Jump to content

Profile für Stammtische

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo

Mein Anliegen betrifft die Stammtische.
Da ich selbst gerade am überlegen bin einen Stammtisch ins Leben zu rufen bin ich bei meinen Recherchen auf ein mir unverständliche Handhabung der Stammtische gestoßen.
Warum ist es auf Poppen.de nicht möglich, das ein Stammtisch sich in Form eines Profiles darstellen kann.
Dies würde einerseits den Organisatoren sowie den Stammtischbesuchern wesentlich vieles erleichtern. Sei es die Kommunikation zwischen den Gästen sowie Nachfragen der Interessierten.
Dies funktioniert auf anderen Internetseiten prächtig und erfreut sich regen Zuspruches.
Von der Übersichtlichkeit und deren Möglichkeiten einen Stammtisch zu organisieren ganz zu schweigen.
Hier sollte den Leuten, die viel Energie und Zeit darin stecken doch etwas mehr kreativen Spielraum zugestanden werden als es derzeit, wie es mir scheint möglich ist.
Für mich ist das Forum als Plattform für einen Stammtisch, in der Form wie ich es mir vorstelle, viel zu unübersichtlich. Es würde höchstens taugen als Hinweise für eventuell ausserhalb der regelmässigen Stammtische geplanten Events.
Mein Vorschlag wäre, Stammtisch-Profile zuzulassen (was eigentlich auch garnicht so schwer wäre), Besucher können in der Freundesliste eingetragen werden, eventuell wäre es von Vorteil alle eingetragenen (die offensichtlich Stammtischbesucher sind) in Form von einer Rundmail über anstehende oder geplante Events zu informieren.


akingbee
Geschrieben

den guten vorschlag gibt es schon lange, an der umsetzung wird wohl noch gearbeitet

guckst du hier


Geschrieben

Wenn es diesen Vorschlag schon lange gibt, frag ich mich warum dauert es so lange an der Umsetzung. Es ist doch nichts einfacher als es zuzulassen das sich ein Profil als Stammtisch-Profil erkennbar macht.
Es ist doch unglaublich zu lesen das solche Profile gegen die Regeln sind. Ist doch ein lächerliches verhalten und entbehrt jeglichen Menschenverstand. Es spricht mehr für eine Intoleranz der Macher. Welche Gründe sollte es den dagegen geben?
Keine.
Und was würde es für Arbeit machen?
Keine.
Also was spricht dagegen?
Wenn die Damen und Herren, die hier die Fäden in der Hand halten, etwas dagegen haben sollen sie dieses offen und ehrlich sagen, und bitte dann auch garkeine Stammtische mehr erlauben. Es wäre doch ein Widerspruch an sich.
Oder hat die hat die Kommerzialisierung die Oberhand inzwischen gewonnen.
Die Angst das Stammtische den kostenpflichtigen Fakecheck ersetzten könnten.


×