgasmus ist für mich kein pflichtprogramm, der Sex muss spaß machen, mehr nicht


bearbeitet von mausi2603
Geschrieben

... besonders in längeren beziehungen, da geht es dann auch mal nur darum den mann zu befriedigen. egal ob frau lust hat oder nicht. Nicht sehr rücksichtsvoll aber es passiert. ...



sorry, aber spätestens an dem punkt ist es für die frau höchste zeit, sich zu trennen...

ich bin schließlich genau deswegen hier bei poppen... ich will befriedigt werden, aber meine frau hat kaum noch interesse an sex. und mit ihr zu schlafen, obwohl sie keine lust dazu hat, kommt für mch nicht in frage...


maraika
Geschrieben

[QUOTE=BlueBanana;8077997]sorry, aber spätestens an dem punkt ist es für die frau höchste zeit, sich zu trennen...
QUOTE]

Tja männer sind eben unterschiedlich...
aber frauen auch. Übrigens habe ich mich von diesem partner getrennt... aber da waren noch mehr dinge im argen...
jetzt habe ich ehr das problem das er nicht will... was ja auch schon kein gutes zeichen ist... naja dann muß eben ab und an mal ein andere aushelfen...


Geschrieben

naja dann muß eben ab und an mal ein andere aushelfen...



tja, würdest du nicht so weit weg wohnen...

*fg


sleeping_beasty
Geschrieben

hab es öfters erlebt, dass eine frau irgendwie vom kopf her blockiert war und sich nicht gehen lassen konnte und deswegen nicht zum höhepunkt kam...

Ja, da kommen dann unsere Versagensaengste. Wenn man so einen Typen hat, der drauf fixiert ist, dass sie kommt, dann ist das Kommen fuer eine Frau genauso schwierig wie fuer einen Mann unter dem gleichen Druck.

...wenn ich merke, dass die partnerin sich nicht gehen lassen und meine... hm... sagen wir "bemühungen"... nicht genießen kann, dann vergeht auch mir die lust.

Und da Frauen das schon x-mal gehoert haben, taeuschen sie dann mit Maennern wie Dir Orgasmen vor.

Wenn ich einen Mann habe, der versteht, dass ich manchmal den Kopf nicht frei habe, dann kann der Sex auch ohne Orgasmus schoen sein. Und wenn der Sex schoen und entspannt ist, komme ich eigentlich auch meist.

Dass Deine Freundin keine Lust mehr hat, kann ich nachvollziehen.


Geschrieben

Was mich an der Eingangsfrage des TE stört, ist das Wörtchen "auch".


LG xray666


Geschrieben (bearbeitet)

Und da Frauen das schon x-mal gehoert haben, taeuschen sie dann mit Maennern wie Dir Orgasmen vor.



ja, kann vorkommen, aber wenn man(n) das original kennt, kann man(n) eine fälschung leicht erkennen.

das war mit meiner frau am anfang tatsächlich so, weil sie meinte, ich wäre nur glücklich, wenn sie oft genug kommt. das hat erst aufgehört, als ich abgebrochen habe, sobald sie einen orgasmus vorgetäuscht hat. danach lief es eine ganze weile richtig gut, ob mit oder ohne orgasmus.


Dass Deine Freundin keine Lust mehr hat, kann ich nachvollziehen.



nein, kannst du nicht, da es dafür verschiedene physische und psychische gründe gibt, die ich hier aber nicht zu erläutern gedenke, da sie keinen außer meine frau und mich was angehen.


bearbeitet von BlueBanana
sleeping_beasty
Geschrieben

...sie meinte, ich wäre nur glücklich, wenn sie oft genug kommt. das hat erst aufgehört, als ich abgebrochen habe, sobald sie einen orgasmus vorgetäuscht hat...

aah, ein Einfuehlsamer!


×