Jump to content

Bilder vergrößern geht nicht mehr

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Poppen- Gemeinde

bis vor kurzem konnte ich Bilder mit FSK 16 Status noch vergrößern, jetzt geht das aber nicht mehr!!

Ich habe auch den Funktionstest durchgeführt der mir bestätigt hat, dass alles an meinen Systemvoraussetzungen stimmt.

Habe ich wieder einmal eine Neuerung verpasst?

Vielen Dank im Voraus..


DanielaSupport
Geschrieben

[db]*Liebe Poppen.de - Gemeinde,

wir können im Moment das Problem noch nicht reproduzieren, da bei mehreren Tests die Anzeige problemlos funktionierte:

Weil wir Euch aber gern weiterhelfen möchten, überprüft oder schreibt uns in einer Antwort bitte folgende Fragen:

Mit welchem Gerät (mobil oder fest) geht Ihr ins Internet?
Mobile Geräte sind manchmal nicht flashkompatibel und verursachen Probleme bei der Bilderansicht.

Welchen Browser verwendet Ihr und ist dieser aktualisiert?
Wir haben festgestellt, dass bei Verwendung der Internetbrowser "Opera", "Firefox-Aurora" oder "Internet Explorer" Probleme auftreten können und in diesem Fall raten wir zu einem zeitweisen Wechsel zum kostenlosen Browser "Chrome" des Anbieters "Google", welcher von Poppen.de unterstützt wird und aktuell auch am schnellsten ist.

Benutzt Ihr ein INTERNET-SECURITY-Programm?
Ein zusätzliches Thema sind Internet-Security-Programme, wie z.B. Zonealarm, Kaspersky o. ä., die verhindern, dass Werbung angezeigt wird.
Diese blocken aber auch manchmal Seitenansichten, so dass auch an dieser Stelle überprüft werden muss, welche Einstellungen man auf dem eigenen Computer vorgenommen hat.

Ist Euer Flashplayer aktuell?
Der Bilderupload und die -ansicht bei Poppen.de basieren auf dem Flashplayer, welches aktualisiert vorliegen muss.


Wir freuen uns über eine kurze Rückmeldung.

Herzliche Grüße
DanielaSupport
Team Poppen.de*[/db]


standhaft63
Geschrieben

Bisher hat ein Vergrößern angeklickter Bilder unter
Internet-Explorer immer einwandfrei funktioniert.
Seit 2 Tagen klappt es nun nicht mehr!

Habe mich gerade mal mit Mozilla-Firefox eingeloggt,
dort fluppt die Bildvergrößerung noch einwandfrei, wie gewohnt!


DanielaSupport
Geschrieben (bearbeitet)

[db]*Liebe Poppen.de - Gemeinde,

der Support bestätigt die Fehlfunktion der Bilderansicht bei veralteten Internet-Explorer-Versionen vor 8.0. Wir empfehlen, wie oben beschrieben, den zeitweisen Wechsel zum Internet-Browser "Chrome" von Google.

Wir freuen uns auch weiterhin über Rückmeldungen, denn durch Eure engagierten Meldungen können Fehler schneller gefunden und ggf. für Euch behoben werden.

Herzlichen Dank dafür an Euch!

DanielaSupport
Team Poppen.de*[/db]


bearbeitet von DanielaSupport
Fi_mia
Geschrieben

Dieses Problem, scheint nur beim Explorer aufzutreten.

Was mich aber dabei stutzig macht, wenn man die Bilderfreischaltung benutzt, können diese problemlos vergrössert werden.


BabetteOliver
Geschrieben

[db] im von Poppen.de NICHT unterstützten Browser "Internet Explorer".[/db]


Hast Du Dich missverständlich ausgedrückt - oder ist poppen.de über den IE in Zukunft tatsächlich nur noch einschränkt erreichbar?


DanielaSupport
Geschrieben

[db]*Liebe Poppen.de - Gemeinde,

entschuldigt bitte, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe:

Probleme gibt es momentan mit folgenden Browserupdates bei Bilderanzeigen:
Firefox Aurora
Opera
InternetExplorer

Bessere Anzeigen ergeben folgende aktuelle und schnellere Internet-Browser:
Safari
Firefox
und vor allem Chrome des Anbieters Google, zu dem ich an dieser Stelle zeitweise bis zu den nächsten Updates raten möchte.

Letztere drei werden auf Grund Ihrer Aktualität von Poppen.de unterstützt. Gerade der "Internet Explorer" ist in vielerlei Hinsicht oft veraltet oder updatet meist auch nicht selbstständig, so dass Ihr mit diesem Browser oft nicht auf dem aktuellen Stand sein könnt.

Da Chrome der aktuellste und im Moment schnellste Browser ist, empfehlen wir keinen grundsätzlichen Wechsel, aber ein Zweitfenster, falls mit Eurem Lieblingsbrowser etwas nicht funktioniert.

Natürlich dürft Ihr benutzen, was Ihr möchtet, denn auch wir verstehen, dass auch hinter einer Browserauswahl eine persönlich philosophische Einstellung stehen kann. Nur zur Sicherheit ist ein Zweit-Browser eine gute Option, Fehler bei Updates zu umgehen.

Herzliche Grüße
DanielaSupport
Team Poppen.de*[/db]


Gast123456
Geschrieben

Hallo,

ich habe firefox und der geht auch nicht, lediglich Chrome geht.

Gruß


SieheteroErbi
Geschrieben

Hallo,

ich habe firefox und der geht auch nicht, lediglich Chrome geht.

Gruß





Firefox funktioniert bei uns Einwandfrei.Hast du die aktuelle Version??? Es gibt mittlerweile firefox 15.0.1


standhaft63
Geschrieben

GOOGLE-CHROME sammelt & überträgt eindeutig zu viele Informationen über das Surfverhalten von dessen Usern und wertet diese für ihre Zwecke aus.
Die Intimsphäre jedes einzelnen CHROME-Nutzers wird also sehr beeinträchtigt, was die meisten gar nicht wissen.
Die Datenübertragungsfunktionen von CHROME lassen sich stark einschränken, was aber für einen 0815-User doch recht kompliziert ist.

Für alle, die nicht wollen, dass Google Chrome auswertbare Nutzungsdaten an Google sendet, gibt es zwei einfache Kniffe um den Softwareriesen am Datensammeln zu hindern:

1) Der erste und bekanntere Weg einen Großteil der Datenübertragung zu unterbinden ist das einfache Abschalten der Funktion "Automatische Suchvorschläge" über das Menü.

Gehen Sie zum Deaktivieren dieser Funktion wie folgt vor:
- Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Menü.
- Wählen Sie Optionen.
- Klicken Sie auf den Tab Grundeinstellungen.
- Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds "Suchmaschinen" auf die Schaltfläche Verwalten.
- Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Automatische Vorschläge zur Vervollständigung der in die Adressleiste eingegebenen Suchanfragen und URLs".
- Schließen Sie anschließend die Dialogfelder "Google Chrome-Optionen" und "Suchmaschinen" mithilfe der Schaltfläche Schließen.

Mit diesem einfachen Schritt ist schon einmal ein Großteil der Datenübertragung an Google unterbunden. Der Browser funktioniert danach noch ohne Probleme. Nur das automatische Vorschlagen von URLs und Suchwörtern in der Adresszeile ist danach logischerweise nicht mehr möglich.


2) Der zweite Schritt ist das Abschalten der eindeutigen ID, die für jeden Nutzer erstellt wird.
Dazu muss man erst einmal wissen, wo diese abgelegt wird:

Bei Windows XP:
&ltLaufwerk&gt:\Dokumente und Einstellungen\&ltBenutzer&gt\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\Chrome\User Data\Local State

Bei Windows Vista:
&ltLaufwerk&gt:\Users\&ltBenutzer&gt\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Local State

Diese Datei muss mit einem Editor geöffnet werden.
Darin befindet sich im Abschnitt "user_experience_metrics" ein Eintrag namens "client_id", welcher die ID enthält.

Nun gibt es zwei Wege, diese abzuschalten:

a) Man trägt einfach als Client ID "0" ein. Diese kann zwar weiterhin an Google übermittelt werden, doch nun kann Google diese nicht mehr eindeutig einem Nutzer zuordnen.

b) Man trägt als Client ID einen leeren String ein ( "" ). Dann setzt man den Schreibschutz für die Datei, startet Google neu, und wiederholt das Spiel mit der daraufhin erstellten Local State.tmp im selben Ordner.


Damit sollte sicher gestellt sein, dass Google weniger Daten über euer Surfverhalten erhält und mit den Daten, die es bekommt, weniger anfangen kann.

Schützt eure Privatsphäre,
und habt einen schönen Tag!!!


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn eine Seite programmiertechnisch nicht in der Lage ist auf alle Browser kompatibel zu sein, müssen die User den Browser wechseln?. Sorry, aber selten dümmeres gelesen, wenn das überall so ablaufen würde, hat dann wohl irgendwann jeder 5 verschiedene Browser am Start, weil auf der einen Seite läuft nur der, auf einer anderen Seite nur der. Wenn hier, wie beschrieben seit 2 oder 3 Tagen diese Sache mit dem Bilder vergrössern nicht mehr funktioniert wirds wohl an einem update der Seite liegen und nicht an irgendeinen unaktuellen Browser. Das Problem besteht bei mir auch von heute auf morgen und ich habe weder an den Browsereinstellungen noch an Securityeinstellungen irgendwelche Veränderungen vorgenommen geschweige das es irgendwelche updates am Browser noch sonst was gab in der Zeit.
LG Michael
Noch einen Nachtrag:
Wenn ich mir die links anschaue beim überfahren meiner einzelnen Fotos und bei jedem Foto ist es der gleiche link und selbst wenn ich den link in ein extra leeres Browserfenster eingebe kommt kein Foto sondern immer wieder meine eigene Profilseite, soviel zu ...


bearbeitet von MichaHNRW
Schlüppadieb
Geschrieben

@Micha, Du zäumst das Pferd von der falschen Seite auf.

Würden sich die Browserprogrammierer enger an die Standards halten, hätten Seitenprogrammierer weniger den Spagat, ihre Seite kompatibel zu programmieren.

Effizienz bedeutet oft halt, sich dank Inkompatibilität spezialisieren zu müssen.

Nicht die Seiten sollten sich den Browsern unterordnen, sondern die Browser fehlerfrei das darstellen, was standardkonforme Seiten vorgeben.

Nicht der Reifenhersteller gibt vor, wie das Auto bechaffen sein soll, sondern der Autoanbieter entscheidet, wie der Reifen beschaffen sein muss.


Geschrieben

Jetzt mal ehrlich, wo liegt das Problem, ein kleines Thumbbild mit einer URL zu verlinken und dieses in einem extra Broswerfenster in einer vorgegebenen Großansicht zu öffnen?
Bei den Wettbewerbsfotos auf der Startseite funktioniert das doch auch mit der festen jpg URL, nur bei den derzeitigen Einstellungen der Profilbilder blicke ich da nicht wirklich durch mit dem Link, selbst wenn diese über php und einer SQL Datenbank abgerufen werden dürften die nicht bei allen Bildern gleich sein sondern verschiedene Variablen zugeordnet sein bei jedem Bild...
Hab mich jetzt zwar schon längere Zeit nicht mehr intensiv damit beschäftigt, da ich noch andere Hobbys habe, aber hab mal eine zeitlang selber in Sachen html, php und My sql rumgebastelt und beigebracht, doch die Sache ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.
LG Michael


Schlüppadieb
Geschrieben

@standhaft, den Aufwand kann man sich sparen, zumal unbedarfte Anwender damit überfordert sein könnten, wenn man alternativ Iron verwendet.

Iron enspricht dem Google Chrome, verzichtet aber bewußt auf all das, worauf man wegen der Sammelwut von Chrome gern verzichten möchte.



Lecker2
Geschrieben

Wie lange wird es voraussichtlich dauern, bis ich die Bildvergrößerung mit InternetExplorer wieder nutzen kann?


Geschrieben

@ Prickel
Ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?
Sorry, aber das kann es nicht sein und ist es auch nicht. Ok, Hänschen Müller baut sich seine kleine Seite in Word zusammen und das läuft dann nur im IE. Zeugt von Stümperhaftigkeit und Unwissen aber wir haben alle mal angefangen. Und ist ausserdem auch nur eine kleine Privatseite.
Als grössere, womöglich kommerzielle Seite, ist man sehr bestrebt seine Seite mit jedem üblichen Browser und System laufen zu lassen. Das ist wie im Reifenbeispiel. Allerdings mit einem kleinen feinen Unterschied: Weder Autohersteller noch Reifenhersteller bestimmen sondern der Kunde (Natürlich innerhalb der vom Autohersteller vorgegebenen Grenzen, die hier den html-, Scripts- und sonstigen Standards entsprichen)
Will ein Seitenbetreiber den Browser vorschreiben, dann kann er auch das gleich Betriebssystem vorschreiben und Rechnerausstattung.

Die Bilder werden mittels einfacher Standardfunktionen aufgerufen (kurzer Blick in den Quelltext). Sollte also kein Browserproblem darstellen. Zweitens greift dort die Sache mit den Zugriffsrechten. Da zwar einige keine Bilder haben bzw nicht vergrössern können, andere schon. Wahrscheinlich bei ähnlichen Systemen und/oder gar gleichen Browsern (Spektakulation aufgrund der Mitgliederzahl) wäre wohl eher darüber nachzudenken, dass hier Zugriffsrechte nicht passen. Schaut man sich die anderen Fehler an, dann geht da auch viel in die Richtung schon.

Fakt ist aber wohl auch, dass diese Seite so oft umgebastelt wurde und verändert wurde, dass mehr als reichlich Altcode da ist. Weitere Fehlerquelle.

Sicher toleriert man mit der Zeit vieles. Aber das solte nicht in Schönreden enden oder gar den Benutzern Dinge (hier Browser) aufzwingen, die nicht sein müssen.

Eine (kommerzielle) Seite wird nicht für den Seitenbetreiber geschrieben sondern für die Nutzer. Und denen kann man nicht vorschreiben einen Tower mit CPU5000, Highendgrafik, 10GB RAM, 1 TB Platte, usw mit den und den Programmen benutzen zu müssen.
Meine Meinung und die vieler anderer auch.


Geschrieben

sehe ich genauso
immer wieder gehen dinge nicht auf der seite und die schuld liegt im mer bei anderen


Schlüppadieb
Geschrieben

Als grössere, womöglich kommerzielle Seite, ist man sehr bestrebt seine Seite mit jedem üblichen Browser und System laufen zu lassen.



Du vergißt aber hierbei entscheidendes.

Ich halte es nicht für den richtigen Weg, Funktionen in dutzendfacher Version zu implementieren um 5 Dutzend Browserversionen kompatibel zu halten.

Wenn sich die Browserhersteller darüber hinaus auch noch weigern, sich an gängige Internetstandards zu halten, wird es schwierig.

@Meister, um bei Deinem Zitat oben zu bleiben. Selbst Microsoft ist ihren Standards nicht treu. Versuch doch mal eine altuelle Sharepointseite mit dem IE6 darzustellen.

Microsoft wird sich einen Scheiß drum scheren, das es noch Leute gibt, die partout auf die Nutzung des IE bestehen. Nur müssen die sich nicht wundern, wenn bei ihnen diverse Seiten nicht mehr sauber laufen.

Wenn Du mal diverse im Forum gemeldete Fehler zu analysieren beginnst, wirst Du häufig feststellen, das dieser browserspezifisch ist.

Ich kann auch nachvollziehen, wenn man als Seitenbetreiber keinen Bock mehr hat Features einzusetzen, die z.B. nur mit dem IE 8 oder 9 darstellbar sind, aber auch noch für Version 6 und 7 laufen sollten.

Muss ich Kompatibilität für IE 6 - 9. Firefox 2 - 15, Chrome und Opera in zig Versionen erhalten ?

Oft wird hier gefordert, endlich mal auf HTML5 zu wechseln. Dann würde beispielsweise auch endlich mal das Thema Flash begraben werden können. Nur wie viele User setzen noch Browserversionen ein, die damit nicht zurecht kämen ?

Ich bin zumindest kein Fan davon, Seiten so zu programmieren, das jeder Browser in allen erdenklichen Versionsständen damit zurecht kommt.

Größtmögliche Kompatibilität erzielt man nicht dadurch, eine Seite für alle Browserversionen kompatibel zu programmieren, sondern in dem man etablierten Standards folgt und die Browserhersteller in ihren Browsern eine fehlerfreien Darstellung sicherstellen.

Ich finde, man sollte es sich nicht so einfach machen, Unzulänglichkeiten eines Browsers allein dem Seitenprogrammierer anzulasten.

Was haben erst letztens wieder viele geschimpft, weil was nicht ging und später zeigte sich, das eine bestimmte Flashversion buggy war.


Geschrieben

Safari unter iOS 6 null Probleme und der aktuelle FF auch nicht IE verwende ich nicht ...

Gruss


DanielaSupport
Geschrieben (bearbeitet)

[db]*Liebe Poppen.de - Gemeinde,

der Fehler ist auch an die Technik weitergeleitet, die alles für Euch tut, damit Ihr schnell wieder die Bilder in Großansicht sehen könnt.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Herzliche Grüße
DanielaSupport
Team Poppen.de*[/db]


bearbeitet von DanielaSupport
Geschrieben

Würden sich die Browserprogrammierer enger an die Standards halten, hätten Seitenprogrammierer weniger den Spagat, ihre Seite kompatibel zu programmieren.

Im Prinzip volle Zustimmung, aaaaaber... wenn es um Standardkonformität geht, ist Opera seit gefühlten Äonen vorneweg. Wäre der Kram standardkonform programmiert, müßte es damit gehen. Tut es aber offenbar nicht (bei mir allerdings schon, den "Fehler" werde ich aber nicht suchen ), von daher ist die Ursache hier durchaus auch bei poppen.de zu suchen.


Geschrieben

leider fuzt es auch mit den neuen Browsern nicht mehr
opera ie fire fox habe ich getestet werde jetzt mal den google chrome testen


Geschrieben

@ Prickel
Möcht jetzt hier sicher nicht unbedingt eine Diskussion über das Wie einer Seitenoptimierung lostreten oder welcher Browser sich an welche oder keine Standards hält. Trotzdem möchte, hmmmm kann, ich das so nicht stehen lassen. Für Funktionen wie Bildanzeige oder vergrössertes Bild von kleiner Vorschau anzuzeigen, sind keine besonderen Funktionen nötig. Das schafft selbst der chaotischte (darf man das steigern?) Browser. Also auch uralte IE´s, die am wenigsten den Standards folgen.

Man muss, ja kann, nicht alle Browservarianten berücksichtigen. Habe ich auch nie behauptet. Sehr vieles, wie Bilder abrufen, geht aber wirklich einfach universell zu machen. Mindestens deren Anzeige überhaupt.
Hatte mir auch durchaus den Spass gemacht, gerade dieses Problem, bevor ich schreibe, ein wenig zu untersuchen. Musste ja mit einer Antwort rechnen. U.U. auch von jemanden, der wirklich sehr viel Ahnung hat. Mein Ergebnis: Betroffen sind quasi alle Browser. Nur eben mehr oder weniger auffällig. Was mir ganz konkret aufgefallen ist, das ist, dass es immer mal wieder direkt beim Serverzugriff hängt. Der Browser will Bilder haben, bekommt sie nicht und lässt den Platz leer, also weiss. Nach mehr oder weniger Zeit erscheinen die Bilder evtl. Oder man nimmt Strg+F5 (zwangsreload). Irgendwann sind die Bilder da.
Das lässt den Schluss zu, dass es nicht am Empfängerrechner liegt, sondern am Server. (mal ausgeschlossen, dass es die Internetverbindung zum Server selbst ist, dann würde anderes auch nicht da sein). Käme also nginx in Betracht. Dafür spricht auch, dass es regelmässig Probleme im Nachrichtenfach mit entsprechender Meldung gibt. Direkte fehlerhafte Servereinstellung? Hmmmmmmm, nicht so wahrscheinlich. Gut möglich aber auch, dass es in den Zugriffsrechten hängt. Dafür sprechen auch wieder ein paar andere Symthome.

Sei es wie es will. Auf keinen Fall kann es sein, dass stillschweigend, also ohne deutliche offene Ansage, der Seitenbetreiber dem Nutzer einen Browser vorschreiben will. Der Benutzer dann entscheiden kann, ob er diese Gängelung hinnimmt oder nicht.
Auch nicht sein kann, dass eine mangelhaft geschriebene Seite so schön geredet wird. Immerhin muss man davon ausgehen, dass hier ettliche Leute dabei sind, die zwar die gewünschte Seite aufrufen können aber von nichts weiter etwas wissen und auch gar nicht wissen wollen. Und vor allem auch nicht brauchen.

Fazit:
Ich erwarte nicht, dass alle Browsertypen unterstützt werden. Die aktuellen aber schon so gut als möglich. Und dazu gehört eben die Bilddarstellung.


Schlüppadieb
Geschrieben

um zur Ursachenfindung zurück zu finden. Der IE spuckt hinsichtlich dem Problem mit dem Bildervergrößern bei mir folgendes aus, vielleicht hilft es der Technik ja weiter :

Details zum Fehler auf der Webseite

Benutzer-Agent: Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 8.0; Windows NT 6.1; Trident/4.0; SLCC2; .NET CLR 2.0.50727; .NET CLR 3.5.30729; .NET CLR 3.0.30729; Media Center PC 6.0; Tablet PC 2.0; .NET4.0C; .NET CLR 3.0.4506.2152; .NET CLR 1.1.4322; .NET4.0E)
Zeitstempel: Thu, 4 Oct 2012 21:02:57 UTC


Meldung: 'console' ist undefiniert
Zeile: 31
Zeichen: 9486
Code: 0
URI: http://www.poppen.de/js/tnc-poppen-min.js?v=1349333879


DerHeld44
Geschrieben

Selbst wenn Iron weniger persönliche Informationen versendet als Chrome, so haben beide Browser durch die gleiche Code-Basis dieselben Sicherheitslücken. Der fehlende Updater verhindert zudem, dass bekannte Lücken automatisch geschlossen werden können.
Quelle:chip.online


×