Jump to content
ainar

poppen webmail mit thunderbird - greylist

Empfohlener Beitrag

ainar
Geschrieben

ich nutze die aktuelle version von thunderbird und möchte per pop3 die poppen webmail verwenden. leider funktioniert nur der empfang, denn beim versenden bekomme ich folgende fehlermeldung:

"" fehler beim senden der nachricht: der mail-server antwortet: 4.7.1 &ltmailadresse&gt: recipient adress rejected: greylist in action, please try later. bitte überprüfen sie die e-mail adresse mailadresse und wiederholen sie den vorgang. ""

eine anfrage beim support bescherte mir zwar allgemeine hinweise zur funktion einer greylist und die mitteilung das der hinweis überprüft wird, aber im folgenden leider keine problemlösung.

vielleicht hat ja jemand einen hinweis worauf ich in diesem zusammenhang achten sollte um eine lösung zu finden?


1.jpg


2.jpg


Geschrieben

Das ist ein Problem, dass Du nicht selbst lösen kannst. Das kann wirklich nur der Serverbetreiber, bzw. der Entwickler zum genutzten Dienst.


ainar
Geschrieben

danke für deine antwort.

allerdings frage ich mich schon warum ich vor einiger zeit mit outlook keinerlei derartige probleme hatte beim versenden von emails. zumal ich auch bei nutzung der online webmail-seite auf poppen auch keine probleme habe. ich kann mir auch schwer vorstellen das tatsächlich niemand thunderbird nutzt, es also wirklich grundsätzlich nicht geht und alle dieses problem haben?

wie gesagt es gehen bei mir über thunderbird keine emails raus, auch nicht zu einem späteren zeitpunkt, wie es eigentlich die funktion der greylist hergeben sollte.


Geschrieben (bearbeitet)

Also erstmal: Dein Versand verläuft nicht via pop3, sondern via SMTP. Wenn also technisch irgendwas relevant ist, dann zwei Dinge:

- der SMTP Server, den Du zum Versand nutzt
- der SMTP Server, der zur Empfängerdomain gehört

Der SMTP Server zur Empfängeradresse weist Deine Mail aus irgendwelchen Gründen erstmal ab und instruiert den SMTP Server, der versendet, es später noch mal zu versuchen. Die Gründe selbst können dabei im Aufbau der Mail oder im genutzten Versandweg zu suchen sein. Wenn so eine Rückweisung eingeht, dann muss der Server, den Du zum Versand nutzt, diese Mail puffern und später erneut versenden. Die Rückweisung darf er Dir aber noch nicht schicken.

Das einzige, was Du also noch tun kannst ist sicher stellen, dass für Deinen poppen.de-Account auch wirklich der Postausgangsserver von Poppen.de genutzt wird, und nicht irgend ein anderer. Technisch ist es durchaus möglich, dass der Empfängerserver Dich auf die graue Liste setzt, weil die Mail einfach über einen nicht in den MX-Records zu poppen.de hinterlegten Mailserver eingegangen ist.

So oder so musst Du aber mit dem Serverbetreiber reden, von dem Du die Rückweisungsmail bekommen hast. Die hätte nämlich nie verschickt werden dürfen. Da das trotzdem passiert ist, ist entweder die eingesetzte Software auf besagtem Server ziemlich veraltet oder irgendwas anderes ist kaputt.


bearbeitet von LordHarry
HobbyFotografKO
Geschrieben

Hallo,

ich habe dasselbe Problem. nur mit anderen Symptomen.

Bei mir verweigert der SMTP-Server von vornherein die Annahme der Mail bzw eigentlich des Passworts.

Und ein Aufrufen der PP-Support-Seite endet bei mir mit einem blanken Haupteil der Seite.


Schattenfee
Geschrieben

ich hab gerad ein anderes problem mit der webmail adresse hier..
der eingang blinkt kurz auf, man sieht das mails ja noch da sind und gehts zack.. ist der bildschirm weiss..
und die mails werden nicht angezeigt.
hat das sonst noch jemand ?


×