Jump to content

Mitgliedervertreter

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

keine ahnung, was pp.de dazu sagt, aber sollten wir nicht mal so ganz langsam ein ganz kleines team hier stellen - von den mitgliedern gewählt - welche auch direkten kontakt zu den betreibern bekommen ?

diese seite lebt von den mitgliedern - sorry - vor allem von den zahlenden

unser vorschlag:

1 x FI-mitglied

2 x Premium-mitglied

2 x VIP-mitglied

1 x kostenloses Mitglied



da hier inzwischen soviele probleme auftreten, sollten zumindest diese mitglieder direkten kontakt zum team und den verantwortlichen haben.

wie denkt ihr darüber und wie denkt das team und die betreiber darüber ?

sinnvoll ?


Geschrieben

sinnvoll? überfälligt trifft es schon eher.

das ist ein wirklich guter vorschlag zu welchem die betreiber sich mal zu wort melden sollten. aber nicht nur die, auch die user!!


Geschrieben

Jepp, das ist mal gar kein so schlechter Vorschlag!!!

Ob er sich allerdings in die Tat umsetzen lässt steht auf einem anderen Papier..

Und vor allem, wann ist Wahltag???


Geschrieben

aber sollten wir nicht mal so ganz langsam ein ganz kleines team hier stellen - von den mitgliedern gewählt - welche auch direkten kontakt zu den betreibern bekommen ?


Wie soll das gehen?
Wenn nicht mal Mods und Admins diesen direkten Kontakt haben


Geschrieben

nicki,

es geht eigentlich darum, hier objektiv etwas zu ändern. pp.de wird sicher seine meinung dazu haben, aber so langsam sollten auch die mitglieder hier eine stimme bekommen.

wir haben wirklich lange zu team gestanden und wissen aus eigener erfahrung, welchen arbeitsaufwand alle betreiben.
jedoch ist leider ein problem eben diese infos an die mitglieder zu übertragen. oft fehlt - sorry - auch ein gewisser ausgleich zu den löschungen / verschiebungen in andere bereiche. für diese themen sind "mitarbeiter" online - jedoch für probleme und deren antworten leider nicht.

eine antwort war eben von einem(r) co-admin :

"siehst du nicht, dass ich hier privat schreibe ? " sinnvoll getextet auf unsere frage, wie es denn weiter geht

sicher, auch die mitarbeiter wollen ihren spass hier, aber selbst ihnen fehlt leider wohl oft der direkte draht zu den betreibern

also sind die betreiber gefordert - denken wir zumindest mal


Geschrieben



eine antwort war eben von einem(r) co-admin :

"siehst du nicht, dass ich hier privat schreibe ? " sinnvoll getextet auf unsere frage, wie es denn weiter geht


Wobei ich es als Frechheit sehe wenn so etwas von einem Admin kommt. Hier sind Fehler und Admin spielt ein wenig anstatt den Versuch zu starten Infos zu bekommen


Geschrieben

Wer wählt eigentlich die Admins?
Sorry, für diese Frage, aber ich habe absolut keine Ahnung, wie so etwas vor sich geht.


Geschrieben

Stimmt, das würde mich doch auch brennend interessieren???


Geschrieben

lol - das sollte ich morgen mal bringen "ich will spass und nicht jeden tag im flieger sitzen".

wenn es mitarbeiter sind ist es wohl die vordergründige aufgabe, den job zu machen. da ich davon ausgehe, dass die meisten user in den abendstunden on sind rückt die "arbeitszeit" der ma eben in dieses zeitfenster.

es wäre doch ganz nett, wenn sich auch mal betreiber hier melden würden.


Geschrieben

Da musste bestimmt Connections haben.

Kann man sich auch hochschlafen???


Geschrieben

seid bitte so lieb und nehmt das thema mal ernst


Geschrieben

Jepp, das habe ich mir so gedacht das nicht gewählt wird sondern nach anderen Kriterien ausgewählt wird!!!


Geschrieben

@nicki:

he - es geht hier nicht um admins und mods - es geht um MITGLIEDER - so ne art vertretretung aller - sowat wie verdi für arme


Geschrieben (bearbeitet)

@Bichas

Wenn sowas von einer Co-Admin kommt, wie soll man dann noch etwas ernst nehmen
Sorry da vergeht einem der Spass (obwohl ich sie genau so kenne )



Es tut mir leid, aber ich kann eure Frage nicht beantworten.
Ich bin weder Techniker noch Programmierer und quäle mich
auch mit meinem PE und PA rum.
Wenn es etwas neues gibt, dann wird es von den entsprechenden
Leuten im Support gepostet werden.

Hat man an meiner Schriftfarbe nicht erkannt das
ich als Privatperson unterwegs bin?



Das zeigt doch das es keinen direkten Draht nach oben gibt. Und erst Recht nicht für normale Mitglieder


bearbeitet von AlteSocken
Geschrieben

Wenn, wie ich gelesen habe, nichts über poppen.de geäußert werden darf (ich denke mal, nur wenn es zum Nachteil ist) was sollen dann die von den Usern gewählten Vertreter erreichen?

Der Chef hat Recht selbst wenn er nicht Recht hat!!!


Geschrieben

handelt es sich bei unserem beitrag eigentlich um einen mitgliedsbeitrag?


Geschrieben

Eventuell sollte man noch eine Art Betriebsrat installieren...


Geschrieben

kann man nicht nur einen Betriebsrat wählen, wenn man ein Betrieb ist?
hier müssten wir einen poppenrat wählen, aber das erinnert mich zu sehr an Torten.


Geschrieben

hat was von Klassen- Schulsprecher oder so ähnlich.

Lässt sich wohl nicht umsetzen. Was sollen diese erreichen können?
Hier gab es mal einen Thread mit Verbesserungsvorschlägen, der von den Betreibern auch
beantwortet wurde. Es wurden Versprechungen gemacht die zum Teil heute noch nicht eingelöst wurden.

Ordentliche Kommunikation und Geschäftsgebaren kann man den Betreibern sicher nicht unterstellen.


Geschrieben

umsetzbar wäre es sicher, wenn die verantwortlichen es wollten

aber wollen sie es


Geschrieben

Tja, dann müssen wir erstmal die Verantwortlichen fragen wie sie dazu stehen!!


Geschrieben

stimmt, aber leider sind wohl alle wieder im urlaub oder haben anderes zu tun.

solche vorschläge werden einfach tot geschwiegen und man wartet, bis das thema eingeschlafen ist


Geschrieben

Wird ja immer schärfer hier, Gründet doch gleich eine Gewerkschaft oder gar nee Partei, habt ihr alle nüscht anderes zu tun, warscheinlich nicht.

der baer


Geschrieben

Die FI-ler hatten mal eine FI-Beauftragte, leider ist sie nicht mehr da. Sie hatte wohl direkten Kontakt um Veränderungen zu besprechen, und zum Teil auch Anregungen durchzusetzen.


Geschrieben

Ich würde diesen Verbesserungsvorschlag von der Sache her ja unterstützen, vermutlich würde man sich auch darauf einlassen, so etwas wie eine "Mitgliedervertretung" zu installieren, nur frage ich:

Macht es Sinn?

Nein!

Die "Fi-Beauftragte" war nur dämlich genug, sich lange Zeit an der Nase herum führen zu lassen, damit eine zahlungskräftige Mitgliedergruppe möglichst lange erhalten bleibt - das ist im Grunde auch schon alles.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen:

  • </p><p>
  • Viele schöne Worte
  • Viele nette Worte
  • Viel Verständnis
  • Viel..... nennen wir es einfach mal Bla, Bla

in dem Moment, wo konkrete Dinge zur Sprache kommen und gut durchdachte, fertige, mit einer Vielzahl von Mitgliedern gemeinsam erarbeitete Konzepte auf den Tisch gelegt und gute Argumente gebracht werden, hört der Kontakt zu den netten Betreibern schlagartig auf.

Das Team?

Wird vermutlich zu allem ja und Amen sagen - allerdings lächelnd mit gleichem Atemzug auch, daß es nichts zu sagen hat, sondern die Betreiber dafür zuständig wären, die.... das hatten wir schon.

Auf der anderen Seite frage ich mich:

Ist eine Mitgliedervertretung für ein Produkt in einem kommerziell orientierten Unternehmen wie der Ideawise Ltd von nöten?

Ihr seid alle Kunden Leute!

Sinn und Zweck würde es erst machen, wenn angefangen von der Konzernführung bis hin zur Verwaltung in den Köpfen die Tatsache Einzug halten würde, daß man Dienstleister ist und eine optimale Dienstleistung für seine Kunden wünscht.

Momentan möchte ich Poppen.de eher mit einem internen "Arbeitsmittel" einer großen Firma vergleichen, die ihren Mitarbeitern vorschreibt, wie der Laden zu laufen hat und wie das System gefälligst zu nutzen sei und nicht mit einem zufrieden stellenden Produkt.

Ohne diese längst notwendige und überfällige Selbsterkenntnis verschwendet Ihr nur Unmengen an Zeit, Energie und positiver Motivation.

Hier etwas durchzusetzen und zu bewegen bedeutet direkte Provokation, unermüdlich scharfe Kritik bis hin zur Eskalation - was man hier so "nett" Angriffe, aufhetzen oder wie auch immer nennt - und das kann es nach über 2 Jahren die man inzwischen gemeinsam auf dieser Plattform weilt einfach nicht mehr sein.

Wenn die Damen und Herren nichts dazu gelernt haben, dann werden sie es auch in Zukunft einfach nicht wollen.

Poppen.de ist zu einem Geschäft der Masse geworden "Kauf mich! Benutz mich! Wirf mich einfach weg!"

Das ist nur mein bescheidenes Fazit, nach dem ich nun inzwischen auch gute 6 Wochen wohl tuenden Abstand gewonnen hatte und jetzt wieder mitlesen, ja sogar fleißig posten darf (das hat/hatte nichts mit Poppen.de zutun, rein private Abmachung).

Baba aus Vienna....

Nina


×