Jump to content
Loveseeker7

Virenwarnung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo. Ich benutze UBUNTU und CHROME und erhalte seit zwei Tagen immer wieder mal Virenwarnungen wenn ich einen Fred öffne.
Eigentlich interessiert mich das ja nicht, weil ich UBUNTU habe, wollte aber trotzdem mal wissen, ob es anderen auch so geht und woran das wohl liegt?
Danke im Voraus.


Lanus72
Geschrieben

Hab ich auch bei Chrome.
Hab's aber noch nicht analysiert....


lieveling
Geschrieben

Bei mir seit gestern auch Chrome...


Geschrieben

Ist doch bestimmt nicht nur ein allgemeiner Spruch zu sehen in der Art:
Achtung, Virenalarm!
Bestimmt sicher auch ein Hinweis darauf was da gefunden sein will. Das wäre mal interessant. Dann kann man dazu auch was sagen.
Putzig aber, dass 3 von 3 mit Chrome sind.


Geschrieben

beim Firefox ist nichts


seven4638
Geschrieben

kann mich da anschließen, benutze auch Chrom und hatte eine Viren Warnung bekommen, als ich in einem Fred auf Antwort gedrückt habe, kann allerdings nicht mehr sagen welcher Fred es war, ist schon einige Tage her...


Geschrieben

kommt die Virenwarnung nicht vom Virusschutzprogramm ?

Ich hab AntiVir


Tristania_
Geschrieben

Das Problem hatte ich auch - auch bei Chrome.
Nach dem Browser-Wechsel zu Firefox ist Ruhe.

Seltsamerweise war das nur bei einem einzigen Thread (~Ich fick dich wenn.......~) der Fall und immer erst bei dem Versuch, einen Post zu schreiben, sprang die "Warnung" an.
Die restlichen Threads ließen sich problemlos öffnen und bespammen.


seven4638
Geschrieben

@ Barbie,genau das war er...
dort schlägt er bei mir Alarm, beim Antworten....


limited_edition
Geschrieben

so eine Warnung bekam ich aber auch schon (vom Chrome) wenn ich bei Ebay was anklickte..
dieser Browser scheint äußerst sensibel zu sein


Geschrieben (bearbeitet)

so eine Warnung bekam ich aber auch schon (vom Chrome) wenn ich bei Ebay was anklickte..
dieser Browser scheint äußerst sensibel zu sein



SRWare Iron (Chrome ohne "Nach-Hause-Telefonieren) bringt den gleichen Effekt).

Des Rätsels Lösung:

Ein User hier hat ein Image verlinkt, welches auf einer für Virenverseuchung bekannten Seite gespeichert ist.

Das ist so ein niedlicher, kleiner Schmuselöwe, der in seinem Post vor sich hinschmunzelt.

Wieso der Link aber erst beim Antworten erkannt wird und nicht schon beim Aufbau der Seite selber.. keine Ahnung.

Ergänzung: Die Warnung kommt in diesem Falle nicht vom Antivirusprogramm.
Die meisten Browser "kennen" die gängigen Malwareseiten und bringen die Warnung,
sobald versucht wird darauf zuzugreifen.


bearbeitet von OldHenry
Geschrieben

Hallo,
danke für den Hinweis und die schnelle Hilfe. Ich habe jetzt das Bild aus dem Eintrag entfernt. Damit konnte ich das Problem bei mir beheben. Wie sieht es bei euch aus?

LG,
Robby


Geschrieben


...
erhalte seit zwei Tagen immer wieder mal Virenwarnungen wenn ich einen Fred öffne.
Eigentlich interessiert mich das ja nicht, weil ich UBUNTU habe
...



Das ist ein gefährlicher Trugschluss.

Zwar ist es richtig, dass Viren bei Linuxsystemen erheblich seltener
auftreten als bei Windowsbasierten,
das bedeutet aber nicht dass es keine gibt.

Das liegt ganz einfach in der Verbreitung der Systeme.
Wenn man ein Schadprogramm für Windows schreibt,
dann erreicht man halt viel mehr User als z.B. bei Mac oder Linux.
Hinzu kommt, dass die meisten Windowsbenutzer ja
leider immer noch mit Adminrechten im Netz unterwegs sind...

Die Gefahr ist zwar wesentlich geringer, ignorieren wäre dennoch der falsche Weg, so mittelfristig.


Geschrieben

Hab Chrome -leider- komplett aufgegeben, weil es hier im Forum auch nicht den WYSIWYG unterstützt. Der Support drohte mit Hilfe, aber das ist auch schon 8 Wochen her und nix passiert...


Geschrieben

Das Problem dürfte wohl eher eine Frage der Browser(?)einstellungen selbst sein. Ginge das absolut nicht, so hätte sich bestimmt schon wer von der Masse der Chromler hier beschwert.
So ins Blaue hinein irgendwiewas mit/um/zu Javascript.


Lanus72
Geschrieben

Das Problem dürfte wohl eher eine Frage der Browser(?)einstellungen selbst sein.



Ins Grüne zurück: Bei Goggle in der DB is was hinterlegt, was hier halt aufschlägt.
Mir aber wurst, denn isch hab Urlaub :-)
Ich nehm halt den nächsten Fred...


Geschrieben (bearbeitet)

kommt die Virenwarnung nicht vom Virusschutzprogramm ?

Ich hab AntiVir



Ich brauche keinen Virenschutz. Ich habe UBUNTU.

Ich habe UBUNTU seit 2 Jahren und nix mit Viren, das haben mir unsere EDV Leute auch bestätigt.
Vorher habe ich mir trotz bezahltem Virenschutz von KASPERSKY, immer aktuell, innerhalb von 3 Jahren zwei Viren reingezogen. Das letzte war ein Bootvirus (untechnisch ausgedrückt) und der hat den Bootrekord der Festplatte zerstört.
Wer so häufig im Internet ist wie ich, der ist auch virengefährdet, aber wie gesagt bei UBUNTU nicht.

Habe gerade in UBUNTU-Foren nachgelesen: Wer meint, der müsste unbedingt einen Virenschutz haben, der sollte ich CLAMAV herunterladen, weil andere Virenscanner von den bekannten Herstellern nicht für Linux geschrieben sind.
Mache ich jetzt mal.


bearbeitet von Loveseeker7
Geschrieben (bearbeitet)


...
Das letzte war ein Bootvirus (untechnisch ausgedrückt) und der hat den Bootrekord der Festplatte zerstört.


Und ein Bootvirus heisst nicht deshalb Bootvirus, weil er denselben zerstört (wie CIH-Virus),
sondern weil er sich dort einnistet und
damit auch nach dem nächsten Bootvorgang noch aktiv ist,
und zwar lange vor dem Betriebssystem.
Und er somit auch viele Antivirenprogramme aushebeln kann.

Und zu "Ich habe UBUNTU, ich kann keine Viren haben"
zitiere ich mal aus dem UBUNTU-Forum:

"
Ich will nicht sagen, dass es keine Schadsoftware für Linux gibt.
Natürlich gibt es diese. Problematisch sind zum Beispiel all die kleinen und
großen Dinge, die auf mehreren Plattformen laufen …
Java zum Beispiel, wenn die Schadsoftware in Java programmiert ist,
dann läuft sie auf jedem System, weil die Java-Umgebung überall läuft.
Vorstellbar ist auch Schadsoftware, die sich in den Webbrowser einnistet,
Firefox hat mit XUL ja eine interpretierte Sprache die auf allen Betriebssystemen gleich funktioniert.

Wir hier auf ********** werden nicht müde immer wieder vor Software aus Fremdquellen zu warnen.
Auch das wäre nämlich ein mögliches Einfallstor für Schadsoftware.
Wenn jemand manipulierte Pakete für Ubuntu anbietet."

Und wenn die EDV-Leute sich tatsächlich selber so nennen,
dann ist das ein sicheres Zeichen für deren Qualifikation.
Heutzutage schimpfen die sich nämlich auf denglisch "IT-Leute"

Viel Spass weiterhin...


bearbeitet von OldHenry
×