Jump to content

Eine Moral-Frage

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Na, und Vernunft-Frage auch....
Ich will keine große Diskussionen führen, sondern mir einfach nur ein Meinungsbild von euch abhohlen.




Eine Frau Mitte vierzig, verheiratet, vier Kinder zwischen fünf und zwölf.

verliebt sich leidenschaftlich...

in einen Mann mitte dreißig, kinderlos mit, ledig.

Moralische Aspekte werden von dem Kerlchen vorgebracht.

Die Tatsache, daß er ihr keine Liebe, sondern nur eine Affäre zu bieten hat.

Die ganze Staffage von Argumenten, warum das jetzt so richtig dumm wäre.....





Ein Mann mitte dreißig.
Hat eine Kundin mitte vierzig.
Es liegt ne Menge - rauhe Menge - Prickeln in der Luft.
Augen brennen, Hände zittern bei Berührung, tiefes seufzendes Einatmen von Körperduft gegenseitig....
Aber da sie verheiratet und vierfache Mutter ist läßt er das Prickeln prickeln sein, flirtet gedämpft, aber mit ständigen Relativierungen.

Bis sie ihm sehr, sehr klar zum dritten mal sagt, sie mag ihn privat treffen.
Bei dem Treffen kommen die "Hindernisse" zur Sprache, und werden von ihr zur Seite gewischt. Es scheint ihm offensichtlich, daß sie ganz heftigst verknallt ist.
Sie äußert, daß sie mehr als willig ist, sich auf das wenige, was er zu bieten hat einzulassen....



Aufregend, keine Frage!
Aber oooh sooo falsch....

Ich bitte um Meinungen


Summertime777
Geschrieben

Ich würd sagen: Ach du Schei**.

Hab auch 4 Erben, aber mit Mitte 40 4 so kleine Kinder? Würd ich mir als Mann nicht antun, weil die Intention dieser Frau für mich ziemlich eindeutig ist.
Das 5. fabrizieren. Sie sollte sich in Ruhe um die Kinder kümmern anstatt Männern hinterherzulechzen.
Affäre ist doch mehr als okay, aber die Kinder müssen in nichts reingezogen werden...


Geschrieben

Schwierige Frage und verlockend...

Aber wenn deine moralischen Bedenken ernst sein sollen, nützt es nix, sie vor dir zu warnen. Du hättest konsequent sein müssen und dich nicht mit ihr treffen dürfen. War doch klar, dass sie da alles beiseite wischt, was du ihr als "Abschreckung" entegensetzt.

Ist aber ne gute Masche, weil es doch beeindruckend sein kann, dass ein Kerl ein Gewissen hat

Ist nicht böse gemeint, ich spreche da leider aus eigener Erfahrung. Hab das auch mal gemacht und hinterher war mir klar, dass ich damit die Entscheidung einfach nur an sie abgeschoben habe und dachte, damit sei ich fein raus. ICH wollte ja schließlich nicht, aber SIIIIEEE hat ja nicht locker gelassen

Dass es sich in meinem Fall um eine ungebundene Frau handelte, macht die Sache nicht wirklich besser.


Geschrieben


Eine Frau Mitte vierzig, verheiratet, vier Kinder zwischen fünf und zwölf.

Faktum.

verliebt sich leidenschaftlich...

soll es geben.

Moralische Aspekte werden von dem Kerlchen vorgebracht.

Welche denn?

Die Tatsache, daß er ihr keine Liebe, sondern nur eine Affäre zu bieten hat.

Woraus erschließt sich diese Tatsache?


Geschrieben

Ich verstehe es auch nicht ganz- warum ermutigst Du sie einerseits durch das von ihr verlangte Treffen um dann die Möglichkeit als solche zu relativieren? Willst Du später lediglich behaupten können, dass Du sie doch gewarnt hast?


Geschrieben

Respekt vor den Herren


Geschrieben

Respekt vor den Herren


vor welchen jetzt?


Geschrieben (bearbeitet)

vor welchen jetzt?



die, die ehrlich sind
dann kann Frau sich entscheiden, will ich oder will ich nicht


bearbeitet von Sabrinasub001
Geschrieben (bearbeitet)

die, die ehrlich sind
dann kann Frau sich entscheiden, will ich oder will ich nicht



Na ja, ob sie das wirklich kann?

Und was hat das in diesem Zusammenhang mit Ehrlichkeit zu tun? "Offiziell" war er ihr gegenüber ja ehrlich. Ich unterstelle ihm zumindest, dass seine Bedenken echt waren - auch wenn er insgeheim Lust auf sie hat.

Hat sie das davon abgehalten?

Der "Fehler" liegt darin, dass er nicht konsequent - oder nicht ehrlich sich selbst gegenüber war.


bearbeitet von johnboy1
Geschrieben

die, die ehrlich sind
dann kann Frau sich entscheiden, will ich oder will ich nicht


Was vorraussetzt, dass sie fähig ist von vornherein die Wahrheit als solche zu erkennen...lass mal Sabrina: Jede Frau setzt erstmal voraus, dass sie NICHT angelogen wird...


Geschrieben

Ist sie nicht fähig also unzurechenbar??

Was für ein Frauenbild


Geschrieben (bearbeitet)

@summertime777
Deeeeeeer Verdacht kam mir auch schon, aber das 5. läßt sich ja nun recht einfach unterbinden, nä?
Und daß ich im gegebenen fall den Teufel tun werde mich auf ihre Family einzulassen, ist eh klar (war bei weniger Kids und ohne Mann auch schon anders, aber da - neee, zu heavy)

@johnboy
Nee, nicht persönlich das - hast ja recht. Wenn auch böse zynisch, Mann....*g*
Ist irgendwo ein Abschieben von Verantwortung. Wobei schon klar ist - entschieden wird das von beiden.
Aber mal ehrlich - scharf ist die Lage schon, ist ja ein heftiges high, begehrt zu werden.
Und meine Intentionen klargemacht habe ich auch...
Verführerisch, da hast du rech *lach*

@Montago100
Laß mich aufzählen....
Ehe- und Vertrauensbruch
Familien-Existenz bedrohen
Einseitige Verliebtheit ausnutzen....

Und erschließen tut sich das aus einem schlichten Blick ins eigene Seelenleben, verstehe die Frage nicht ganz...

@Jatropa
Ich bin ja nicht aus Holz.
Ich fühle da schon ne Menge Strom.
Und am Flußufer mit Hund spazierengehen ist keine Ermutigung.
(Ach ja - und warum bitte treibst du dich in dieser Community rum, wenn man deinem Profil glauben darf? Selbstbestätigung oder Langeweile? Ätzend sowas)

@Sabrinasub - wenn ich gemeint sein sollte - danke.
Aber ....


bearbeitet von TaktilerTanz
Geschrieben (bearbeitet)

Ist sie nicht fähig also unzurechenbar??

ähm- meinst du unzurechnungsfähig oder unberechbar?




(Ach ja - und warum bitte treibst du dich in dieser Community rum, wenn man deinem Profil Glauben darf? Selbstbestätigung oder Langeweile? Ätzend sowas)

Weil ich hier inzwischen viele persönliche Kontakte geknüpft habe und diese hier pflege? Ja- sowas gibt's auch...und sollte mir mal wieder nach ficken auf Teufel komm raus zumute sein, werde ich das selbstverständlich via Profil und Filter kundtun... Warum reagierst Du denn so angepisst...ich habe Dir doch lediglich etwas gespiegelt, worum Du zu Anfang gebeten hast...oder meinst Du mit Meinug lediglich ein jovales auf die Schulter klopfen...?


bearbeitet von Hallo_Jatropha
Geschrieben

ich meine unzurechnungfähig

@Johnboy,

was ist so schwer zu sage "Ich hab Lust auf Dich"
jetzt und nichts anderes, ohne sonstige Verpflichtungen


Geschrieben (bearbeitet)

Was für ein Frauenbild



Das hat doch nichts mit Frauenbild zu tun. Es ist eine geschlechterübergreifende Tatsache, dass der Verstand aussetzen kann, wenn "Liebe" und Gefühle ins Spiel kommen.

@Sabrina: natürlich ist es nicht schwer. Hinterher kriegt er aber von der Frauenfraktion zu hören, er hätte sie nur ausgenutzt

Spätestens, wenn er nach ein paar Mal vögeln, sagt, die Sache sei nun beendet



@johnboy
Nee, nicht persönlich das - hast ja recht. Wenn auch böse zynisch, Mann....*g*
Ist irgendwo ein Abschieden von Verantwortung. Wobei schon klar ist - entschieden wird das von beiden.
Aber mal ehrlich - scharf ist die Lage schon, ist ja ein heftiges high, begehrt zu werden.
Und meine Intentionen klargemacht habe ich auch...
Verführerisch, da hast du rech *lach*



Na klar, ich verstehe wirklich was du meinst und meinen nicht immer leicht zu verbergenden Zynismus habe ich noch im Zaum gehalten Wie gesagt, ich selbst war in der Situation und wage nicht, schlecht zu urteilen.

Jedoch - das habe ich gerade einer sehr netten Lady per PN geantwortet - ich bin mir nicht sicher, ob meine Offenheit nicht schon wieder Masche ist.

Halte mich für einen guten Kerl, aber andererseits auch wieder für einen Tunichtgut, der manchmal weiß, welche Knöpfe er drücken muss.


bearbeitet von johnboy1
Geschrieben (bearbeitet)

vollkommen richtig, Jonny

auch Frauen rutsch manchmal der Verstand in den Unterleib, er sollte vorher sagen, was er will und nicht spätestens, wenn er genug hat, Frau auch


bearbeitet von Sabrinasub001
Schlüppadieb
Geschrieben


das sieht man am Bauch


Geschrieben (bearbeitet)

Das hat doch nichts mit Frauenbild zu tun. Es ist eine geschlechterübergreifende Tatsache, dass der Verstand aussetzen kann, wenn "Liebe" und Gefühle ins Spiel kommen.

Meinem Munde entnommen...danke Dir..





auch Frauen rutsch manchmal der Verstand in den Unterleib, er sollte vorher sagen, was er will und nicht spätestens, wenn er genug hat, Frau auch

Und was hat das jetzt mit dem Frauen- bzw. Selbstbild zu tun...?


bearbeitet von Hallo_Jatropha
Geschrieben (bearbeitet)

Meinem Munde entnommen...danke Dir..



Mist, hier darf ich nicht spamen


er sollte vorher sagen, was er will und nicht spätestens, wenn er genug hat, Frau auch



Aber das hat er ja getan - jedenfalls so gut er konnte.

Er hat sie doch "gewarnt", dass es höchstens zu einer Affäre reichen wird. Will sie das hören? Nein...


bearbeitet von johnboy1
Geschrieben

dass Frauen unzurechenfähig sind, seien sollen


Geschrieben

dass Frauen unzurechenfähig sind, seien sollen

Ähm- weil ich behaupte, dass jede erstmal davon ausgeht, dass sie NICHT belogen wird? Seltsamer Rückschluss deinerseits, Sabrina.


Geschrieben (bearbeitet)

@jatropa - nein, ich meine Meinung und bekomme sie.

@all
Dafür sei mal allen Anwesenden gedankt.

@jatropa
Weshalb ich so angep**t reagiere....hmm.
Ich reagiere nicht auf dein Posting. Damit kann ich leben, ich wollte ja Meinungen.
Bei gründlichem Nachdenken habe ich damit auf die Legion von Frauen, die hier aktiv sind und als ersten Satz in ihrem Profil habe "Ich suche nicht" reagiert.
Was bei mir den Verdacht nahelegt, sie sind hier zum Egowichsen.
Also in so fern - sorry, war offtopic.
Ist aber etwas frustig für Suchende.

@johnboy
Erstaunlich, was für ein konkretes Bild du von mir hast, bei meiner sparsamen Online-Existenz hier *g*
Womit ich garnicht behaupten will, daß du komplett falsch liegst.
Aber Masche?
Wozu?
Oi, bei weiterem Nachdenken - ja, stimmt, das posting hier könnte die pure PP.de-PR sein....

Allgemein
Frauenbild - gehts noch, Leute?
*kopfschüttel*


bearbeitet von TaktilerTanz
Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

@Sabrina
Du hast einen Thread laufen, in dem Du fragst, warum langjährige Beziehungen immer seltener werden und gleichzeitig findest Du es völlig normal, dass eine Mutter von vier Kindern durch die Landschaft vögelt und findest sie nicht unzurechnungsfähig?

Wie passt denn das zusammen?


bearbeitet von Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Um mal den Flamewar abzukürzen - von durch die Landschaft vögeln war nicht die Rede und ist meines Wissens nach auch nicht der Fall.

klärt das per PN


bearbeitet von TaktilerTanz
Geschrieben

... Ist irgendwo ein Abschieben von Verantwortung. Wobei schon klar ist - entschieden wird das von beiden. ...



Ich frage mal ganz platt: Was für Verantwortung? Ist sie unmündig und wurde Dir die Verantwortung für sie übertragen?


...
Ehe- und Vertrauensbruch
Familien-Existenz bedrohen
Einseitige Verliebtheit ausnutzen....
...


Ehebruch begeht sie, nicht Du.
1. Die Familien-Existenz ist eh' schon bedroht. Wenn Du sie nicht bürstest, macht es jemand anderes.
2. Die Familien-Existenz zu bedrohen ist etwas, was sie tut, nicht Du.
Einseitige Verliebtheit wird immer wieder ausgenutzt. Mir ist nicht bekannt, dass Verliebtheit zur völligen Selbstentmündigung führt.

Das ganze ist keine Frage der Moral, sondern ob man sich das Danach antun will, also die Anrufe, Mails, die ständigen Nachrichten in Deinem Skype/icq etc.., die Vorwürfe und kitschigen Phrasen, etc..
Wobei es auch passieren kann, dass man dergleichen durch eine Ablehnung provoziert.


×