Jump to content

FI-Status notwendig?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Guten Abend,
ich wollte in naher Zukunft Gangbang bzw. kleinere Sexparty`s (&gt10 Personen) starten (keine professionellen Party`s und keine Gewinnerzielung oder ähnliches). Die Herren sollen sich aber an den entstehenden Kosten soweit beteiligen, dass man als Gesamtgruppe alles abdeckt und ich bei +/- 0 rauskomme. Ich wollte also hier auf poppen.de gerne Herren einladen und diese "Party`s" ankündigen. Das Ganze wie gesagt im kleinen Rahmen mit einer Kostenbeteiligung pro Person, die wahrscheinlich um die 10€ pendelt und wirklich nur die Kosten für z.B. die Örtlichkeit deckt.

Muss ich dazu den FI-Status aktivieren? Wenn ja, muss ich irgendwas besonderes dabei beachten? Kann ich den Status jederzeit wieder zurücksetzen? Hab hier jetzt nämlich desöfteren von Profillöschungen, Problemen und und und gehört...möchte diese Party`s wirklich nur gelegentlich veranstalten und in der Suche darauf hinweisen, dass Kosten von bis zu 10€ entstehen können. Ich finde der FI-Status lässt das eigene Profil immer etwas nach "Professionell/Prostituierte" aussehen. Das soll jetzt kein Seitenhieb sein, aber ich würde gerne in Zukunft auch noch so private/kostenlose Treffen finden können, ohne sofort als Geldhai abgestempelt zu werden.


bearbeitet von TV_Spermageil
Geschrieben

Wenn Du Kosten abdecken willst, egal in welcher Höhe.....Ja, dazu brauchst Du ein FI-Profil.


Geschrieben

Das Problem ist wohl, dass die Grenze zwischen einem echten "Unkostenbeitrag" und einer Gewinnerzielung nur von einem Buchprüfer gezogen werden könnte. Stell Dir einfach einen Bösewicht vor, der seine "Unkosten" aufbläht, um sich eben DOCH einen Batzen in die eigene Tasche zu wirtschaften.

Du könntest für einzelne Events zusätzlich ein FI-Profil einrichten. Das ist erlaubt, wenn zwischen dem FI-Profil und dem normalen Profil keine Querverbindungen existieren. (Das normale Profil darf dem FI-Profil nicht als Schlepper zuarbeiten.)

Minimum-Laufzeit 1 Monat (30€). Ob das zu Deinen Kosten passt, musst Du Dir überlegen.

Den FI-Status an einem Profil kannst Du selber setzen, aber nicht selber löschen. Das macht der Support auf Anfrage für Dich.


Geschrieben

Wäre es denn keine Option etwa die gewollte Party neutral anzukündigen und dann in der Einaldung oder im Profil zu vermerken "Genauere Infos per PN" ... und dann dort (quasi privat) erst die Kostendeckung zu erwähnen?

Oder ist diese Lösung (zur Umgehung eines FI-Profils des TE) ebenfalls per Statuten verboten?


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

Wo würden wohl andere User am ehesten verdeckte FI-Interessen vermuten ?

Diese Vorgehensweise ist Standard von vielen verdeckten FIlerinnen.


bearbeitet von Ballou1957
Geschrieben

Der ganz offensichtliche Sinn der Kennzeichnung ist doch, dass jeder vorher weiß, ob ein Kontakt mit finanziellem Interessen verbunden ist.


×