Jump to content
Vala_Su

Orgasmuspflicht

Empfohlener Beitrag

Vala_Su
Geschrieben

Aufgrund eines kurzem Dialoges, den ich vorhin hier im Forum hatte, habe ich mich zu diesem Fred entschieden, wobei ich hoffe, dass Freya1966 mir als Co-Moderatorin zur Seite steht, da ich die nächsten drei Wochen nur noch ganz kurz mal rein sehen kann, wenn überhaupt (Geschäftsreise).

So, aber jetzt zum Thema:

Als junger Frau ist es mir oft, innerhalb meiner Ehe, innerhalb einer Langzeitbeziehung aber auch bei kurzen Affären und ONS passiert, dass ich den Orgasmus vortäuschen musste.

Warum musste? ... fragen sich bestimmt viele von Euch.

Ganz einfach. Weil ansonsten der Mann auf, unter, hinter oder neben mir einfach nicht aufgehört hätte und mich noch wund geritten hätte.

Viele Männer schreiben sich als Ziel des Geschlechtsverkehrs auf die Fahne, dass die Frau kommen muss!

Doch bei uns Frauen ist das, insbesondere in jungen Jahren aber auch noch später, nicht immer so einfach sich fallen zu lassen.

Sorgen um Beruf, Familie, Gesundheit und der allgemeinen Politischen Entwicklung (nagut etwas übertrieben, aber Ihr wisst was ich meine), stecken oft in unseren Köpfen.

Das heißt nicht, dass wir den Sex nicht genießen. Ich persönlich mag auch Sex, wenn ich mal nicht in den 10. Himmel geschossen werde.

Nur wenn ich das Gefühl habe, der hört erst auf, wenn Du ihm den Orgasmus zeigst, den er hören will, dann stehe ich plötzlich unter Druck und bei mir flaut alles ab. Und da kann ich mich erst Recht nicht mehr fallen lassen und es auch nicht mehr richtig genießen.

Ich weis auch von Männern, die den Orgasmus schon mal vorgetäuscht haben. Dieser Thread muss also nicht geschlechtsspezifisch sein.

Wie seht Ihr das?

An die Männer: Habt Ihr selbst schon sowas erlebt (aktiv und passiv)?

An die Frauen: Geht es Euch manchmal auch so oder wie seht Ihr das?


Geschrieben

Der technische teil am vortäuschen des männlichen orgasmus würde mich dabei auch mal interessieren...


bigpaula
Geschrieben

lach...ich galube es wird keine bis nicht viele frauen(oder auch männer) geben, die noch nie einen orgasmus vorgespielt haben...ich früher auch, damit mann endlich fertig wird ...
soll frau nicht, ich weiß aber manchmal war es einfach besser zu tun als ob....


Geschrieben

Der technische teil am vortäuschen des männlichen orgasmus würde mich dabei auch mal interessieren...


Das ist doch für einen Mann mit Kondom das leichteste auf der Welt. Man ahmt in Mimik, Gestik und akustisch den Samenerguss vor. Und lässt das Kondom verschwinden, fertig.

Ja, habe ich auch schon gemacht. Die beteiligte Person war so was von begeistert, beim Sex dabei, dass ich dachte "Ne habe auch keine Lust mehr,schau das fertig wirst....und tschüss". Ja ich weiß, ich Schwein.


bigpaula
Geschrieben

ich glaube in solch einer situation war bestimmt jeder schonmal...einer ziehts durch der nächste täuscht halt was vor...gut und wech...

habe fertig....


Vala_Su
Geschrieben

Was mich an der Geschichte nur genervt hat und immer noch nervt ist, dass es vereinzelt Männer gibt, die es im Endeffekt nicht zulassen wollen, dass Frau keinen Orgasmus hat und es als Wettbewerb sehen, sie doch dazu zu bekommen.

Da blieb mir nur möglich so zu tun, was mir am Ende den Spaß und den Genuss versaut hat.


Geschrieben

das es vereinzelt Männer gibt, die es im Endeffekt nicht zulassen wollen, dass Frau keinen Orgasmus hat.......


Ich verstehe nicht, warum die vereinzelten Männer nerven, wenn es doch viele andere gibt?


Geschrieben

Vorgetäuscht habe ich den Orgasmus nicht.
Denn, als klar war, dass ich gefälligst einen zu bekommen habe, entglitten mir die Gesichtszüge.

Da fällt selbst das Schauspielern schwer.

Aber explizit bei einem Mann wurde das derart zur Verpflichtung, dass ich ab da gar keinen mehr bekam.

Und ehrlich gesagt, macht der Rest dann auch keinen wirklichen Spaß mehr, egal wie heiß Frau auch sein mag.

Was ich gemacht habe? Abgebrochen.


Vala_Su
Geschrieben (bearbeitet)

Ich verstehe nicht, warum die vereinzelten Männer nerven, wenn es doch viele andere gibt?



Wie Frau es macht, ist es falsch! Ich wusste es schon iiiiieehmmmmmeeeeer!!!



Jetzt versuche ich schon selbst nicht alle Männer über einen Kamm zu scheren und schreibe extra "vereinzelt" und dann wird immer noch gemeckert!

MÄNNER!!!

So aber bitte zurück zur Tagesordnung.


bearbeitet von Vala_Su
BetsyBoobs
Geschrieben

vortäuschen find ich nicht gut. weder bei männlein noch bei weiblein.

wo liegt das problem, ehrlich zu sein?! wenns nicht kommt, dann kommts halt nicht. fertig.
das kann man dem gegenüber doch sagen, oder?

kommt beim nächsten mal dann umso härter


bigpaula
Geschrieben

da magst du recht haben....aber in meinem fall half auch kein reden...er hats halt nicht begriffen.....gott seih dank hat sich das thema für mich erledigt...muß niemandem mehr etwas vorspielen....


Geschrieben

@ Vala_Su
Nein, das war nicht gemeckert. Es sollte eigentlich zum Nachdenken anregen, welchen Typ Mann du bevorzugst und haben willst. Welche Bedürfnisse du hast, und welcher Mann sie mit dir erfüllt.
Und wenn du von nervenden Männern schreibst, warum dann wieder den gleichen Typ?


Geschrieben

Mag ja sein, dass auch Männer einen Orgasmus schon gespielt haben, ich glaube aber es ist eher ein Thema der Frauen.
Eine Freundin hatte ihren ersten Orgasmus mit 36 Jahren. Bis dahin hatte sie drei Kinder.

Vorspielen um Ruhe zu haben....


Irgendwann muss man erwachsen werden und dazugehört auch zu sagen, was Sache ist und die Konsequenzen anzunehmen.
Sex ist viel entspannter, wenn kein Ziel erreicht werden muss. Wenn es mal nicht zum Höhepunkt kommt, dann eben nicht. Dafür dann eben Morgen und bis dahin genießt man das Streicheln usw..
Einen gemeinsamen Höhepunkt zu erreichen, ist sowieso relativ schwer und den Druck den man aufbaut, eher hinderlich.

In meinem Profil steht deshalb auch, dass es ruhig mehr als ein Treffen geben soll. In der Regel wird es besser, wenn es mehr als einmal ist.


sleeping_beasty
Geschrieben

Das kommt drauf an - heute waehle ich meine Maenner besser aus: ein einfuehlsamer Mann kann damit leben, dass er mal gesagt bekommt "bei mir wird das heute nix, mach einfach fuer dich selber fertig".
Aber so einen Spezi wie Vala hatte ich frueher auch mal: der definierte guten Sex darueber, dass ich kam. Dass es mal nicht so sein koennte, lies er nicht gelten, sondern probierte alle moeglichen lange bewaehrten Techniken... bis ich halt schnelleren Puls bekam, zuckte und stoehnte... und dann endlich meine Ruhe hatte. Als ich merkte, dass das zur Regel wurde, hatte ich auf einmal zu viel Stress auf Arbeit und Sex wurde deshalb eingestellt, bis ich ihn endlich zum Auszug bewegen konnte.
Auf Orgasmen des Gegenuebers zu bestehen ist selbstsuechtig und nervig.


Geschrieben

...
wo liegt das problem, ehrlich zu sein?! wenns nicht kommt, dann kommts halt nicht. fertig.
das kann man dem gegenüber doch sagen, oder?

kommt beim nächsten mal dann umso härter


Es gibt tatsächlich einige, wenige Männer, die ein Problem damit haben, dass Frau keinen bekommt.

Das Gegenüber fühlt sich nur bestätigt, wenn Frau einen bekommt, egal wie... Und beim nächsten Mal geht es wieder um das Erreichen dieses Ziels.


bigpaula
Geschrieben

ganz genau so...freya


Geschrieben

Das liegt am Namen. Was nennt man das Teil auch "Orgasmuss".


WrongPlanet
Geschrieben

Also ich hab schon mal folgendes erlebt: ich hatte eine längere Beziehung hinter mir und hab zwar einen hochbekommen, aber hab's nicht geschafft zu kommen. Also zumindest beim Sex mit Partner. Die Frau, mit der ich dann nach der Beziehung was am Laufen hatte, hat das wohl auf sich bezogen, im Sinne, sie macht was falsch. So besonders ausführlich haben wir nicht drüber gesprochen, aber es schien so. Es endete dann sowieso doof...

Wenn eine Frau mir gegenüber den Orgasmus vortäuscht, dann empfinde ich das als unehrlich und unnötig. Ich finde, das ist mal wieder eine von diesen Sachen, die man ganz einfach durch Kommunikation lösen kann. Wenn sie genug hat und möchte, daß ich fertig werde oder aufhöre, dann kann sie das ja einfach sagen. Was mich viel unsicherer ist, wenn sie nicht offen ist, wenn sie z.B. den Orgasmus vortäuscht oder wenn sie sagt, daß sie etwas will, was sie eigentlich nicht will und wir es dann machen und ich merke, daß sie es eigentlich nicht will.
Menschen neigen ja dazu, immer davon auszugehen, daß es bei allen anderen so ist, wie bei ihnen. Für mich als Mann ist der Akt erst abgeschlossen, wenn ich abgespritzt habe. Ich habe aber von Frauen, die in der Lage waren, offen über Sex zu reden, gelernt, daß für eine Frau der Sex nicht erst dann vollständig ist, wenn sie gekommen ist.


Vala_Su
Geschrieben

@ Vala_Su
Es sollte eigentlich zum Nachdenken anregen, welchen Typ Mann du bevorzugst und haben willst. Welche Bedürfnisse du hast, und welcher Mann sie mit dir erfüllt.



Ich habe von der nervigen Situation geschrieben, nicht von nervenden Männern. Bitte differenzieren.

Lese Dir bitte mal die Erfahrungen der Frauen hier durch. Orgasmus vortäuschen ist erstmal keine Frage, welche Bedürfnisse erfüllt werden, sondern dass wir Frauen bei einigen Männern einfach den Sex ohne Orgasmus nicht genießen dürfen. Denn oft genug sind die Bedürfnisse vollkommen erfüllt, wenn ich keinen Orgasmus habe.

Und eine Männertypenfrage ist das nicht wirklich. Viele Männer sehen ihre Bestätigung erst dann, wenn Frau kommt.


popcorn69
Geschrieben

Was mich an der Geschichte nur genervt hat und immer noch nervt ist, dass es vereinzelt Männer gibt, die es im Endeffekt nicht zulassen wollen, dass Frau keinen Orgasmus hat und es als Wettbewerb sehen, sie doch dazu zu bekommen.



ja geht´s noch?
einmal beschwert ihr euch....dass ihr nicht zum orgasmus gebracht werdet... mannzu blöd dazu ist, und dann ist es auch wieder nicht richtig.
wenn du wund wirst, wird der kerl auch wund....es sei denn, ein kondom ist im spiel....

was wisst ihr eigentlich über euch?


BetsyBoobs
Geschrieben

Es gibt tatsächlich einige, wenige Männer, die ein Problem damit haben, dass Frau keinen bekommt


ehrlich gesagt würde es mir als mann nicht anders gehen. der orgasmus gehört zum sex. basta
wenns einmal nicht funzt, ok, dann funzt halt nicht. läge es am stress oder what ever. ist es allerdings ein dauerzustand, dann passt es sextechnisch eben nicht

dass wir Frauen bei einigen Männern einfach den Sex ohne Orgasmus nicht genießen dürfen


das ist schrott
sex mit orgasmus ist viel geiler !!


sleeping_beasty
Geschrieben

was wisst ihr eigentlich über euch?

Wir wissen, dass wir Sexpartner bevorzugen, denen es gelingt, uns spielend zum Orgasmus zu bringen, ohne dass sie fuer sich selber brauchen, dass wir kommen. Spass ohne Druck.

Ich hab auch schon geruechtemaessig von Maennern gehoert, denen er nicht stehen wollte, wenn sie immer wieder gefragt werden "wird der denn nun endlich hart?"


Geschrieben

Entschuldige Vala, ich hatte nicht bemerkt, das du die Anwältin enzelner von der Orgasmuspflicht genervten Frauen bist und dich die Sache selbst nicht betrifft.


Vala_Su
Geschrieben (bearbeitet)

@ popcorn69

Dir ist schon aufgefallen, dass die Welt nicht nur schwarz oder weiß ist? *kopfschüttel*

Edit:

@ Kurt

Dein Sarkasmus ist mäßig. Übe Dich ruhig noch darin. :


bearbeitet von Vala_Su
popcorn69
Geschrieben

W, denen er nicht stehen wollte, wenn sie immer wieder gefragt werden "wird der denn nun endlich hart?"



das wird ursächlich nicht an der frage liegen, sondern an der frau, die dem mann nicht gefällt.... und er ist so freundlich, es ihr nicht zu sagen....
jetzt weiss ich es: wir müssen ehrlicher zu euch sein....


×