Jump to content
Topbody

Haben Raucherinnen öfter kalte Füße als Nichtraucherinnen?

Was trifft zu?  

16 Stimmen

  1. 1. Was trifft zu?

    • Bin Frau + Raucherin: habe kalte Füße
    • Bin Frau + Raucherin: habe warme Füße
    • Bin Frau + Nichtraucherin: habe kalte Füße
    • Bin Frau + Nichtraucherin: habe warme Füße
    • Bin Mann: egal, Frauen haben meist kalte Füße
    • Bin Mann: kalte Füße bei Frauen, was ist das?


Empfohlener Beitrag

Topbody
Geschrieben

In einem anderen Thread wird gerade ein Zusammenhang hergestellt zwischen "kalten Füßen" und "Willigkeit".

Ein Frau mit kalten Füßen ist stinkig und jammert, als Sexpartnerin damit nicht mehr zu gebrauchen.
Das ist durchaus nachvollziehbar, denn welcher normale Mann will sich das schon antun.

Rauchen verhindert bekanntermaßen die ausreichende Durchblutung der Extremitäten, also auch der Füße (siehe auch das bekannte Raucherbein).

Die interessante Frage ist nun die, ob die Füße der Raucherinnen kälter sind als die der Nichtraucherinnen bzw. auch, welcher (subjektive) Eindruck besteht.


Vala_Su
Geschrieben

Ich sehe da weniger den Zusammenhang.

Meine Füsse sind fast immer warm und ich rauche schon ewig.

Umgekehrt kenne ich einige Männer, die beim Sex die Socken wegen kalter Füsse anbehalten wollen, und das finde ich als Frau grausam.

Sind es also nur die Frauen? Ich denke mal nicht.


Geschrieben (bearbeitet)

Die kalten Füße der Partnerin, wodurch auch immer hervorgerufen, verlangen nach einer sofortigen liebevollen Erwärmung und kann den Auftakt eines Vorspieles zu einem wunderbaren Akt bedeuten.

Da ich selten Verkehr mit Nichtraucherinnen habe, fehlt mir nun der direkte Vergleich, ob die Füße einer Raucherin schneller verkühlen. Mein subjektiver Eindruck aber, auch gemessen an mir selbst, ist: nein, und wenn überhaupt, dann nur maginal und nicht wahrnehmbar. Dem dürfen natürlich gerne fachlich medizinische Expertisen widersprechen.


bearbeitet von montago100
Geschrieben

Wenn noch Bluthochdruck dazukommt, sind die Füße zunächst eh wärmer. Das kann sich natürlich später ändern.

Meine verfrorenen Freundinnen, die kalte Gliedmaßen beklagen sind eher die dünnen ätherischen mit dem niedrigen Blutdruck.

Freundinnen mit verstopften Gefäßen hab ich bis jetzt noch keine.


Topbody
Geschrieben

@Vala, bei den Männern sind es wohl weniger die kalten Füße. Da sie im Allgemeinen ja eher die Aktiven sind und köperliche Aktivität Wärme erzeugt, scheint mir das eher eine Ausrede zu sein.

Ich vermute, sie wollen ihren ekligen Fußpilz verbergen


Geschrieben

Als Option fehlt noch die Anwort:

Die Umfrage ist so schwachsinnig, deshalb fällt mir keine Antwort ein


Vala_Su
Geschrieben

Ich vermute, sie wollen ihren ekligen Fußpilz verbergen



Das beruhigt mich ungemein.

Aber mal wirklich, bei min. zwei Langzeitbeziehungs-Ex gab es dieses furchtbare Sockenproblem.


Geschrieben

gab es dieses furchtbare Sockenproblem.

...welches da wäre?


Vala_Su
Geschrieben

...welches da wäre?



Männer, die beim Sex die Socken anbehalten!! *schüttel*


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

@Vala,
Vielleicht liegt es auch an den Langzeitbeziehungen.
Man hört ja davon, dass nach langer Zeit etwas von dem Feuer weg ist. Also nur ein Symptom, dass die eigentlich heißen Männer deiner überdrüssig waren und deswegen dann die Socken brauchten.
Tut mir leid für dich!


@Grayling
Diese Option hättest du mal vor dem Erstellen der Umfrage genannt. Jetzt ist es zu spät, sie kann nicht mehr verändert werden


bearbeitet von Topbody
Geschrieben

Davon bin ich überzeugt. Wer immer Draußen herumsteht in der Kälte nur um zu Rauchen, dem ist bestimmt öfter kalt.


Geschrieben (bearbeitet)

Das hat mit dem Rauchen nichts zu tun. Ich hab vor vielen Jahren auch geraucht und konnte diesbezüglich keine Veränderung feststellen. Wenn mir kalt ist, dann habe ich kalte Hände und Füße und wenn es warm genug ist, dann hab ich das eben nicht.

Vorzugsweise stecke ich meine kalten Füße unter die Beine des Mannes, wenn ich im Bett liege. So werden sie dann schnell warm.


bearbeitet von AnnaPa
Geschrieben

Männer, die beim Sex die Socken anbehalten!! *schüttel*

Danke für die Aufklärung. Ich dachte, so etwas gibt es nur in billigen Pornofilmen. Es ist jenseits meiner Vorstellungskraft, dass dies real geschieht.


Tristania_
Geschrieben (bearbeitet)

Vor 7 Jahren habe ich auch noch geraucht... Ich kann von damals zu heute nicht wirklich einen Unterschied feststellen.


bearbeitet von Gothic_Barbie
Geschrieben

Daß es Männer gibt, die beim Vögeln die Socken anlassen, wirft mich um. Mein letzter Fick mit Socken war 1973 im VW-Käfer. Kann das entschuldigt werden?

Frauen, haut ab, wenn ein Kerl die Socken anläßt. Er ist ein Arsch, den ihr nicht verdient habt.


Geschrieben

Mir ist es absolut egal ob der Mann dabei Socken anlässt, sofern er sein Teil auspackt


Geschrieben

Werter Topbody,

signifikante Unterschiede konnte ich da bisher nie feststellen.

Kalte Füße und kalte Hände, Ärsche mit Eiszapfen begegnen einem immer wieder.

Das einzige was mich daran stört, ist das damit immer wieder verbundene Anspruchsdenken, wir Männer wären zu nichst anderem auf der Welt da, ihnen die kalten Füße, Hände und Ärsche zu wärmen.

Wir sollten öfters mal Heizdecken spendieren.


LG xray666


Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin ungefähr einmal im Jahr für ungefähr eine Woche Raucherin: da rauche ich jeden Abend ein oder zwei Zigarettchen. Und den Rest des Jahres bin ich Nichtraucherin, da rauche ich manchmal ein oder zwei Zigarettchen und manchmal für einen oder zwei Monate kein Zigarettchen.

In den 51 Wochen, in denen ich nicht rauche, habe ich häufiger kalte Füße als in der einen Woche, in der ich rauche. Erstens, offensichtlich, weil man in 51 Wochen einfach mehr Gelegenheit dazu hat. und zweitens, weil ich in der einen Woche meistens dicke Socken trage. (Übrigens, fällt mir ein, hab ich in dieser Woche keinen Sex... ist das relevant im Sinne des Thread-Themas...?)

Insofern: nein. Bei mir stimmt das nicht. Aber wenn ich kalte Füße habe, bekomme ich gelegentlich eine Harnwegs-Entzündung. Gibt's eigentlich Untersuchungen zum Thema "Häufigkeit von Harnwegs-Erkrankungen bei Rauchern und Nichtrauchern"?


Männer, die beim Sex die Socken anbehalten!! *schüttel*


Naja, manchmal fehlt einfach die Zeit, die auszuziehen...


bearbeitet von Laberliese
Geschrieben

Ganz ehrlich jetzt.

Solche Gelegenheitsraucher/innen haben schon seit jeher meine allergrößte Bewunderung und meinen Respekt.

Das findet man wirklich nicht oft, dass Menschen so gelegenheitsmäßig damit umgehen können.


LG xray666


Topbody
Geschrieben

Das einzige was mich daran stört, ist das damit immer wieder verbundene Anspruchsdenken, wir Männer wären zu nichst anderem auf der Welt da, ihnen die kalten Füße, Hände und Ärsche zu wärmen.

Wir sollten öfters mal Heizdecken spendieren.


Eine sehr pragmatische Lösung ist doch, der Frau mit kalten Füßen wärmende Fußbekleidung überzuziehen.

Das hätte mehrere Vorteile:

  1. Die Frau freut sich, weil sie warme Füße hat
  2. Die Frau fühlt, dass Mann sich um sie kümmert (gut, sie hätte auch selbst auf die Idee kommen können, Socken anzuziehen)
  3. Die Frau verbirgt durch falsches Schuhwerk bedingte Zeh-Fehlstellungen (wie Hammerzehen oder nach innen verbogene Großzehen)
  4. Die Frau ist dank warmer Füße willig
  5. Füße wärmen
  6. Krampfadern bzw. Cellulite verstecken



Gelegentlich wird solch wärmende Fußbekleidung (Socken, Strümpfe, Strumpfhosen) sogar schon von Frauen selbst angezogen (siehe z.B. das Foto von @ifferiel)

So kann insbesondere die Strumpfhose einen Doppelzweck erfüllen



Insgesamt gesehen sind also Socken o.ä. beim Sex sehr vorteilhaft


Geschrieben (bearbeitet)

Interessant (oder auch genauso nichtssagend) wäre auch der Umkehrschluß! Sind Nichtraucher stehfreudiger als Raucher? Da der Penismuskel von feinsten Kapillaren durchzogen wird, verstopfen die ja sicher auch schneller. Was ist also lustmindernder, kalte Füße (die beim Sex sowieso auch heiss werden) oder ein Mann, der nicht so stehfreudig ist...


bearbeitet von ifferiel
Topbody
Geschrieben

(...) kalte Füße (die beim Sex sowieso auch heiss werden) (...)


Das ist jetzt wirklich interessant, ob das tatsächlich zwangsläufig (abzuleiten aus dem von dir verwendeten Wort "sowieso") so ist.

Ich denke, wenn eine Frau eine gewisse Aktivität zeigt, das Herz-Kreislaufsystem auf Touren bringt und durch muskuläre Arbeit Wärme produziert, die dann auch über die Füße abgeleitet wird, dann werden die Füße auch heiß.

Was ist aber mit der Frau, die nur rumliegt wie ein Sack und sich dabei bedienen lässt? Oder nur sehr sparsam in ihren Aktivitäten ist? Von der Sorte scheint es (so liest man) doch einige zu geben.
Wie sollen deren Füße beim Sex warm werden? Dadurch, dass der Mann durch seine Aktivität die Raumtemperatur um 3° erhöht hat?


Geschrieben

Ich muss wirklich lachen, aber wenn du dir auch noch Gedanken um ihre Füße machst, wie soll es dann geil sein. Sorry, aber das ist doch ihr Problem! Wenn sie rumliegt wie ein Sack, muss sie wohl damit leben. Ich kann versichern, je aktiver man dabei wird, desto wärmer die Extremitäten ;-)Abhängig sicher von den Außentemperaturen. Wer es jetzt Outdoor treibt, behält sowieso Socken und Schuhe an....

Du könntest, alternativ wenn es dich beruhigt und sie nur so auf dem Rücken rumliegt, ihr ihre kalten Füße unter deine Achseln klemmen, da ist es auch schön warm. Vorausgesetzt, ihre Füße sind nicht so riesig...*lach*


Topbody
Geschrieben

Liebe ifferiel, nicht dass ICH mir darüber Gedanken machen würde. Denn ich vertrauen auf die Emanzipation der Frau, dass sie selbstständig etwas machen kann - also z.B. auch Socken anziehen oder sich ein wenig bewegen.

Das Problem ist ein anderes. Das hat xray schön formuliert

Kalte Füße und kalte Hände, Ärsche mit Eiszapfen begegnen einem immer wieder.

Das einzige was mich daran stört, ist das damit immer wieder verbundene Anspruchsdenken, wir Männer wären zu nichst anderem auf der Welt da, ihnen die kalten Füße, Hände und Ärsche zu wärmen.


Hervorhebung durch mich

Da gibt es tatsächlich so verzogene Frauen, die nie gelernt haben für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Denen man den Arsch hinterher tragen muss und deren Nörgelei klaglos erdulden sollte.

Dass der Sex mit solchen Frauen nie geil sein kann, weil man(n) sich andauernd Gedanken um ihre "Befindlichkeit" machen muss, das leigt wohl auf der Hand.
Aber welcher richtige Mann will schon mit solchen Frauen zu tun haben?


Geschrieben

Eben Topbody.

Diese Prinzesschen wären mal besser im Hotel Mama&Papa wohnen geblieben.


LG xray666


×