Jump to content

Was kann ich tun???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

gestern bekam ich eine Mail auf meiner privaten emailaddy (die nicht bei poppen.de angegeben ist) von jemanden den ich hier bei poppen.de auf Igno gesetzt habe. Ich weiß nicht wie er es geschafft diese Adresse rauszubekommen. Von dieser Emailaddesse ist es auch nicht weit meine Telenummer rausfinden, und siehe da er hat angerufen

Jetzt macht mir das ganze dann doch ein wenig Angst? was kann ich tun? hat jemand einen konstruktiven Tipp für mich?


Iscander
Geschrieben

auch wenn es übertrieben klingt, sich schon mal einen guten anwalt suchen für nötige rechtliche schritte


SlevinLindsay
Geschrieben

Klipp und klar sagen, dass die Kontakte unterbleiben sollen, sonst droht Anzeige wegen nötigung und ggf. Stalking.
Wenn er bei dir angerufen hat ist seine identität auch offengelegt...


Geschrieben (bearbeitet)

ja klar ist seine Identität auch offen gelegt und zum guten Glück ist er selber Anwalt *kotz*

und ich hab auch gesagt dass ich das nicht will und und und


bearbeitet von devote_Schlampe
SlevinLindsay
Geschrieben

Beste Vorraussetzungen!
Anwälte stehen auch nicht überm Gesetz. Aber mit sowas wie Stalking riskiert er seine Zulassung.
Wie gesagt, Ultimatum setzen, idealerweise schriftlich (Einschreiben + Rückschein). Sollte er sich nicht dran halten, Anzeige wegen Nötigung und eigenen Anwalt einschalten (Rechtsschutzversicherung von vorteil)


Geschrieben

ich befürchte auf sowas läuft es hinaus


SlevinLindsay
Geschrieben (bearbeitet)

Wir hatten so einen Fall mal in der Familie. Rein vom Gefühl her wäre ich auch gerne einen anderen Weg gegangen (....), aber in unserem Schönen Lande hätte man sich dafür selber wiederum ne Anzeige eingehandelt.
Ist scheisse, aber gerade wenn der gegenüber Anwalt ist, vorsichtig auftreten. Sprich, sich selber nicht angreifbar machen (Beleidigung etc) und die Mails von ihm gut dokumentieren.
Leider sind im Bereich stalking die deutschen Gerichte mangels ordentlicher Gesetzesgrundlagen relativ machtlos. Ein Paradies für Spinner.
In Amerika darf man Leuten, die zu nahe kommen (am besten aufs Grundstück) mit ner Schrotladung den Hintern rösten...

Ganz hilfreich:
http://www.zi-mannheim.de/fileadmin/user_upload/pdfdateien/allgemein/Stalking__Flyer__rlp.pdf
http://www.polizei-nrw.de/muenster/Vorbeugung/Infos/Stalking/Stalking_FAQ/


bearbeitet von SlevinLindsay
peter110464
Geschrieben

Also.
Ich komme gerade von einem Gerichtstermin und muss sagen dass Anwälte vor den Richtern nicht besonders gut zu sprechen sind. Wir haben gewonnen weil die Gegnerische Anwältin ein A........ war.
In Deinem Falle hat er sich über den Datenschutz gestellt und Deine Daten zu unrecht angeeignet. Beste Adresse ist der Datenschutzbeauftragte der BRD. Über Googel ganz einfach zu finden.

LG Peter


SlevinLindsay
Geschrieben

Also.
Beste Adresse ist der Datenschutzbeauftragte der BRD. Über Googel ganz einfach zu finden.

LG Peter


Der ist für Datenschutzverletzungen zuständig und hat selbst keine Exekutive macht. Desweiteren für solche Belange nicht zuständig.


toto969
Geschrieben

Ich weiß nicht wie er es geschafft diese Adresse rauszubekommen. Von dieser Emailaddesse ist es auch nicht weit meine Telenummer rausfinden, und siehe da er hat angerufen

Jetzt macht mir das ganze dann doch ein wenig Angst? was kann ich tun? hat jemand einen konstruktiven Tipp für mich?



Dann versuch ihn einfach da zu packen, wo es einem Juristen (wenn ich das richtig verstanden habe) am meisten trifft.

Erstatte Strafanzeige gegen ihn, lass es Dir von der Polizei bestätigen, mit KOMPLETTEM TEXT, und leite das an die zuständige Anwaltskammer mit.
Sollte er dieses dann wieder machen, das selbe Spiel noch einmal, nur dann in der Anzeige auf das letzte mal hinweisen.

Der wird soviel Spass bekommen, besonders, wenn er niedergelassener Rechtsanwalt ist. Er sollte dich dann in Ruhe lassen, denn sonst ist er seine Zulassung aber ganz schnell los.
Wenn Du gemein sein willst, informiere auch die zuständigen Präsidenten vom Amts- und Landgericht.
Die werden ihm auch noch etwas ins Ohr fülster.
Denke mal an Mißbrauch von evtl. geschützten Telekommunikationsdaten, Nötigung, evtl. sexueller Nötigung, Belästigung, Datenmissbrauch, widerrechtlicher Eingriff in deine Persönlichkeitsrechte u.v.m.

Ein guter Jurist wird da sicher noch das eine finden. Wenn Du nicht gleich zur Polizei rennen willst, dann lass ihm von einem Anwalt eine Unterlassungserklärung zukommen, die er zu unterschreiben hat.
Tut er es, oder auch nicht, könntest Du ihn an den Eiern haben.


Ferkel007
Geschrieben

Würde ich mal praktisch sehen, im Vorfeld und dem delikaten Sachverhalt das P.de im Spiel ist, wird dir unser Rechtsstaat wenig helfen...........

Bei weiteren telephonischen Belästigungen haben sich Trillerpfeifen, Luftdrucktröten uä bewährt, Pfefferspray in der Jackentasche beruhigt etwas beim Spaziergang obwohl ich nicht glaube das er als Anwalt in Persona erscheint da dann schnell die Grenze der nachweisbaren (sexuellen) Belästigung überschritten ist.........


Geschrieben

Jetzt macht mir das ganze dann doch ein wenig Angst? was kann ich tun? hat jemand einen konstruktiven Tipp für mich?



ehrlich? als erstes such mal einen anderen nicknamen! damit ziehst du so kranke typen überhaupt erst an. nur gott weiß, welchen film in seinem kopf ablaufen lässt.

ich würde seine kontaktdaten an all meine freunde und bekannte weitergeben, damit die wenigstens wissen aus welchem keller man mich rausholen kann.

muss ich noch erwähnen, das wenn du schon so provokativ unterwegs bist, du dir eine anonyme email addy anlegen solltest?


probe001
Geschrieben

Oh mann hört das denn nie auf mit solchen spinnern. Solchen Typen gehört ma das Maul gebügelt anders lernen die nicht.


Willmehr00
Geschrieben

Kranke Leute gibts wohl immer und überall!
Der bekommt bestimmt sonst keine ab!
Wundert mich nur wie er an deine private E-Mail Addy gekommen ist!?!
Ich an deiner Stelle würde ja mal seinen Nicknamen hier veröffentlichen!
Dann sind andere gewarnt vor diesem Typen und vielleicht bekommt er ja die ein oder andere "nette" Nachricht!


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

Wundert mich nur wie er an deine private E-Mail Addy gekommen ist!?!
Ich an deiner Stelle würde ja mal seinen Nicknamen hier veröffentlichen!
Dann sind andere gewarnt vor diesem Typen und vielleicht bekommt er ja die ein oder andere "nette" Nachricht![/quote]


...entweder die tel.nr.sperren und mir eine neue geheime nummer geben lassen oder von der polizei ein gerät zum aufzeichnen der gespräche installieren lassen..die frage ist wie kam er an die addy und entsprechend zur tel.nr.?


bearbeitet von vampirchen
Schlüppadieb
Geschrieben

Ich an deiner Stelle würde ja mal seinen Nicknamen hier veröffentlichen!



Die eingesetzten Administratoren/Moderatoren sorgen für die Einhaltung der Forenregeln. Bei Zuwiderhandlung behalten sie sich das Recht vor, einzelne Beiträge oder ganze Unterforen zeitweilig oder endgültig unzugänglich zu machen oder zu entfernen.

Im Einzelnen meint dies:

....

10. Öffentliche Anprangerungen gleich welcher Art, ... ist untersagt. .... Beiträge in diese Richtung werden durch das Team mit Hinweis gelöscht oder editiert werden.



[PR]Nur mal so nebenbei mal angemerkt

Prickel / Team Poppen.de [/PR]


Geschrieben

...Angst? was kann ich tun? hat jemand einen konstruktiven Tipp für mich?


Gaaanz ganz schnell Deinen Nick (und vorher dieses Thema) löschen...

(siehe auch besonders die Antwort von @katzy dazu)


Geschrieben

na am besten, wie die anderen schon geschireben haben, ihm sagen oder besser schreiben dass er es lassen soll. dann deine Mails, die du bekommen u gesendet hast an ihn, ausdrucken, für alle fälle.

erzähl die geschicht jemanden dem du vertraust, aus deiner umgebung, dass noch jemand bescheid weiß.

oder, was gefährlich ist, dich auf schein mit ihm verabreden, aber hin halten u so mehr über ihn raus bekommen. wie er heißt, wo er arbeitet usw.

mußt du wissen. viel glück


Geschrieben

ich habe eine anonyme Emailadresse, deswegen ist es ja so verwunderlich für mich, dass er an meine offizielle rangekommen ist,

das mit den Kontaktdaten an Freunde usw. weitergeben habe ich schon gemacht

und ansonsten ist es wieder mal wieder typisch. Ein Spinner darf mich belästigen, aber ich darf seinen Namen nicht öffentlich machen, Der Täter-Schutz geht immer vor dem Opferschutz.


Geschrieben

@devote_Schlampe

devote Schlampen sind aber doch immer irgendwie Opfer - oder was sonst?
(ich glaub Dir kein Wort, Du verarschst hier die Leute, denn so doof kann eigentlich keiner sein)


Geschrieben

@devote_Schlampe

devote Schlampen sind aber doch immer irgendwie Opfer - oder was sonst?
(ich glaub Dir kein Wort, Du verarschst hier die Leute, denn so doof kann eigentlich keiner sein)



Sorry, aber sowas erfinden? Wo lebst Du denn? Sind die Frauen hier für Dich Freiwild oder was?

@devote_schlampe:

Ein Bekannter von uns ist Anwalt. Wir treffen ihn Morgen Nachmittag.
Wenn wir dürfen, können wir ihm den Sachverhalt, den du gepostet, kurz schildern.
Er kann Dir mit Sicherheit sagen, was Du unternehmen solltest bzw. könntest.

LG Birgit & Heinz


Geschrieben


@devote_schlampe:

Ein Bekannter von uns ist Anwalt. Wir treffen ihn Morgen Nachmittag....


Lustiger geht es ja kaum noch...

Ja klar, und dem erzählt ihr dann, dass ihr hier als @devote_schlampe von bösen Mitmenschen zum Opfer wurdet...


Geschrieben (bearbeitet)

Das stimmt mit dem Täterschutz nicht ganz so. Was hier noch nicht genannt worden ist eine einstweilige Verfügung im Rahmen des Gewaltschutzgesetzes. Wenn er Dich gegen Deinen erklärten Willen (schriftliche Aufforderung entweder per Einschreiben mit Rückschein oder besser noch über den Gerichtsvollzieher zustellen lassen) weiterhin telefonisch, schriftlich oder in sonstiger Weise belästigt (am besten für Dich wären auch noch Bedrohungen und Beleidigungen, aber bitte immer beweisbar durch Zeugen oder in Augenscheinnahme [Handy SMS, Mobilbox, Anrufbeantworter oder schriftlich, alles was der Richter sehen oder hören kann]), dann hilft Dir die Rechtsantragsstelle Deines für Dich zuständigen Amtsgericht weiter und hat Deinen Antrag aufzunehmen.

Wenn der Richter, die Richterin zustimmt und eine einstweilige Verfügung erläßt, dann darf er sich Dir nicht mehr als 40 m nähern, Dich nicht anrufen oder in sonstiger Weise mit Dir Kontakt aufnehmen. Bei jeder Zuwiderhandlung gegen die Verfügung kann ein Ordnungsgeld bis 250.000,- € verhängt werden, ersatzweise bei Uneinbringlichkeit eine Ersatzfreiheitsstrafe.

Wie alles vor Gericht mußt Du nur das, was Du vorträgst auch unter Beweis stellen. Wenn Du noch mehr wissen willst schreib mir eine PN.

Und pass auf, dass Du selbst nicht in den Bereich der Nötigung § 240 StGB kommst. Drohe niemals dem Typen, dass wenn er jetzt nicht aufhören würde, du eine Strafanzeige etc. machen würdest. Immer schön im Konjunktiv bleiben.

Beispielsweise so, dass wenn er jetzt nicht aufhören würde dich zu belästigen, Du dir die Überprüfung des Sachverhalts durch die Staatsanwaltschaft vorbehalten würdest.

Klingt geschwollen, weiss ich, aber so wird halt in Justizschriftsätzen formuliert.

LG Aegirson


bearbeitet von Aegirson
andere Beiträge dazwischen
Schlüppadieb
Geschrieben

[PR]@Aegirson, beachtet werden sollten die engen Grenzen, die das Rechtsdienstleistungsgesetz vorgeben, Stichwort "rechtliche Beratung".

Bevor nun "rechtliche" Aspekte weiter ausdiskutiert oder ohne nötige Ernsthaftigkeit geantwortet wird, schließe ich hier.

Prickel / Team Poppen.de [/PR]


×